:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien > Geheimnisvolle Frequenzen - Bewusstseinskontrolle?

Geheimnisvolle Frequenzen - Bewusstseinskontrolle? Taos Hum, Codename Teddybär, Glücksfrequenz - wird mit bewusstseinsmanipulierenden Frequenzen experimentiert?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.08.2005, 19:38   #1
ThE_aLiEn
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2004
Beiträge: 181
Standard Mindcontroll allgemein!

Also wie funktioniert das?
Ist jeder davon betroffen?
Wenn nein welche Leute werden dabei auserwählt?
Wer macht sowas?

Und ist es ausschliesslich nur für Propaganda, Gefangene + Produktwerbung???


Danke mal für die Antworten kenn mich bei dem Thema leider überhaupt nicht aus.
Hab schon gegoogelt aber ich finde nur Seiten die sich mit dem Thema beschäftigen die wohl auch schon ein wenig Hintergrund wissen vom Leser fordern
ThE_aLiEn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2005, 15:12   #2
ron82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

wie steward swerdlow so schön gesagt hat, ist mind control jeder äußerer einfluss, der dich dazu bewegt etwas bestimmtes zu tun..

mind control wird in unglaublichen maßen an der gesellschaft ausgeübt. in schulen wird dir eingetrichtert, wie du die welt zu sehen hast. hausaufgaben gibts auch noch, damit du nicht auf andere gedanken kommst. wenn es nicht haften bleibt wiederholst du eben die tests oder die schulstufe. gewaltsamer geht es wohl kaum, aber da es keine physische gewalt ist merkts keiner..

medien sind zu nichts anderem da, als dir ein weltbild zu implantieren und dich zum passiven zuschauer zu machen. es ist nicht information sondern deformation.

also in diesem bereich ist wohl jeder betroffen der das pech hat, in einer "zivilisierten" umgebung aufgewachsen zu sein..

dann gibt es noch brutalere formen von mind control, wie gehirnwäsche oder trauma-basierte gedankenkontrolle. gehirnwäsche hast du schon erwähnt, wird gerne benutzt um die leute zum "reden" zu bringen. hier wird unter anderem mit extremem psychischen druck gearbeitet.

trauma-basierte gedankenkontrolle hat man zu hitlers zeiten angefangen zu entwickeln. nazi-forscher wurden zu kriegsende unter "project paperclip" in die usa geschleust um ihren wahnsinn dort weiterzuentwickeln. wenn eine person ein extremes trauma erleidet, wird dieses von der persönlichkeit abgespalten, sodass die person die traumatischen momente nicht immer wieder erleben muss. man sieht dieses phänomen beispielsweise bei unfallopfern, die sich an den aufprall nicht erinnern können.. dies macht man sich bei trauma-basierter gedankenkontrolle zu nutze, indem man eine person bewusst extremem trauma aussetzt, um ihre persönlichkeit in mehrere aufzuspalten. die primäre persönlichkeit weiß nichts von ihren alternativen egos, und könnte dazu programmiert werden, beispielsweise mit prinzessin diana bei hoher geschwindikeit genau in die 13te säule des pont de l'alma tunnels zu rasen. traume-basierte GK wird meist für anschließendes "programming" angewendet.

zu deiner dritten frage, mind control wird immer dort angewendet, wo man es braucht. also bei marionetten die an den großen hebeln sitzen wie bush oder blair. mit vorliebe auch bei pop stars, da diese für kinder und jugendliche idole darstellen. und nicht zuletzt eben auf den gesamten planeten, aber wie gesagt gibt es unterschiedliche formen von mind control.

soviel zu meinem wissen darüber, wie extreme formen von mind control jetzt genau funktionieren kann ich dir auch nicht sagen, da braucht man wohl neurologisches hintergrundwissen.. aber wie schon gesagt, so ziemlich alles formt und bewegt uns dazu, bestimmte dinge zu tun. und das wird natürlich rigoros ausgenutzt.

