:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Astronomie

Astronomie Hier geht's nicht nur um Astronomie im klassischen Sinne, sondern auch um all die Mythen, Geschichten und Prophezeiungen, die sich rund um Sterne, Kometen und andere Himmelskörper ranken.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.09.2005, 18:08   #1
Sajuuk
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sajuuk
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Aachen
Beiträge: 2.527
Standard "Nacktes" Schwarzes Loch entdeckt

Zitat:
Astronomie

"Nacktes" Schwarzes Loch entdeckt

Mutterseelenallein, ohne Heimatgalaxie treibt es in den Tiefen des Alls vor sich her: Ein "nacktes" Schwarzes Loch, das ein internationales Team von Astronomen nun entdeckt hat. Vielleicht ist es aber doch nicht ganz so nackt.

Schwarze Löcher sind meist von Galaxien umgeben, wie dieses Schwarze Loch inmitten der MCG6-30-15-Galaxie. Möglicherweise könnte das neu entdeckte Schwarze Loch von Dunkler Materie umgeben sein

Bei der Auswertung von Aufnahmen des Very Large Telescope (VLT) und des Hubble-Weltraumteleskops stießen die Forscher auf einen so genannten Quasar, der im Gegensatz zu seinen Artgenossen nicht von einer massiven, sternreichen Galaxie umgeben ist. Quasare ("quasistellare Radioquelle") sind hell strahlende Himmelsobjekte, die nach gängiger Theorie entstehen, wenn sich supermassive Schwarze Löcher Materie aus der Umgebung einverleiben. Der Quasar namens HE0450-2958 scheint dabei aber im Gegensatz zu allen anderen bisher bekannten Quasaren lediglich von einer Gaswolke auf der einen und einer kleinen, verzerrten Galaxie auf der anderen Seite begleitet zu werden. Über die Arbeit des Teams um Pierre Magain von der Universität Liège berichtet die Europäische Südsternwarte ESO.

Quasare sind meist von massiven Galaxien umgeben
Supermassive Schwarze Löcher, deren Masse mehrere hundert Millionen mal so groß ist wie die der Sonne, verstecken sich in den Zentren der meisten großen Galaxien - inklusive der Milchstraße. Manchmal treten sie auf eine spektakuläre Weise in Erscheinung: Sie beginnen, die sie umgebende Materie zu verschlingen und setzen dabei eine riesige Menge an elektromagnetischer Strahlung frei. Diese extrem intensive Strahlung macht es sehr schwierig, die Umgebung eines Quasars zu beobachten, da sie beispielsweise die umgebende Galaxie vollständig überstrahlt. Dieses Phänomen führte Astronomen zu der mittlerweile widerlegten Annahme, Quasare seien "nackte" Himmelsobjekte, die ohne Heimatgalaxie existieren können.

Später zeigte sich jedoch, dass alle bislang beobachteten Quasare von einer massiven Galaxie umgeben sind - mit Ausnahme von HE0450-2958: Die Forscher konnten bei dem fünf Milliarden Lichtjahre entfernten Quasar keine Anzeichen einer massiven Galaxie entdecken. Entweder ist das Schwarze Loch demnach von einer extrem kleinen Galaxie umgeben, deren Durchmesser mit etwa 300 Lichtjahren 20- bis 170-mal kleiner ist als der typischer Quasar-Galaxien, oder die Sterne der Galaxie leuchten sehr viel schwächer als erwartet.

Besteht die Galaxie aus unsichtbarer Dunklen Materie?
Begleitet wird HE0450-2958 von einer Gaswolke ohne Sterne, die dem Schwarzen Loch wahrscheinlich als Nahrung dient. Etwa 50.000 Lichtjahre von dem Quasar entfernt entdeckten die Astronomen außerdem eine kleine, stark verzerrte Galaxie, die offenbar vor etwa 100 Millionen Jahren einen schweren Zusammenstoß hatte - vielleicht sogar mit der vermissten Heimatgalaxie, die dabei zerstört worden sein könnte. Möglicherweise besteht die Galaxie des Schwarzen Lochs aber auch hauptsächlich aus so genannter Dunkler Materie und ist deswegen nicht sichtbar. Weitere Studien sollen nun zeigen, welche dieser Thesen zutrifft.
Quelle

Gruss:Kuun-Laan
__________________
Sei frei wie ein Vogel, sei stolz ein wie ein Adler, und geniesse das Leben.
So wie du bist, denn jeder ist für sich ganz was besonderes.
Sajuuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2005, 00:40   #2
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Pfeil

Wär da nicht was anderes als "Quelle" zu lesen, hätt ich glatt auf PM getippt ...

Ne kleine Spur kompetenter isses mE bei Astronews beschrieben :

http://www.astronews.com/news/artike...0509-011.shtml

+
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schwarze Löcher: Kleinstes Schwarzes Loch entdeckt Zeitungsjunge astronews.com 0 02.04.2008 15:11
Kleinstes Schwarzes Loch identifiziert Zeitungsjunge scienceticker.info 0 02.04.2008 14:01
Ufos erzeugen ein rotierendes schwarzes Loch SvenZ706 UFOs - Die Dimensionen-Hypothese 13 24.02.2008 11:49
Schwarzes Loch AkIrA Rund um Naturwissenschaft 45 04.08.2005 18:31
Ein Schwarzes Loch wird geboren Fixius Astronomie 0 21.03.2003 10:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:23 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.