:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Medizin & Alternative Heilverfahren > Medizin

Medizin Aktuelle Ereignisse, Forschungsergebnisse etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.10.2004, 04:06   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.892
Daumen hoch Was Zigaretten mit der DNA anstellen

Zitat:
Was Zigaretten mit der DNA anstellen

Erbgutschäden entstehen schon durch geringe Mengen Rauch

Schon die Menge Rauch aus einem oder zwei Zigarettenzügen kann schwere Erbgutschäden verursachen. Amerikanische Wissenschaftler haben in Zellkulturexperimenten Brüche der Erbsubstanz und dramatische Veränderungen der Chromosomen im Zellkern entdeckt, nachdem sie die Zellen einem Kondensat aus Zigarettenrauch ausgesetzt hatten. Die Menge der darin enthaltenen Stoffe entsprach dabei ungefähr der, die ein Raucher mit zwei Zügen aufnimmt. Das berichten William Saunders und seine Kollegen auf dem in Pittsburgh stattfindenden Jahrestreffen der Environmental Mutagen Society.

Für ihre Untersuchung hatten die Wissenschaftler Partikel aus dem Rauch einer brennenden Zigarette in einer Mischung aus Lösungsmitteln gelöst und anschließend auf kultivierte Bindegewebszellen gegeben. Die verwendete Menge entsprach dabei etwa einem 25stel einer Zigarette. Bei der Analyse des Erbguts der behandelten Zellen entdeckten die Forscher, dass bereits diese geringe Menge Brüche in beiden Strängen der Erbsubstanz verursacht hatte. Solche Doppelstrangbrüche gelten als die gefährlichste Art von Mutation, da in einem solchen Fall – ähnlich wie bei einem Seil, bei dem alle Fasern gleichzeitig reißen – die Struktur des gesamten betroffenen Chromosoms gefährdet ist.

Tatsächlich zeigten auch die Chromosomen der behandelten Zellen deutliche Anomalien, stellten die Wissenschaftler in weiteren Untersuchungen fest. So trennten sie sich beispielsweise bei den Zellteilungen nicht richtig voneinander oder zeigten starke Verformungen. Solche Abweichungen können dazu führen, dass die Chromosomen instabil werden und irreversible Veränderungen bei der Weitergabe der genetischen Information eintreten. Häufig entarten die Zellen dadurch, und es kommt zur Bildung von Krebstumoren.

Die Wissenschaftler vermuten, dass sich beim Einwirken des Rauchkondensats aggressive freie Radikale bilden, die dann die Erbsubstanz schädigen. Diese Vermutung werde dadurch bestätigt, dass die Zugabe von Antioxidantien, die solche Radikale abfangen können, die Schäden deutlich vermindert habe. "Leider werden wahrscheinlich auch noch so viele wissenschaftliche Beweise die Menschen nicht vom Rauchen abhalten", kommentiert Studienleiter Saunders. Daher müsse als Langzeitziel versucht werden, Zigaretten mit einer Zusammensetzung zu entwickeln, die diese in den Zellen beobachteten Vorgänge nicht mehr auslöst.

ddp/bdw – Ilka Lehnen-Beyel
(Quelle: wissenschaft.de)
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2005, 15:19   #2
Sajuuk
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sajuuk
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Aachen
Beiträge: 2.527
Standard

Moin
Ich wusste schon immer warum ich nie eine Zigarette
angepackt habe.
1.Wegen Zell-und Erbgutschäden geringere Lebenserwartung
2.Abhängigkeit.
3.Zu Teuer
4.Teer verstopft die Blutbahnen was zu weiteren Symptome fürt:
4.1.Leistungverlust
4.2.Erhötes Herzinfaktrisiko
4.3.Absterben von Gliedmasen
4.4.Impotenz
4.5.Dauerhafte Hirnschäden.(Anders gesagt:Verblödung)
Und es gibt mit sicherheit nochmehr Nebenwirkungen.

