:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Esoterik > Unser Leben: Schicksal oder Zufall?

Unser Leben: Schicksal oder Zufall? Ist unser Leben überwiegend eine Aneinanderreihung von Zufällen oder eher schicksalhaft vorherbestimmt? Gibt es einen Sinn dahinter?

Umfrageergebnis anzeigen: Ist unser Leben vorherbestimmt?
JA, auf jeden Fall 28 32,18%
Nein, ich glaube nicht daran 33 37,93%
Weiss nicht, könnte sein, wiederum auch nicht 26 29,89%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 87. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.03.2005, 16:47   #21
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.861
Standard

Nunja, so die Essenz dessen, was mir zu dem Artikel einfällt, ist: Wenn man nur linear denken kann, fliegt man in einer runden Welt öfter mal aus der Kurve...

Eine Idee zur Zeit habe ich ja hier schon mal versucht, etwas zu umreißen: Die, dass unser lineares Zeiterleben eine Illusion sein könnte, die sich daraus ergäbe, dass wir diese Welt dreidimensional wahrnehmen. In Wirklichkeit wäre, dieser Idee nach, immer alles gleichzeitig vorhanden. Ein sehr komplexes Netzwerk, in dem sich alles ständig gegenseitig beeinflusst.

Und was den freien Willen angeht, wenn wir davon ausgehen, alles ist vorherbestimmt, bleibt immer noch die Frage, von wem/was?

Ich finde Kugeln echt faszinierend, ihre Oberfläche ist gleichzeitig begrenzt und unendlich
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2005, 15:46   #22
Icecream Junkie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

man kann sein schiksal nicht selbst(alleine) bestimmen.alles ist voneinander abhängig.
z.B. Hat man selbst entschieden, ob man geboren wurde?
Ebtscheidet man selber wie der Körper wachsen soll?
......usw.
Soziale Umgebung,Freunde,Staat,Familie,Essen,...!Alles entscheidet an deinen Schiksal mit.

P.S.
Kritik erwünscht.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2005, 16:26   #23
Dreamkiller
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2003
Beiträge: 66
Standard

Hallo zusammen,

lustige Antworten wieder mal.

Der Glaube erschafft diese Welt. Wie unsinnig es doch ist über sowas wie PM oder auch jede andere Lektüre zu Phillosophieren. Sobald ich das gelesene Glaube erschaffe ich es in meiner Welt.
Wir hatten noch keinen einzigsten Gedanken der nicht auf irgendeiner Prägung basiert. Auch wenn einige Glauben das sie in ihren Gedanken frei sind. Blind sind sie für die Realität weil sie sie nicht kennen und auch noch nie gelebt haben und werden.
Richtig oder Falsch existiert nur im Glauben sonst nirgens weil es nonsens ist.

Die Wahrheit tut weh aber unser Ego wird es verschmerzen.

Wir sind ein Teil vom großen Ganzen und doch sind wir vor dem großen Ganzen nichts.

auf das die Macht zu uns zurückkehrt.

Dreamkiller
Dreamkiller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2005, 21:48   #24
camäleon
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2002
Beiträge: 451
Standard

Zitat:
lustige Antworten wieder mal.
@ Dreamkiller
Nun, Du scheinst uns allen ja ziemlich weit voran zu sein?!

Was gibt Dir das Recht, zu behaupten, Dein Weltbild sei das einzig mögliche und richtige? Oder handelt es sich hier um ein Axiom?

Zitat:
Sobald ich das gelesene Glaube erschaffe ich es in meiner Welt.
Möglich...

Zitat:
Wir hatten noch keinen einzigsten Gedanken der nicht auf irgendeiner Prägung basiert.
Möglich, das es gar keine anderen gibt...

Zitat:
Blind sind sie für die Realität weil sie sie nicht kennen und auch noch nie gelebt haben und werden.
Wie meinst Du das?

