:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Esoterik > Astrologie

Astrologie Wissenschaft oder Humbug? Erfahrungen mit Horoskopen, Fragen, Tipps und eben alles, das mit Astrologie und Horoskopen zu tun hat.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.02.2007, 10:14   #11
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.676
Standard

Zitat:
Statistik:
100 Politikerhoroskope analysiert:
Das ist doch Pipikram.

Wenn jemand 1000 Horospkope von unbekannten Leuten analysiert und herausfindet, daß es einen bestimmte Häufung gibt und dies so ermittelten 100 Leute dann zufälligerweise Politiker sind, könnte man drüber reden.

Aber einfach Politiker zu nehmen und dann bestimmte Muster festzustellen, das ist schlicht laienhaft, weil man ja weiß, was herauskommen soll.

Man wird feststellen, daß Politiker relativ häufig Krawatten tragen. Werde ich zum Politiker, wenn ich mir eine Krawatte umhänge?
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2007, 11:32   #12
Fred
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Politikerhoroskope

Berufsastrologie ist dennoch sehr spekulativ, da Beweise minimal sind.
Pipikram ist diese Forschungsmethode mit gezieler Auswahl aber nicht, denn was herauskommen soll, wußte man eben gerade nicht anfänglich. Außerdem kommt ja immer wieder das gleich raus. Das ist zumindest die Behauptung der AFA.

Die Forschungsergebnisse der AFA bestätigen Sich bei deutschen Bundeskanzlern ja auch nicht mit Ausnahme der Häuseraktivität (10 Haus). Nur Kohl und Merkel haben alle. Kohl war aber am längsten an der Regierung.
Erstaunlich sind aber immer wieder Erfahrungen aus eigener Praxis, wenn ich Leute nach Ihren Berufen frage und sich dies dann bestätigt im Horoskop.

Was die reale Politik in Deutschland betrifft, so bin ich der Meinung, dass das einfacher Student oder einfacher Angestellter dies auch bewerkstelligen könnte, also keine "besonderliche Intelligenz" bzw. eine Frau Merkel oder Herr Kohl dafür erforderlich ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2007, 12:25   #13
transzendenz
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2005
Beiträge: 417
Standard

Fred könntest du bitte auch den Link zu dieser Quelle AFA setzen. Hätte mich dort gern mal umgeschaut
__________________
Lieben Gruß transzendenz
transzendenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2007, 12:45   #14
Moredread
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2006
Beiträge: 417
Standard RE: Politikerhoroskope

Zitat:
Original von Fred
Erstaunlich sind aber immer wieder Erfahrungen aus eigener Praxis, wenn ich Leute nach Ihren Berufen frage und sich dies dann bestätigt im Horoskop.
Erstaunlich wäre es, wenn Du das Horoskop erstellst und den Leuten auf den Kopf zusagst, als was sie arbeiten. Alles andere ist ein hineinlesen, kein herauslesen... diese Vorgehensweise ist schlicht unwissenschaftlich und damit ist der "Beweis" keinen Penny wert.


Zitat:
Original von Fred
Man wird feststellen, daß Politiker relativ häufig Krawatten tragen. Werde ich zum Politiker, wenn ich mir eine Krawatte umhänge?


ciao

JM
Moredread ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2007, 13:09   #15
Fred
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Forschung

Diese Vorgehensweise ist keinesfalls unwissenschaftlich. Hier geht es ja zunächst um Forschung. Oft verwende ich noch einen ausführlichen Fragebogen, bei dem das gesamte vorherige Leben und Interessen, Neigungen,Hobbies, Krankheiten usw. usw. vorher abgefragt wird.
Selbstverständlich kann man es dann umkehren, also man kann aufgrund gewisser Konstanten Berufsempfehlungen geben. Eine andere Sache ist natürlich der aktuelle Arbeitsmarkt.
Es geht auch nicht darum, den Leuten zu sagen, als was sie arbeiten, sondern die Talente wiederzuwecken, die in früheren Inkarnationen bereits entwickelt wurden.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2007, 13:44   #16
transzendenz
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2005
Beiträge: 417
Standard

Zitat:
Original von transzendenz
Fred könntest du bitte auch den Link zu dieser Quelle AFA setzen. Hätte mich dort gern mal umgeschaut
Hallo Fred - du hast meine Frage wohl übersehen - oder gibt es da keinen Link
__________________
Lieben Gruß transzendenz
transzendenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2007, 14:21   #17
Fred
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Afa

AFA= American Federation of Astrologers. Homepage:www.astrologers.com
Quelle zu den Forschungsergebnissen Statistik allgemein: C. C. Zain: "Astrological Reserach & Reference Cyclopedia, Volume II". Die Forschungsergebnisse über die Bundeskanzler etc. sind von mir.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2007, 15:09   #18
Schlucke
Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 52
Standard RE: Forschung

Zitat:
Original von Fred
Diese Vorgehensweise ist keinesfalls unwissenschaftlich.
Natürlich ist sie das. Es dürfte bei der Vielzahl an Bedeutungen, die man aus einem Horoskop herauslesen kann, nicht schwierig sein Hinweise auf den entsprechenden Beruf zu finden. Hast Du denn mal den umgekehrten Weg ausprobiert? Lass Dir Geburtsdaten von Leuten, die Du nie gesehen hast, vorlegen. Kannst Du deren Berufe bestimmen? Wenn ja, dann wartet bei jref.org ne Million Dollar auf Dich.

Zitat:
Hier geht es ja zunächst um Forschung. Oft verwende ich noch einen ausführlichen Fragebogen, bei dem das gesamte vorherige Leben und Interessen, Neigungen,Hobbies, Krankheiten usw. usw. vorher abgefragt wird.
Was hat das mit Wissenschaftlichkeit zu tun? Nur weil jemand Fragebögen ausfüllen lässt, ist er noch kein Wissenschaftler.

Zitat:
Selbstverständlich kann man es dann umkehren, also man kann aufgrund gewisser Konstanten Berufsempfehlungen geben.
Kann man. Die Frage muss allerdings lauten: "Ist es sinnvoll, das zu tun?" Nach bisherigem Kenntnisstand ist es das aber gerade nicht.

Zitat:
Es geht auch nicht darum, den Leuten zu sagen, als was sie arbeiten, sondern die Talente wiederzuwecken, die in früheren Inkarnationen bereits entwickelt wurden.
Welche früheren Inkarnationen?
Schlucke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2007, 11:17   #19
Fred
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Inkarnationen

Die Inkarnationen der gegenwärtigen Menschheit varrieren zwischen 30.000 bis 150.000. Das ist zumindest die Behauptung der Esoteriker aufgrund Informationen der planetarischen Hierarchie. Nachprüfen muss du das schon selbst.

Übrigens:
Nur wer weiss, dass er nichts weiss, ist reif für Esoterik.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2007, 12:13   #20
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.102
Standard RE: Inkarnationen

Zitat:
Original von Fred
Nur wer weiss, dass er nichts weiss, ist reif für Esoterik (Sokrates).
Bei Zitaten stimmen meist zwei Dinge nicht: Der Wortlaut und der Autor. (Mark Twain)
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was unterscheidet Astrologie vom Kaffeesatz lesen? camäleon Astrologie 16 24.06.2013 14:41
Wie funktioniert eigentlich Astrologie ?? Moneo Astrologie 150 17.04.2007 16:39
Reise durch sich selbst... DarkSunshine Psychologie & Parapsychologie 5 02.08.2002 13:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:59 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.