:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Esoterik > Unser Leben: Schicksal oder Zufall?

Unser Leben: Schicksal oder Zufall? Ist unser Leben überwiegend eine Aneinanderreihung von Zufällen oder eher schicksalhaft vorherbestimmt? Gibt es einen Sinn dahinter?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.07.2002, 23:59   #11
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
sorry,meine lieben...aber das ist doch zu weit hergeholt!
zugegeben, zahlen sind ein unbeschreiblich schönes medium, theoretisch könnte man nur durch diese komunizieren, dennoch ist es selbstsüchtig und egozentrisch solche behauptungen anzustellen...
sicherlich ist alles ausserhalb der norm sehr weit entfernt
darum sollte es in der überlegung des einzelnen fruchten.
zahlen sind nicht nur theoretisch ein übertragungsmittel.
wie könnte datenübertragung (wie diese) funktionieren ?
selbst dieser primitive ablenkungsfaktor von eigenen
fähigkeiten ist auf zahlen angewiesen.

-----

was mich viel mehr interessiert
was hat dich dazu veranlasst als licht(krieg)er aufzutreten?
und warum erklärst du uns nicht mal was dein Z so wundersames bewirkt?

.. die offenheit ist bedingung für wahrheit.

nun warten wir gespannt
grüsserle
  Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2002, 10:26   #12
lightwarrior
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

es ist schön, daß wir eigentlich das gleiche meinen, jedoch es nicht auf nen gemeinsamen nenner bringen...
bin sehr vorsichtig geworden, was die numerologie angeht; letztendlich kann man aus jeder Mücke einen Elefanten machen, es hängt vom Betrachter ab, wie intensiv er/sie zeit darin investiert - meine ist mir eben zu kostbar um mich nach jedem 23 umzudrehen...wenn allerdings deine hypothese beweisbar wäre, zumindest annähernd, dann wäre dies ein enormer erfolg. allerdings ist nicht jeder gedanke konstruktiv.um den unterschied zu merken, benötigt es einen hellen geist und unendlichem mut - beides eigenschaften eines lightwarriors, kämpfer des reinen herzens! dies ist mein weg und glaube - letztendlich eine resultante interkultureller einflüße..lol ...ein sehr schönes buch ist zum thema erschienen, leider nicht von mir - "Krieger des Lichts"/ P.Coelho /einer meiner lieblingsgedanken dieses autors:

The Prologue from the book, The Alchemist...

"I weep for Narcissus, but I never noticed that Narcissus
was beautiful. I weep because, each time he knelt beside my
banks, I could see, in the depths of his eyes, my own beauty
reflected."

es wäre vielleicht übertrieben in den augen der unwissenden, ihn und viele andere menschen als erleuchtete zu bezeichnen, dennoch ist dies meine meinung. wo ich schon beim thema erleuchtung bin, kann ich ja gleich deine frage zum Z beantworten - guck einfach hier nach...meine daß es der 8. beitrag ist...oder frag phaeton, war seine idee..hehehe

nun aber genug geplaudert, es gibt zu viel schatten...
  Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2002, 10:43   #13
Phaeton
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Also,
Wie du weißt, ist das Z der letzte Buchstabe des Alphabets und markiert somit das Ende von irgendetwas (und den Anfang von etwas Neuem?).

Der oben genannte Thread müsste Aufklärung geben... (expand your mind...)

Ist einfach eine Schwingungserhöhung - von X/Y auf Z.

------------------
wieso "geisterst" du eigentlich durch's Forum?
  Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2002, 10:47   #14
lightwarrior
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

heheheheheh ... fighting for redemption is fun!

@phaeton: übrigens walter enstings buch ist der ABSOLUTE hit! seit langem hat mich keine lektüre so intensiv bewegt, danke.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2002, 10:56   #15
Phaeton
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von lightwarrior
danke.
Bitte!
  Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2002, 12:04   #16
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

rumgeistern ist eine nette ausgleichsform

die frage nach dem z beruht auf eine mir
zugespielte mail betreff zion ..
hätte ja sein können das da eine verbindung besteht.
wobei ich das thema zion nur mit kopfschütteln bewerte
und das ist schon eine reaktion zuviel

etwas zu belegen betreff zb 11:11 ist schwierig
da es eine nur spürbare erfahrung ist ..
eine bewertung bzw innere beweisführung
ist durch direkte wunscherfüllung für den einzelnen
erfühlbar (auch materielle hilfe). (nun denke bloss keiner an lottogewinn oder neues auto etc) *g*

ich kann nur bestätigen - es ist so ..
(insbesondere weil vorher keinerlei bezug oder verbindung bestand zur 11:11)
weder aus "zufall" noch aus neugier.
auch hier scheidet der sogenannte zufall aus
weil zu offensichtlich.

