:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Raumfahrt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.07.2005, 16:25   #1
Sajuuk
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sajuuk
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Aachen
Beiträge: 2.527
Standard Raumfähre "Discovery" Panne vor dem Start

Moin
Zitat:
Raumfähre "Discovery"

Panne vor dem Start
Zum ersten Mal seit dem Unglück der "Columbia" vor über zwei Jahren wird eine US-Raumfähre Astronauten ins All bringen. Kurz vor dem Start der "Discovery" gab es bereits einen Zwischenfall.

Wenige Stunden vor ihrem geplanten Start ist die amerikanische Raumfähre "Discovery" leicht beschädigt worden. Von einem der Cockpitfenster löste sich eine Plastikabdeckung und fiel aus knapp 20 Metern Höhe auf mehrere Hitzekacheln, wie die NASA mitteilte. Der Schaden sei jedoch behoben worden und die "Discovery" könne wie geplant starten. Die Raumfähre soll zum ersten Mal seit der Katastrophe der "Columbia" vor zweieinhalb Jahren wieder Astronauten ins All bringen. Die "Columbia" war am 1. Februar 2003 beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre auseinander gebrochen, die gesamte Besatzung kam dabei ums Leben.

Mit Hoffen und Bangen verfolgen europäische Experten den geplanten Start der US-Raumfähre. Mit dem Erfolg des Fluges seien die "Zukunft der bemannten Raumfahrt und insbesondere die der internationalen Raumstation verbunden", sagte der Programmchef Bemannte Raumflüge der Europäischen Raumfahrtagentur ESA, Daniel Sacotte, dem "Figaro". Die Fähre sei unverzichtbar für die Vollendung der Raumstation. Bis 2010 werde es aber nicht mehr als vier Flüge pro Jahr geben. Die Europäer müssten bald entscheiden, ob sie den Amerikanern auf dem Weg zum Mond folgen oder direkt die Erkundung des Mars angehen wollten.

Kritik am Einsatz
Der französische Astronaut Patrick Baudry forderte dagegen in der Zeitung "France Soir" die Einstellung der Shuttle-Flüge und der Raumstation. Die jahrzehntelangen Projekte brächten keinen Nutzen und 100 Milliarden Dollar seien zum Fenster hinausgeworfen. Die Steuermittel könnten sinnvoller verwendet werden, sagte Baudry. "Wir müssen zurück auf den Mond und dort eine ständige Station einrichten." Der Mond sei nur 400.000 Kilometer entfernt und biete wertvolle Rohstoffe wie Helium-3. Außerdem könne man von seiner Rückseite aus das Weltall ungestört erforschen.

Auch der frühere NASA-Historiker Prof. Alex Roland kritisierte den Einsatz der Raumfähre, die fünf Mal so teuer sei wie ursprünglich geplant. "Man muss die Internationale Raumstation abbauen, die ein Finanzgrab und praktisch nutzlos ist, oder sie in ein ständig bewohntes Labor umwandeln", sagte er der Zeitung "Le Parisien". "Außerdem muss man die Raumfähre aufgeben oder sie unbemannt einsetzen und einen neuen Typus Raumfahrzeug entwickeln." Eine US-Kommission sei nach der "Challenger"-Katastrophe zu dem Schluss gekommen, dass die Raumfähre "zu zerbrechlich und zu teuer" sei, doch die NASA mache weiter, als sei nichts geschehen.
Quelle

Dürfte interessant sein weiter zu verfolgen,werde dranbleiben
(P.S. Vorallem das mit der Mondkolonie.)

Gruss:Kuun-Laan
__________________
Sei frei wie ein Vogel, sei stolz ein wie ein Adler, und geniesse das Leben.
So wie du bist, denn jeder ist für sich ganz was besonderes.
Sajuuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2005, 16:44   #2
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.312
Standard

Heute abend - wenn sie startet - um 22.10-22.14 MEZ mal an Himmel kucken, sie fliegt noch relativ tief (90 km) wenn sie über Deutschland von West nach Ost hinwegzieht.

Da der grosse Tank in etwa kurz vor Europa abgesprengt wird, müsste man 2 grosse, sehr schnelle Lichtpunkte sehen können die in etwa 3-4 Min von Horizont zu Horizont fliegen.
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2005, 20:46   #3
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

gibbet nu schon seit immerhin 5 Monden nen Extra- Fred
nur über den Start von STS- 114 ... 8)

so etwa hier :
http://forum.grenzwissen.de/thread.p...eadid=4767&sid

lang lebe die allgemeine Verkleckerung ...

+
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Panne im Puppentheater da kami Politik & Zeitgeschehen 0 11.04.2008 00:32
Frag astronews.com: Wann ist die Raumfähre und die ISS in den nächsten Tagen über Deu Zeitungsjunge astronews.com 0 11.02.2008 13:20
Discovery startet trotz Bedenken am 1. Juli Sajuuk Raumfahrt 7 27.06.2006 15:34
neuer Start der Discovery gumpensund Raumfahrt 50 05.02.2006 20:35
RAUMFÄHRE COLUMBIA ABGESTÜRTZT!!!Raumfahrtkatastrophe!!!! Maniac Verschwörungstheorien 77 14.04.2003 18:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:01 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.