:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Off Topic, Fun & Co > Science Fiction & Fantasy

Science Fiction & Fantasy Alle Weltraum-Spezies sind eingeladen über die täglichen Probleme im Orbit zu berichten. Klingonisch bitte übersetzen ;-) Auch alle Waldelfen und Magier sind in diesem Forum herzlich willkommen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.08.2002, 02:19   #11
vegetalisto
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PR - Atlan

Ich muss jetzt auch mal was über diesen Kult in meinem Leben verschiessen!
Als Neunjähriger entdeckte ich im Bücherschrank meines Vaters einige Atlan-Taschenbücher über Atlans Leben auf der Erde in verschiedenen Zeitepochen (Autor:Hans Küng) ... hatte was von St.Germain.
Mit vierzehn bekahm ich dann die Perry-Rhodan- Hardcoverausgaben (1- ... mh ...25 vielleicht ) in die Hände und war fasziniert von diesem Universum in dem es ständig absolute Neuerungen gab.
Dann war eine Weile Schluss damit ....
... bis zu meinem Diplom vor zwei Jahren. Ich ersteigerte im Netz eine grosse Kiste mit Atlan- u. Perry Rhodan- Heften. Da ich mich nicht traute neben meiner Diplomlektüre noch ein anderes Buch zu lesen verbannte ich die Kiste aufs Klo. Ich habe in meinem Leben noch nie soviel Zeit darauf verbracht und konnte mich so entspannen!
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2002, 13:36   #12
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard RE: PR - Atlan

!JA warum sollte man die Notdurft nicht interessant gestalten?

@Lazarus:
JA da geb ich dir recht. Ich kenn die alten Bände zwar besser als die neueren, aber wenn ich bei Bekannten in die neueren Heftchen rein schmöckere, dann ahb ich mich schon oft gefragt: "Was zum henker wollen sie noch alles erfinden um das bisher geschehene noch zu überbieten?"

Aber bis jetzt ist ihnen immer noch was eingefallen !
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2002, 15:36   #13
Bernhard Beier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Bernhard Beier
 
Registriert seit: 09.07.2002
Beiträge: 314
Standard RE: PR - Atlan , usw.

Moin zusammen,


@ Dragonhoard

"Mich würde es interessieren woher die Idee des Atlans kommt, und wieviel Ernsting damit zu tun hat ."

Die Frage finde ich - gerade als Atlantomane - mehr als spannend, steckt doch im Namen Atlan die vermutliche Wurzel des Begriffes ATLANTIS, wie er von Solon / Platon als graecisierte Version eines älteren Begrifes verwendet wurde.

In der PR-Serie wurde die Insel Atlantis zwar nach dem bekannten Kristallprinzen und (viel) späteren Lordadmiral der USO so benannt. (Bekanntlich hat Atlan dort vergeblich versucht, Larsaf III (unsere Erde) zu einer arkonidischen Kolonialwelt zu machen.

In der Realität dürften Darlton und Scheer den Namen durchaus unter Bezug auf Ergebnisse der Atlantisforschung gewählt haben. Um da genaueres zu erfahren, werde ich jetzt mal im PR-Fandom herummailen. Vielleicht kann uns da jemand schlauer machen ...


"Ich will hier gar nicht beurteilen welche SF-Serie die besser ist. Ich schau genauso gerne Star Trek wie ich PR lese ."

PR und Star Trek lassen sich ja auf dieser Ebene auch kaum vergleichen. Mal abgesehen davon, dass es größtenteils Geschmackssache ist, ob man zum PR- oder ST-Fan mutiert, ist das eine eben ein orginär literarisches Phänomen, das andere basiert auf TV und Kino.

Wenn man zudem die Budgets für beide SF-Welten vergleicht...

Bin jedenfalls - und da stehe ich im PR-Fandom weiß Gott nicht alleine - mehr als gespannt darauf, wie sich Perry & Co auf der Leinwand oder dem Bildschirm machen. Pläne dafür gibts ja schon seit Jahrzehnten.



@Lazarus

"Bei PR muss ich mich aber langsam fragen: Wo wollen die denn noch hin? Da düst man kreuz vor quer durch das ganze Universum und schaufelt Galaxien mit Materiewippen herum. Schreiben die Autoren sich da nicht langsam selbst in die Ecke ?"

Ich glaub, das ist denen auch schon aufgefallen. Teilweise wird es da ähnliche Diskussionen wie auch bei STAR TREK gegeben haben - mit ähnlichen Resultaten. Die Konsequenz lag bei dem US-Epos in der Schaffung eines neuen Spin Offs (ENTERPRISE), der "back to the roots" ausgerichtet ist, wie Zwirni ganz richtig festgestellt hat.

