:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Raumfahrt > Mission Mars

Mission Mars Das größte Raumfahrtprojekt unseres Jahrhunderts - Wann werden die ersten Menschen auf dem Mars landen? Was erwartet sie dort? Wird man den Mars mittels Terraforming in einen blühenden Planeten verwandeln?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.06.2009, 09:32   #11
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.107
Standard

Zitat:
Zitat von Eaglesword Beitrag anzeigen
Würde mal sagen, dass irgend wer damit anfangen muss.
Ein paar Cyanobakterien, Algen, Flechten und sonstige Pios machen sich doch gut auf dem angeblich roten "Wüstenplaneten".
Damit würde aber auf einen Schlag jede Möglichkeit auf einen Fund von allfällig vorhandenen Marsmikroben verhindert. Sollte es auf dem Mars tatsächlich Leben in irgend einer Form geben, würden wir dies durch Terraforming unwiederbringlich vernichten. Bevor wir genau wissen, was auf dem Mars im Moment alles vorhanden ist, sollten wir nicht zu viel eigenes Material hochschiessen.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2009, 17:09   #12
Eaglesword
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Nur... Wie lange gedenken unsere Forscher zu warten? Der eine Rower, so hieß es, hat erneut Proben genommen fürs eingebaute Mikroskop.
Mal angenommen, das Teil findet nichts. Bliebe dann erst abzuwarten, dass ein Landungsteam dort rumlatscht?

Hm, ehrlich gesagt bin ich da etwas ungeduldig. Nu ja. Die Möglichkeit, unser Solsysthem und später mehr zu besiedeln fasziniert mich, und spätestens durch die BattleTech- Romane bin ich echt gespannt. Nur wollte ich gerne noch den ersten Schritt erleben, bevor ich .
  Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2009, 19:52   #13
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Da es mit unsern Methoden sowieso unmöglich is, den Mars zu terraformen is es piepsegal ob wir damit ned noch 100 Jahre warten...

Also keinen Stress, Eaglesword
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2009, 22:29   #14
Eaglesword
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das bezweifel ich aber doch, Harry. Sind erst einmal die geologischen dortigen Gegebenheiten festgestellt, lässt sich ohne Weiteres die Auswahl geeigneter Bionten zusammenstellen.
Einzig zu warten ist noch auf den möglichen Zeitpunkt- unter Berücksichtigung aller eventuellen marsischen Lebensformen, die wir nicht gefährden wollen. Ähm, ehrlich gesagt hab ich keine 100 Jahre Geduld...

Faktisch hat unsere Terra Organismen für heiße wie kalte Welten und für alle dazwischen vorkommenden Bedingungen.

Geändert von Eaglesword (22.06.2009 um 22:33 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2009, 00:35   #15
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Und? Gesetzt den Fall das man die Gegebenheiten kennt, was dann?
(Wovon man übrigens noch Jahrzehnte entfernt ist)

Fliegt man dann für 500 Mrd. Dollar 10 Tonnen was auch immer dort hin, das dann 2.000 Jahre braucht, bis es sich ausgebreitet hat und weitere 10.000 Jahre bis der Mars bewohnbar ist? Na viel Spass beim durchsetzen der Idee
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2009, 17:48   #16
lars willen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Nur... Wie lange gedenken unsere Forscher zu warten?
zitat Eaglesword
es is mir ein vergnügen die ESA zu verteidigen.
der Mars wird nicht Terraformiert bevor seine Gravitation von 4 auf 6 erhöht wurde (mond=1,erde=6) , da wird wohl eher die Venus mit einer Gravitation von 6 Terraformiert,und da sollte man erstmal die Luft reinigen(wie hier auch)

was nun die ESA macht? die ESA hat die Ariane 5 mit 5tonnen Nutzlast. wenn ich ein Raumschiff entwerfe dann braucht man nur 4 tonnen für ein richtig schickes Raumschiff, mit ABS,EPD,MP3 und Aschenbecher (z.V. ein Taxi wiegt 2 tonnen). dann hat man noch 1tonne übrig für einen Antrieb.
wir haben aber keinen Antrieb. jedenfalls keinen guten, und darum brauchen wir Vorschläge für einen Antrieb, denn wenn der Flug zur nächsten sonne länger als 3 monate dauert,dann fliegt da auch keiner hin
  Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2009, 23:09   #17
Eaglesword
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Sooo groß sind Mars´es Feuchtflächen auch wieder nicht, gar 1.000 Jahre zur Begrünung zu bräuchten. Und alleine das Bestellen dieser Gebiete dient nur zur Unterstützung der Parallelphase:
Agrokuppeln mit GravTech unter dem belebten Oberboden zum effizienten Wasserhaushalt. Energiemodule solar dürften ausreichen.
Diese beiden Projekte, die auch anvisiert werden, sind realistisch genug zum Umsetzen.

Klar sind eben solche Einrichtungen auf Terra selbst wünschenswert, aber nicht in der Machart wie das damalige Biosphärenprojekt mit seinen bekannten Schwachstellen.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2009, 03:44   #18
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Na wie gesagt, da brauch ich ned mal auf die Technologie eingehn, alleine finanziell wärs aberwitzig..
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2009, 04:09   #19
Eaglesword
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Was denn? So lang der Westen jährlich 4 Miliarden € den Terroristen der `Autonomiegebiete´ in den Anus schiebt, kann er mal etwas Geld locker machen für den Mars.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2009, 01:14   #20
-CC-
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2009
Beiträge: 491
Standard

Wenn Sie in Ihrer Vorstellung Gesellschafts- und Sozialstrukturen mit einbeziehen, dann wird diese Diskussion endlos und untragbar. In einer idealisierten Gesellschaftsstruktur wie sie sich vielleicht Gene Roddenberry erdacht hatte wäre ein sollches Projekt vielleicht in kürzer Zeit stemmbar, diese ist allerdings SF und somit unmöglich umsetzbar.

Bleiben wir also auf dem Boden der Tatsachen! Mit heuten Mitteln, auch mit unerwartet verstärkten Anstrengungen wäre es nicht so bald Möglich eine große Besiedelung des Mars einzuleiten. Dazu fehlen Technologien sowie finanzielle Mittel! Selbst wenn wir sehr schnell Technologien entwickeln würden, benötigt man Zeit diese zu Verifizieren! So sind z.B. Notebooks auf der ISS oder im STS (Shuttle) (immer IBM!) schon garnichtmehr auf dem Markt wenn sie in den Weltraum dürfen! So ergeht es nahezu allen Dingen die nach oben sollen.

Bleiben wir also auf unserer schönen Erde und sorgen dafür das es diese noch lange mit uns durchhält! Die Aussichten, dass wir den Mars besiedeln stehen ja immerhin nicht schlecht.

-CC-
-CC- ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Und noch eine Studie: Leben auf dem Mars? Sajuuk Mission Mars 30 22.07.2012 00:15
Glaubt ihr an Hexen? S.Bliefering Hexen, Zwerge, Trolle & Co. 193 19.02.2010 21:46
glaubt ihr daran? Phaeton Sterbeforschung 62 18.01.2007 00:35
Glaubt ihr Aliens sind friedlich? saster Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 39 10.10.2006 11:10
Forscher: Auf jedem dritten erdähnlichen Planeten im All gibt es Leben Acolina Astronomie 0 03.06.2002 20:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:04 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.