:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Entführungen im Zusammenhang mit dem UFO-Phänomen

Entführungen im Zusammenhang mit dem UFO-Phänomen Gibt es Entführungen durch UFOs? Was steckt hinter diesen Berichten?

Umfrageergebnis anzeigen: Haben Entführungen durch Aliens aufgehört ?
Sie finden noch statt, werden jedoch erst später erinnert. 17 20,24%
Entführungen sind nicht mehr nötig. Phase abgeschlossen ! 14 16,67%
Entführte haben Angst zu reden ! 13 15,48%
Entführungen sind kein Thema 6 7,14%
Entführungen hat es nie gegeben ! 35 41,67%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 84. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.09.2005, 16:33   #1
Renatus
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: NRW/
Beiträge: 1.107
Reden Haben die Ufo Entführungen aufgehört ?

Ich bin der Meinung das das ganze Entführungsphänomen mit Aliens und Ufos vorbei ist. Jedenfalls in der bekannten Form.

Das was noch zur Diskussion steht ist schon ewig her und neue Berichte von Entführungen durch graue Aliens oder Insektoide gibt es keine mehr. Jedenfalls ist nichts bekannt geworden.
Alles was heute noch bekannt wird, sind ebenfalls nur Erinnerungen an Zeiten von früher, was damals mal gewesen ist.

Gibt es irgendjemanden der sagen kann:

" Ich bin gestern, letzte Woche, letztes Jahr oder vor 3 Jahren von irgendwas Ausserirdischem entführt worden!"

Wahrscheinlich nicht!

Dadurch ist zwar nicht auszuschließen das diese Personen irgendwann mal Erinnerungen bekommen.
Aber im Moment erinnert sich niemand - oder

Warum ist das Thema Entführungen ein Thema der Vergangeheit - Wo es doch zunehmend aktueller wird ?
Renatus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2005, 20:54   #2
Tim
Foren-As
 
Registriert seit: 17.06.2002
Beiträge: 704
Standard

@Renatus

Ich muss Dir recht geben.
Mich wundert nur, warum so viele "Entführungen" stattfinden sollten oder stattgefunden haben.
Da ich auch nur ein User bin und ich mir nicht Vorstellen kann warum das ganze.
Die Antworten daruf warum die "Aliens" Menschen Entführen sollten, sind so was von weit her geholt, das ich denken muss, wie Blöd sich die "Aliens" eigentlich.
__________________
Traue niemandem nur Dir selbst
Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2005, 23:25   #3
Dragon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Entführungen gibt es noch, das man davon nicht mehr so oft hört liegt daran das die Entführten Angst haben darüber zu reden und das zu recht. Man macht sich über sie lustig und erklärt sie für verrückt. Die Freunde lassen sie fallen, sie verlieren ihre Arbeit und landen im schlimmsten Fall in der Psychatrie. Das alles weil fast niemand an Entführungen durch Außerirdische glaubt. In der Zeit des sogenanten "UFO-Booms" war das nicht so schlimm, da hieß es die Leute haben viel Phantasie und wollen damit lediglich Geld verdienen, sozusagen eine Form von Geschichten. Allerdsings haben schon damals die wenigstens darüber gesprochen und viele die darüber gesprochen haben, haben es sich tatsächlich nur ausgedacht um Geld zu verdienen. Heute lässt sich nur noch schwer Geld damit verdienen, die Betrüger sind so gut wie verschwunden. Und da jeder der darüber spricht für verrückt erklärt wird sprechen auch die tatsächlichen Entführungsopfer die schon damals sehr wenig darüber sprachen nicht mehr darüber. Die Betrüger waren ein gewisser Schutz für die tatsächlichen Opfer. Wer heute darüber spricht wird aus der Gesellschaft verdrängt. Deshalb trauen sich die Entführten nicht darüber zu sprechen.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2005, 05:57   #4
Katsumoto
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2004
Beiträge: 229
Standard

