:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Religion

Religion Von Animismus bis Zen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.09.2005, 12:47   #1
Katsumoto
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2004
Beiträge: 229
Standard Kann Gott heilen?

Hallo Leute!

Ich bin zurzeit in Australien um 1 Jahr als Austausschueler hier zu bleiben.
Sehr viele Leute hier sind sehr Religious und meine Gastfamile geht auch jeden Sonntag in die Kirche.Ich bin ein kritischer Mensch gegenueber der Kirche im allgemeinen.Es gibt eine riesen Kriche hier, nennt sich Hillsong.2000 Leute passen in diese Kirche.
Worauf ich hinaus will ist, dass ich von ein paar Leuten gehoert habe wie sie "geheilt" wurden sind.Waehrend der Messe.Sie haben fuereinander gebetet und sind ihre Krankheiten losgeworden.
Von so einen "Gott" der wirklich heilen kann und was bewirkt habe ich noch nie was gehoert.

Jedenfalls habe ich im Internet ein Video gefunden ueber eine Messe in England, wo Menschen aus ihren Rollstuehlen aufstehen und ihre Kruekken wegwerfen.
Meine Gastmutter sagt zu mir, dass das alles nicht gefaelscht ist und das diese Menschen wirklich zu Aertzten gehen und sich vor und nach der Messe untersuchen lassen.
Es ist bewiesen das diese Krankheiten wirklich verschwunden sind.

Ich selbst bin mir nicht sicher was ich glauben soll.Vieleicht schaut ihr euch selbst mal das Video an.Was sagt ihr dazu?

http://www.bennyhinn.org/television/tiyd.cfm
Katsumoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2005, 14:07   #2
ron82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

wir erschaffen und gestalten unsere realität mit unseren gedanken bzw manipulieren sie mit diesen. verantwortlich für die heilung sind diese menschen selbst (also ja, "gott" wenn man nach bestimmten theorien geht ). du siehst das jeden tag auch hier, die leute werfen sich irgendwelche medikamente ein und dann gehts ihnen besser, sie trinken kaffee und werden munter.. alles nur konditionierte vorstellungen, die aber eben früchte tragen, so wie jede ernstgemeinte "vorstellung"

natürlich kann es auch sein dass sie "externe" hilfe aus anderen ebenen bekommen, aber bestimmt nicht vom christlichen "gott", denn den gibt es zum glück nicht (ich persönlich will nicht mit der tatsache leben müssen, dass gott ein launischer kerl mit minderwertigkeitskomplexen ist und diese durch drama-serien wie dem planeten erde auslebt..)
gibt ja auch religiöse menschen mit stigmata (wunden an armen und beinen), obwohl jesus (sofern es ihn überhaupt gab) allem anschein nach niemals gekreuzigt wurde..

zudem war auch der christliche gott mal mehrere, bis das alte testament falsch übersetzt wurde und einer draus wurde. das christentum ist eine manipulierte religion zur angstschürung und passiv-denken, genauso wie alle anderen. kann man bücher damit füllen, und das haben auch viele getan

das nur als wichtige bemerkung - wenn leute so leben möchten sollen sie das tun. wenn sie sich in ihrem glauben (praktisch um die ecke) selbst heilen - umso besser
aber kein gott irgendeiner religion wird damit je was zu tun haben. wie gesagt möglicherweise hilft jemand mit, wesen mit derartigen fähigkeiten gibt es ja durchaus (ob jetzt hier oder von anderen ebenen/dimensionen einwirkend) - wir könnten das wahrscheinlich eh alles selber, bzw würden garnicht erst in die lage von krankheit geraten, wenn wir wüssten wie das leben funktioniert..
  Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2005, 19:11   #3
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Vorab, zum Thema, ob Gebete heilen, gibt's sogar Studien

Ich bin übrigens sehr sicher, dass sie das können oder besser gesagt, eine "Kraft", die je nach Belieben Meditation, Engel, Gebet, Gott, Allah, Manitou etc.pp. genannt wird, dies kann. Und wie ron82 auch sagt, diese "Kraft" schlussendlich von uns selbst ausgeht. Wir sie nur gern auf etwas "außerhalb von uns" projizieren.