Gruss:Kuun-Laan
__________________
Sei frei wie ein Vogel, sei stolz ein wie ein Adler, und geniesse das Leben.
So wie du bist, denn jeder ist für sich ganz was besonderes.
Sajuuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2005, 16:00   #3
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

na dann fangt mal an alles zu entsorgen

1. alles elektrisch betriebene "insbesondere tv/monitor röhren"
2. verbrennungsmotoren diesel/benzin/gas (alles rauchende)
3. sonne abschalten oder verstecken (fragt sich wo - lol)
4. durchweg medikaverseute tierbrocken (lecker fleisch zum essen)
5. industrie (eigentlich ohne ausnahme)
6. denkt euch die endlosen weiteren punkte.

am besten .. wer schäden vermeiden will .. soll sich vorn zug werfen.
ach neeee dadurch bekommen ja wieder welche nen schaden.

liebe das leben wie dich selbst .. tritt dir so oft es geht in den hintern.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2005, 16:38   #4
Sajuuk
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sajuuk
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Aachen
Beiträge: 2.527
Standard

Moin
@ nane
Ich habe "nur" von Zigaretten gesprochen.
Um dem Rest kannst du dich ja kümmern.

Gruss:Kuun-Laan
__________________
Sei frei wie ein Vogel, sei stolz ein wie ein Adler, und geniesse das Leben.
So wie du bist, denn jeder ist für sich ganz was besonderes.
Sajuuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2005, 09:56   #5
soul
Foren-As
 
Benutzerbild von soul
 
Registriert seit: 22.04.2002
Beiträge: 736
Standard

Mhh --- hab selber meine paar Jahre geraucht und aufgehört. Aber nur weils mit zu teuer war, und meine Freundin rumgemeckert hat ich würde so stinken.

Aber nicht wegen der GEsundheit wegen! Weil, sterben tut man sowiso, und bei unserer Umweltverschmutzung und täglichen Belastung durch Stress, Elektrosmogg, Abgase usw. macht en bissl Rauchen au nicht mehr viel aus. Da weiss man dann wenigstens von was der Krebs kommt ...
__________________
soul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2005, 11:53   #6
daspixel
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 30.09.2004
Beiträge: 2.440
Standard

Zitat:
Original von The_MicheleAber nicht wegen der Gesundheit wegen! Weil sterben tut man sowiso und bei unserer Umweltverschmutzung und täglichen Belastung durch Stress, Elektrosmog, Abgase usw. macht ein bissl Rauchen au nicht mehr viel aus. Da weiß man dann wenigstens, von was der Krebs kommt ...
Sorry, aber das ist mal wieder typisches rauchergebrabbel…
ich als absoluter Zigaretten-, würde da so einiges abschaffen:
Zigaretten-Automaten, das Rauchen an allen öffentlichen Plätzen/Gebäuden, Zigarettenverkauf im Supermarkt… etc pp

Der Preis für ne Schachtel ist immer noch zu niedrig. Außerdem dürften auch die Bastel-Zigaretten, also Papers, Tabak in DOSen usw, eine Teuerung erfahren!
Und wenn wer meint, dass er für die "Innere Sicherheit" raucht und er somit was für die Allgemeinheit tut, sag ich, dass er, wenn es bei ihm soweit ist, sofern er versichert ist, den Krankenkassen und somit dem Versicherungszahler, wegen seiner Raucherei ans Kleingeld geht…

Raucher sind Egoisten (und desöfteren rücksichtslos…)

meine meinung.
__________________
You can say I hate you in Helvetica. You can say it with Helvetica Extra Bold if you want to be really loud!
daspixel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2005, 12:20   #7
soul
Foren-As
 
Benutzerbild von soul
 
Registriert seit: 22.04.2002
Beiträge: 736
Standard

Zitat:
Original von daspixel
Sorry, aber das ist mal wieder typisches rauchergebrabbel…
Ich erwähne es nochmal ... ich bin (wieder) Nichtraucher ...