@all
Hier mal ne Zusammenfassung gängiger Weltbilder:

Weltbilder

Glossar
Reziprok=aufeinanderbezüglich
Interaktiv=wechselseitig
Integrativ= auf die Wiederherstellung eines ganzen hinwirkend
Simultan=gleichzeitig
Statisch=ruhend
Totalitär=die Gesamtheit umfassend
Dynamisch=die von Kräften erzeugte Bewegung
Organisch=einer inneren Ordnung gemäss
Mechanisch=ohne Nachdenken ablaufend
Partikulär=einen Teil, eine Minderheit betreffend
Deterministisch=vorherbestimmt, abhängig ,ohne Willensfreiheit
Perzeption=sinnliche Wahrnehmung als erste Stufe der Erkenntnis


Das reaktive Weltbild
Mechanistisch, Statisch, Totalitär, Partikulär-deterministisch
Der Mensch ist die Summe physischer, psychischer, sozialer und spiritueller Teile. Er wird nicht von sich aus aktiv, sondern reagiert auf Umweltreize. Menschliches Verhalten entsteht aus einer Kette von Ursachen und Wirkungen, beziehungsweise Reizen und Reaktionen.

Genese von Wissen:
Nur Phänomene, die sich problemlos isolieren, definieren, beobachten und messen lassen, werden zur Untersuchung herangezogen.

Das reziprok- interaktive Weltbild
Synthese aus organischer, simultaner, totalitärer, dynamischer, statischer und interaktiv-integrativer Elemente.
Der Mensch ist ein ganzheitliches, interagierendes Wesen, das sich nicht auf seine einzelnen Teile reduzieren lässt. Der Mensch ist von seinem Wesen her aktiv. Veränderungen sind das Ergebnis multipler, individueller und umweltbezogener Veränderungen. Die Wahrscheinlichkeit von Veränderungen lässt sich nur schätzen.

Genese von Wissen:
Objektive und subjektive Phänomene werden zur Untersuchung herangezogen, es werden quantitative und qualitative Methoden eingesetzt.

Das simultan-aktive Weltbild
Vereint organische, simultane, dynamische und einheitlich- transformative Elemente.
Der Mensch ist ein ganzheitlich, selbstbestimmtes Energiefeld. Er ist weit mehr als die Summe einzelner Aspekte. Interaktionen zwischen Mensch und Umwelt sind rhythmisch und verändern sich kontinuierlich. Veränderungen sind nicht vorhersehbar.

Genese von Wissen:
Subjektive Phänomene, innere Erfahrungen, Gefühle, Wertvorstellungen, Gedanken und Entscheidungen der betreffenden Person.
camäleon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2005, 23:41   #25
RedneX
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ Dreamkiller

Zitat:
Wie unsinnig es doch ist über sowas wie PM oder auch jede andere Lektüre zu Phillosophieren
Ich persönlich halte das PM nicht unbedingt für unsinnig, kann man aber geteilter Meinung sein. Jedoch ganz und gar nicht finde ich es unsinnnig über dieses Thema zu diskutieren...sonst fragt man sich doch über was mann noch Phillosophieren darf

Zitat:
Sobald ich das gelesene Glaube erschaffe ich es in meiner Welt.
Du vielleicht. glauben und wissen, das ist ein Unterschied. Ich glaube vielleicht noch an vieles, jedoch erschaffe ich nur dass was ich weiss in meiner "Welt" dass was ich glaube schwirrt rundherum.


Zitat:
Richtig oder Falsch existiert nur im Glauben sonst nirgens weil es nonsens ist
Also das sehe ich anders, ich glaube nicht ich weiss z.B das wenn ich jemanden Töte mit voller absicht, das dies falsch ist.
Ich weiss das wenn ich als nicht behinderter auf einem behindertem Parkplatz parkiere das die falsch ist, ich weiss das es richtig ist zu essen und zu trinken damit ich nicht verhungere oder verdurste.
Ich glaube nicht an die Existenz von Gott, kann aber nicht das Gegenteil beweisen.
Wieder liegen die Details im Unterschied von Glauben und Wissen.

Zitat:
Wir hatten noch keinen einzigsten Gedanken der nicht auf irgendeiner Prägung basiert
Schon mal was von der Prägungsphase gehört? Denke nur mal an Neugeborene und Jungtiere. vieles passiert das erste mal. sie sehen, spüren, hören oder riechen es und prägen dies ein. Davor gabs aber kein Gedanke über das geprägte, sonder man schlussfolgert aus erleben = Prägung. Vielleicht verwechsellst Du Prägung mit Instinkt.