Und - wiedermal ron82 zustimm - ebenso sicher, dass wir selbst unsere "Realität" erschaffen. Wenn sich nun - wie z.B. bei einem gemeinsamen Gebet - viele Leute zusammen tun, ihre "Kräfte", "Energien" (oder wie du es gern nennen magst) vereinen, bündeln, auf das gleiche Ziel hin fokussieren, hat dies ganz sicher Auswirkungen, kann ganz sicher zur Heilung führen, sich eben auf die "Wirklichkeit" auswirken.

Warum das so ist, ist eine etwas längere Geschichte - nachzulesen in so ziemlich allen großen Weisheitslehren dieses Planeten, von Kabbala bis Veden. Der Kern ist überall der Gleiche, muss es sein, da alles aus der selben Quelle schöpft, nur eben anders und dem Zeitgeist gemäß ausgeschmückt.

Kurz zusammengefasst könnte man sagen, worauf ich mein Bewusstsein, meine Aufmerksamkeit, meine "Energie" lenke, das (ver)stärke ich, in diesem Fall eben Heilung.

Alle großen Weisheitslehren sagen aus, dass wir alle, überhaupt alles aus der selben Quelle stammt, in Wirklichkeit eins ist und unsere Wahrnehmung des Getrenntseins nur auf der Beschränkung unseres Bewusstseins, der Beschränkung unserer Wahrnehmnung auf einen bestimmten "Teilbereich" beruht, somit Illusion ist. "Gut" und "Böse" sind dabei nicht absolut, sondern immer relativ, immer an die jeweilige Sichtweise, den jeweiligen Standpunkt gebunden. So gibt es eben auch Menschen, die nach der Erfahrung großen Leids, einer schweren Krankheit sagen, sie seien trotz allen Schmerzes und Leides dankbar für diese Erfahrung. Weil sie auch etwas Gutes bewirkt habe, etwas, dass sie so ohne die Krankheit nicht sahen bzw. nicht sehen wollten. Man könnte sagen: Sie haben sich selbst diese Krankheit als notwendig verschrieben, diesen Weg gewählt, um etwas für sie Wichtiges zu erkennen. Gewagter Ausspruch, da er leicht missverstanden werden kann, ich weiß, deshalb der Zusatz, dass man hier nicht von "Schuld" reden kann oder sich deshalb sogar Mitgefühl erübrigen würde, ganz im Gegenteil!

Erkenntnis entsteht durch Er-fahrung, d.h. einen Weg abfahren, selbst begehen, er-fahren. Es führen bekanntlich viele Wege nach Rom , welchen man wählt, wie beschwerlich und steinig er ist, entscheidet man immer selbst. Zumindest ist das meine bescheidene Meinung und bisherige Essenz aus den großen Weisheitstraditionen.

Somit ist auch Kirche (und schon gar nicht Christentum) "böse", es ist nur ein Weg von vielen, schlussendlich "nach Hause", zurück in die Erkenntnis und Erfahrung der Einheit zu finden. Dies führt eben oft auch darüber, dass man erst mal vieles auf andere, einen "externen" Christus, Gott etc. projiziert, bis man schlussendlich erkennt, dass alles nur unterschiedliche Aspekte der gleichen, einen Sache, unterschiedliche Ansichten auf diese Sache sind.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2005, 13:03   #4
Elisabeth
Foren-As
 
Benutzerbild von Elisabeth
 
Registriert seit: 17.07.2004
Beiträge: 659
Standard

Menschen die sich mit Gott verbunden fühlen werden sicherlich eher gesund als jene die keinen Glauben besitzen. Ein Kranker der körperlich nicht gesund werden wird, hat zu minderst eine bessere Lebensqualität. Untersuchungen belegen ja das Krebskranke die an Gott glauben die Krankheit besser bewältigen. Aber am Ende wird das glaube ich; der Krebs wenn er weit fortgeschritten ist der Sieger bleiben.
Ein tiefer Glaube zu einer bestimmten Religionsgemeinschaft kann zwar in gewisser weise mir bei meiner Krankheit helfen, aber nicht heilen.
Spirituelle Menschen glauben an eine
göttliche Kraft, die für einen nicht Gläubigen nicht vorstellbar ist. Sie wird ihnen ungeahnte Möglichkeiten eröffnen aber einen Gehirntumor kann ich nicht mit Gebete heilen.
Viktor Frankl sagte: „Wer leuchten will, muss sich verbrennen lassen“.
Dan Millman schreibt in seinem Buch Die goldenen Regeln des friedvollen Kriegers: „Du brauchst den Schmerz nicht zu suchen, aber wenn er kommt, wird der Weg durchs Feuer dir Weisheiten offenbaren, die du anders nicht erfahren hättest.“
Im Grunde werden diese Menschen ihr Schicksal besser bewältigen als andere, besiegen konnte bis jetzt kein Gläubiger oder Ungläubiger Krankheit und Tod.
__________________
Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe.
Jonathan Swift
Elisabeth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2005, 15:06   #5
Willi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.12.2002
Ort: Oberbayern
Beiträge: 363
Standard

