:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Esoterik

Esoterik Alle esoterischen Themen, die sonst nirgendwo reinpassen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.2018, 09:27   #21
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von derwestermann Beitrag anzeigen
Ich finde aber schon, dass das Universum sich so entwickelt hat, als wenn es die Entstehung von bewusstem Leben gewollt hätte. Da hier niemand bewusst etwas geschaffen hat, kann es also nur eine Ursache geben, die tiefer geht, was mich immer wieder zu der Annahme verleitet, dass erst Bewusstsein war und dann das Universum entstand.
Das ist eben eine Annahme.
Ab wie vielen Fehlversuchen entsteht eine (ich nenne es einmal so) Mutation, die in die von uns gedachte "sinnvolle" Richtung geht?
Und die Frage ist, was meinst Du mit "tiefer"?
Also entweder es war Zufall, oder aber es hat jemand/irgendwas bewusst geschaffen.

Wenn man die Penrose-Theorie konsequent zu Ende denkt und davon ausgeht, dass überall im Universum Quantensysteme vorhanden sind:
Ist das Universum selbst ein Quantencomputer? Und hätte das Bewusstsein?
Einen eindeutigen Anfangszustand hätte man mit dem Urknall ja.
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 18:11   #22
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 3.143
Standard

http://de.wikipedia.org/wiki/Anthropisches_Prinzip
Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Sakslane!!
Soll das mal wieder ein reiner Troll-Post werden?
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 07:23   #23
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 3.143
Standard

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Wenn man die Penrose-Theorie konsequent zu Ende denkt und davon ausgeht, dass überall im Universum Quantensysteme vorhanden sind:
Ist das Universum selbst ein Quantencomputer? Und hätte das Bewusstsein?
Einen eindeutigen Anfangszustand hätte man mit dem Urknall ja.
Diese Aussage macht keinen Sinn. Für einen Quantencomputer braucht es ein System, das sich in einem Quantenzustand befindet und von außen manipulieren und beobachten / messen lässt. Beim Universum fehlt aber definitionsgemäß dieser äußere Kontakt. Also kann das Universum bestenfalls ein Quantensystem sein, dessen zeitliche Entwicklung den Gesetzen der Quantenphysik folgt, mehr aber nicht.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 13:35   #24
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Diese Aussage macht keinen Sinn. Für einen Quantencomputer braucht es ein System, das sich in einem Quantenzustand befindet und von außen manipulieren und beobachten / messen lässt. Beim Universum fehlt aber definitionsgemäß dieser äußere Kontakt. Also kann das Universum bestenfalls ein Quantensystem sein, dessen zeitliche Entwicklung den Gesetzen der Quantenphysik folgt, mehr aber nicht.
Natürlich macht die Aussage naturwissenschaftlich keinen Sinn. Diese Aussage ist rein philosophisch. Weil auch der Thread selbst keine naturwissenschaftliche Relevanz hat. Wir sprechen hier rein über ein philosophisches Thema, das mögliche naturwissenschaftliche Grundlagen haben kann, aber nicht muss! Diese hast Du uns hier sicherlich erläutert, danke dafür.

Und ich sagte im vorigen Post nicht umsonst: "...das sind Annahmen..."
Und im konkreten Fall fehlt für einen Quantencomputer natürlich der "äußere Kontakt".
Religiös denkende Personen (der/die ich nicht bin) würden aber gerade nun aus dem "äußeren Kontakt" eine "Allmächtige Instanz" machen, die außerhalb unseres Universum tätig wäre und daraus eine Begründung für die Existenz unseres Universums konstruieren.
Nochmals festgestellt, dies sind alles rein philosophische Gedanken, ohne naturwissenschaftlicher Relevanz. Sie betreffen also nur sehr perifer deine Kompetenzen.
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 18:08   #25
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 3.143
Standard

