:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Medizin & Alternative Heilverfahren > Alternative Heilverfahren > Duft- & Aromapflanzen

Duft- & Aromapflanzen Aromatherapie, Tipps zum Sammeln, Aufbewahren, Rezepturen, Fragen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.03.2004, 18:49   #1
Desert Rose
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen hoch Ätherisches Öl: Majoran

Majoran Öl wird oft bei Massagen verwendet, zb bei Muskelverkrampfungen, Sehnenverhärtungen, Rheume und Gicht. Ebenso bei Verstauchungen und Verspannungen. Darüberhinaus hat dieser Duft neben krampflösende Eigenschaften auch sehr stark schmerzlindernde Funktionen, bei seelische und körperlische Schmerzen.
Ich selber habe es auch schon bei Schnupfen angewandt (Inhalation oder im Taschentuch), mit Erfolg.
Ebenso die innere Anwendung, dabei aber immer nur 1 Tropfen Ätherisches Öl in einer Tasse Tee mit etwas Honig (max. 2 mal täglich), bei Migräne, ebenso mit Erfolg.

Aber Achtung, dieses Ätherisches Öl NIE unverdünnt verwenden!!!

Lateinischer Name: Origanum majorana
Pflanzenfamilie: Lippenblütler
Heimat: Mittelmeerraum
Gewinnung: Wasserdampfdestillation
Pflanzenteile: Blätter
Ätherischer Ölgehalt: 1 %
Nötige Pflanzenmenge für 1 kg Essenz: 100 kg frische Blätter
Hauptbestandteile: Terpinen, Pinen, Sabinen, Origanol, Euenol, Linalool.


Innere Anwendung:
Durchwärmend, entspannend, beruhigend, krampflösend, schmerzstillend, keimtötend, abführend, wundheilend, sexuell dämpfend, appetitanregend, antirheumatisch, schweißtreibend, Gallefluß anregend.
Bei Verdauungsbeschwerden, nervösen Spannungen, Migräne, Infektionskrankheiten, Arthritis, Schlaflosigkeit, Nervösität, Bluthochdruck, Angstzuständen.

Äußere Anwendung:
Waschungen und Kompressen bei schlecht heilenden Wunden, in Entspannungsbädern, Inhalation bei Stockschnupfen und Stirnhöhlenkatarrah, Einreibung bei Magenkrämpfen und rheumatischen Beschwerden.

Psychisch-seelische Wirkung:
Majoranöl hat eine sehr starke Wirkung in emotionalen Ausnahme situationen wie Trauer, Leid, Angst, Verzweifelung. Es löst krampfartige Zustände und stabilisiert das verlorengegangene Gleichgewicht wieder, schenkt Mut und Zuversicht zurück.

Pflanzenbotschaft:
"Es ist dunkel, geh´ weiter, dann siehst du das Licht!"

Gegenanzeigen:
Bei Überdosierung können Kopfschmerzen auftreten. Vorsicht während der Schwangerschaft!

Chakra:
Ein sehr anregendes Öl für das Stirn-Chakra ist Majoran (Origanum majorana). Majoran reinigt das Stirn-Chakra von Blockaden und von Störungen, und es aktiviert seinen Energiefluss. Außerdem wirkt dieses Öl beruhigend, und es kann Ängste lindern und Auflösen. In körperliche Hinsicht hilft Majoran bei Schnupfen und Nebenhöhlenentzündungen, denn es wirkt antiseptisch und schleimlösend. Majoranöl können Sie hervorragend in der Duftlampe verwenden oder einige Tropfen in ein Taschentuch geben, um sich immer wieder mit seiner Kraft zu stärken.


Bibliographie:
"Das Große Lexikon der Heilsteine, Düfte und Kräuter" Methusalem-Verlag
"Ätherische Öle" Verlag Simon & Wahl
"Das Chakren-Buch" Weltbildverlag
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ätherisches Öl: Salbei Desert Rose Duft- & Aromapflanzen 1 09.01.2004 21:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:02 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.