:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Raumfahrt > Mission Mars

Mission Mars Das größte Raumfahrtprojekt unseres Jahrhunderts - Wann werden die ersten Menschen auf dem Mars landen? Was erwartet sie dort? Wird man den Mars mittels Terraforming in einen blühenden Planeten verwandeln?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.09.2010, 17:27   #21
Ultimade
Jungspund
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 17
Standard

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Im Grunde richtig, da Astronauten flexibler als ein unbemannter Roboter, ABER:
Man müsste schon genau wissen, WO es sich auszahlt mit Besatzung zu landen. Das hieße aber mindestens 20 bis 30 unbemannte Prospektoren-Missionen. Und danach mindestens 2 bis 3 unbemannte "Versorgermissionen", die die "Grundversorgung der Astronauten" sicherstellen müssten.

Und dann wird die Sache zu einer reinen Kosten/Nutzen-Rechnung:
Was kostet mich eine Tonne "Uran" vom Mond (wenn es das am Mond gäbe??) im Vergleich zu einer Tonne Uran von der Erde. Also inklusive Energie von Start - Transport der Astronauten und Material zum Mond - Abbauen am Mond - Rücktransport zur Erde - Landen auf der Erde.
Also solange wir die Rohstoffe auf der Erde "billiger" bekommen, wird's m.A. mit derartiger Rohstoffgewinnung nichts.
Obwohl, natürlich, beim Hinflug könnte man ausgebrannten Atommüll hinaufbringen, vielleicht gemeinsam mit Touristen ??

Der einzige Antrieb zur "Erforschung des Westens" in Amerika, war ja, dass jeder, der das "Risiko" der Tracks auf sich nahm, ungeheuerliche Möglichkeiten für sich sah.
Dieses System müsste man heute auch verwenden. Also, hallo NASA, behauptet einfach, wir haben Gold, in rauhen Mengen am Mond gefunden, und 70 Prozent davon gehören dem Finder, vielleicht wäre das ein Innovationsschub??

MfG

MJ
Was labert ihr da eigentlich ??? Die NASA verarscht ihre Regierung nicht sonst würde bald gar kein Geld mehr fließen und die AirForce würde die Raumfahrt gestalten. Niemand vermutet Rohstoffe auf dem Mars und niemand ist im Stande dort abzubauen und dann noch im Raumschiff zu transportieren. Genau das lohnt sich nähmlich schon gar nicht. Der Hauptgrund der Reise zum Mars wäre wohl vermutettes Wasser auf dem Mars, viel mehr ist da auch nicht. Man will lediglich besser verstehen wie der Mars einmal war und ob vlt Leben auf ihm herschte.
Ultimade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2010, 18:26   #22
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.628
Standard

Zitat:
Zitat von Ultimade Beitrag anzeigen
Was labert ihr da eigentlich ??? Die NASA verarscht ihre Regierung nicht sonst würde bald gar kein Geld mehr fließen und die AirForce würde die Raumfahrt gestalten. Niemand vermutet Rohstoffe auf dem Mars und niemand ist im Stande dort abzubauen und dann noch im Raumschiff zu transportieren. Genau das lohnt sich nähmlich schon gar nicht. Der Hauptgrund der Reise zum Mars wäre wohl vermutettes Wasser auf dem Mars, viel mehr ist da auch nicht. Man will lediglich besser verstehen wie der Mars einmal war und ob vlt Leben auf ihm herschte.
Also, wenn DAS der einzige Grund für eine "bemannte" Marsmission sein sollte "Wasser"??? und vielleicht "Erkenntnis"???, dann kann man wirklich das gesamte bemannte Programm abschreiben, dann schau ich mir die Herrn Senatoren in Amerika und die Herrn Minister in Europa an, ob sie dafür einen Cent ausgeben würden. Da müssen schon andere Argumente her, um Geld locker zu machen!
Die einzigen Gründe für ein derartiges Wagnis wären auf der Erde nicht vorkommende oder nicht leicht zu gewinnende Rohstoffe, militärische oder politische Gründe oder große finanzielle Gewinne!
Forschung nur der Forschung wegen, kann ich mir nicht vorstellen, oder habt Ihr dazu eine andere Meinung??