Wenn man tatzaechlich entfuehrt worden ist gibt es die moeglichkeit anonym zu bleiben abertrotzdem drueber zu sprechen.
Eine moeglichkeit waere diese Forum hier...
Die Glaubwuerdigkeit ist halt nur ein bisschen eingeschrenkt..
Katsumoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2005, 16:35   #5
voice
Foren-As
 
Registriert seit: 07.10.2002
Beiträge: 945
Standard

naja

vileicht ist die technik der "entführer§ nur so weit verbessertworden das es keiner mehr merkt.
vileicht wurden die körper aber auch komplett ausgetauscht und nicht einmal die ausgetausten wissen das sie nur fake sind .
vileichtnimmt man heute eine entführung nicht mehr war in der übrefluss von reizen gesellschaft.
vileicht wie renatus schon gesagt hat sind sie vertig und haben gemerkt das man aus matsch nix amderes maschen kann.


ich nehm das schon ernst doch echt ganz sicher ,aber ihr solltet euch mal hören echt. die aliens die in die entführungs geschichten reinpassen würden kölnnen es micht , die die die mittel dazu hätten machen es nicht , und denen die es machen könnten und auch die mittel hätten , interesieren sich nicht an euch.

ja dann gibts noch die, die euch nutzen aber nicht entführen ,und die die durch euch hindurch schaun, und die die mit euch leben ,wie in einem film.

die die das machen sind ganz andere da würdet ihr nie draufkommen so banal wäre das.und wer sind denn die? Na das selbe raubtier das im zo nur durch einen spiegel gesehen wird



voice
voice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2005, 20:43   #6
Dragon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@Katsumoto Ich bin noch in einem anderen Forum aktiv, da sind schon Entführte aufgetaucht. Geglaubt wird von den meisten anderen Usern nicht, diese machen sich dann darüber lustiger, beleidigen die Betroffenen etc. Bei denen die es sich ausdachten ist das zwar egal, doch denen die wirklich entführt wurden wird die Grundlage darüber zu sprechen genommen, trotz der Anonymität.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2005, 21:40   #7
voice
Foren-As
 
Registriert seit: 07.10.2002
Beiträge: 945
Standard

hallo dragon

na dann sach ma den leutchen das sie dringend das forum wechseln sollen, und zwar hier her.

das nicht alle hier gleich jubeln und sagen zu allen ja und amen das muss schon klar sein aber du wirst hier von den ernsthaften teilnehmern in diesem forum niemanden finden der darüber lacht.diese forum wird mit einer qualität gefürt in dem auch ein annonymer user mit seinem thema und der vileicht enstehenden trgaweite respektiert und angehört wird.

es gibt zwar acuh manchmal sehr hizige diskusionen aber es wird niemand so hingestellt als wolle er,sie ,es ,sich mit einem beitrag nur lustig über andere machen . das kann ich dir nur von mir bestätigen und wirst bestimmt noch vile ander hier treffen die ähnlich denken.

mich persöhnlich begeistert das forum doch immer wieder den es ist nie nur in eine richtung gedacht sonderen in vilel vershciedene und dir als suchender auf eine antwort wird da schon oft der eine oder ander neue blickwinkel eröffnet .


voice
voice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2005, 12:11   #8
Renatus
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: NRW/
Beiträge: 1.107
Also - ich bin nur hier sehr zögerlich aktiv und noch nie woanders gewesen.
Ich habe mich als Kind lächerlich gemacht und nun nicht vor, wieder an dem gleichen Punkt zu landen.

Glücklicherweise hat sich viel geändert. Ich weiss das nicht allein bin. Ich hatte viel Zeit zu recherchieren um mir, für mich ein akzeptables Bild zu machen.

Inzwischen glauben mir viele Freunde, auch wenn manche es nicht nachvollziehen können. Woher auch ?
Die Mehrheit glaubt es nicht.

Zudem Fehlt der Mehrheit überhaupt das Interesse sich umfassend über die Thematik aus allen Lagern zu Informieren. Weil es mit arbeit verbunden ist !
Wer investiert Arbeit in etwas was es - ja eeeeh - nicht gibt ?