Zitat:
Raucher sind Egoisten (und desöfteren rücksichtslos…)
Ja genau ... und dicke Frauen am FKK Strand auch ... o_0 ... sry aber des hatte für mich den gleichen Gesellschaftlichen Wert
__________________
soul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2005, 12:39   #8
Elisabeth
Foren-As
 
Benutzerbild von Elisabeth
 
Registriert seit: 17.07.2004
Beiträge: 659
Standard

Na dann wollen wir mal nicht die Fettsucht und die Alkoholiker vergessen. Was ist damit?
Diese Hetzkampagne gegen die Raucher bringt gar nix.

Äthanol, bzw. Äthylalkohol besitzen sowohl erregende als auch dämpfende Wirkung. Zunächst werden im Körper stimulierende Neurotransmitter produziert, später Stimmungsdämpfende. Ein Großteil des Alkohols wird bereits im Magen vom Körper aufgenommen, der Rest im Dünndarm. Die Aufnahme des Alkohols in die Blutbahn dauert ca. 30 – 90 Minuten und ist abhängig vom Füllungszustand des Magens und der allgemeinen Befindlichkeit des Konsumenten.
„Unabhängig von der Art des Getränkes beginnt mit c a. 0,2 Promille die Persönlichkeitsveränderung, bei ca. 1,00 Promille das Rauschstadium, bei ca. 2,00 Promille das Betäubungsstadium und ab 3,00 Promille die akute Vergiftung.“

Bei extremer Dosierung wird die Atmung gelähmt, was ab einer Promillegrenze von 3,00 zum Tod führen kann. Mit meinen Beitrag möchte ich nichtsagen, dass das rauchen gesund ist. Aber es müssen schon mehrere Aspekte in betracht gezogen werden.


Psychische Wirkung

Legalität und jahrhundertealte Trinktradition täuschen leicht darüber hinweg, dass Alkohol die Weltdroge Nummer 1 ist – und Alkoholismus eine etablierte Sucht.
Je nach Veranlagung entsteht zunächst eine psychische Abhängigkeit, nach längerem Gebrauch auch physische.

Alkoholkonsum bewirkt in der Regel zuerst:
- Enthemmung und Auflockerung
- oder auch Aggressivität
- erhöhte Risikobereitschaft
- Betäubung von Gefühlen
- erhöhtes Schlafbedürfnis
__________________
Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe.
Jonathan Swift
Elisabeth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2005, 13:19   #9
soul
Foren-As
 
Benutzerbild von soul
 
Registriert seit: 22.04.2002
Beiträge: 736
Standard

Zitat:
Original von Elisabeth
Alkoholkonsum bewirkt in der Regel zuerst:
...
- erhöhte Risikobereitschaft
...
Da kann ich dir leider aus eigener Erfahrung nur voll zustimmen.

Als mitglied der Freiweilligen Feuerwehr müssen wir jedes JAhr mehrere Alkoholisierte leute aus Ihren zermatschten Autos rausholen (meisstens sind die Fahrer dann auch "zermatscht")

Ich finde es schon unverantworltich wie man alkoholisiert Auto fahren kann. Aber das ist ein anderes Thema ...
__________________
soul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2005, 12:56   #10
sue
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2003
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 145
Standard

hallo ihr lieben gesundheitler

bin kein biologe - und hätte da mal ne frage dazu:

wenn das rauchen so schädlich ist, dürfte es doch in rauchergenerationen keine kinder - oder nur noch behinderte kinder geben - oder?

ich mein geht mal (wie lange rauchen die menschen - 3000, 5000 oder noch länger) weiter zurück. der 1. raucher
er raucht, folglich vererbt er ja schon irgendein scheiß mit, der nächste in der generation raucht, vermehrt sich, der raucht usw?
sue ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:19 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.