MfG

MJ

Geändert von MJ01 (30.09.2010 um 12:58 Uhr).
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2010, 19:29   #23
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.833
Standard

Nun ja, bis jetzt war noch nicht einmal eine Raumsonde der Russen beim Mars sehr erfolgreich!
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2010, 01:59   #24
Ultimade
Jungspund
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 17
Standard

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Also, wenn DAS der einzige Grund für eine "bemannte" Marsmission sein sollte "Wasser"??? und vielleicht "Erkenntnis"???, dann kann man wirklich das gesamte bemannte Programm abschreiben, dann schau ich mit die Herrn Senatoren in Amerika und die Herrn Minister in Europa an, ob sie dafür einen Cent ausgeben würden. Da müssen schon andere Argumente her, um Geld locker zu machen!
Die einzigen Gründe für ein derartiges Wagnis wären auf der Erde nicht vorkommende oder nicht leicht zu gewinnende Rohstoffe, militärische oder politische Gründe oder große finanzielle Gewinne!
Forschung nur der Forschung wegen, kann ich mir nicht vorstellen, oder habt Ihr dazu eine andere Meinung??

MfG

MJ
Ne, is klar, wir fliegen dort hin wegen Rohstoffen xD Hör ich zum ersten mal.
Und finanzielle Gewinne LOOOL Die ganze Sache kostet Geld bringt bring garnichts wieder rein, na vlt wenn man einen vergrabenden Schatzt auf dem Mars vermutet xD
Selbstverständlich wird es nur wegen Forschungszwecken finanziert. Hier überwiegt einfach das Interesse endlich mal so weit zu reisen, da gibt es aber keine Rohstoffe du Genie xD
Ultimade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2010, 07:40   #25
Spinne
Jungspund
 
Benutzerbild von Spinne
 
Registriert seit: 29.09.2010
Ort: Rethem
Beiträge: 17
Standard

Ich denke mal 2014 wird noch gar nix auf dem Mars an Bemannten Landen eher viele Jahre Später

Die haben bis jetzt nur Theorie (denke ich mal).
Die Reise dauert ja auch noch mal ein weilchen.
__________________
ich glaub"Ich"Spinne
Spinne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2010, 08:30   #26
Schnurps
Benutzer
 
Benutzerbild von Schnurps
 
Registriert seit: 22.12.2009
Beiträge: 79
Standard

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Und dann wird die Sache zu einer reinen Kosten/Nutzen-Rechnung:
Also inklusive Energie von Start - Transport der Astronauten und Material zum Mond - Abbauen am Mond - Rücktransport zur Erde - Landen auf der Erde.
Wenn ich erst einmal die Möglichkeit habe, auf dem Mond einen nennenswerten Abbau-Betrieb zu installieren, dann sehe ich keinen Grund, das gewonnene Rohmaterial zurück zur Erde zu transportieren. Im Gegenteil: es würde viel mehr Sinn machen, die Materialien dort vor Ort weiterzuverarbeiten. Dies würde auch der Natur auf der guten alten Erde guttun. Klimatische Veränderungen auf dem Mond hingegen sind kaum zu befürchten - mangels Klima.

Eine florierende, mineralienverarbeitende Wirtschaft auf dem Mond würde ganz neue Voraussetzungen schaffen für die Planung einer weiter darüber hinausgehenden Reise zu den anderen Planeten.
__________________
Man darf sich eine gute Theorie nicht von einer sperrigen Tatsache verderben lassen.
Terry Pretchett, "Die Gelehrten der Scheibenwelt"
Schnurps ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2010, 11:52   #27
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Mineralienabbau auf dem Mond... das geht nur wenn man alles zusammenspart. Ist sonst nicht wirtschaftlich.

