:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Esoterik > Unser Leben: Schicksal oder Zufall?

Unser Leben: Schicksal oder Zufall? Ist unser Leben überwiegend eine Aneinanderreihung von Zufällen oder eher schicksalhaft vorherbestimmt? Gibt es einen Sinn dahinter?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.12.2005, 17:45   #1
pitan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Individualismus versus mystische Erfahrung

Man schenkt seinem eigenem Individualismus und Ego zuviel Beachtung, dabei ist das Selbst eine Art undurchsichtiger Nebel.
Wie oft aendern wir uns im Leben oder wie oft aendern wir unsere Ansichten?
Sooft wie es den aeuseren Umstaenden entgegenkommt- ohne dass wir das natuerlich zugeben.
Und dieses geaenderdete Bewusstsein sind dann noch wir selbst oder schon ein anderer?
Innerhalb einer mystischen Erfahrung legt man sein Bewusstsein ab um sich ganz seinem Unterbewusstsein zu widmen oder besser gesagt seinen nackten Gefuehlen und stellt dann fest- alle Menschen sind in ihrer urtuemlichen Verfassung voellig gleich. Es gleicht sich ein Ei dem anderen.
Und wir haengen voneinader ab wie der Tropfen im Fluss und der Stein im Mauerwerk.
Fazit:

Der Individualismus ist eine Illusion aufgewertet vom Kapitalismus zur Befriedigung wirtschaftlicher Maxime.
Ueber eine anregende Diskussion wuerde ich mich freuen ...
  Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2005, 18:46   #2
Sajuuk
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sajuuk
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Aachen
Beiträge: 2.527
Standard

Irgendwo ist da schon was dran,
ma gucken was die Andern sagen.
__________________
Sei frei wie ein Vogel, sei stolz ein wie ein Adler, und geniesse das Leben.
So wie du bist, denn jeder ist für sich ganz was besonderes.
Sajuuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2005, 19:14   #3
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

wenn ich mein ego pflegen würde ..
dann müsst ich alle umbringen

sind mir die anderen wichtiger als mein (da-sein) ..
dann kenn ich kein ego mehr ..
aber ich nutze den gedanken daran .. weil ich sonst keinen vergleich hätte.

schafe zählen .. und wehe die rechnung stimmt net.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2005, 20:08   #4
Renatus
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: NRW/
Beiträge: 1.107
Standard RE: Individualismus versus mystische Erfahrung

Zitat:
Man schenkt seinem eigenem Individualismus und Ego zuviel Beachtung, dabei ist das Selbst eine Art undurchsichtiger Nebel.
So sieht es aus.
Selbst wenn es nur die geschaffenen Images der Leute sind, welche für manche Menschen Ideale darstellen. Besonders für die Jugend.
Welche ja Orientierung sucht und sich Etappenweise immer neue ideale aneignen,
die sie letztendlich zu Ihrer Persönlichkeit führen. Sie suchen sich etwas von der vorgefertigten Szenarios aus ( Grufti, Punker, Öko, Rockabilly oder Hip Hopper... )
und halten sich für individuell, nur weil sie der einzige dieser Stilrichtung an der Schule sind. War nur ein blödes Beispiel.

Davon ist nichts von vornherein schlecht, sondern nur der ungünstige Lauf der Dinge in unserer Zivilisation. Ich könnte es mir auch anders vorstellen.

Doch dieses hypothetische Modell würde ebenso nicht ohne einen Individuellen Antrieb funktionieren. Woher soll der kommen wenn nicht von außen ?

Die Ursache dieser Dinge ist, das der Mensch dazu geboren wurde, geführt zu werden.
So wiedersprüchlich es auch ist, da individualität, sich meist außen orientiert.
Geschaffene Images von Lebensgefühl, individualität, anders sein.
Keiner ist so individuell, das er sagen könnte. Es sei denn, dass alles auf seinem Mist gewachsen ist, was er verkörpert. Doch wo gibt es den oder die freien Idealisten ?

Zitat:
Innerhalb einer mystischen Erfahrung legt man sein Bewusstsein ab um sich ganz seinem Unterbewusstsein zu widmen oder besser gesagt seinen nackten Gefuehlen und stellt dann fest- alle Menschen sind in ihrer urtuemlichen Verfassung voellig gleich. Es gleicht sich ein Ei dem anderen.
Glänzendes Fazit !

Denn die ware Profession im Mystizismus kommt von innen und wirkt auch nur wirklich dort. Man kann in sich nicht aneignen, jedenfalls nicht überzeugend.
Er ist da und kann entwickelt werden.
Doch keiner außen wird es erkennen, was auch nicht soll.

Es sei denn man läuft im Gugel durch die Gegend und stützt sich auf einem Wurzelstock. Warum er vielleicht einen Gugel trägt ?
Um sich vor den Einflüssen von außen abzuschotten.

Der andere trägt dann einen Gugel weil er das Stylish findet und auffallen will.
Dann arbeitet wieder jemand an seinem Image und inspiriert andere ihm es Gleichzutun, ohne einen Anspruch darauf den Beweggrund verstanden zu haben.

Es ist schon spannend

Herzliche Grüße

Renatus
Renatus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hat schon jemand Erfahrung mit REIKI? DerWissende Alternative Heilverfahren 41 10.08.2009 08:37
Pantheistischer Individualismus koltien Diverses 0 20.01.2008 16:51
US$ versus EURO Vandraak Verschwörungstheorien 44 20.02.2005 18:03
Mystische Stadt vor Indiens Küste gefunden Acolina Indien 0 03.06.2002 20:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:10 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.