Hallo.

@ Ron
Zitat:
...obwohl jesus (sofern es ihn überhaupt gab) allem anschein nach niemals gekreuzigt wurde...
Ron, soweit ich weiß, gab es die historische Gestalt des Jesus tatsächlich.
Was das kreuzigen angeht: dies war bei den Römern eine Todesstrafe für Hochverräter u..

Wie kommst du darauf, das Jesus nicht gekreuzigt wurde?

Erklär mir das mal bitte.


Servus
Willi
Willi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2005, 20:12   #6
Imperator
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2004
Beiträge: 292
Standard

Zitat:
Wie kommst du darauf, das Jesus nicht gekreuzigt wurde?
Unter anderem anhand von Quellen wie Merowingerforschung, dem Buch über den Gral/Templer und eigene Aussagen des Prieure de Sion. Dort sind einige Ungereimtheiten der Bibel aufgezeigt.
Imperator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2005, 08:36   #7
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Zitat:
Original von Imperator
Zitat:
Wie kommst du darauf, das Jesus nicht gekreuzigt wurde?
Unter anderem anhand von Quellen wie Merowingerforschung, dem Buch über den Gral/Templer und eigene Aussagen des Prieure de Sion. Dort sind einige Ungereimtheiten der Bibel aufgezeigt.
Du beziehst dich auf das Buch "Der heilige Gral und seine Erben"? Dort steht aber nicht, dass er nicht gekreuzigt wurde, nur, dass er nicht am Kreuz gestorben ist. Die These, dass er die Kreuzigung überlebte, später nach Frankreich kam, Kinder mit Maria Magdalena hatte und diese "Blutlinie" (aus der dann die Merowinger-Könige hervorgegangen sein sollen) sozusagen den Heiligen Gral bildet, ist interessant, aber letztendlich auch nicht gerade bewiesen, oder? Zumindest sind die Plantard-Dokumente recht umstritten, Plantard war wohl recht kreativ im Erstellen "echter Dokumente" - u.a. hatte er wohl auch eins, dass ihn selbst als wahren König Frankreichs ausgab Dan Brown hat diese schöne moderne Mythe ja dann wieder in seinem Roman "Sakrileg" verarbeitet. Übrigens durchaus spannend zu lesen, auch wenn das Thema nicht grad neu ist.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2005, 11:49   #8
Alhym
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Muss mal sagen, dass ich es super finde, wie Aco das ausgedrückt hat mit der Einheit

Nach vielen philosophischen/religiösen Nachdenken usw. ist das bis jetzt auch mein vorläufiges Endergebnis zu den großen Fragen: WARUM? WOHER? WOHIN?

Vielleicht stimmt es ja, wenn es bereits so viele Menschen gesagt und gedacht, gespürt haben.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2005, 12:27   #9
schkl
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Wie kommst du darauf, das Jesus nicht gekreuzigt wurde?
was spielt es auch für ne rolle?
hauptsache die leute glauben es==>
  Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2005, 13:47   #10
Wehwolf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo zusammen,

eines Tages habe ich auch verstanden wie ich dies in die Kästchen setzte, so muss ich ein Zitat von Ancolina halt so schreiben.

