:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Rund um Naturwissenschaft

Rund um Naturwissenschaft Neue Technologien, Physik, Chemie, Neue Energien, Tesla & Co ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.08.2018, 11:41   #11
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.457
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Ja, weil es teilweise auch dasselbe ist.
Jetzt fängst Du schon wieder an mit Deiner "Verzettelungstechnik" und ohne wirklich etwas verstanden zu haben von (Elektro-)Chemie.

Nein die Bücher sind nicht teuer. Für die Grundlagen reicht ein Schulbuch (Lehrmittelfreiheit, Bibliothek).

Selbstverständlich sind eine "Batterie" und ein "Akku" grundverschieden. Im Zink-Kohle-System wird Zink mit Braunstein oxidiert und das ist eben nicht reversibel.

Es gibt Tausende Kombinationen, aber die verwenden meist teure Materialien, haben eine geringe Spannung oder liefern kaum Strom.

Und es gibt tausende Kombinationen von reversiblen Zellen, aus denen man Akkumulatoren bauen kann. Aber wieder das selbe Problem: Kosten für die Elektroden, den Elektrolyt, erreichbare Spannung und Dauerstrom.

Ein Thema, das in der Debatte um Stromspeicherung, so gründlich ignoriert wird, dass man an eine Verschwörungstheorie glauben möchte, sind die RedoxFlow-Zellen.

Das fängt typischerweise schon in Wikipedia an, wo es als Batterie bezeichnet wird und erst im Text präzisiert wird. Selbst das Fraunhofer-Institut verwendet den falschen Begriff für die richtige Sache. Was soll man da von Journalisten oder Grenzwissenschaftlern erwarten.

Stattdessen werden Lithium-Ionen-Akkus gestapelt und als einzig mögliche Technologie betrachtet und als Massstab für die Kosten interpretiert.

Die Redox-Flow-Projekte sind eher Eingeweihten bekannt und werden skeptisch beäugt, wie "brine4power" von einem Erdgas-Unternehmen. Aber selbst die sprechen von einer "Batterie" -Es ist zum Verzweifeln.
Zitat:
brine4power ist das Projekt für einen kostengünstigen, sichereren und umweltschonenden Stromspeicher. In Kombination mit einem passend dimensionierten Windpark ersetzt jede Batterie ein regelbares 120 Megawatt-Kraftwerk. Für eine konstante und saubere Energieversorgung bei gleichbleibenden Preisen.
[/color]
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!

Geändert von perfidulo (20.08.2018 um 11:46 Uhr).
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2018, 12:02   #12
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.457
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Man kann auch von Primär- und Sekundärbatterien reden. Bleib weiterhin geschmeidig ;-)
Ich kann doch auch nichts dafür, wenn selbst die Branche Unsinn verbreitet.
Der Begriff "Batterie" ist daraus entstanden, dass galvanische Elemente in Reihe geschaltet wurden um eine höhere Spannung zu bekommen.

