:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen

Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen Vulkane, Erdbeben, Tsunamis, Wetteranomalien und -katastrophen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.10.2005, 01:48   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.892
Idee Wirbelsturm über den Madeira-Inseln

Die Jahrhundertereignisse geben sich echt die Klinke in die Hand... oder wer von euch sah schon mal einen Wirbelsturm, der über die Madeira-Inseln (zwischen Kanaren und Azoren) gen Portugal zieht? Mit klassischem Auge?

nane und ich beobachten ihn nun schon den ganzen Tag, ist erstaunlich stabil und eine echte Rarität... bisher noch...

Bisher tauchte 'Hurricane Vince' (seit 23:00 Uhr wird er als Hurricane geführt) in keiner Nachrichtensendung auf, soweit uns bekannt. Obwohl er Stufe Rot hat, Windgeschwindigkeiten von 70 Knoten und mehr...



Zitat:
At 2005-10-09 21:00 UT, VINCE was 492 nmi ESE of Lajes, Azores and 2147 nmi E of Halifax, Nova Scotia


Quelle
- Für Originalgröße bitte auf das Bild klicken

Wassertemperaturen dort sind ganz ordentlich:



Quelle - Für Originalgröße bitte auf das Bild klicken


Satellitenbilder gibt's gleich noch von nane
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2005, 02:08   #2
noxis
Jungspund
 
Registriert seit: 01.03.2005
Beiträge: 29
Standard

naja der wird vermutlich erst dann in den nachrichten auftauchen wenns die ersten schäden gibt. oder wenn gerechnet wird dass es schäden gibt. ich mein so auswirkungen wie im moment beim stan, ist bei vince ja noch nicht anzusehen. darum ist der unintressant für die medien.
noxis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2005, 02:42   #3
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard



  Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2005, 04:24   #4
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Naja.... bisher nix besonderes. 6-8 m Wellenhöhe bisher bei 70 knoten Wind. Nix besonderes jetzt. Vorallem nicht da. Ist ne miese Wetterküche vor Portugal und den Inseln. Scheiss Wind, scheiss Strömung.

http://www.oceanweather.com/data/NAT...rn/marine.html

PS: Da ist die aktuelle Grossaufnahme von Meteosat:

http://meteosat.e-technik.uni-ulm.de...&D.x=83&D.y=39

Nu ja. Ehrlich. Im Gegensatz zu Rita und Katherine (im Vergleich 2/3 von Europa) ist das Teil ja noch nicht mal halb so gross wie Portugal. Voll das kleine "Scheisserchen" ;o)

Aber noch lachen wir ;o)
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2005, 11:21   #5
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.892
Standard

Natürlich ist für sich gesehen ein Kategorie 1 Hurrikan nichts besonderes. Aber selbst für die turbulenten Wetterverhältnisse in der Region dort ist er zumindest ungewöhnlich.

Wann hast du den letzten Hurrikan soweit nördlich gesehen?

Sieht man sich die Tabelle mit den Wassertemperaturen an, erklärt das schon einiges.

Bisher ist dies schon die zweitheftigste atlantische Hurrikansaison (1. Juni bis 30. November) seit Beginn der Aufzeichnungen 1851. Der Rekord liegt bisher mit 21 tropischen Stürmen im Jahre 1933.

Und zum ersten Mal in der 50jährigen Geschichte der geregelten Namensgebung gehen die Buchstaben (des verwendeten griechischen Alphabets) aus. Vince ist der vorletzte Name dieser Sturmsaison, danach gibt's nur noch Wilma und dann sind wir wieder bei A und mit Alberto bei den eigentlich schon für 2006 vorgesehenen Namen. 20 Stürme haben wir schon, die Saison dauert noch rund 7 Wochen, na den Rekord von 1933 knacken wir bestimmt noch.

