:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Mysteriöse Orte

Mysteriöse Orte Bermuda-Dreieck und andere Orte, an denen anscheinend nicht alles mit rechten Dingen zugeht.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.08.2002, 22:40   #21
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

@Vampire

da steht auch was von einem Video das du (?) gesehen hast? kann man das irgendwo bekommen? und fotos von der "baustelle" währen auch mal interessant

fakten gibts ja genug, die schonmal ein kleines "ziel" andeuten:

- Freimaurerzeichen
- Holz datiert aufs 15. Jahrhundert
- menschliche Überreste (nicht bestätigt)
- Pergament mit chinesischen (!!!) schriftzeichen

klingt für mich nach einem depo der freimaurer, die ihre kunstschätze aufbewahren wollten.

wieso bohren die eigentlich alle? nur wegen dem wassereinbruch? inzwischen muss es ja da unten ziemlich chaotisch aussehen, vielleicht sind fast alle (kunst-)schätze dadurch bereits zerstört!
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2002, 08:59   #22
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Zitat:
Original von Zwirni
klingt für mich nach einem depo der freimaurer, die ihre kunstschätze aufbewahren wollten.
Aber wenn da Holz aus dem 15. Jhdt gefunden worden ist? Gab es da die Freimaurer schon?
Zitat:
Original von Zwirni
wieso bohren die eigentlich alle? nur wegen dem wassereinbruch? inzwischen muss es ja da unten ziemlich chaotisch aussehen, vielleicht sind fast alle (kunst-)schätze dadurch bereits zerstört!
Bohren ist viel leichter als graben, außerdem noch ungefährlicher und billiger. Einen gebrauchten "Bohrturm" bekommt man in den USA sicher sehr leicht.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2002, 13:19   #23
Lazarus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Oak Island behält seine Geheimnisse für sich . Da unten im Schacht könnte auch eine geheime Filiale von McDonalds sein - ist genauso "wahrscheinlich" wie die anderen Spekulationen.

Zitat Fischinger [Quelle: http://www.alien.de/fischinger/Artikel33.html]

"Wir wissen also bis heute nicht - nicht im geringsten! - was in Oak Island verborgen liegt. Heute haben wir die Auswahl zwischen einem Piratenschatz, einem Schatz der Inkas, Azteken oder Maya, einem außerirdischen Raumschiff inklusive Außerirdische, einem außerirdischen Relikt von den Templern versteckt, die Originale der Schriften von William Shakespeare, einem Schatz lokaler Indianerstämme und auch Kostbarkeiten geflohener Urchristen. Alles Thesen, mehr nicht"

Hier
http://204.244.141.13/writ_den/l03/direct.htm
gibts ein paar SW-Fotos von Oak-Island. Aussagekraft geht zwar gegen Null, ist aber nett gemacht.


Wie schon Goethes Mephisto sagt:
"Nach Golde drängt, / Am Golde hängt / Doch alles! Ach, wir Armen!"
  Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2002, 14:08   #24
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Zitat:
Original von Dragonhoard
Zitat:
Original von Zwirni
klingt für mich nach einem depo der freimaurer, die ihre kunstschätze aufbewahren wollten.
Aber wenn da Holz aus dem 15. Jhdt gefunden worden ist? Gab es da die Freimaurer schon?
Hab mich nochmal auf anderen Seiten kundig gemacht. Da steht etwas davon, dass das Holz "nur" 250 Jahre alt gewesen sein soll welches 1970 gefunden wurde... Das 1967 gefundene soll 300 Jahre alt sein.

Zu den Freimaurern: klar, offiziell wurden sie erst zu Beginn des 18. Jahrhunderts gegründet. Diese Organisation braute jedoch höchstwahrscheinlich auf mehreren älteren auf, z.T. auch auf die Templer. Kann also gut sein, dass es die Freimaurer waren. Doch welche Altersangaben stimmen nun? Die beiden welche ich gefunden habe passen auch zum dem Bericht über Freimaurer-Zeichen (wenn man deren offizieller Geschichte glaubt).