Kinder können die Konsequenz aus ihrem Handeln nur sehr schlecht bis gar nicht, abschätzen. Aber mit dem Erlebten, also den eingeprägten Erfahrungen können sie mit vortlaufendem altern dies immer besser.


Zitat:
Die Wahrheit tut weh aber unser Ego wird es verschmerzen
Soll ich mich jetzt von Dir als allwissender verneigen?

Zitat:
auf das die Macht zu uns zurückkehrt.
Was für eine Macht?? Die aus der Star Wars Saga?

Du meinst wohl eher vernunft
  Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2005, 14:48   #26
Dreamkiller
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2003
Beiträge: 66
Standard

Hallo @ alll

Hallo camäleon

Ich hoffe es geht dir gut. Und ich hoffe du hast deine Emotionen unter kontrolle.

Zitat:
Nun, Du scheinst uns allen ja ziemlich weit voran zu sein?!
Angst davor?

Zitat:
Was gibt Dir das Recht, zu behaupten, Dein Weltbild sei das einzig mögliche und richtige? Oder handelt es sich hier um ein Axiom?
Habe ich das getan? Oder hast du es dir so hingedreht?
Lies meinen letzten Beitrag nochmal und dann Antworte mir.
Wenn dein Ego mit Aussagen von mir überfordert ist liegt es schon an deinem Ego und nicht an meiner Aussage.
Fühlst du dich jetzt provoziert dann ordne deine Gedanken neu.
Erkenne das du dich immer im Jetzt befindest. Und klammer dich nicht an die Vergangenheit oder die Zukunft. Klammer dich nicht an deine Prägungen geh in dich im Jetzt und verweile im wirklichen Sein deines wirklichen Selbst. Nur da wirst du und wir Frieden finden.

Zu deiner letzten Frage im bezug auf die Realität muß ich dir sagen das mich deine Antwort schon etwas erstaunt.
Bist du schon mal über das bekannte hinaus gegangen.
Bist du schon einmal über deine bekannte Realität hinaus gegangen.
Wenn du ja sagst stehst du in unserer Gesellschaft als Verrückter da.
Wenn du nein sagst bist du ein guter Bürger deiner Gesellschaft.
Schau dir an wie unsere Umwelt denkt oder besser was ihr eingetrichtert wird. Und dann sag mir ob du jemals schon so leben konntest wie du wolltest wenn du über die bekannte Realität mit ihren Geboten Verboten und Gesetzen hinaus gegangen bist.
Wer presst dich in dein jetziges Leben. Dein wirkliches Selbst?
Nein das schreit nach Freiheit. Also wer ist es?
Denk mal wenn nichts besseres zu tun hast drüber nach.


Hallo RedneX

Deine Antworten sind jedesmal eine Freude für mich. Ich danke dir dafür.

Zitat:
Jedoch ganz und gar nicht finde ich es unsinnnig über dieses Thema zu diskutieren...sonst fragt man sich doch über was mann noch Phillosophieren darf
Keiner will dir das philosophieren verbieten. Für mich ist es so und das gilt natürlich nur für mich das philisophieren über irgendwas ist als wenn ich durch den Nebel schreite.
Irgendwann endet der Nebel abruppt und ich befinde mich an einem Ort. Ich seh mich um und muß wieder einmal feststellen das ich da garnicht hinwollte. Also geh ich wieder zurück in den Nebel und nach einiger Zeit finde ich wieder einen Ort. Doch auch der ist nicht das was ich mir eigentlich dabei erhofft habe. Und wieder mach ich mich auf den Weg in den Nebel.
Das ganze ist vergleichbar mit sich im Kreise drehen. Das Spiel geht so lange bis irgendwann die Sonne und ihre wärme den Nebel auflösen und ich den wahrenhaft gesuchten Ort vor mir sehe.
Wo ist die Sonne und ihre wärme zu finden und dieser Ort? Nur in dir selbst im Jetzt. Philosophie ist nicht in dir und damit auch nicht greifbar aber das Jetzt ist fühlbar greifbar die einzigste Realität die es wirklich gibt. Deshalb ist es für mich unsinnig weil es den Sinn des jetzt verfehlt. Meine Meinung eure und deine kann gern anders sein.