Daher resultiert das noch immer bestehende Bild - das es sowas nicht gibt.
obwohl die Psychologen von heute durchaus eher ein interesse Zeigen, weil es umfassende wissenschaftliche Abhandlungen darüber gibt. Nur wie gesagt, wer sich interessiert, der erfährt auch davon. Der Psychologe wird vielleicht zum ersten mal damit konfrontiert. Dann ruft er beim Kollegen an und fragt. " Du ich hab hier einen der sagt...! Was denkst du darüber ? " Er hört dann z.B. vom Kollegen
" Du glaubst den Sch... doch nicht etwa?
Ich mach mir Sorgen um dich - komm am Wochenende mal zur Sprechstunde vorbei ! "
Der Psychologe hat meist seinen Jung und Freud, weniger ein John E. Mack oder David Jacobs im Schrank.

Diese Polaritäten gibt es nur bei Ufo Zeugen und den so genannten Entführten.
Sie haben das Interesse und das dominiert nicht weniger häufig ihr handeln, also kaufen sie Bücher und suchen nach Ähnlichkeiten aus ihren Erfahrungen, suchen nach Erklärungen und Antworten. Doch die gibt es nicht in Büchern - keine Antworten und keine Erklärungen. Das was man findet sind ohne Ende Ähnlichkeiten, der eigenen Erfahrungen. Aber keine Antwort.

Das man dadurch das Gefühl entwickelt nicht allein zu sein. Schließt oft die eigene " innere " Hypothese zu zufriedenheit ab.

Ich war bei Profis und Psychologen, die mir glauben. Nicht nur weil ich authentisch bin sondern auch weitere Zeugen habe. Ohne die bin ich ein Spinner und wäre mit Sicherheit schon in der Klapse. Inzwischen müssten sie fast meine komplette Familie, auch den angeheirateten Teil einweisen. Da wir alle was zu erzählen hätten.

Ich wil aber auch nicht damit aufsehen erregen, weil es unangenehme Konsequenzen mit sich bringt. Ich bin nicht bereit den Preis der Dummheit zu zahlen, nur weil die Mehrheit keine Zeit und kein Geld aufbringt, sich den Fakten zu öffnen.

Ich denke weiterhin das die klassische Form der Entführungsszenarien aufgehört hat.
Die Berichte aus den letzten Büchern von Fiebag oder Meckelburg waren aus den frühern 90er Jahren. Da gab es auch viel weltweit wie aus Brasilien, Columbien, Venezuela, Puerto Rico, Indien, ein paar aus China und auch Japan. Die aber weniger einem klassischen Muster entsprechen.

Also z.B. Ufo bremst Auto aus und beamt die Insassen hoch oder kleine graue kommen durch die Wand und nehmen dich aus deinem Bett mit auf das Ufo.
Ich habe auch nie Greys in direkter Verbindung zu Ufos gesehen, es liegt jedoch sehr nah beisammen. Andere können diese beiden Dinge klar in zusammenhang stellen.
Ich kann das auf Grund meiner Erfahrungen nicht.

Es ist eine fürchterliche Zwickmühle in der sich die Entführten, wie auch immer man sie nennt, befinden. Ist es denn wirklich so schwer - sich sowas nicht vorstellen zu können. Manchmal wäre es mir auch lieber, das dies an mir vorübergegangen wäre.
Doch andernfalls ist man ja nicht nur ein eventuell " Entführter ", sondern auch noch Menschen mit weitreichendem Verständnis, mit viel Liebe und Einfühlungsvermögen,
3 Dimensionaler Vorstellungskraft, eidetischer Seher, Präkognitive Begabungen, überdurchschnittlicher Intelligenz, globalem interesse, heilender Wirkung auf andere, Seelsorger, Mitglied der Gesellschaft, und was nicht noch alles. Das muß natürlich nicht immer alles zutreffen.

Was man eventuell nicht entwickelt hätte, wäre einem dieser Kram erspart geblieben.
Ist nicht alles negativ, was diese Erfahrungen angeht. Echt nicht!