Quelle: http://www.globalseek.net/CoNTiNeNTs...oakisland.html
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2002, 14:35   #25
lightwarrior
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

eine ältere karte

ausführlich, jedoch auf englisch

aber es könnte ebenso ein eingang zur unterwelt sein?! vielleicht sollte man ein wasserdichtes micro reinlassen und den LuCifer zur stellungnahme bitten...*rumskeptikern*

was die freimaurer angeht, so ist diese denkweise /freidenker/ als die quintesenz jahtausende alter überlegungen...möglicherweise mit nem ursprung bei den suffi´s...vielleicht auch älter..
  Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2002, 23:09   #26
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

So hat die Hölle also mehrere Eingänge, den letzten hat man doch erst vor kurzem in Russland gebohrt!
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2002, 21:12   #27
Willi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.12.2002
Ort: Oberbayern
Beiträge: 363
Standard Templer und Oak Island

Hallo,
zu diesem Thema möchte ich ein Buch von Johannes und Peter Fiebag empfehlen: Die Entdeckung des Grals (Goldmann-Verlag, ISBN 3-442-11455-1).
In diesem Buch beschäftigen sich die Autoren u.a. auch mit dem Templerorden und den evtl. Orten des Versteckes des Templerschatzes.

An Dragonhoard: Dieser König war übrigens nicht Ludwig VII., der die Zerschlagung des Templerordens anordnete, sondern Philip der Schöne (Zum einen hattem ihm die Templer wohl zu viel Macht, zum anderen war er scharf auf deren Reichtum).
Willi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2004, 18:29   #28
Basilios
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2004
Beiträge: 321
Standard

Hallo!

Dass das Loch vor 1700 gegraben wurde, macht meiner Meinung nach keinen Sinn, denn:

1. McGinnis, einer der Erst-Entdecker, fand bekanntlich die Vertiefung vor - bewachsen von jungen Pflanzen, die nach einer Rodung den Boden wieder zu bedecken begannen.
2. Gefunden wurden 1795 außerdem ein Flaschenzug und ein Seil, die an einem Baum befestigt waren.

Die dadurch auftretenden "Probleme" sind völlig offensichtlich. Da bereits neue Pflanzen auf der Rodung wuchsen, kann nicht vor längerer Zeit hier gerodet worden sein. Schon nach 100 Jahren wären größere Pflanzen gewachsen und hätten die Vertiefung bedeckt.
Zudem hätten niemals das Seil und der Flaschenzug die Jahrhunderte überdauert. Die Metallteile wären verrostet, das Seil zerfallen. Wenn hier Templer im 14. oder 15. Jahrhundert am Werk waren, dann wären es mehr als 300 Jahre, die ein Flaschenzug und ein Seil an ein und demselben Baum hätten hängen bleiben müssen. Selbst unter idealsten Bedingungen (extrem trockene und heiße Umgebung), die auf Oak Island nicht im entferntesten herrschen, wäre dies nahezu unmöglich.

Dass Templer gerne als Erklärungsversuch für so manch mysteriösen Ort herhalten müssen, ist bekannt. Es liegt vermutlich an der Faszination, die ein mittelalterlicher Orden, um den sich schon zu Lebzeiten Legenden rankten, noch heute auf die Menschen ausübt.
Zugegebenerweise gibt es einige Anhaltspunkte, die eine solche Theorie zuließen - ich fürchte jedoch, es ist mehr Wunschdenken als Realität.
Basilios ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2004, 19:37   #29
Vampire
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ Basilos

wer sagt denn, das der Flaschenzug von denen stammt die den Schatz verbuddelt haben???


Gruß Vampire
  Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2004, 06:14   #30
da kami
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von da kami
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.760
Standard

ich schlag mal chinesische Seefahrer vor
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
da kami ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Im Westen was neues Madmonkey Kurioses 0 19.07.2008 18:10
UFO Oder ISS alienishere Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? 4 04.05.2008 11:18
Isis - Mond oder Sonne oder Venus? Hatschepset Ägypten 12 26.06.2004 12:54
Weiß jemand Genaueres über das Höhlensystem im Grand Canyon? Tamano Mysteriöse Orte 0 18.08.2002 19:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:50 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.