wenn man aufmerksam durchs leben geht, sieht man das erschreckende ausmaß. dinge wie bundeswehr sind nicht anderes als mind control.. "stell dir vor es ist krieg und keiner geht hin" - hingehen werden aber immer genügend leute, da ihre gedanken geformt und kontrolliert werden. ich meine, sieh dir nur mal an wenn sie so marschieren (ob zum krieg oder zur arbeit) - sieht das für dich aus wie menschen mit eigenen gedanken, oder eher wie roboter?
  Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2005, 17:45   #3
ThE_aLiEn
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2004
Beiträge: 181
Standard

Zitat:
Original von ron82
mind control wird in unglaublichen maßen an der gesellschaft ausgeübt. in schulen wird dir eingetrichtert, wie du die welt zu sehen hast. hausaufgaben gibts auch noch, damit du nicht auf andere gedanken kommst. wenn es nicht haften bleibt wiederholst du eben die tests oder die schulstufe. gewaltsamer geht es wohl kaum, aber da es keine physische gewalt ist merkts keiner..
Naja aber wenn dann wäre dass ja eher nur in Europa so und selbst da nicht in jedem Land.
Großbritannien und vor allem die Skandinavischen Länder haben ein ganz anderes Schulsystem.
Wo viel mehr auf die Stärken der Schüler geachtet wird und "durchfallen" gibts da ja nicht.
ThE_aLiEn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2005, 21:50   #4
ron82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

naja schau, es ist ja nicht nur die schule. die eltern sind auch in die schule gegangen und werden ihr leben lang durch die gesellschaft geprägt, das geben sie ans kind weiter. kurzum, das gesamte soziale umfeld hilft mit, da es selbst kontrolliert ist..

hierbei geht es nicht nur um politische oder lügen oder ähnliches, sondern um die grundlegendsten "wahrheiten", die uns vom kindesalter an vermittelt werden: wir sind ein evolutionstechnischer unfall aus fleisch und blut, der auf der erde im sonnensystem vor sich hin lebt, nach sinnesbefriedung strebt und sich gefälligst dem system zu beugen hat (arbeiten etc). intuitiv würde jeder klar sehen, dass diese sch..... nicht alles sein kann, aber dafür gibts ja religionen und sekten - und nicht zuletzt: unterhaltung (untenhaltung). langeweile ist unsere abhängigkeitserscheinung von unterhaltung. dabei kann man erst anfangen an zu leben, wenn man sich mal von dieser abwendet und anfängt nachzudenken, bzw. aufmerksam zu sein.
aber die gesellschaft sagt "esoterik ist schwachsinn. was die gelehrten, die experten und die glotze nicht sagen ist automatisch unsinn. such dir einen gescheiten beruf und arbeite dich bei einem monotonen job kaputt damit du dir ein hobby leisten kannst und hör auf blöde fragen zu stellen!" ...

es ist halt kein dummes system - wir sind die dummen weil wir es nicht durchschauen und passiv gehalten werden - mind control vom allerfeinsten, funktioniert seit jahrtausenden
  Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2005, 22:12   #5
Alhym
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ron, ich glaub du hast keine Ahnung von Gesellschaft, menschlichem Zusammenleben, Hierarchie, Ordnung etc. und fügst deinem Unwissen einfach mal den Stempel "mind control" hinzu.

Was sollen die Kinder sonst machen, außer in der Schule Wissen zu lernen? Das formt ihren Charakter, erweitert soziale Fähigkeiten, erweitert ihr Wissen, bereitet sie auf das spätere Berufsleben vor.

Und wir müssen Arbeiten gehen, weil sonst das ganze System zusammenbrechen würde. Wer würde uns ernähren, uns heilen, uns Wärme, Licht, Energie, Wasser etc. liefern? Träume von Anarchie und mit der Natur leben mögen schön und gut sein für 20 Leute, aber bei der Größe unserer Gesellschaften heute sind diese komplett unmöglich und würden wohl zu einem kompletten Untergang der Menschheit führen.

Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.
Stell dir vor ein Land greift ein anderes hin und niemand geht hin um es zu verteidigen. Na Prost Mahlzeit, das Land wird überrant, annektiert, ausgebeutet, etc., Menschen leiden darunter. Die Disziplin im Militär ist notwendig, um schlimme Sachen wie Krieg psychisch halbwegs fertig zu bringen.

Das hat alles null mit mind control zu tun, sondern mit dem Funktionieren einer Gesellschaft und mit dem, was wir hier vor uns haben: Menschen. Wir sind nicht perfekt, und damit müssen wir leben.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2005, 11:30   #6
ron82
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ein weiteres beispiel, wie geschickt diese ganze sache installiert ist. weil dieses kranke system eben schon seit tausenden von jahren aufgebaut und gepflegt wurde, ist es natürlich zur normalität geworden. und schließlich gibt einem das system ja sicherheit - wo kämen wir denn da hin wenn wir einfach nicht mehr mitmachen? naja, wo wir hinkommen wenn wir so weitermachen, werden wir hoffentlich nicht erleben!

wer spricht von anarchie? das eine als falsch zu sehen bedeutet nicht, den gegensatz als richtig anzunehmen. auf diesem kindergarten sind systeme wie politik aufgeabaut - links oder rechts? demokratie oder republik? hat alles keinen wert solange man ein roboter ist, der nur angst kennt.

Zitat:
Das hat alles null mit mind control zu tun, sondern mit dem Funktionieren einer Gesellschaft und mit dem, was wir hier vor uns haben: Menschen.
genau das meinte ich mit den grundlegenden "(un)wahrheiten", die man uns eintrichtert und durch die wir passive schafe bleiben. das system ist notwendig für schafe, nicht für menschen. aber menschen sind wir halt leider schon lange nicht mehr..

system != anarchie?
unser tolles system ist nichts weiter als ein hinterlistiges und lautloses gesetz des dschungels, mit geld anstatt krallen.
die tonnenschweren papierstöße in büros sind kein zeichen von chaos? naja, solange sie alle schon alphabetisch und chronologisch in akten gesteckt werden. die soziale stellung wird in schubladen gesteckt, und menschen die die ganze scheisse nicht mehr ertragen in gefängnisse und anstalten - super, ordnung!
bald werden wir erkennen, wohin uns dieser "meister propper" wahn bringt.. alles muss weiß sein, alles muss rein und sauber sein (bis auf die technologie natürlich, die muss ein gigantisches männliches organ sein). sicherheitswahn (angst) ist unser antrieb und die existenzangst lässt uns über leichen gehen - aber über diesem massengrab breitet sich schließlich ein formschöner teppich aus gesetzbüchern aus, der die schreie nach hilfe komplett abdämpft, um ein ruhiges gewissen zu garantieren - juhuu ordnung!

die wirtschaft sorgt weltweit für nichts anderes, als das die armen ärmer werden und die reichen reicher. das weiß mittlerweile so ziemlich jeder, aber keinen juckts, solange er/sie noch nicht ganz auf die erste seite gerutscht ist, und sich die steigenden und fallenden prozentzahlen im fernsehen reinziehen kann. die politik ist ein extrem schleichend vorangehendes system zur beschneidung von bürgerrechten. aber von mir aus, ignoriert diese tatsachen und vergöttert die terror-systeme weiterhin.. dazu wurdet ihr schließlich abgerichtet

sorry für offtopic, aber in gewisser weise erklärte ich auch aspekte der globalen gedankenkontrolle, was wiederum zum thema passt
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2005, 13:39   #7
IronColonel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich stimme Alhym zu, Systeme sind notwendig, damit das Zusammenleben einigermaßen funktioniert, allles hat seinen Sinn, ob es nun in der Natur ist, oder bei den Menschen (obwohl der Mensch ja auch wieder ein Teil der Natur ist) Nur darf man die Menschen nicht in Klassen einteilen, die Putzfrau ist in einer Firma genauso wichtig, wie der Chef, es gibt kein besser oder schlechter, jeder erfüllt seine Aufgabe, um das System (in diesem Fall die Firma) aufrecht zu erhalten. Sollte es der Putzfrau irgendwann zu dumm werden, für Sauberkeit zu sorgen, so verbietet ihr ja niemand, ihre eigene Firma zu gründen, und Beispielsweise ihr Talent als Unternehmerin umzusetzen. (Vielleicht sogar als Reinigungsunternehmen)
Sie schafft dann quasi ihr eigenes System

