:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Naturphänomene

Naturphänomene Kurioses und Rekorde aus der Tier- und Pflanzenwelt, atmosphärische und andere Naturschauspiele, verändertes Verhalten von Tieren ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.09.2004, 05:38   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard Zugvögel "sehen" das Magnetfeld

Zitat:
Zugvögel "sehen" das Magnetfeld der Erde

Magnetische Effekte setzen über Photorezeptor im Auge Reaktionskette in Gang

Ein spezieller Photorezeptor im Auge weist Zugvögeln den Weg durch die Nacht. Das Cryptochrom genannte Molekül reagiert auf das Magnetfeld der Erde. Darauf deuten Studien einer Forschergruppe der Universität Oldenburg hin. Über ihre Ergebnisse berichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift PNAS (Online-Vorabveröffentlichung, DOI/10.1073/pnas.0405968101).

In ihren Untersuchungen an Gartengrasmücken simulierten Henrik Mouritzen und seine Kollegen die Bedingungen, die Zugvögel bei einer nächtlichen Reise gen Süden vorfinden. Dabei konnten sie Cryptochrom1 (CRY1) in den Retinazellen der Vögel nachweisen und gleichzeitig zeigen, dass sich dieses Molekül auf Zellen konzentrierte, die eine gesteigerte neuronale Aktivität in nächtlichen Orientierungsphasen der Zugvögel zeigten. In entsprechenden Untersuchungen bei Vögeln, die sich nicht wie Zugvögel zweimal im Jahr auf die Reise machen, fanden die Forscher jedoch kein CRY1 in der Retina. Auch zeigten deren Zellen deutlich weniger neuronale Aktivität im Dunkeln als die der Zugvögel.

Aus Sicht der Forscher liefern die Ergebnisse deutliche Hinweise auf eine Beteiligung des CRY1 an der Orientierung von Zugvögeln im Erdmagnetfeld. Dennoch seien noch eine Reihe von Untersuchungen notwendig, um zu klären, ob CRY1 die wichtigste Rolle in dem zugrunde liegenden Mechanismus spielt, erklären die Wissenschaftler.

Nach wie vor gibt es unter Forschern zwei Erklärungsansätze dafür, wie sich Vögel im Magnetfeld der Erde orientieren. Ein möglicher Mechanismus geht von magnetischen Partikeln aus, die in Zellen der Vögel vorhanden sind. Beim zweiten Ansatz nehmen Forscher an, dass im Magnetfeld Photorezeptoren angeregt werden, wodurch eine Reaktionskette in Gang gesetzt wird. Die Wissenschaftler aus Oldenburg unterstützen mit den aktuellen Ergebnissen diese Photorezeptor-Theorie.

ddp/bdw – Dirk Gilson
(Quelle: wissenschaft.de)
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Merkur: Sorgt Eisen-Schnee für Magnetfeld? Zeitungsjunge astronews.com 0 09.05.2008 13:30
Messenger: Magnetfeld schützt Merkur vor Sonnenwind Zeitungsjunge astronews.com 0 04.02.2008 19:00
das magnetfeld SvenZ706 Rund um Naturwissenschaft 0 23.07.2004 11:20
Sonne streift ihren Magnetfeld ab wie ... Selena Die Sonne 2 25.11.2003 18:41
Magnetfeld der Sonne bestimmt die Eiszeiten der Erde Acolina Die Sonne 10 16.08.2002 12:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:37 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.