Auch bei PR greift man wieder zunehmend auf Uralt-Elemente der Serie zurück. So wurde z.B. die gute alte USO wieder aus der Mottenkiste geholt, und als "Neue USO" wieder reintegriert.

Seit geraumer Zeit stehen auch wieder die Konflikte und Entwicklungen innerhalb der Menschheitsgalaxis im Mittelpunkt, sodass häufig altbekannte Spezies (z.B. Akonen und Arkoniden) wieder ins Zentrum des Geschehens rücken (Bei Star Trek ENTERPRISE sind es z.B. die Andorianer aus Captain Kirks Tagen, die heute wieder im Rampenlicht stehen).


@vegetalisto

PR als Abführmittel? Warum nicht. Persönlich bevorzuge ich auf dem betreffenden Örtchen zwar den Bayernkurier und ähnliche Publikationen, die nicht nur meinen Darm in Bewegung bringen, sondern sich dort im Einzelfall auch recht sinnvoll anderen Verwendungszwecken zuführen lassen. Dafür wären mir meine Perrys dann allerdings doch zu schade...


So, und nun noch kurz zur Kugelform bei Raumschiffen, die viele humanoide Rassen im PR-Kosmos bevorzugen.

Masseverteilung und Statik hat Dragonhoard ja schon angesprochen. Dazu kommt dann meinerseits noch der Hinweis auf den Vorzug der Kugelform, bei größtmöglichem Rauminhalt die kleinstmögliche Oberfläche aufzuweisen. Außerdem:

Im Weltraum spielt mangels Atmosphäre die Form eines Schiffes in aerodynamischer Hinsicht zwar keine Rolle; man darf aber auch nicht vergessen, dass bei PR - im Gegensatz zur Raumfahrttechnologie bei ST - selbst die größten "Pötte" (z.B. Schlachtschiffe mit 1-2 km Durchmesser) LANDEFAHIG sind, also auch in planetaren Atmosphären operieren müssen.

Ciao für heute,
Bernhard
__________________
Ceterum censeo Wikipediam esse modificandam
Bernhard Beier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2002, 17:32   #14
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard RE: PR - Atlan , usw.

Zitat:
Original von Bernhard Beier
Im Weltraum spielt mangels Atmosphäre die Form eines Schiffes in aerodynamischer Hinsicht zwar keine Rolle; man darf aber auch nicht vergessen, dass bei PR - im Gegensatz zur Raumfahrttechnologie bei ST - selbst die größten "Pötte" (z.B. Schlachtschiffe mit 1-2 km Durchmesser) LANDEFAHIG sind, also auch in planetaren Atmosphären operieren müssen.
Aber Gott sei Dank müssen die ganz großen nicht wirklich häufig runter, außer sie müßen wieder mal durch einen Planeten fliegen (Hohlwelt Horror ).
Wenn aber einmal so ein Gerät auf der Oberfläche landen muß, dann muß es schon ganz schön durch die Atmosphere donnern.

Mit der ganze Landegeschichte haben die lieben technischen Zeichner auch so ihre Probleme. Ein Kugelraumer der Galaxy-Klasse schaut wenn er auf der Oberfläche steht eher aus wie eine mutierte Spinne, als wie ein schnittiges Schiff. Aber zumindest die Bodenpresung unter der Landetellern hat man im Griff.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2002, 18:31   #15
Bernhard Beier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Bernhard Beier
 
Registriert seit: 09.07.2002
Beiträge: 314
Standard RE: PR - Atlan , usw.

Hi Dragonhoard,

"Wenn aber einmal so ein Gerät auf der Oberfläche landen muß, dann muß es schon ganz schön durch die Atmosphere donnern ."

Alarmstart mit Impulstriebwerken unter Volllast und bei hochgefahrenen Schutzschirmen??? Jau! Man müßte (und Du könntest das wahrscheinlich auch) mal ausrechnen, wie sich so ein Gewaltstart (Hitze, Druck-/Sogentwicklung, usw.) z.B. bei einem Schlachtraumer der Imperiumsklasse (1500m Äquator-Durchmesser!) auf die nähere Umgebung auswirken muß!

Risszeichnungen finde ich übrigens faszinierend, habe leider aber kein Talent dazu. Macht hier aus´m Forum eigentlich jemand solche Zeichnungen?

Mache jetzt auch nen Alarmstart aus´m Büro (sieht ungefähr so aus: ) und gönne mir mal nen freien Abend!

Ciao,
Bernhard
__________________
Ceterum censeo Wikipediam esse modificandam
Bernhard Beier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2002, 10:15   #16
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard RE: PR - Atlan , usw.