Ein ähnlicher Fall hat sich bei uns in der Stadt zugetragen, vor 30 Jahren zirka hatte ein Lehrling streit mit seinem Chef, im Streit sagte er zu ihm "Eines Tages kauf ich deinen Laden" Er arbeitete nach der Lehre noch bei einer anderen Firma und kaufte sich vom ersparten eine Maschine, mit der er in der Garage anfangs kleinere Aufträge bearbeitete, mittlerweile ist aus der Garagenfirma ein Internationaler Konzern geworden, und rein finanziell gesehen könnte der Chef das Unternehmen seines ehemaligen Lehrherrn locker kaufen.

Was das nun mit Mind Control zu tun hat ist folgendes, es wird überall suggeriert, dass man es zu nichts bringen kann, Versagerbotschaften überall, dort eine Firmenpleite, da ein Terroranschlag, Verschwörungstheorien, das böse System usw und so fort. Diese Kontrolle hat aber nur Wirkung, wenn man ihr glaubt, blind folgt und so zu dem von Ron angesprochenen Roboter wird (was ja im Grunde auch nichts schlechtes ist, wenn man damit glücklich wird, es gibt ja Leute, die es hassen, eigene Entscheidungen zu treffen, es wird ja auch keiner dazu gezwungen, selbst zu denken)

Noch was zum Schulsystem, ich bin ja auch damit groß geworden, und ich bin froh darüber, denn nun kann ich selbst entscheiden, was ich für wahr hinnehme, und was nicht, ohne die Schule hätte ich keinen Vergleich. Der Weg zum Himmel führt nunmal durch die Hölle, man muss erst viel falsch machen, bevor man merkt, was richtig ist ;o)
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2005, 15:32   #8
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

ThE_aLiEn, einiges, m.E. recht gutes Grundlagenwissen zu Mind Control und "Erschaffung" multipler Persönlichkeiten etc. findest du -> hier. Ein interessanter Artikel dort ist auch "1 + 1 zusammenzählen: Mind Control, Gladio, Mini-Nukes" (Vorsicht Verschwörungstheorie! )

Interessant ist da auch der Zusammenhang/Zusammenarbeit mit Ultrarechts (inkl. entsprechender Unterwanderung der s.g. Esoterik) und dem s.g. fundamentalistischen 'Christentum'... Möchtet ihr mal einen "lustigen" (er wäre lustig, wenn die Intention dahinter nicht so traurig wäre...) Comic lesen? Dann tut euch mal Baphomets Fluch an, hervorragende Zusammenstellung und geradezu klassisches Beispiel von Beeinflussung mittels Verschwörungstheorie (etwaige Ähnlichkeiten mit gewissen Veröffentlichungen einiger Sekten, 'Wachturm' & Co. sind sicher nicht rein zufällig)

Was im o.g. Text von Gresch über den s.g. satanisch-rituellen Missbrauch gesagt wird, dass nämlich das satanisch-rituell dort nur vorgeschoben, das Deckmäntelchen ist, trifft auch nach meinen bisherigen eigenen Erkenntnissen und Beobachtungen zu. Das ist im Prinzip vergleichbar mit z.B. den Erzählungen über Reptos (oder auf der anderen Seite hoffnungsvolle "Lichtbringer" wie z.B. Ashtar & Co.), über machtvolle, okkulte Rituale, machtvolle Symbole etc. pp. - die einzige Macht dieser Dinge besteht im Glauben an ihre Macht.

