:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.08.2005, 13:24   #1
RedneX
Gast
 
Beiträge: n/a
Ausrufezeichen Was geht unter Terror und was unter Freiheitskampf?

Hallo Leutz

Hier wird in letzter Zeit noch viel über Terror gesprochen und man ist sich nicht einig was nun unter Terror geht und was unter Freiheitskampf abgehandelt werden kann.

Ich bin gespannt wie ihr das ganze unterscheidet. Hier definitionen: Doch das persönlich empfinden sagt uns eigentlich was wir als Terror oder Freiheitskampf sehen. Je nach dem auf welcher Seite man steht.

Zitat:
WAS IST TERROR?
Terror und Terrorismus

Die Begriffe Terror und Terrorismus sind nicht Tatsachen, denen wir neu begegnen. Die Ereignisse und Entwicklungen, die diesen Begriffen entnommen werden können, können bis zur der Periode zurückgeführt werden, wo die Menschen angefangen hatten, kollektiv zu leben. Obwohl das so ist, gibt es keine Definition für die Begriffe Terror und Terrorismus, worauf sich die Menschen gemeinsam geeinigt haben. Wenn wir in betracht ziehen, dass der Terror und Terrorismus das wichtigste und das größte Problem ist, mit der die Menschheit konfrontiert ist, so ist es ein sehr wichtiger Mangel, dass es keine Definition gibt, auf die man sich einigen konnte geeignet hat. Denn damit die erwähnten Begriffe diskutiert werden können und Resultate über diese Diskussion erzielt werden können, so muss man sich auf Grundbegriffe einigen.

Die Begriffe Terror und Terrorismus sind unterschiedliche Begriffe. Der Begriff Terror wird allgemein bei einem langfristigen Angst und Schrecken Zustand verwendet. Der Terrorismus jedoch bei der Strategie, die diesen Zustand hervorrufen will. In der Literatur wird der Terrorismus als eine Kampfart für die Verwirklichung von politischen Zwecken erläutert, dessen psychologische Seite im Vordergrund ist. Aber auch als Gewalttaten, die den politischen Verlauf beeinflussen sollen. In dieser Hinsicht kann das politische Ziel und die Gewalttaten als die notwendigen jedoch unzureichenden Elemente des Terrorismus bestimmt werden.

Im Rahmen der wissenschaftlichen und technologischen Entwicklung, hat sich auch der Begriff Terrorismus geändert. Es ist nicht richtig, dass der Terrorismus heutzutage nur als Gewaltform angesehen wird. Denn terroristischen Aktivitäten kommen nicht plötzlich zustande. Der Terrorismus zeigt sich zuerst mit verschiedenen gesetzlichen und legalen Protesten; lässt sich durch Versammlungen und Demonstrationen empfinden; später nötigen sie die Grenzen des Gesetzes und wandeln sich in einfache Gewalttaten um, die die Toleranz der Gesellschaft ausnutzen; zum Schluss wird sie zu Tätigkeiten wie intensive und verbreitete Sabotagen und Attentate, die allgemein unschuldige Menschen zum Ziel haben. Die aktuelle begriffliche Definition muss in dieser Hinsicht gemacht werden.

Es ist möglich, den Terrorismus allgemein wie folgend zu definieren: Mit Hilfe von zivilen und unschuldigen Menschen/Institutionen, die angegriffen und/oder beängstigt werden, wird eine noch größere und kräftige Masse abgeschreckt und beängstigt. Somit wendet eine Gruppe oder ein Staat bewusst und geplant Gewalt an und/oder bedroht mit Gewaltanwendungen, um ihre illegal politischen und strategischen Absichten verwirklichen zu können.

Der Begriff Terror wird in der türkischen Innen Justiz wie folgend erläutert: Es sind jede Art von Tätigkeiten des Individuums oder der Individuen, die einer Organisation angehören und mit einer der Methoden wie Druck, Zwang, Gewalt, Einschüchterung, Abschreckung, Niederkämpfung oder Bedrohung, folgende Ziele verfolgen: die im Grundgesetz festgelegten Eigenschaften der Republik, politische, juristische, soziale, laizistische, ökonomische Ordnungen ändern; die untrennbare Integrität des Staates mit seinem Land und seiner Nation zerstören; die Existenz des türkischen Staates und dessen Republik in Gefahr bringen, zerstören oder in Besitz nehmen; die Grund Rechte und Freiheiten zerstören; die innen und außen Sicherheit des Staates, die öffentliche Ordnung oder die Grundordnung zerstören.