Zitat:
Du vielleicht. glauben und wissen, das ist ein Unterschied. Ich glaube vielleicht noch an vieles, jedoch erschaffe ich nur dass was ich weiss in meiner "Welt" dass was ich glaube schwirrt rundherum.
Wenn du wirklich weist warum soll dann um dich herum noch irgendwas schrirren??? Das würdest du nicht mehr benötigen.
Und so wie deine Welt ist woher weist du das. Weil du es selbst erlebt hast? Weil das ist das einzigste was wir wirklich wissen. Wenn wir es selbst erleben. Wenn du deine Welt auf das selbst erlebte reduzierst wieviel bleibt dann von deiner Welt noch übrig. Geh mal in dich und denk drüber nach. Meine Welt wurde beim nachdenken immer kleiner besonders weil ich weis was wir eigentlich erleben könnten. Aber was hab ich schon wirklich erlebt was mit meiner Welt zu tun hat. Wenig sehr wenig die Frage ist nur warum. Ich hab sie in mir selbst gefunden im Jetzt. Die eigentliche Welt um die sich alles dreht. Und wenn ich als kleiner Zellhaufen im Kosmos die Antwort gefunden habe findet sie auch jeder andere. Außer er will sie gar nicht. Und das ist auch bei den meisten so. In wirklichkeit wollen sie nur Egobefriedigung bis zum Exess. Ich habe mein Ego getötet und bin froh das ich es los hab. Weil erst das hat mich wieder Leben lassen in Respekt zu allem.


Zum Glauben über richtig und falsch sag ich nur aus der denkweise normaler Menschen noch wir unterhalten uns in ein paar Jahren nochmal drüber und sehen dann ob sich die Positionen geändert haben. Im Moment werden wir da keine Einigung erreichen. Aber das ist ja auch gar nicht wichtig.

Zitat:
Schon mal was von der Prägungsphase gehört? Denke nur mal an Neugeborene und Jungtiere. vieles passiert das erste mal. sie sehen, spüren, hören oder riechen es und prägen dies ein. Davor gabs aber kein Gedanke über das geprägte, sonder man schlussfolgert aus erleben = Prägung. Vielleicht verwechsellst Du Prägung mit Instinkt.
Interesant das du dich mit Tieren auf die selbe Ebene stellst obwohl wir noch weit unter ihnen stehen. Aber du Glaubst wohl an Darwin und seine Evo Theorie.
In der vorigen Antwort wolltest du mir noch weis machen das du den unterschied kennst zwieschen Wissen und Glauben. Nach dieser Antwort hab ich da so meine Zweifel.
Woher weist du wie ein Jungtier sieht, spürt, hört oder riecht???
Und woher willst du wissen wie sie das prägt? Woher kennst du die Gedanken eines Neugeborenen oder eines Jungtiers? Weist du überhaupt noch was dein erster Gedanke war oder was du als erstes fühltest, gerochen oder geschmeckt hast als du hier geboren wurdest? Glauben und Wissen.


Dann zum Verneigen.
Wie du nachlesen kannst habe ich geschrieben unser Ego .
Aber tu dir keinen Zwang an wenn du dich immer noch verneigen willst.
Ich habe mir das nicht gewünscht. Auch wenn du das so interpretierst. :P

auf das die Macht zu uns zurückkehrt.

Dreamkiller
Dreamkiller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2005, 16:48   #27
RedneX
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ Dreamkiller

Zitat:
Deine Antworten sind jedesmal eine Freude für mich. Ich danke dir dafür. großes Grinsen
Wie soll ich das jetzt wieder verstehen?

Zitat:
rgendwann endet der Nebel abruppt und ich befinde mich an einem Ort. Ich seh mich um und muß wieder einmal feststellen das ich da garnicht hinwollte. Also geh ich wieder zurück in den Nebel und nach einiger Zeit finde ich wieder einen Ort
Eigentlich kannst Du mit mir normal ohne grosse Abschweifungen und Erklärungen wie mit 5 Jährige reden. Glaub mir ich versteh Dich schon. Also Erwachsenen zu Erwachsenen.

Aber ich akzeptier auch Deine Meinung...jedem das seine.