Also nur mal gefühlsmäßig übergeschlagen, sollten man daran denken die umliegenden Seismometer auszutauschen. Auch wäre es gut wenn man was zum festhalten findet. Der Sturm der durch die Verdrängung des großen Schiffs entstehen würde, kann warscheinlich am ehesten mit der Druckwelle eine A-Bombenexplosion, nur eben als Implosion, verglichen werden.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2002, 19:51   #17
opferstock
Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2002
Beiträge: 68
Standard

Ja, das kann ich mir echt nicht vorstellen wie so ein Riesenkahn mit Vollast abhebt, also da will ich nicht in der Nähe sein. Da bleibt bestimmt kein Stein mehr auf dem anderen.
Ich vergass, ich bin neu hier und habe früher PR mit grosser Begeisterung gelesen. Vor allem die Zeit bis so ca. Band 700 fand ich aussergewöhnlich fesselnd. Am Besten gefielen mir die Zyklen um die MdI, die Zeitpolizisten und die ganze Geschichte mit Ovaron. Danach flaute es meiner bescheidenen Meinung nach ab und ich hörte mit dem Lesen auf. Einen Versuch mit Band 1000 wieder einzusteigen schlug fehl.
Auch wenn es Schwarz-Weiss Klischès sind, mir hat die "alte" Serie am Besten gefallen, natürlich auch die USO- und Atlan-Abenteuer.
Die Vergangeneheit der Menschheit, die ganzen Zeitreisen, das habe ich geliebt.
Nein, ich mag nun nicht den "neuen" PR niedermachen, es ist wohl eine Art Generationskonflikt.
Nunja, jeder wie er mag halt
opferstock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2002, 23:03   #18
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Ja da bin ich deiner Meinung. Wie bereits oben schon erwähnt, gibts halt ein Problem sich immer wieder neue Sachen einfallen zu lassen. Ich weiß nicht welche heftnummer das ist, aber ich bin glaub ich bis Hardcover 65 gekommen, bis 60 hab ich sie selbst.

Aber auf alle Fälle, vergelts Gott.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2002, 07:44   #19
opferstock
Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2002
Beiträge: 68
Standard

Klar ist es nicht einfach sich immer wieder was Neues einfallen zu lassen. Naja, ich denke die neuen Autoren wollen sich halt auch einbringen und schöpferisch tätig sein, kann man ihnen ja nicht verübeln. Mir ist es halt einfach zu abstrakt geworden dadurch, die alten Hauptfiguren kamen da nicht mehr oft vor, sofern sie nicht eh das Zeitliche gesegnet haben.
Es gibt ja wie erwähnt die Silberbände, die hab ich erst bis ca. 45 zu Hause. Brauche dann wohl noch so 15 Stück. Dann bräuchte ich nur noch Zeit, das alles nochmal zu lesen. Schade, dass man nicht mehrere Bücher auf einmal lesen kann. Aber naja, in ca. 28 Jahren werde ich pensioniert, dann ist das ja alles kein Problem mehr
Gibt es eigentlich die Atlan-Romane auch als Buchausgabe? Ich meine die Heftserie, nicht die Zeitabenteuer. Die wären noch Old-Style und ich kenne nicht alle...
opferstock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2002, 19:08   #20
Bernhard Beier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Bernhard Beier
 
Registriert seit: 09.07.2002
Beiträge: 314
Standard

Hallo opferstock,

Du schriebst:

"Klar ist es nicht einfach sich immer wieder was Neues einfallen zu lassen. (...) Mir ist es halt einfach zu abstrakt geworden dadurch, die alten Hauptfiguren kamen da nicht mehr oft vor, sofern sie nicht eh das Zeitliche gesegnet haben."

Das wird nicht nur Dir und mir so gegangen sein! Deshalb haben sie vermutlich auch die schon erwähnten Konsequenzen gezogen!

"Es gibt ja wie erwähnt die Silberbände, die hab ich erst bis ca. 45 zu Hause. Brauche dann wohl noch so 15 Stück. Dann bräuchte ich nur noch Zeit, das alles nochmal zu lesen. Schade, dass man nicht mehrere Bücher auf einmal lesen kann. Aber naja, in ca. 28 Jahren werde ich pensioniert, dann ist das ja alles kein Problem mehr "

Angesichts der "Materialflut", die sich in den vergangenen 40 Jahren im PR-Universum angesammelt hat, dürftest Du inzwischen einen Zellaktivator benötigen, um ALLES erschienene hintereinander lesen zu können!


Gibt es eigentlich die Atlan-Romane auch als Buchausgabe? Ich meine die Heftserie, nicht die Zeitabenteuer. Die wären noch Old-Style und ich kenne nicht alle...

Gibt es, sofern Du die alten "Atlan-EXCLUSIV Stories aus der Jugendzeit des Kristallprinzen meinst! Hat mich riesig gefreut, dass die auch in dieser Form neu aufgelegt werden, da meine Sammlung da auch noch Lücken aufweist.

Beste Grüße
Bernhard
__________________
Ceterum censeo Wikipediam esse modificandam
Bernhard Beier ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:57 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.