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Natürlich macht die Aussage naturwissenschaftlich keinen Sinn. Diese Aussage ist rein philosophisch.
Und genau deshalb macht die Aussage überhaupt keinen Sinn. Ein Quantencomputer ist ein naturwissenschaftliches Konzept und kein philosophisches. Wenn du also "philosophisch" über Quantencomputer reden willst, missbrauchst du ein naturwissenschaftliches Konzept. Das ist reine Esoterik und nichts anderes.
Zitat:
Nochmals festgestellt, dies sind alles rein philosophische Gedanken, ohne naturwissenschaftlicher Relevanz. Sie betreffen also nur sehr perifer deine Kompetenzen.
Falsch. Mal ganz davon abgesehen, dass es sehr fragwürdig ist, jemandem ohne jegliche Grundlage für diese Aussage die Kompetenz auf dem Gebiet der Philosophie abzusprechen, betreffen Themen wie Quantenphysik sogar hauptsächlich meine Kompetenz, da diese zu den wichtigsten Grundlagen meiner Arbeit gehört.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 19:03   #26
derwestermann
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von derwestermann
 
Registriert seit: 26.08.2008
Beiträge: 341
Standard

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Für einen Quantencomputer braucht es ein System, das sich in einem Quantenzustand befindet und von außen manipulieren und beobachten / messen lässt.
Wieso das? Wenn die Quantenzustände erst aus der Wechselwirkung von Strings, o.ä. entstehen, kann dennoch ein Quantencomputer vorliegen.
Wir funktionieren doch auch, ohne das ständig einer an uns herumfummeln muss, obwohl natürlich wer fummelt, mehr Spaß hat.
__________________
Der sicherste Beweis für Ausserirdisches Leben ist, daß noch niemand versucht hat mit uns Kontakt aufzunehmen....
derwestermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 19:06   #27
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Und genau deshalb macht die Aussage überhaupt keinen Sinn. Ein Quantencomputer ist ein naturwissenschaftliches Konzept und kein philosophisches. Wenn du also "philosophisch" über Quantencomputer reden willst, missbrauchst du ein naturwissenschaftliches Konzept. Das ist reine Esoterik und nichts anderes.
Der Quantencomputer ist ein naturwissenschaftliches Konzept, das hier als Basis für philosophische Überlegungen dient. Und deshalb wurde der Thread auch berechtigter Weise in das Gebiet Esoterik verschoben. Womit dein Gezeter ad absurdum geführt wurde.

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Falsch. Mal ganz davon abgesehen, dass es sehr fragwürdig ist, jemandem ohne jegliche Grundlage für diese Aussage die Kompetenz auf dem Gebiet der Philosophie abzusprechen, betreffen Themen wie Quantenphysik sogar hauptsächlich meine Kompetenz, da diese zu den wichtigsten Grundlagen meiner Arbeit gehört.
Ich bezweifle nicht, dass Quantenphysik zu deinen Grundkompetenzen zählt, und Du uns allen hier weit überlegen bist.
Aber dass Du offensichtlich wenig soziale oder philophische Kompetenzen besitzt, beweist deine Tendenz, zu allem was Du nicht als "richtig" erachtest, immer als "falsch" zu bezeichnen. Offensichtlich willst Du immer in jedem Bereich recht haben und nimmst Dich selbst immer sehr wichtig.
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 19:25   #28
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von derwestermann Beitrag anzeigen
Wieso das? Wenn die Quantenzustände erst aus der Wechselwirkung von Strings, o.ä. entstehen, kann dennoch ein Quantencomputer vorliegen.
Wir funktionieren doch auch, ohne das ständig einer an uns herumfummeln muss, obwohl natürlich wer fummelt, mehr Spaß hat.
Naja, ich denke, da hat Sakslane nicht unrecht, da hat er schließlich auch die größte Kompetenz.
Ein Quantencomputer muss, um rechnen zu können in einen Quantenzustand versetzt werden. z.B.
Zitat:
Einweg-Quantencomputer
Ein weiterer Ansatz zur Implementierung eines Quantencomputers ist der sogenannte Einweg-Quantencomputer. Dieser unterscheidet sich vom Schaltkreismodell dadurch, dass zuerst ein universeller (also vom Problem unabhängiger) verschränkter Quantenzustand generiert wird (beispielsweise ein sogenannter Clusterzustand), und die eigentliche Rechnung durch gezielte Messungen an diesem Zustand durchgeführt wird. Dabei bestimmen die Ergebnisse früherer Messungen, welche weiteren Messungen durchgeführt werden.
Außerdem kann man das Ergebnis einer Berechnung nur von Außerhalb des Computers feststellen/messen. (Zweiter Gödelscher Unvollständigkeitssatz), höchsten Du definierst nur einen Teil des Universums als Quantencomputer . Dann gibt es aber das Problem mit dem Anfangsstadium.
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 20:30   #29
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.140
Standard