Kann sehr gut so aussehen:

http://www.youtube.com/watch?v=twuScTcDP_Q

Muhahahahahaaa... ;o)
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2010, 12:32   #28
Schnurps
Benutzer
 
Benutzerbild von Schnurps
 
Registriert seit: 22.12.2009
Beiträge: 79
Standard

Zitat:
Zitat von Llewellian Beitrag anzeigen
Kann sehr gut so aussehen
Das Thema wurde schon sehr viel früher von den Medien verfrühstückt.
http://www.youtube.com/watch?v=W9yi8v1tB4E


Zitat:
Mineralienabbau auf dem Mond... das geht nur wenn man alles zusammenspart. Ist sonst nicht wirtschaftlich.
Ich verstehe nicht, was du mit "zusammensparen" meinst?!
Da niemand bisher genau weiß, was so alles dort zu finden sein wird und wofür man es nutzen könnte, ist die Frage der Wirtschaftlichkeit noch rein spekulativ. Vielleicht findet sich ja ganz nebenbei etwas, das noch besser in der Pfanne haftet als Teflon?!
__________________
Man darf sich eine gute Theorie nicht von einer sperrigen Tatsache verderben lassen.
Terry Pretchett, "Die Gelehrten der Scheibenwelt"
Schnurps ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2010, 13:10   #29
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.628
Standard

Zitat:
Zitat von Schnurps Beitrag anzeigen
Ich verstehe nicht, was du mit "zusammensparen" meinst?!
Da niemand bisher genau weiß, was so alles dort zu finden sein wird und wofür man es nutzen könnte, ist die Frage der Wirtschaftlichkeit noch rein spekulativ. Vielleicht findet sich ja ganz nebenbei etwas, das noch besser in der Pfanne haftet als Teflon?!
Ich denke, da sind wir uns einig, die Forschung auf diesem Gebiet kostet irrsinnig viel. Und bevor nicht mindestens 20 "unbemannte" Mission exakt herausfinden, was wir dort finden "könnten" und wir auch sinnvoll brauchen könnten, wird keiner einen Cent für eine bemannte Mission aufbringen. Und exakt dann wird man erst von "Wirtschaftlichkeit" sprechen können.

MfG

MJ
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2010, 13:53   #30
Schnurps
Benutzer
 
Benutzerbild von Schnurps
 
Registriert seit: 22.12.2009
Beiträge: 79
Standard

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
bevor nicht mindestens 20 "unbemannte" Mission exakt herausfinden, was wir dort finden "könnten" ....
Es gibt Leute, die geben Unsummen von Geld aus, um eine Expedition auf den Wasweißich-Berg durchzuführen. Und wenn man sie nach dem Grund dafür fragt, anworten sie: "... weil er da ist."

Menschliche Neugierde war schon immer und zu allen Zeiten Grund genug, um zu unbekannten Welten aufzubrechen. Es soll mir keiner behaupten, diese Neugierde sei in der heutigen Zeit nicht mehr vorhanden. - Nur leider wird menschlicher Forscherdrang durch mangelnde finanzielle Mittel unterdrückt. Und selbst der "sportliche Anreiz", unbedingt als erster auf dem Mond sein zu wollen, ist heute nicht mehr ausreichend.
Was fehlt, sind Unternehmer und andere Finanziers, die bereit sind, mutige Projekte zu unterstützen, selbst dann, wenn deren Ausgang noch nicht absehbar ist. Allein die Medien- (Werbe-)wirksamkeit solcher Projekte sollte nicht unterschätzt werden!


Wir kriegen keine Mondmission auf die Beine gestellt, solange nicht deren wirtschaftliche Ausbeutbarkeit erwiesen ist - und wir können die wirtschaftlichen Möglichkeiten nicht feststellen, solange sich niemand dorthin auf den Weg macht. Ist das nicht ein Teufelskreis?!
__________________
Man darf sich eine gute Theorie nicht von einer sperrigen Tatsache verderben lassen.
Terry Pretchett, "Die Gelehrten der Scheibenwelt"
Schnurps ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
hohe Wahrscheinlichkeit für Meteoriteneinschlag 2014 Zwirni Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 27 22.02.2011 14:45
Frag astronews.com: Wird 2014 ein Asteroid die Erde zerstören? Zeitungsjunge astronews.com 0 21.05.2008 13:40
Frag astronews.com: Ist es wahr, dass 2014 ein Asteroid auf der Erde einschlagen könn Zeitungsjunge astronews.com 0 28.02.2008 14:50
Area 51 – was wissen die Russen? HaraldL Area 51 32 17.08.2005 03:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:10 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.