manchmal kann auch am ende etwas brauchbares rauskommen.
sofern man sich nicht dogmatisch vorbelastet.
wichtig ist einzig im hier und jetzt zu wirken ..
nicht die zeit damit verbringen etwas vergangenes
zu untersuchen .. denn - es wird eh widerlegt.
und wäre das sinn des schöpfungsprinzips ?
dann wüsste jeder was er in vorherigen leben verbockt hat.
entspricht einer dogmatischen vorbelastung.
(evtl - je nach geist - schwer zu verstehen - weil schwer in worte zu fassen)

einzig die eigene erfahrung im hier und jetzt kann helfen zu verstehen.

aber nochmal - wenn alles so einfach zu verstehen wäre
- wie könnte es dann eine prüfung sein?
und diese prüfung ist nunmal der sinn des lebens.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2002, 12:19   #17
lightwarrior
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

es ist nicht leicht zu verstehen, das hab ich nie behauptet! ganz im gegenteil, es bedarf unmenschlicher anstrengung ung gewissenhaftes handeln, sekunde für sekunde, um erkennen zu können. durch die haltung ergibt sich das verständnis. schritt für schritt, atemzug für atemzug. allerdings ist der weg duraus leichter, sobald man sich die last der strukturen von den schultern abgelegt hat und gezielt aufs wesentliche achtet; oder sagen wir zumindest unbeschwerlicher...
und was die vergangenheit betrifft, sie ist von unheimlicher bedeutung!!! der homo s. lernt eigentlich durch seine fehler am besten; wieso dann nicht von dennen der anderen? wenn ich die vergangenheit nicht kenne, bin ich verdammt sie zu wiederholen...und das ist bestimmt nicht der sinn der evolution!
was ist nun mit zion? wollen wir dies historisch mit nem geografischen oder einen politischen aspekt betrachten?
  Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2002, 15:13   #18
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
und was die vergangenheit betrifft, sie ist von unheimlicher bedeutung!!! der homo s. lernt eigentlich durch seine fehler am besten; wieso dann nicht von dennen der anderen? wenn ich die vergangenheit nicht kenne, bin ich verdammt sie zu wiederholen...und das ist bestimmt nicht der sinn der evolution!
zwar zitiere ich aber ohne kommentar ..
meist fällt dem einen oder anderen selbst etwas auf.

die zion geschichte habe ich zur kenntnis genommen
und dabei soll es bleiben ..
  Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2002, 13:35   #19
Kwan Yin
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: 11:11 nicht immer karneval

Kann nane nur bestätigen!!
Habe diese 11:11 Erfahrung schon mehrmals hinter mich gebracht.
An solchen Tagen wo ich zu dieser Zeit "zufällig" auf die Uhr schaute, passierte immer etwas ungewöhnliches für mich. Meistens realisierten sich Vorstellungen und Wünsche innerhalb von schnellster Zeit.
Z.B wollte ich an so einem Tag mit S-Bahn fahren.
Laut Fahrplan hätte ich 1 1/2 Stunden warten müssen.
Wollte aber um 12.00 Uhr fahren und bin einfach zum Gleis vorgewatschelt. Lt. Plan also 13.30 würde die Bahn kommen.
Punkt High Noon um 12.00 stand die S-Bahn vor meiner Nase und ich fragte den Schaffner warum der Plan denn nicht stimmt. Plan stimmt, antworteter dieser.S-Bahn wäre nur heute ausnahmsweise um 12.00 gefahren. Auf meine Frage:Warum?antwortete er nur: Befehl von oben!(meinte natürlich auf Befehl der Bundesbahnleitung)!
Und ähnliches passierte mir immer an solchen 11:11 Tagen.
Deswegen sehe ich mich aber nicht als Auserwählte oder so.
Bin nur der Meinung dass egal welches Zeichen man bekommt, man aufmerksam sein sollte, dann erkennt man die Wunder des Lebens.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2002, 14:37   #20
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Bin nur der Meinung dass egal welches Zeichen man bekommt, man aufmerksam sein sollte, dann erkennt man die Wunder des Lebens.
wichtig ist bei der sache .. stress flucht (alltagssuppe ausschütten).
recht schwer aber nützlich - dann flackern die lichter heller

gruss nane
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was Sie schon immer über Deutschland wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wag lars willen Drogen & Psychedelika 0 26.03.2008 17:04
Er ist immer noch nicht größer, oder: Nordkora zündet eine Atombombe! Tylion Politik & Zeitgeschehen 1 09.10.2006 14:31
Nicht immer ist der Mensch schuld! HaraldL Verschwörungstheorien 2 12.12.2005 14:54
schwarze löcher gibts nicht für immer und ewig DragonFly Astronomie 6 09.05.2005 14:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:40 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.