Zur Zeit liegen Vince Windgeschwindigkeiten bei 75 bis 80 mph (120 bis 130 kmh) und der Luftdruck bei 987 mb. Er wird soweit nördlich wohl kaum noch stärker werden, alles in allem halte ich dies aber schon für ein ziemlich außergewöhnliches Ereignis. Aber wer weiß, in ein paar Jahren ist es vielleicht so normal, dass es erst ab Kategorie 3 aufwärts halbwegs interessant wird

Ach Llewellian, hast du schon mal einer 8 m hohen Welle gegenüber gestanden? Das ist schon 'n recht hohes Haus so vor einem
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2005, 14:11   #6
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

noch ne schöne gallery nachreich

http://www.quehubo.com/eng/vince/vince_gallery_2.php

http://www.weatherstreet.com/hurricane/2005/Vince.htm

eine schöne erklärung des ganzen ..
Zitat:
MIAMI -- Hurricane Vince formed Sunday in the far eastern Atlantic after this hurricane season became the second busiest on record, forecasters said.

The Category 1 hurricane was moving away from the United States and posed no threat to land. It was also the 20th named storm and 11th hurricane of the season, forecasters said.

``It's very far away. It couldn't get farther away,'' said Richard Pasch, a hurricane specialist at the National Hurricane Center in Miami. ``It's headed for Spain. It's not going to reach there. It will likely merge with a cold front.''

At 11 p.m., EDT, Vince's center was located about 565 miles east-southeast of the Azores and about 125 miles north-northwest of the Madeira Islands. It was moving northeast at about 7 mph. It had top sustained winds of near 75 mph. A gradual increase in forward speed was expected during the next 24 hours, the hurricane center said.

Forecasters said Vince would begin weakening on Monday and was mainly a hazard for ships in the eastern Atlantic.

Earlier on Sunday Tropical Storm Vince formed between the Azores and the Canary Islands in waters that are cooler than what is typically needed for a tropical storm, said Chris Sisko, a meteorologist at hurricane center.

Water temperatures are about 73-75 degrees, below the 80 degrees usually needed for a tropical storm. ``Vince is a very odd one,'' Sisko said.

Only one other Atlantic season had more tropical storms and hurricanes since record keeping began in 1851 -- there were 21 in 1933. The most hurricanes to ever form in a season were 12 in 1969.

The hurricane season began June 1 and ends Nov. 30. After Vince, only one name is left for storms this season -- Wilma. After that, storms are named after letters in the Greek alphabet. That has never happened before in more than 50 years of regularly naming storms.

This season has been one of the deadliest and costliest in the U.S. in the last century. Hurricane Katrina killed more than 1,100 people on the Gulf Coast and is expected to cause more than $34 billion in insured losses.

Forecasters say this appears to be the farthest east and north that a tropical storm has formed in recorded history in the Atlantic.
quelle


Zitat:
Von Alpha bis Omega
Nur die nächsten vier Wirbelstürme, die sich nach „Rita“ vor der US-Südküste zusammenbrauen könnten, haben einen persönlichen Namen sicher: Auf der Liste für dieses Saison, die am 30. November zu Ende geht, stehen noch „Stan“, „Tammy“, „Vince“ und „Wilma“. Danach wird auf das griechische Alphabet ausgewichen. Wirbelsturm Nummer fünf nach „Rita“ hieße also „Alpha“, zur Not würde bis „Omega“ durchgezählt.

Allerdings kamen die griechischen Buchstaben noch nie zum Einsatz, seit vor gut 50 Jahren mit der Namensgebung begonnen wurde. Die Rekordzahl von 21 Wirbelstürmen über den Atlantik gab es überhaupt erst einmal seit Beginn der Aufzeichnungen 1851, und in dem betreffenden Jahr - 1933 - wurden die Unwetter noch nicht getauft.

Sobald ein Wirbelsturm größere Schäden und Todesfälle zur Folge hat, wird sein Name künftig nicht mehr verwendet.
quelle
  Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2005, 16:39   #7
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Zitat:
Original von Acolina


Ach Llewellian, hast du schon mal einer 8 m hohen Welle gegenüber gestanden? Das ist schon 'n recht hohes Haus so vor einem
Jup. Hab ich. 90er Jahre, Segeln vor Korsika. Mistral von Frankreich auf voller Düse. 6-8 Meter Wellen vor Capo Grosso. Bis runter nach Bonifacio nur Stark/Stumwind in Böen bis 12, 4 Tage Segeln mit nur Sturmfock und "Fahrstuhlfahren".

