:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Zeitreisen

Zeitreisen Ausflüge in Zukunft oder Vergangenheit sind theoretisch möglich...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.03.2002, 23:47   #1
ying-yang
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2002
Beiträge: 154
Standard Wir leben in der Vergangenheit

Hallo,

Es gibt interessantes aus der Hirnforschung. Wissenschaftler stellen fest, dass wir in der Vergangenheit leben.

Zitat:
Die Gegenwart rauscht an uns vorüber, wir leben stets 80 Millisekunden (länger als ein Blinzeln) in der Vergangenheit. Das fanden David Eagleman und Terence Sejnowski vom Salk Institut für biologische Studien in La Jolla, Kalifornien, bei Experimenten mit Menschen heraus. Über einen Computer-Bildschirm wanderte ein Ring und stoppte abrupt seine Bewegung. Aus den Wahrnehmungen der Versuchspersonen schlossen die Wissenschaftler: Der Mensch extrapoliert nicht in die Zukunft, wie bisher angenommen, sondern hat Mühe genug, die Eindrücke der unmittelbaren Vergangenheit aufzuarbeiten.

[ALIGN=right]P.M. [/ALIGN]
ex|tra|po|lie|ren <verkürzt aus extra u. interpolieren>: aus dem Verhalten einer Funktion innerhalb eines math. Bereichs auf ihr Verhalten außerhalb dieses Bereichs schließen

Liebe Grüße
ying-yang
ying-yang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2002, 13:25   #2
Spooky
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Jetzt verstehe ich auch, warum ich die Mücken nie mit der Fliegenklatsche erwische Da diese sowieso 700 Bilder pro Sekunde wahrnehmen können, leben sie wahrscheinlich in der "echten" Gegenwart und erkennen unsere Bewegungen a) vor uns und b) sehr viel detaillierter! Wenn wir unsere Hand schnell vor den Augen hin und her bewegen, veschwimmt sie ja schon. Das ist eben der Nachteil der Größe. Je größer desto schwerfälliger ...

Spooky
  Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2002, 21:45   #3
Pedro
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Pedro
 
Registriert seit: 15.03.2002
Beiträge: 165
Standard

Wir leben doch nicht in der Vergangenheit. Nur unsere Wahrnehmung nimmt die Vergangenheit wahr. Oder versteh ich da was falsch?
Pedro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2002, 11:20   #4
Spooky
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wir nehmen das wahr, was schon vor 80 Millisekunden passiert ist, ergo, wir leben in der Vergangenheit und unsere Handlungen geschehen 80 Millisekunden zeitversetzt zur Gegenwart, da wir diese erst später wahrnehmen!

Spooky
  Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2002, 13:24   #5
Achim
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Spooky
Wir nehmen das wahr, was schon vor 80 Millisekunden passiert ist, ergo, wir leben in der Vergangenheit und unsere Handlungen geschehen 80 Millisekunden zeitversetzt zur Gegenwart, da wir diese erst später wahrnehmen!
Ja, die "Signaverarbeitung" geschieht eben nicht in Nullzeit. Was hier die meiste Zeit dauert, ist der Vorgang, der unsere Intelligenz ausmacht: Die Reizübertragung an der Schnittstelle zweier Nervenzellen, den Synapsen. Wären wir auch "fest verdrahtet" so wie die Mücken, wären wir schneller (aber auch dümmer).

Zitat:
Original von Spooky
Jetzt verstehe ich auch, warum ich die Mücken nie mit der Fliegenklatsche erwische Da diese sowieso 700 Bilder pro Sekunde wahrnehmen können, leben sie wahrscheinlich in der "echten" Gegenwart und erkennen unsere Bewegungen a) vor uns und b) sehr viel detaillierter!
Aber die Mücken leben auch nicht in der "echten" Gegenwart, sondern nur in einer "echteren" einer Gegenwart, die noch nicht so lange her ist wie unsere.

Eine Mücke kann man übrigens ganz einfach fangen, wenn man weiß, wie sie "verdrahtet" ist. Ihre Fluchtbewegung führt nämlich immer nach oben und gleichzeitig zur Seite. Man kann sie ganz einfach erwischen, wenn man seine Hände in Längsrichtung der Fliege mit den geöffneten Handflächen zueinander gerichtet etwa 3 cm über der Ebene auf der die Fliege sitzt und etwa 20 cm voneinander entfernt auf die Fliege zentriert hält. Also so:

Hand.............................................. .....Hand


...........................Fliege................. ..............