Die immer gegebene (auch bei s.g. Naturvölkern) gesellschaftliche Beeinflussung, unsere Sozialisation, gleichzusetzen mit Mind Control halte ich aber für völlig ungerechtfertigt. Wie auch Alhym und IronColonel schon sagten, gibt es die a) immer und geht es b) auch kaum ohne. Man kann z.B. Kinder nicht als "unbeschriebene Blätter" erziehen, jede Handlung, jedes Verhalten eines Anderen (und wie bitte will er sich "nicht verhalten"?) hinterlässt Spuren bei mir. Wie soll man Werte, Erkenntnisse etc. sonst weiter geben? Soll jedes Kind wieder bei Punkt Null der Menschheitsgeschichte anfangen? Dass dies möglich wäre, ist doch wohl recht illusiorisch und wohl auch kaum sinnvoll.

Was hingegen sinnvoll ist, ist eine insgesamt kritische, immer wieder (auch sich selbst) hinterfragende Einstellung zu vermitteln (und darum haben sich sowohl diverse meiner Lehrer als auch meine Eltern bemüht). Werkzeuge einer möglichst objektiven (völlig ist da ebenfalls illusiorisch) Meinungsbildung, zu der m.E. auch die Grundlagen wissenschaftlichen Denkens/Arbeitens gehören, Recherche, kritischer Umgang mit Quellen, der Umgang mit These, Theorie, Nachvollziehbarkeit der Methode usw. usf. .... Und die ewige, nicht nur einseitige Fragestellung des "Cui bono?"

Eben das, was der gute Anguttara Nikayo hier beschreibt
Zitat:
Glaube nichts auf bloßes Hörensagen hin; glaube nicht an Überlieferungen, bloß, weil sie alt und durch viele Generationen gegangen sind; glaube nichts aufgrund von Gerüchten oder weil viel darüber geredet wird; glaube nichts, bloß, weil es ein alter Weiser bezeugt; glaube nie etwas, weil Vermutungen oder langjährige Gewohnheit dich verleiten es für wahr zu halten; glaube nichts auf die bloße Autorität deiner Lehrer und Geistlichen hin.

Was jedoch nach eigener Erfahrung und Untersuchung mit deiner Vernunft übereinstimmt und zu deinem eigenen Wohle und Heile wie zu dem aller anderen Wesen dient, das nimm als Wahrheit und lebe danach!"
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2005, 17:20   #9
IronColonel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Wie soll man Werte, Erkenntnisse etc. sonst weiter geben? Soll jedes Kind wieder bei Punkt Null der Menschheitsgeschichte anfangen? Dass dies möglich wäre, ist doch wohl recht illusiorisch und wohl auch kaum sinnvoll.
Passt zwar jetzt nicht ganz zum Thema, aber wurde da nichtmal versucht, Kinder ohne Sprache zu erziehen, d.h. es durfte mit ihnen nicht gesprochen werden, sie sollten ohne Beeinflussung aufwachsen (man wollte herausfinden, welche Sprache der Mensch spricht, wenn er keine erlernt oder so). Die Kinder starben aber nach kurzer Zeit.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2005, 18:30   #10
ThE_aLiEn
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2004
Beiträge: 181
Standard

@Aco danke für die Links! + Infos !!!!

@ron
Ich höre viel Helsing von dir herraus und von dem netten Mann halt ich nicht sehr viel

Les dir mal das Buch "Herr der Fliegen" von William Golding durch und du wirst erkennen dass eine Gesellschaft eine Ordnung braucht sonst kann nur Chaos herrschen....
Grundvorrausetzungen für eine Gesellschaft ist Fortpflanzung und gewisse Regeln.
Fällt eines der beiden weg ist sie zum scheitern verurteilt da kein Mensch dergleiche ist.
Um dann noch von einer "zivilisierten" Gesellschaft zu reden ist Aktzeptanz und Toleranz nötig.
Also so zivilisiert sind wir doch noch nicht
ThE_aLiEn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vulkane allgemein nane Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 63 29.12.2005 17:26
Drachen allgemein Zwirni Kryptozoologie 3 02.06.2004 10:32
allgemein interessant nane Diverses 0 02.07.2003 14:23
Sturm allgemein nane Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 20 03.01.2003 13:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:27 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.