Herzliche Grüße

Renatus
Renatus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2005, 14:33   #9
daspixel
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 30.09.2004
Beiträge: 2.440
Standard

Mein Standpunkt zu dieser Art Entführungen ist derselbe wie der zu Leuten, die behaupten, ihnen wäre Jesus, die Mutter Gottes oder Elvis erschienen…

Krankhaft (gewollte?) Einbildung.

Es gibt keinen Vernünftigen Grund warum Aliens dies tun sollten. Hat man egtl. mal nachgeforscht aus welchen Zonen der Erde und Bevölkerungsschichten die meisten Entführungsmeldungen kommen? Bin mir sicher, dass es da einen Zusammenhang. Und wenn nicht, woraus könnten dann diese Entführungsgeschichten resultieren?

Wie auch immer…
Aliens müssten ja eine unheimliche Entfernung zurücklegen um, mal hier und mal da in gewissen Zeitabständen auftretend, Menschen auflesen zu können nur um diese zu untersuchen… warum auch immer.

Warum kommt Alf eigentlich immer wieder? Lernt er nichts aus den vorangegangenen Untersuchungen? Ein Wesen, dass auf so hohen Niveau ist, extreme Entfernungen so schnell zu überwinden - woher auch immer sie stammen mögen - ist dann zu dumm um effizient das Leben der Menschen, bzw den Menschen selbst zu studieren? Ist doch unlogisch. Erklärt mal bitte warum das so ist.

Seit wann gibt es aufzeichnungen über Entführungen? Nach dem Roswell-Ding oder auch schon früher? Die Hysterie begann doch erst danach. Aufgekocht im kalten Krieg.

Als Ersatz zur klassischen Religion kamen manchen Leuten diese Art von Alienhysterie - der Galube an ein höheres Wesen - doch gerade recht. Aber warum glaubt man daran, entführt worden zu sein? Kann man nachweisen, dass an einem herumgeschnipselt worden ist? Würde man nicht irgendwelche Spuren finden?

Spuren im Gehirn, in dem diese Vorstellungen ihrer Ursprung haben, lassen sich nur schwerlich finden. Gehen diese Dinge auf eine "falsche Erinnerung" in der Kindheit zurück?
Also ein eine im Gehirn falsch Abgespeicherte Erinnerung, die faktisch nicht erlebt worden ist (z.B. Traum), aber fälschlicher Weise als faktisch Wahr ins Bewusstsein eingebrannt worden ist?

Und somit isses auch klar, warum Entführte so fest davon überzeugt sind. Ihre Aussage lässt sich kaum als Lüge kennzeichnen (außer eben bei solchen widersprüchlichen figuren, die selbst nicht ganz wissen, was sie manchmal tun und sagen - wie z.b. unser björni). Sind davon überzeugt, es hat ja stattgefunden - fälschlicherweise. Man möchte meinen, der Betroffene leide unter Wahnvostellungen; würde aber dann unter anderen Symptomen leiden…

Es ist eben fatal, dass der "Entführte" an seine gedankliche und gefühlsmäßige Reproduktion - sagen wir mal - seines Traumes als Abbild einer vergangenen objektiven erlebten Realität festhält.

Ich würde also zu einer neuropsychologischen Untersuchung raten…
__________________
You can say I hate you in Helvetica. You can say it with Helvetica Extra Bold if you want to be really loud!
daspixel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2005, 15:13   #10
Renatus
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: NRW/
Beiträge: 1.107
Standard

Warum immer Aliens und Außerirdische ?
Das ist doch auch nur eine Vermutung, weil es mal jemand gesagt hat das es außerirdische wären. Das ist doch nur ne Hypothese, wie auch die Tatsache das die Leute alles Spinner sind.

Zitat:
Ich würde also zu einer neuropsychologischen Untersuchung raten…
Was glaubst du was man macht wenn man sowas erlebt.
Deswegen ist man doch nicht gleich Krank. Ich bin Kerngesund und habe keinerlei Nachteile in meinem Leben. Solange ich darüber Schweige. Erst dann würde es nachteilig werden.

