:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Rund um Naturwissenschaft

Rund um Naturwissenschaft Neue Technologien, Physik, Chemie, Neue Energien, Tesla & Co ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.08.2002, 19:37   #1
UrsulaU
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Morphische Felder

Rupert Sheldrake vertritt die Theorie, daß es sog. "morphische" Felder gibt, die die schöpferische Intelligenz und das Gedächtnis der Natur enthalten, unsichtbare, organisierende Strukturen, die auf allen Ebenen wirken und z.B. dafür verantwortlich sind, was sich jeweils aus den Zellanlagen entwickelt, wie Kristalle wachsen, wie Lernvorgänge bei Tieren und Menschen vorgehen, sich neue Erkenntnisse verbreiten etc.

Hierzu eine Zusammenfassung von ihm unter: www.sheldrake.org/deutsche/morfeld.html

Ein interessantes Interview mit ihm unter:
www.sheldrake.org/deutsche/zeitgeis.html

Herzliche Grüße,
UrsulaU
  Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2002, 20:43   #2
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

es ist schwer sowas in den bereich der physik zu bringen. *g*
weil das messbare "noch" ausgeklammert ist.

ich verfeiner das mal etwas -
da kann man noch etwas weiter gehen ..
es gibt stehende wellen die ohne jegliche zeitverzögerung
alle im universum bestehenden vorgänge an alles weiterleiten.
ein netzwerk ohne zeitbeschränkung an dem alles und jedes
angeschlossen ist.
der haken liegt einzig im aktivieren des eigenen empfängers.
man vergleiche einen pc mit netzwerk - ohne ip ident
wird das ankommende paket schwer den richtigen zugang finden.

der universalgedanke "alles ist eins"

das beschriebene morphische kommt schon in diese richtung.
so möge man weiter forschen / denken. *g*
  Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2002, 07:11   #3
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.119
Standard

Rupert Sheldrake's Buch "Das schöpferische Universum" (1981) ist nicht nur wahnsinnig interessant, sondern inspirierte verschiedene Künstler zur Zeit des Erscheinens des Buches 1981, z.B. den New Yorker Komponisten Steve Reich und seine Minimal-Music.
Rupert Sheldrake (Biophysiker und Naturphilosoph) ist anhand der Auswertung unzähliger Experimente mit Tieren hinsichtlich deren Verhaltensweisen zu dem Schluss gekommen, dass es eine Art höheres Bewusstsein geben muss (Hyperbewusstsein), auf deren "Datenbank" unser Gehirn schon in den ersten Entwicklungsjahren unbewusst zurück greift, denn unmöglich, so Sheldrake, können all unsere Erfahrungen oder Instinkte angeboren und vererblich in unseren Genen programmiert sein. Dieses Überbewusstsein ist mittels Gedankenenergie (energetische Schwingungen) mit unserem Geist verbunden; - Sheldrake nennt diese energetischen Schwingungen die "morphogenetischen Felder". Kern seiner morphischen Feldtheorie ist eine telepathieartige Verbindung zwischen Organismen durch Raum und Zeit hindurch.
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"
Frank Zappa
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2002, 17:26   #4
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Klingt interessant!

Erläutert Sheldrake auch die Natur dieser Wechselwirkung, wie diese stattfindet, bzw. durch welche physikalische Effekte das zustande kommt?
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2002, 16:20   #5
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.852
Standard

Sind eigentlich nicht die "morphischen" Felder auch der Grund dafür, daß man
- in unserer Umwelt immer wieder auf ähnliche Strukturen trifft
- daß Vogelschwärme ohne Kollisionen stabil fliegen (hier haben wir noch großen Nachholbedarf)
- daß man selbst in den größten Menschenansammlungen Leute trifft und kennenlernt, die trotz unterschiedlichsten Lebenslauf in vielen Dingen mit einen geistig übereinstimmen
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2002, 14:05   #6
voice
Foren-As
 
Registriert seit: 07.10.2002
Beiträge: 945
Standard

jedes teil ist ein stück vom anderen und hat auch ein gewisses "erinnerungs gedächtniss", komplexer entwickelte organismen und stoffe bedinen sich einer solchen erinnerung, sie bilden dabei noch ein weiteres feld ein sol feld,

die das erste mal so genannt wurden und entdeckt worden waren von wiliam reichstein der als arzt in newarlines 1988-1994 tätig war und dieses neuartige feld bei sterbenden durch zufall entdeckt hat, die betreffende person war noch an einem hirnstrommesser angeschlossen als auf der scala enormer ausschlag gemessen worden war im bereich der zirbeldrüse.

nach jahren weiterer Forschung hat er herausgefunden das diese von ihm benannt feld die umgebung kurzfristig beeinflussen kann und je nach empfänger diese auch sichtbare auswirkungen hat, nach dieser erkenntniss wurde er ins m.i.t. einberufen um seine arbeiten weite zuführen

seit dieser zeit jedoch wurden keine weiteren erkenntnisse veröffentlich.

wenn also eine ansammlung von komplexen formen vereint sind in einem organismuss und jeder diese felder im bewustseins zustand erzeugt verändert er damit sein derzeitiges erscheinungsbild für die in seiner unmittelbaren umgebung, je mehr energie einem feld zugeführt werden kann um so grösser ist der einzugsbereich der wirkung.