Es war ein Wort aus der Militärsprache, wo eine Kombinantion von Geschützen so bezeichnet wurde.
Die geballte Wirkung wurde auf die Elektrochemie übertragen.
Das meiste, was im Sprachgebrauch als "Batterie" bezeichnet wird ist zudem nur ein einzelnes Element. Vor allem die 1,5 V Zellen. Die 9 V-Blocks verdienen den Namen.
Man kann von Primär-und Sekundärzellen reden, wenn es um die Elektrochemie geht. Das Zusammenschalten ist Sache der Elektriker, die - wie zu sehen - von Elektrochemie keine Ahnung haben.
Oder von Batterien aus solchen Zellen, wobei die wiederaufladebare Variante vorzugsweise als Akkumulator bezeichnet wird.
Im Akku können die Zellen zur Erhöhung der Spannung in Reihe und für mehr Strom in Reihe geschaltet werden.
Aufgrund der Zellspannung von ca. 1,5 V haben sich Kombinationen von 4 Zellen (6 V früher im Motorrad) oder 12 V (meist im Auto) durchgesetzt. Lastwagen haben 24 V und Elektrofahrzeuge oder -Schiffe (meist übersehen) können wieder Vielfache davon haben.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2018, 12:19   #13
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.647
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Jetzt fängst Du schon wieder an mit Deiner "Verzettelungstechnik" und ohne wirklich etwas verstanden zu haben von (Elektro-)Chemie.
Belege bitte diese Behauptung.
Zitat:
Nein die Bücher sind nicht teuer. Für die Grundlagen reicht ein Schulbuch (Lehrmittelfreiheit, Bibliothek).
Und für die wesentlichen Erkenntnisse?
Zitat:
Im Zink-Kohle-System wird Zink mit Braunstein oxidiert und das ist eben nicht reversibel.
Kann man sich reversible Reaktionen mit Zink und Kohle vorstellen?
Zitat:
Es gibt Tausende Kombinationen, aber die verwenden meist teure Materialien, haben eine geringe Spannung oder liefern kaum Strom.
Stimmt, die Entscheidung für die "Zink-Kohle-Batterie" fällt hauptsächlich aus ökonomischen Gründen.
Zitat:
Und es gibt tausende Kombinationen von reversiblen Zellen, aus denen man Akkumulatoren bauen kann. Aber wieder das selbe Problem: Kosten für die Elektroden, den Elektrolyt, erreichbare Spannung und Dauerstrom.
Richtig, bei jeder chemischen Stromquelle (bei jeder Stromquelle überhaupt) wird man vor ähnliche Abwägungfragen gestellt. Und die sind meist weit vor unserer Zeit abschließend beantwortet worden.
Zitat:
Ein Thema, das in der Debatte um Stromspeicherung, so gründlich ignoriert wird, dass man an eine Verschwörungstheorie glauben möchte, sind die RedoxFlow-Zellen.
Wo wäre denn da die Verschwörung? Hast Du eine Ahnung, was das kostet, so ein System aufzubauen? https://de.wikipedia.org/wiki/Natriu...el-Akkumulator
Zitat:
Selbst das Fraunhofer-Institut verwendet den falschen Begriff für die richtige Sache.
Das "Fraunhofer-Institut" ist nichts als die Gerontenhalde des sektenförmigen Universitätsbetriebs. Die Dinger existieren bloß, weil die Unis kein EU-Parlament haben.
Zitat:
Stattdessen werden Lithium-Ionen-Akkus gestapelt und als einzig mögliche Technologie betrachtet und als Massstab für die Kosten interpretiert.
Li-Ion-Akkus sind wohl Stand der Technik, was
  • bezahlbare
  • leichte
  • sichere
  • wartungsarme
Akkus angeht. In Grenzfällen wird NiMH verwendet.
Zitat:
Die Redox-Flow-Projekte sind eher Eingeweihten bekannt und werden skeptisch beäugt, wie "brine4power" von einem Erdgas-Unternehmen.
Was ist denn daran "skeptisch"?
Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Im Akku können die Zellen zur Erhöhung der Spannung in Reihe und für mehr Strom in Reihe [! - parallel] geschaltet werden.
- in der Batterie aber auch.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2018, 12:35   #14
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.457
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Belege bitte diese Behauptung.
Also wird weiter verzettelt?
Deine Fragen bewegen sich allmählich auf den Niveau von Harald.
Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Das "Fraunhofer-Institut" ist nichts als die Gerontenhalde des sektenförmigen Universitätsbetriebs.
Ich glaube nicht, dass Du in der Lage bist, die Arbeit von Fraunhofer UmSicht zu beurteilen. Manchmal kommt da was richtig Brauchbares heraus.
Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Li-Ion-Akkus sind wohl Stand der Technik.
Ja und? Autos mit Verbrennungsmotor noch viel mehr. Einst waren es die Pferdedroschken.....
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
kalkbatterie, kristallbatterie

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:33 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.