:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Medizin & Alternative Heilverfahren > Medizin

Medizin Aktuelle Ereignisse, Forschungsergebnisse etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.02.2005, 14:26   #1
Desert Rose
Gast
 
Beiträge: n/a
Böse "Impf-Kartoffeln": Gentechnisch veränderte Knollen gegen Hepatitis

Zitat:
Impf-Kartoffeln

Knollen gegen Hepatitis

Herkömmliche Impfungen gegen Hepatitis B sind für viele ärmere Länder zu teuer. Eine gentechnisch veränderte Kartoffelsorte soll jetzt Abhilfe schaffen.

Eine Gen-Kartoffel kann Menschen vor der Leberentzündung Hepatitis schützen. Die gentechnisch veränderte Knolle enthält einen Impfstoff gegen das Hepatitis-B-Virus und hat in einem ersten klinischen Versuch rund 60 Prozent der Teilnehmer einen Schutz vor dem Erreger verliehen. Mit der Impf-Kartoffel ließe sich möglicherweise die Vorsorge gegen das weit verbreitete Virus verbessern, schreiben Yasmin Thanavala und Kollegen von der staatlichen Universität von Arizona in den "Proceedings" der US-Akademie der Wissenschaften.

Weltweit sind etwa 350 Millionen Menschen mit dem Virus infiziert. Damit bleibe Hepatitis B trotz mehrerer verfügbarer Impfstoffe eine globale Gesundheitsgefahr, schreiben die Autoren. Grund dafür sei, dass sich vor allem ärmere Länder die Impfungen oft nicht leisten könnten. Der Impfstoff müsse ständig gekühlt und von Fachkräften gespritzt werden.

Anregung des Immunsystems
Dagegen reichte der Konsum von einigen Stückchen der rohen Gen-Kartoffel, um zwei von drei Teilnehmern der Versuchsgruppe gegen Hepatitis B zu impfen. An der US-Studie nahmen 42 Probanden teil. Den Forschern zufolge enthält die Kartoffel nur ein Gen des Erregers und nicht eine abgeschwächte, aber immer noch lebende Form des Virus, wie andere orale Impfstoffe. Das zusätzliche Gen veranlasst die Produktion von Viren-Eiweiß, das das menschliche Immunsystem zur Herstellung von Antikörpern anregt.

Das Team glaubt, mit seiner Kartoffel einmal eine preiswertere, unkomplizierte und schmerzlose Alternative zur Vorbeugung der Leberkrankheit anbieten zu können. An einer anderen US-Universität wurde kürzlich eine Gen-Kartoffel gegen Erreger schweren Durchfalls entwickelt. Gearbeitet wird außerdem an Impfstoffen in Gemüse- oder Obstform gegen Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten.

DPA
Artikel vom 15. Februar 2005
Quelle


Und was ist mit möglichen langzeit(neben)wirkungen?
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meditation gegen HIV-Infektionen Zeitungsjunge Fischblog 0 25.07.2008 21:30
Zimtöl gegen Mückenplage Desert Rose Duft- & Aromapflanzen 6 06.09.2004 10:31
Aids durch verseuchte Impf-Spritzen Acolina Verschwörungstheorien 11 07.08.2004 11:50
dot net gegen borland c++ builder 5 soul Verschwörungstheorien 1 19.03.2004 19:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:15 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.