Das Gesetz ist auf eine umfangreiche Definition eingegangen. Es kann gesagt werden, das mit dieser Definitionsmethode sozusagen das ganze Ausmaß des Terror Begriffs in den Rahmen des Gesetzes einbezogen wurde. In dem man diese Definition betrachtet, sieht man, weshalb die Terror Tatsache so verwirrt ist und weshalb es schwer ist, dass man sich auf eine allgemeine und umfangreiche Definition einigt. Ein natürliches Resultat dieses Blickwinkels ist es, dass der ganze Ausmaß in betracht genommen werden muss, damit die Bewertungen hinsichtlich des Terrors richtig werden. Der Terror im Inland kann als übernationaler Terror und internationaler Terror klassifiziert werden, wenn man von einigen Tatsachen ausgeht wie die geographischen Gebiete, in dem der Terrorismus einflussreich ist, die bloßgestellten konkreten Absichten und ob es fremde Elemente enthält oder nicht. Es muss zugegeben werden, dass der Terror heutzutage ohne ein fremdes Element nicht zu denken ist. Anders gesagt, nehmen die innen und äußeren Kräfte, auch wenn der Ausmaß sich ändert, gemeinsam an terroristischen Aktivitäten teil.

Wenn die Aktivitäten im Rahmen des Terrorismus betrachtet werden, und sich herausstellt, dass Menschen von mehr als einem Land gefährdet werden, so kann vom internationalen Terrorismus die Rede sein. Der internationale Terrorismus ist gegen ein nationales System gerichtet ist.

Der Terrorismus ist weit über die nationalen Schranken geschritten und somit ist die Rede von einer internationalen Wirkung. Es bildet sich eine Beziehung zwischen dem Terror und dem Staat, es ist nun die Rede von einer internationalen Terrorismus, die vom Staat unterstützt wird, wenn ein Staat um strategische Gewinne erzielen zu können, den Terror als Kampfmittel verwendet; oder hinsichtlich seines offiziell festgesetzten Nationalabsichten dem Terrorismus jede Art von logistischer Unterstützung gewährleistet; oder sich der Einnistung von Terroristen in seinem Land mit Toleranz nähert; oder wenn sein Land bei der Bekämpfung von Terror Organisationen unzureichend ist und in dieser Hinsicht sich im Nachteil befindet.

Heutzutage wird der Terrorismus folgendermaßen gesehen, als eine finanzielle Quelle, als internationale Verbindungen und als ein Handelszweig. Diese Umänderung hat dazu beigetragen das sich neue Terrororganisationen gebildet haben. Die Terrororganisationen die mit Rauschgift handeln, treten heutzutage ins Vordergrund, zumal sie einerseits durch illegales Drogenhandel die Terrororganisationen finanzieren und anderseits die nationale Kraft zerstören, indem sie die unschuldige Menschen Drogenabhängig machen. Durch diese Eigenschaft ist diese Terrorart, neben der nationalen Umgebung, in einem übernationalen und internationalen Ausmaß.

Dozent Dr. Osman Metin Öztürk

Gazi Universität, IIBF. Lehrkraft von der Abteilung Internationale Beziehungen - Ankara
Quelle

Zitat:
Terror (v. lat.: terror Schrecken, terrere in Schrecken versetzen) ist

· die systematische Verbreitung von Angst und Schrecken durch Gewaltaktionen besonders zur Erreichung politischer Ziele: Terrorismus.

Bereits im ausgehenden Mittelalter wird der Begriff Terror als juristische Größe verwendet. Der lateinische Ausdruck territio (deutsch "Territion" Schreckung) bezeichnet das Zeigen der Folterinstrumente, eine Vorstufe der Folter.
Terror war ursprünglich eine dem Staat zugeschriebene legitime Funktion. Für Thomas Hobbes war der "Schrecken gesetzlicher Bestrafung" (terror of legal punishment) eine notwendige Voraussetzung eines Staatswesens, dem auf der anderen Seite "der Schrecken der Macht" (the terror of some power) korrespondierte.
Am Vorabend der Französischen Revolution empörten sich die Aufklärer und warfen der Monarchie ein terroristisches Schreckensregiemt ("par la terreur") vor. Auch Voltaire bezeichnet 1769 die staatlich inszenierte öffentliche Folterpraxis vor Hinrichtungen mit Rädern und Zerreißen bei lebendigem Leibe als "Terrorapparat" (appareil de terreur). Die französischen Revolutionäre waren es selbst, die ab 1793 mit Robespierre den Terrorismus, die "Terrorherrschaft", als staatliches Machtmittel ausriefen.
Quelle
  Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2005, 10:28   #2
Jahnine
Foren-As
 