Man geht, wenn man den Mut hat, wie ich, zu verschiedenen Psychologen und wenn der Trotz aller Gesundheit plus meiner Zeugen behaupten würde, ich wäre Krank ! Macht er sich zum Inquisitor und somit schuldig aus Dummheit.

Das hat bei mir noch keiner gemacht und heute besteht keine Notwendigkeit dafür uns irgendwie heilen zu müssen, weil wir nicht Krank sind. Krank war der Pastor an welchen ich mich als erstes wendete. Er sagte ich sei ein Kind des Teufels.
Da frag ich mich wer die größeren Probleme hat ?
Ich der seinen Pastor nach den Wesen fragt, die mich Nachts besuchen oder der Pastor der dann sagt ich sei ein Kind im Umgang mit Dämonen. Also bitte !

Es würde der Hexenverbrennung gleichkommen oder der Gangart im dritten Reich.
Nur weil ein dummer Haufen, idealistisch verblendet, sich keine Zeit nimmt darüber Untersuchungen anzustellen und die Fakten betrachtet.

Ja ja - es gibt sie - auch die Alien Verrückten. Die ganze Klinik ist damit voll. Aber die Ursachen bei ihnen liegen woanders. Es gibt da ein paar die die Realität verleugnen und sich hinter Alien Stories verstecken. Wie manche die sexuell mißbraucht wurden oder anderweitig traumatisiert sind. Die zerstören das Gesamtbild, weil es ihnen an Aufrichtigkeit fehlt. Doch auch die sind nicht immer einfach nur Krank, sondern wurden von anderen Menschen zerstört. Somit darf man sie auch nicht einfach so aburteilen.

Es gibt uns. Die unzerstörten mit glaubwürdigen Erlebnissen zwischen den Welten.
Sehe uns mal als eine Bereicherung und nicht als Fluch.

Denn ohne uns hättest du kaum einen mehr, wo du sagen könntest.
" Er spinnt " wäre doch traurig oder ?
Keinen zu haben dem man noch sagen kann...
" Boah - bist du aber Doof "
Nur weil du nicht dabei warst und es natürlich nicht nachvollziehen kannst!

Da frag ich mich echt wer da Doof ist.
Der der glaubt alles klar zu Wissen ?
Oder der, der Fragen stellt die noch keiner gestellt hat, weil es Informationsbedarf gibt ? Wer fragt der führt oder ?

Jeder darf sich natürlich weiterhin an sein Ihm vertrautes Weltbild klammern.
Der soll aber bitte auch nicht jammern kommen, wenn ihm mal was passiert, was er nicht versteht.

Zitat:
Spuren im Gehirn, in dem diese Vorstellungen ihrer Ursprung haben, lassen sich nur schwerlich finden.
... es gibt diese Narben !
Auch an schwer zugänglichen Stellen im Gehirn. Dazu gibt es umfassende Untersuchungen, auch Diagnose sowie Entfernungen von Implantaten.
( Lammer & Sidla, Bud Hopkins, John E. Mack und andere Forscher )
Musst dich nur Informieren, was sich im Erfahrungsfall erübrigt.
Beziehungsweise eine neue, vielleicht schwer zu akzeptierende Realität darstellt.

Herzliche Grüße

Renatus
Renatus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zeugen von UFO-Entführungen HaraldL Entführungen im Zusammenhang mit dem UFO-Phänomen 7 05.07.2006 19:02
Was haben alle Entführungen gemeinsam ? weltverbesserer Entführungen im Zusammenhang mit dem UFO-Phänomen 6 10.04.2006 01:06
Alle Menschen haben heute immer noch Kiemen und haben früher durch die Ohren geatmet ! weltverbesserer Kryptozoologie 1 22.03.2006 23:49
Entführungen Dust UFOs - Die außerirdische Hypothese 4 29.09.2004 17:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:18 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.