Zitat:
Wenn du wirklich weist warum soll dann um dich herum noch irgendwas schrirren???
Du hast anscheinend nicht verstanden. Niemand ist allwissend, darum was ich weiss ist hier und was ich glaube ist rundum. Kurz Wissen und Glauben sind zweierlei.


Zitat:
Interesant das du dich mit Tieren auf die selbe Ebene stellst obwohl wir noch weit unter ihnen stehen
Wie kommst Du darauf das wir unter den Tieren stehen?

Zitat:
In der vorigen Antwort wolltest du mir noch weis machen das du den unterschied kennst zwieschen Wissen und Glauben. Nach dieser Antwort hab ich da so meine Zweifel.
Woher weist du wie ein Jungtier sieht, spürt, hört oder riecht???
Und woher willst du wissen wie sie das prägt? Woher kennst du die Gedanken eines Neugeborenen oder eines Jungtiers?
Sag mal willst Du nicht verstehen oder kannst Du nicht verstehen?

Zusätzlichen Frage. Hattest Du mal ein Haustier, kleine Geschwister oder irgendwie mal Kontakt zu der Materie???
Mir scheint es nähmlich das Du keinen blassen davon hast.

Ich bin mit Tieren gross geworden und das nicht nur mit einem Goldhamster

Auch heute habe ich ein Haus voller Tiere und beschäftige mich sehr stark mit ihnen. Zudem arbeite ich noch ehrenamtlich für den Zürcher Tierschutz. Glaub mir ich weiss einiges über Tiere.
Also brauchst Du mir nichts über Prägungsphase eines Tier zu erzählen. Zudem gibts genug Studien und Forschungen auf diesem Gebiet.

Zudem bin ich seit 6 Monaten Vater und kann hautnah miterleben wie der kleine wächst und lernt.

Zitat:
Weist du überhaupt noch was dein erster Gedanke war oder was du als erstes fühltest, gerochen oder geschmeckt hast als du hier geboren wurdest?
Nein, habe ich aber auch nie behauptet....Du scheinst mir Sachen aus der Luft zu greifen.


Zitat:
Zitat:
Nun, Du scheinst uns allen ja ziemlich weit voran zu sein?!

Deine Antwort:
Angst davor?
Angst nicht aber jemand der glaubt er sei allen voran ist grössenwahnsinnig und abgehoben...denk mal darüber nach.
Soll jetzt keine Beleidigung sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2005, 16:55   #28
Elisabeth
Foren-As
 
Benutzerbild von Elisabeth
 
Registriert seit: 17.07.2004
Beiträge: 659
Standard

Zitat:
Nun, Du scheinst uns allen ja ziemlich weit voran zu sein?!

Deine Antwort:
Angst davor?

Du glaubst der Zeit voraus zu sein, wetten das sie dich einholt!
__________________
Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe.
Jonathan Swift
Elisabeth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2005, 18:12   #29
camäleon
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2002
Beiträge: 451
Standard

Zitat:
Ich hoffe es geht dir gut. Und ich hoffe du hast deine Emotionen unter Kontrolle.
@ Dreamkiller

Ja, hab ich wieder, dass schöne an den Emotionen ist, das ich mir dann ganz sicher sein kann, dass ich noch leibhaftig lebe!

Wie von Dir empfohlen, hab ich Deinen Text nochmals gelesen. Du hast recht, der Text liesse sich auch andes rum lesen. Nur würde er dann keinen direkten Bezug zur diskutierten Frage mehr nehmen und wäre eher so als „Statment“ zu Lebensführung und Lebenshaltung zu betrachten.

Deine Wortwahl finde ich nichts desto trotz etwas ungeschickt. Ich kann nur für mich sprechen; der Text wirkte als ganzes genommen auf mich ziemlich überheblich und arrogant. Mit den Worten der TA ausgedrückt ist bei mir folgendes passiert: Du im Eltern ich, ich im Kinder ich.

Du kannst mir nun erwidern, das alles sei mein Problem und wenn ich durch meine Prägung Probleme damit habe Texte richtig zu interpretieren, sei dies mein Problem.
So selbstkritisch bin ich, dass ich diesen Handschuh aufnehme und prüfe.

Mein sicherer weiblicher Instikt , oder ist es Prägung ….., oder ist es gar Lebenserfahrung …., sagt mir jedoch im meiner unteren linken Bauchecke: Vorsicht, da stimmt was nicht...