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Der Quantencomputer ist ein naturwissenschaftliches Konzept, das hier als Basis für philosophische Überlegungen dient. Und deshalb wurde der Thread auch berechtigter Weise in das Gebiet Esoterik verschoben. Womit dein Gezeter ad absurdum geführt wurde.
Ich habe es in Esoterik verschoben, weil die Annahme einer "bewussten Sonne" rein esoterisch ist.

Ganz und gar nicht deshalb, weil ich hier Sakslane ausschließen möchte - ganz im Gegenteil! Sakslane hat mit seiner Kritik hier völlig recht! Was ihr hier treibt, ist Pseudowissenschaft, die wissenschaftliche Konzepte wie QP missbraucht für krudes Zeug!

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Aber dass Du offensichtlich wenig soziale oder philophische Kompetenzen besitzt, beweist deine Tendenz, zu allem was Du nicht als "richtig" erachtest, immer als "falsch" zu bezeichnen. Offensichtlich willst Du immer in jedem Bereich recht haben und nimmst Dich selbst immer sehr wichtig.
Wenn du für diese haltlosen ad hominems nicht schon eine rote Karte hättest, hättest du sie jetzt von mir bekommen.

Sakslane tut hier nichts anderes, als Bullshit sehr kompetent richtig zu stellen! Und ich bin ihm sehr dankbar dafür! Und ich bewundere seine Geduld dabei.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 22:06   #30
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
Ich habe es in Esoterik verschoben, weil die Annahme einer "bewussten Sonne" rein esoterisch ist.

Ganz und gar nicht deshalb, weil ich hier Sakslane ausschließen möchte - ganz im Gegenteil! Sakslane hat mit seiner Kritik hier völlig recht! Was ihr hier treibt, ist Pseudowissenschaft, die wissenschaftliche Konzepte wie QP missbraucht für krudes Zeug!


Wenn du für diese haltlosen ad hominems nicht schon eine rote Karte hättest, hättest du sie jetzt von mir bekommen.

Sakslane tut hier nichts anderes, als Bullshit sehr kompetent richtig zu stellen! Und ich bin ihm sehr dankbar dafür! Und ich bewundere seine Geduld dabei.
Wenn man eine gerechtfertige Kritik hier als ad hominems bezeichnet, dann bin ich hier raus. Ich weiche der Gewalt!
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sonne: Wie sich die Korona der Sonne aufheizt Zeitungsjunge astronews.com 0 08.03.2018 16:00
Sonne: Gewaltige Wellen in der Atmosphäre der Sonne Zeitungsjunge astronews.com 0 13.10.2015 18:40
Frag astronews.com: Wie lange benötigt das Licht von der Sonne bis zum Rand des Sonne Zeitungsjunge astronews.com 0 18.04.2013 13:11
Frag astronews.com: Ist unsere Sonne Nachfolgerin einer anderen Sonne, die nicht mehr Zeitungsjunge astronews.com 0 20.10.2010 12:30
Sonne: Ruhige Sonne fasziniert Wissenschaftler Zeitungsjunge astronews.com 0 10.06.2008 13:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:29 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.