beispiel: könnte man das energiefeld von 2 gehirnen so beeinflussen das es als träger eines feldes genutzt weden kann so kein ein einzugsgebiet von mehreren 100km ereicht werden ,alles organische und jeder stoff der sich darin aufhällt wird unmittelbar in den ereignisshorizont eines nicht existierenden oder nichtexistierender umgebung eingeschlossen, durch die kopatibilität des einzelnen stoffes oder organismuses passt sich die aktuelle umgebung imemr scheinbar an, dieser effekt breitet sich auch in unserem unterbewustsein aus und man verarbeitet nicht nur das eigene erlebte sondern das von allen in einer für sein hirn verständlichen film oder ereigniss, dorch die hohe feldgrösse werden dadurch sehr viele komplexere organismen miteinander vereint und erleben "scheinbar " das selbe jedoch jeder in seiner eigenen individuellen art, so entstehen träume die ein andere zur gleichen zeit an einem anderen ort hat oder wo auch immer,

einige höher entwickelten organismen gelingt es sogar in diesem zustand bewustsein zuerlangen und sich an die beteidigten personen zu erinneren und/oder sogar in kontakt mit ihr zutreten.

voice
..:: das licht ist oft dunkler als die schwarze nacht ::..
voice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2002, 20:13   #7
camäleon
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2002
Beiträge: 451
Standard

hallo voice,

weisst Du etwas näheres zu diesem Wiliam Reichstein?
camäleon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2002, 12:20   #8
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

@Voice:
Ja hast du etwas mehr zu diesem Reichstein?
Ich hab am M.I.T. gesucht, da gibt es keinen!
Zum selbstprobieren: M.I.T.-search

Welcher Art soll dieses Feld sein? Wenn es existiert dann muß es ja auf physikalischer Grundlage wirken.
Das mit dem verbundenen Bewußtsein, bzw. Unterbewußtsein, kommt mir auch ziemlich bekannt vor: Stichwort Akasha-Chronik .
P.S. nimm dir doch bitte ein wenig mehr Zeit beim Schreiben deiner Beiträge die Lesbarkeit wird dadurch sicherlich deutlich verbessert.

@HaraldL:
Wie sollen deiner Meinung nach morphische Felder den Vogelflug beeinflussen?
Dass man immer wieder Menschen trifft, die gleichen Interessen wie man selbst haben, kann man einerseits dem Zufall zuschreiben; Andererseits könnte man auch das Prinzip der "Gleichen Wellenlänge" heranziehen. Damit meine ich, dass ja jeder Mensch, allein schon wegen der Tatsache, dass wir aus Atomen aufgebaut sind, von einem Feld umgeben ist. Wenn dieses Feld jetzt variabel ist, dann könnte unsere Lebenseinstellung dieses Feld verändern. Menschen mit ähnlicher Lebeneinstellung, und damit möglicherweise auch ähnlichen Interessen, "schwingen" in einer ähnlichen Frequenz. Dadurch könnten sie sich unbewußt wahrnehmen und damit auch "anziehen".
Die morphischen Felder sind, soweit ich das verstanden habe ein übergeordnetes Feld.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2002, 15:58   #9
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.119
Standard

Zitat:
Orginal: HaraldL
daß man selbst in den größten Menschenansammlungen Leute trifft und kennenlernt, die trotz unterschiedlichsten Lebenslauf in vielen Dingen mit einen geistig übereinstimmen
Zitat:
Orginal: Dragonhoard
Welcher Art soll dieses Feld sein? Wenn es existiert dann muß es ja auf physikalischer Grundlage wirken.
Das Universum ist ein lebender Organismus in dem wir und unsere Galaxis nur ein winziger Teil einer Zelle sind. Der Mikrokosmos reflektiert immer den Makrokosmos! Dies wird sichtbar aus den "Zufällen", wie atomare Struktur die Struktur eines Sonnensystems widerspiegelt!

Entwickeln sich Teile des Universums (z.B. humanoide Lebewesen) bewusstseinsmäßig weiter, beeinflusst das die gesamte Evolution des Universums.
Gedanken sind Energie, sich wellenförmig durch den Raum bewegende Schwingungspotentiale. Vom Bewusstsein ausgesendet, entsteht um die Person herum ein energetisches Feld - in der Esoterik spricht man von der Aura eines Wesens - welches andere "schwächere" Felder beeinflusst oder anregt. Mehrere gleichorientierte energetische Bewusstseinsfelder lassen ein "höheres", oder verstärktes und kraftvolleres Feld entstehen. Nennen wir es nach Rupert Sheldrake das morphogenetische Feld.
Je mehr einzelne Bewusstseinsphären sich in den Bann dieses morphogenetischen Feldes ziehen lassen, je größer wird es. Hat es eine bestimmte Intensität erreicht, gibt es eine Art qualitativen Quantensprung in der gesamten Gattung der entsprechenden Spezies und kein Einzelbewusstsein kann sich diesem Energiefeld entziehen, d.h. alle Einzelwesen übernehmen die neuen Resonanzen, egal, wieweit sie von einander entfernt sind, egal, wo im Universum sie sich gerade aufhalten. Und diese neuen Schwingungen verändert die Evolution des Bewusstseins nachhaltig, da, wie Ruppert Sheldrake meint, das Hyperbewusstsein und unser individuelles Bewusstsein von uns unbemerkt miteinander 'kommunizieren'.
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"
Frank Zappa
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2002, 16:46   #10
Fixius
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ist dieses hyperbewusstsein das was man auch als hife bezeichnet???
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Morphische Felder versus elektrische, magnetische und Gravitationsfeldern HaraldL Rund um Naturwissenschaft 0 17.12.2002 16:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:57 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.