Tut mir leid, aber ich glaub auch Du musst nochmals über die Bücher.
camäleon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2005, 19:16   #30
Dreamkiller
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2003
Beiträge: 66
Standard

Hallo zusammen,

Hallo RedneX, Hallo camäleon.

Eure Antworten finde ich echt ganz gut.
Ihr stellt eure Meinung dar und vertretet Sie auf eure Art.
Ich denke und das wisst ihr wahrscheinlich auch selber das unsere Diskussion zu nichts führt außer zu Missverständnis.
Nachdem ihr euch lieber daran aufgeilt das ich eurer Meinung nach über euch stehe (was im übrigen nicht von mir stammt sondern von eurem von minderwertigkeitskomplexen zerfressenen Ego) anstatt eine Verbindung mit mir einzugehen bleibt euch selbst überlassen.
"Wer nicht will, der hat schon."
Im Prinzip sind wir alle gleich, von dem her gibt es kein oben oder unten sein. Reine Illusion.
Ja ich bin Selbstbewußt und wenn ihr das genauso wärt würdet ihr nicht denken das ich über euch stehe.
Warum soll ich der Heilland sein der ihr selber sein sollt? Die Frage ist nur ob ihr einer sein wollt oder doch lieber in der Opferrolle verhart.
Aber gut jeder wie er will meine sehr verehrten Damen und Herren.

Hallo Elisabeth,

Geht es dir gut? Ja bestimmt. Schön freut mich sehr für dich.

Zitat:
Du glaubst der Zeit voraus zu sein, wetten das sie dich einholt!
Wetten nicht. 8)
Was für eine Zeit? Du glaubst auch alles was man dir erzählt, oder? Zeit, was ist den die Zeit?
Entschuldige bitte das ich so doof frage aber ich glaube nicht an die Zeit so wie du. Ist auch einfach zu erklären. Jetzt wo ich das schreibe bin ich im Jetzt. Gestern, wenn ich einen bewußten Gedanken hatte war ich wieder im Jetzt. Vor 5 Minuten als ich den Beitrag anfing war ich auch im Jetzt. Und stell dir vor Jetzt schon wieder. Auch morgen wenn es morgen ist bin ich wieder im Jetzt. Und in einer Woche sowieso.
Was ist den von der Vergangenheit und der Zukunft wirklich greifbar??? Greifbar ist doch nur das Jetzt. Jetzt fühlst du. Jetzt denkst du. Jetzt handelst du. Unser Leben spielt sich nur im Jetzt ab. So was ist den Jetzt die Vergangenheit und die Zukunft?
Wer was anderes sagt und denkt als "Illusion" dem ist nicht mehr zu helfen.
Ist die Gegenwart das Jetzt so schwer zu ertragen das die meisten nur in der Vergangenheit hängen oder von der Zukunft träumen? Aber nicht bewußt im Jetzt leben können?
Du liebe Güte.
Mist ich glaub jetzt denken einige wieder ich steh über ihnen.
Kleiner Witz am Rande. Ja ja ich weiss schon, war nicht witzig. Wobei?


Ok jetzt wieder ernst. Wobei ich mich schon wieder im Jetzt befinde.
Auch wieder so eine Sache die mir grad ein-fällt, so ein Zu-fall.
Wenn ich Jetzt so drüber nachdenk war ich noch nie in der Vergangenheit oder Zukunft. Und Ihr? Wenn ja war es toll?
Geht mal zum Arzt oder last euch für den Nobelpreis nominieren.


Gut Jetzt ist schluß mit der Komödie. Wer das Jetzt versteht kann sich von allen Leiden befreien die mit der Vergangenheit oder der Zukunft zu tun haben. Aber man muß es schon wollen.

In diesem Sinne wünsch ich euch was. Ein schönes und friedliches Leben.

das die Macht zu uns zurück kehrt.

Dreamkiller
Dreamkiller ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unser Wasser C0rtes Medizin 15 23.10.2008 18:37
Zahl 0,999... (unser Zahlensystem) Manolo Rund um Naturwissenschaft 36 03.08.2006 19:20
Unser Universum Skandanog Astronomie 2 05.07.2004 15:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:09 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.