Registriert seit: 11.03.2005
Beiträge: 844
Standard

Eigentlich wollte ich schon gestern antworten, habe mich aber nicht getraut (verkriech und abwart), denn wir beide hatten ja schon öfters dieses Thema.

Meine Meinung dazu kennst Du ja eigentlich bereits. Ich habe irgendwie ein BISSCHEN Verständnis z.B. für die Palästinenser, denen wurde immerhin einfach ihr Land geraubt, nicht nur das, sie dürfen sich nicht mehr frei bewegen und die Meinungsfreiheit ist dadurch ja auch eingeschränkt. Seit Jahren kämpfen sie dafür, wieder ein freies Land zu sein oder zumindest ein Territorium zu erhalten, auf dem sie als Volk leben dürfen. Nicht nur mit Terrorismus, den Anfang hat die Sache schon lange genommen. Palästina hat immer vergeblich auf "amerikanische" Hilfe gewartet. Warum müssen wir hier nicht erläutern, das gehört in einen anderen Fred. Wenn nun aber nix mehr nützt und die Wut des Volkes so gross wird, dann kann es eben zu solchen Verzweiflungstaten kommen, die wir heutzutage Terrorismus nennen.

Das mit dem Drogenterror finde ich ein bisschn übertrieben. Das Wort Terror kann wirklich für etliches gebraucht werden, heisst es doch wie in dem ARtikel beschrieben SChrecken, und SChrecken gibt es viele.

Schlimm finde ich einfach, dass das Übelste in der Welt Terrorismus sein soll. Ich bin da immernoch für Hunger an erster Stelle. Ausserdem ist heute das Wort Terrorismus bestens geeignet um politische Schachzüge zu rechtfertigen. Haben wir in London ja letztens erst wieder gesehen. Also am Ende ist der Terrorismus für die Regierungen doch gut, ich denke das verlagert sich je länger je mehr auf die falsche Seite.

hm.
Jahnine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2005, 16:58   #3
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.787
Standard

Im Übrigen scheint der Begriff des Terroristen sehr willkürlich gewählt zu sein. Warum gilt zum Beispiel ein Erpresser, der eine Firma mit Drohungen terrorisiert, nicht als Terrorist, obwohl er genau so viel Schaden anrichten kann?
Warum wird eigentlich der Begriff Terrorismus nur im Zusammenhang mit politisch motivierten Straftaten benutzt?
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2005, 10:30   #4
Jahnine
Foren-As
 
Registriert seit: 11.03.2005
Beiträge: 844
Standard

Vielleicht damit man es eben "politisch" benutzen kann. So kommt es mir jedenfalls schwer vor.....
Jahnine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2005, 13:45   #5
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.787
Standard

Im Übrigen muß das was in Caronia auf Sizilien abging ( http://www.forum.grenzwissen.de/thre...?threadid=2758 ) auch zeitweise übelster Terror im eigentlichen Wortsinn gewesen sein!
Und diesen Terror soll (offiziell nach manchen Erklärungen zumindest) dadurch zu Stande gekommen sein, daß jemand die Oberleitung der Bahn mit dem Stromnetz des Ortes verband.
In Wirklichkeit aber wußte es niemand...
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
marsbilder unter der lupe nane Mission Mars 216 17.07.2009 09:38
Gibt es unter im Wostoksee 4000 Meter unter dem Eis der Antarktis heiße Quellen? Acolina Rund um Naturwissenschaft 17 14.02.2009 16:20
Aktiver Vulkan unter Antarktis-Eis Zeitungsjunge scienceticker.info 0 21.01.2008 13:10
Vom Gas zum Metall - Silan unter Druck Zeitungsjunge Fischblog 0 15.01.2008 19:03
Kristalle unter Hochspannung Sajuuk Rund um Naturwissenschaft 3 11.11.2005 18:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:19 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.