:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Medizin & Alternative Heilverfahren > Medizin

Medizin Aktuelle Ereignisse, Forschungsergebnisse etc.

Umfrageergebnis anzeigen: Feinstaubbelastung der Nebeneffeckt von Chemtrails ?
Habe noch nicht darüber nachgedacht 3 21,43%
Kann ich mir gut vorstellen. 2 14,29%
Hat nichts miteinander zu tun 9 64,29%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 14. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.05.2005, 17:14   #1
Ionity
Gast
 
Beiträge: n/a
Idee Feinstaub und Chemtrails

Wer hat sich schon Gedanken über die Emissionen gemacht welche durch Chemtrails verursacht werden? Gibt es Zusammenhänge zwischen der aktuellen Feinstaub Diskussion und diesen Kondensstreifen?
Klar das die Dieselfahrzeuge und die Industrie viel zu der Feinstaubbelastung beitragen.
Es liegt doch Nahe. Wenn etwas versprüht wird, schlägt es sich hinterher irgendwo nieder. Selbst wenn es aus einem Flugzeug in 5000 Meter Höhe versprüht wird.
Wie bei Haarspray, Deo oder Sprühfarbe. Wer kann was dazu sagen.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2005, 18:06   #2
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard RE: Feinstaub und Chemtrails

Da Chemtrails für mich in die Kategorie Urban Legends gehören (wie hier an diversen Stellen im Forum näher erläutert) können sie auch nichts mit Feinstaub zu tun haben. Wie dir ja Groschenjunge im Chemtrailthread auch schon erklärte...

Und was dein Bild angeht, da sind ganz normale Kondensstreifen zu sehen... (und falls duu Webspace hast, könntest du es evtl. verlinken statt anzuhängen? Danke!)
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2005, 18:37   #3
schkl
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ich glaub das an den chemtrails genau soviel dran ist wie an dem feinstaub, nämlich nichts.
ich möchte nicht wissen wie hoch die belastung gemessen an der luftverschmutzung in den 80ger jahren war, bzw. davor.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2005, 19:01   #4
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Naja, Feinstaub kannst du wenigstens messen, da hast du wenigstens was Handfestes und nicht nur Hirngespinste....

Über die Grenzwerte kann man sicher streiten, insgesamt denke ich aber, was sich irgendwie an Umweltverschmutzung durch uns vermeiden lässt, sollte man auch vermeiden...
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2005, 19:19   #5
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.783
Standard

Es wird sowieso viel zu viel Aufhebens wegen des Feinstaubs gemacht! In den 70er Jahren, als man es mit dem Umweltschutz noch nicht so genau nahm, war bestimmt mehr Feinstaub in der Luft! Und in der Tat konnte man nachts in den 80er Jahren viel schlechter horizontnahe Sterne beobachten als heute, weil damals mehr Staub in der Luft war!
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2005, 19:29   #6
schkl
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@aco
Zitat:
Über die Grenzwerte kann man sicher streiten, insgesamt denke ich aber, was sich irgendwie an Umweltverschmutzung durch uns vermeiden lässt, sollte man auch vermeiden...
da hast du absolut recht, desto mehr wundert mich die einstellung unserer automobilindustrie, angeblich ist die realisierung von russfiltern erst in ein paar jahren realisierbar.......reno hat den filter ab den mittelklassewagen schon seit jahren serienreif hergestellt....

aber verwundert bin ich deshalb nicht wirklich besonders, im reglementierungswahn bei uns macht man automatisch nur noch das was einem vorgeschrieben wird, die politik schiesst darüber gern weit hinaus, siehe diskriminierungsgesetz und andere eu-vorgaben....
  Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2005, 17:17   #7
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Pfeil

"In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf
den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat"


Carl von Ossietzky

+
  Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2005, 15:08   #8
Sajuuk
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sajuuk
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Aachen
Beiträge: 2.527
Standard

Moin
Wie wahr,Wie wahr.
Am Ende sind wir alle noch Terroristen weil wir was
für die Umwelt tun.

Gruss:Kuun-Laan
__________________
Sei frei wie ein Vogel, sei stolz ein wie ein Adler, und geniesse das Leben.
So wie du bist, denn jeder ist für sich ganz was besonderes.
Sajuuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2005, 15:11   #9
Sajuuk
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sajuuk
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Aachen
Beiträge: 2.527
Standard

P.S.
Ich wette dass selbst die Solarzellenforschung so weit ist dass diese
Dinger selbst bei Bewölkung ein Kohlekraktwerk in sachen
Energieproduktion eingeholt haben.
Sie kommen aber nicht auf dem Markt weil mann damit keinen "Profit"
machen kann.

Gruss:Kuun-Laan
__________________
Sei frei wie ein Vogel, sei stolz ein wie ein Adler, und geniesse das Leben.
So wie du bist, denn jeder ist für sich ganz was besonderes.
Sajuuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2005, 22:29   #10
udirun60
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Es ist sicher schwer zu sagen, ob in den 70ern mehr oder weniger Feinstaubbelastung geherrscht hat.
Sicher ist, das der Verkehr allgemein zugenommen hat.
Partikelfilter sind sicher gut, aber Feinstaub wird auch durch Bremsen, Reifen, etc. produziert.
Die winterlichen Streu-Orgien nicht zu vergessen.
Am Lande wird man sich darum nicht sorgen, aber in der Stadt ist´s schon bedenklich.
Man braucht sich doch nur einmal den Schnee anzusehen.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kondensstreifen, "Chemtrails" & Wettermanipulation nubstyl0r Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 310 16.06.2017 11:27
Feldarbeiter von Feinstaub verätzt HaraldL Kurioses 2 04.11.2005 12:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:24 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.