Und in Bonifacio im Fjord nach dem Anlanden durch die Marina hatschen wie besoffen, weil man "Seebeine" hat. Wenn der Boden nicht mehr schaukelt und der Körper einfach so weiter "Ausgleichsbewegungen" macht....schon lustig, auf Land dann seekrank zu werden.
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2005, 16:46   #8
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.892
Standard

Zitat:
Original von Llewellian
Jup. Hab ich. 90er Jahre, Segeln vor Korsika. [...] Und in Bonifacio im Fjord nach dem Anlanden durch die Marina hatschen wie besoffen, weil man "Seebeine" hat. Wenn der Boden nicht mehr schaukelt und der Körper einfach so weiter "Ausgleichsbewegungen" macht....schon lustig, auf Land dann seekrank zu werden.
*lol* ... jo Letzteres kenn ich nur zu gut Ok, dann is' deine Aussage oben genehmigt Ich erinnerte mich nur vorhin grad an meine Erlebnisse mit solchen "Welllein" ... und es war ... doch ... schon recht beeindruckend
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2005, 21:35   #9
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

die erste typisch verspätete pressemeldung ..
sturm is geschichte - aber sein auftreten auch

Zitat:
Tropensturm «Vince» zieht auf Europa zu


Hamburg (dpa) - Zum ersten Mal seit Beginn der Wetteraufzeichnungen vor mehr als 100 Jahren ist vor den Toren Europas ein Hurrikan entstanden: 200 Kilometer nordwestlich der Insel Madeira bildete sich der Wirbelsturm «Vince».

Am Montag wurde er nach Angaben des Wetterdienstes Meteomedia allerdings zum Tropischen Sturm herabgestuft. «Auf seinem Weg in Richtung Portugal wird er sich recht schnell noch weiter abschwächen. Eine größere Gefahr besteht nicht», teilte Hurrikan-Experte Thomas Sävert mit. Starke Windböen und Regenfälle, die dringend benötigt würden, könnten aber noch das Festland erreichen. «Allerdings ist dieser 20. Wirbelsturm in diesem Jahr derart weit im Nordosten auch der ungewöhnlichste», sagte Sävert.

Völlig offen sei, ob Hurrikans künftig auch bis nach Europa kommen werden oder ob «Vince» die absolute Ausnahme ist. «Der Hurrikan wird uns Meteorologen mit Sicherheit noch eine Weile beschäftigen», sagte Sävert. «Auf den Satellitenbildern sah er absolut perfekt aus. Und man kann von Glück sagen, dass er Madeira nicht voll getroffen hat.»
http://de.news.yahoo.com/051010/3/4pxqn.html
  Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2005, 18:48   #10
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.892
Standard

Zitat:
Dienstag 11. Oktober 2005, 18:43 Uhr

Tropischer Wirbelwind gelangt erstmals nach Spanien und Portugal

Madrid (dpa) - Ein tropischer Wirbelwind ist erstmals bis nach Spanien und Portugal gelangt. Ausläufer des Hurrikans «Vince» zogen nach Angaben der Wetterämter in Lissabon und Madrid über die Algarve in Südportugal und den Südwesten Spaniens hinweg. Bei Erreichen der Iberischen Halbinsel hatte der Sturm allerdings sehr an Kraft verloren. Deshalb wurde er von den Experten nicht mehr als «Hurrikan», sondern nur noch als «tropisches Tief» eingestuft.
(Quelle)
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Atlantis inseln Käpt'n Blaubär Atlantis 2 18.09.2006 19:46
MYSTERIÖSER MASSENTOD: 120 Wale und Delfine an zwei Inseln gestrandet Desert Rose Naturphänomene 0 01.12.2004 00:58
Meteoriteneinschlag schüttelte Britische Inseln durch Acolina Katastrophen und Kataklysmen vor unserer Zeit 0 25.05.2003 16:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:01 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.