>>>Kurz zusammengefasst, könnte man sagen, worauf ich mein Bewusstseinlenke, meine Energielenke in diesem Fall die Heilung.<<<

Nun wenn ich aber dazu angehalten werde es über Gott zu tun, dann lenke ich meine Energie gladenes Bewusstsein, ja erst mal auf Gott. Kann mich Gott nun nicht leiden, weil ich böse bin Dinge sage die seine erlauchten Ohren besudeln, weil ich Handlungen vollziehe die ihm nicht gefallen, was dann? Er nimmt also meine Energie die ich ja auf ihn gerichtet habe mache ihm eine tolle Rüstung und ich sterbe dennoch.

>>> die Kirchen und schon garnicht das Christentum sind böse<<<

Nein die sind "Neutral" es sind die Auslegeungen, die Art und Weise wie es uns erzählt wird.Die Rituale die uns beigebracht wurden. Die enthalten die Macht, das Yetischwert wenn man so will. Doch auch wenn ich Yeti bin heißt das nicht das ich rein also ohne bösen Hintergedanken bin.

Hiermit habe ich mir einen Traum dank deiner Hilfe Acolina selber gelöst. der Hintergedanke dessen der mir die vielen Spritzen in einem Traum verabreichte, war mir den Nagel durch den Fuß zu treiben, mich also festzuhalten. Wieso gab er mir die Spritzen, nun es ist eine Art Gift die mich gedanklich an ihn fesselt und er mir so meine Energie absaugt. Kann natürlich auch eine Frau sein.

Je mehr Energie ich aussende, die losgelöst vom Körper eine Art Neutralität entwickelt, was heißt sie wird von dem anderen Wesen nicht abgestoßen, sondern als ihre anerkannt, ermöglicht es diesem Wesen sich in verschiedene Formen zu clonen. Genügend Energie hat es ja, gepaart mit einigem Wissen das hier auf der Erde vergessen wurde, oder sagen wir besser es wurde vergessen gemacht, welch Unheil kann man dann anrichten, wohlgemerkt auf anderen Welten nicht auf seiner eigenen Heimatwelt. Oder in einer Dimension, die sich nicht aus ihrer Grobstofflichkeit durch falsch interpredierte PC Anweisungen lösen kann. Boots kann man benutzen um ein Programm aufzuspielen oder um eine Welt zu zerstören. Jedes Lebewesen ist seine eigene Welt und jede Welt hier auf dieser Erde wird zerstört, dabei spielt es keine Rolle ob es nur einen Tag lebt oder ein paar hundert Jahre.

Also ich werde von einigen meine Energie abziehen und mir ein großes Bild ein Post von mir machen, dass ich dann immer vor Augen habe, damit meine Energie auch wirklich mir zu Gute kommt. Dazu Om singen damit die Schutzwand recht stark wird. Geht nicht dann lenke ich meine Energie auf Sri Krischna und der will ja lieber der Wagenlenkers eines Königs sein, na gut verdenken kann ich es ihm nicht. wieso seine Macht an einen Erdenwurm verschwenden. Nein ich lasse mir den Ausspruch Laotses eine Wahrnung sein :"die Menschen sind für die Götter und die Weisen, wie die Strohhunde auf den Feld. also mein Gold soll keiner mehr bekommen und schon keiner der kein Mitgefühl für die Erde aufbringt und meint er ist aus der reinen Gesellschaft und was Besseres. Nein wir stammen alle aus der Ersten was auch immer es war das man Anfang nennen kann, ich werde eine mich selber Liebende und Bestrahlende und schmeiße das Unfuggerede, dass ich verbrennen muss um zu lernen über Bord. Lasse ich das zu dann habe ich die Programme verlohren und fange wieder von forn an und schenke meine Energie denen die eh schon haben.

Ich war gern hier den ihr habt mich so richtig schön verspottet doch das hat es wohl gebraucht um einige Dinge zu verstehen, nun hoffe ich das auch ihr lernt. So werde ich dann auch unkaputtbar sein, wenn ich es nicht vergesse meine Energie nur auf mich zu lenken.

Servus ich schließe das Fenster auch ganz leise, oder doch besser mit einem Knall damit das Glas (Gas-das grüne Gras zerbricht) In liebe Wehrwolf.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heilen mit Thetahealing ?! Venus7 Alternative Heilverfahren 16 29.06.2011 09:15
PCs natürlich heilen Acolina Alternative Heilverfahren 1 13.08.2008 10:18
Gott kann nicht heilen ... Geronimo Religion 41 03.03.2006 07:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:30 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.