Und dann ganz einfach oberhalb der Fliege einmal in die Hände klatscht.
Die Fliege ist zermatscht in der Handfläche. Jetzt ist die Fliege Vergangenheit .

Das Leben in der Vergangenheit ist aber auch in der technik ein Problem: Zum Beispiel in der Radarsignalverarbeitung. Ein mit einem Radar geortetes Ziel hat sich nämlich seit der Reflektion des Radarimpulses bereits weiterbewegt. Dazu kommt noch die Dauer der Signalverarbeitung, die bei manchen Geräten gut eine halbe Sekunde betragen kann. Will man auf diese Weisen einen ankommenden Flugkörper abwehren, so kann dies nur durch ein intelligentes System erfolgen, das die Position bis zu Abfangzeitpunkt immer wieder neu bestimmt und seine eigene Bewegung daran anpasst.

Achim
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2002, 22:03   #6
Sensorium
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Unser Körper lebt sehr wohl in der Gegenwart, aber unser Geist lebt in der Vergangenheit.

Allerdings lebt unser Unterbewußtsein in der Gegenwart. Beispiel:
Ich fahre ohne schützende Brille Fahrrad. Eine Fliege trifft mich direkt am geschlossenen Auge ! Ich kann mich nicht erinnern die Augen geschlossen zu haben, aber sie waren zu gegangen als mein Unterbewußtsein die Fliege gesehen hat. Ich hab davon nicht viel mit bekommen.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2002, 21:14   #7
So-ReN
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wir leben nicht in der Vergangenheit - wir sehen nur alles in der Vergangenheit weil das Licht von dem Objekt das wir anschauen eine Gewisse Zeit braucht um unser Auge zu erreichen.
Die Umgebung die wir wahrnehmen ist in der vergangenheit weil das Licht von jedem Objekt "Delta c" lange zu unserem Auge braucht. Sprich wir sehen weiter entfernte Dinge mehr in der Vergangenheit als nahe Gegenstände.
Wenn wir die Hand vor unseren Augen betrachten ist sie nur ein paar Millisekunden in der Vergangenheit. Schauen wir aber einen Stern an, kann es sein dass er gar nicht mehr existiert da das Licht das er aussendet Lichtjahre bis zu uns braucht.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2002, 21:16   #8
So-ReN
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Delta c = die Zeit die das Licht für eine bestimmte Strecke braucht
  Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2002, 20:06   #9
Hawk
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von So-ReN
Schauen wir aber einen Stern an, kann es sein dass er gar nicht mehr existiert da das Licht das er aussendet Lichtjahre bis zu uns braucht.
Im Prinzip richtig, aber Lichtjahre sind eine Strecke und keine Zeiteinheit.

Die Verzögerung kann im Übrigen nicht nur mit der Geschwindigkeit des Lichtes zusammenhängen, da das Licht in 8 Millisec immer noch 2400 km zrücklegt. Und ich mag mich irren, aber ich glaube, wenn der Bildschirm so weit weg ist, haben wir ein ganz anderes Problem bei der Wahrnehmung als 0,08 sec.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2002, 20:55   #10
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

wirds auch noch so schwierig ..
unabhängig von dem was uns fern liegt ..
für jeden gibt es nur hier und jetzt ..
zeit ist eine vom menschen erdachte messung.

alles was der mensch mit dieser zeit tun kann
ist hier im forum gut zu erkennen.

NICHTS - da eine menschliche fehlleistung.
zeit dient einer sklaven einteilung ..
zerfallbestimmung - obwohl dieser zerfall ohne jede
einteilung zu bemerken ist.

erklärung in jeglicher form wird kläglich scheitern.
weil niemand zukunft bzw vergangenheit braucht oder hat.
ein vollkommen überflüssiges gedankenspiel.

gedankenmuster verwirren den menschen weil es
über seine wahrnehmung hinaus läuft.
die menschen feiern jedes jahr ihren geburtstag - hmm -
dumm gelaufen - denn trotzdem wird man älter.
widerspruch mit allgemeiner anwendung.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Duch Beschleunigung in die Vergangenheit? JohnnyWalker Zeitreisen 11 05.03.2008 20:29
Erlebnisse mit der Vergangenheit Antigonos Zeitreisen 27 27.02.2008 22:58
"Sieht" man Vergangenheit? dercolani Zeitreisen 58 14.08.2007 19:54
Funksignale aus der Vergangenheit HaraldL Geheimnisvolle Frequenzen - Bewusstseinskontrolle? 2 10.03.2003 19:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:48 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.