:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen

Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen Vulkane, Erdbeben, Tsunamis, Wetteranomalien und -katastrophen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.02.2018, 22:50   #1
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 3.070
Standard Der Bell Island Boom

Was verursachte den Bell Island Boom am 2. April 1978? Ein explodierender Meteor? Ein Test einer EMP-Waffe?
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 11:31   #2
Venkman
Foren-As
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Zu Hause
Beiträge: 957
Standard

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Was verursachte den Bell Island Boom am 2. April 1978? Ein explodierender Meteor? Ein Test einer EMP-Waffe?
Noch nie etwas davon gehört.

Kannst du in kurzen Sätzen das Ereignis mal grob beschreiben?

Wenn es der 1. April gewesen wäre, hätte ich eine Vermutung. Beim Datum bist du dir absolut sicher?
__________________
"Kraweel, kraweel! Taubtrüber Ginst am Musenhain, trübtauber Hain am Musenginst. Kraweel, kraweel!"
- "Lothar Frohwein" - (Pappa ante Portas)

Geändert von Venkman (25.02.2018 um 11:37 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 11:54   #3
Nobby Nobbs
Foren-As
 
Benutzerbild von Nobby Nobbs
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 640
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Kannst du in kurzen Sätzen das Ereignis mal grob beschreiben?
Wikipedia sagt dazu was:
Zitat:
On April 2, 1978, there was a loud explosion on Bell Island which caused damage to some houses and the electrical house wiring in the surrounding area. Two cup-shaped holes about two feet deep and three feet wide marked the major impact. A number of TV sets in Lance Cove, the surrounding community, exploded at the time of the blast. It was initially thought to be caused by ball lightning.[7] Meteorologists confirmed that atmospheric conditions at the time were not conducive to lightning. The boom was heard 55 kilometers away in Cape Broyle. The impact occurred in the Bickfordville area, on the southwestern side of the island.
Nobby Nobbs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 12:35   #4
Venkman
Foren-As
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Zu Hause
Beiträge: 957
Standard

Da anscheinend jetzt schon mind. 2 Leute in diesem Thread des Englischen in Wort und Schrift mächtig sind, wie wärs denn, das Ereignis (für die "Nichtengländer") auf Deutsch kurz zu erläutern?

Dürfte doch kein Problem sein, oder?

Übersetzungssoftware ist mir etwas zu "hakelig" in manchen Dingen. Gerade bei solchen Ereignissen greif ich lieber auf "Dolmetscher" die vom Fach sind, zurück...
__________________
"Kraweel, kraweel! Taubtrüber Ginst am Musenhain, trübtauber Hain am Musenginst. Kraweel, kraweel!"
- "Lothar Frohwein" - (Pappa ante Portas)

Geändert von Venkman (25.02.2018 um 12:38 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 12:41   #5
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Was verursachte den Bell Island Boom am 2. April 1978? Ein explodierender Meteor? Ein Test einer EMP-Waffe?
Also nach dieser Seite wird das Ganze so erklärt:
Zitat:
Ohne Vorwarnung erschütterte ein plötzlicher DONNER (Dröhnen, Schlag, Bumm) die Insel, wie ein riesiger Stromschlag. Berichten zufolge war er bis zu 100 Kilometer weit zu hören. Es gab umfangreiche Schäden an elektrischen Leitungen. Ein Grundstück, das der Familie Bickford gehört, zeugt von tatsächlichen Schäden an ihren Gebäuden. Es gab Löcher im Dach; ihr Fernseher und ihre Sicherungskästen explodierten; und das Dach ihres Hühnerstalls wurde zerstört und fünf Hühner getötet. In der Nähe des Schuppens befanden sich zwei oder drei Löcher im Schnee, die aussahen, als wäre ein vergrabener Sprengstoff hochgegangen. In diesen Löcher zu graben brachte jedoch nichts von Interesse zutage.
Der abgewinkelte Strahl, der die Insel traf, wie ein Zeuge auf Neufundland berichtete, hätte ein Blitz sein können. Der junge Enkel der Bickfords berichtete von einem schwebenden Lichtball nach der Explosion. Eine Frau auf Neufundland berichtete von Bell Island, dass ein Lichtstrahl schräg in den Himmel zuckte. Und mehrere Leute auf der Insel sagten, sie hätten ein Klingeln gehört, wie ein Ton, kurz bevor der DONNER eintraf.
...
Alle Beweise, die es gibt, können jedoch mit einem sog. Superbolt-Blitz (positiver oder Megablitz) erklärt werden. Die Zerstörung von Elektrogeräten war auf die schwankende Spannung zurückzuführen, die sich im Kupfer-Stromnetz von Bell Island ausbreitete. Die Schäden an dem Hühnerstalldach und den durch einen Stromschlag getöteten Hühnern im Inneren sind ebenso wie die Löcher im Schnee draußen mit dem Blitz erklärbar.
Der berichtete Lichtball, der im Artikel als unwahrscheinlich bezeichnet wird, könnte natürlich auch ein durch die hohe Spannung erzeugter Kugelblitz gewesen sein (mein Großvater hat übrigens selbst einen derartigen Kugelblitz live gesehen).

Geändert von MJ01 (25.02.2018 um 13:08 Uhr).
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 12:45   #6
Venkman
Foren-As
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Zu Hause
Beiträge: 957
Standard

Danke "MJ01".

Dürfte also geklärt sein, obwohl sich "Harald" damit (mMn) nicht zufrieden geben wird, da ja keine Verschwörung dahinter steckt, sondern nur ein seltenes "Wetterereignis"... Oder?
__________________
"Kraweel, kraweel! Taubtrüber Ginst am Musenhain, trübtauber Hain am Musenginst. Kraweel, kraweel!"
- "Lothar Frohwein" - (Pappa ante Portas)
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 15:12   #7
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.128
Standard

Ich kann nicht erkennen, dass hier jemand eine Verschwörung unterstellt. Ich würde mir wünschen, dass man hier etwas sorgsamer mit offenen Fragen umgeht.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 17:01   #8
Venkman
Foren-As
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Zu Hause
Beiträge: 957
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Ich kann nicht erkennen, dass hier jemand eine Verschwörung unterstellt.
Zitat:
Ein Test einer EMP-Waffe?
Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Ich würde mir wünschen, dass man hier etwas sorgsamer mit offenen Fragen umgeht.
Das würd ich mir (von dir) auch öfters mal wünschen...
__________________
"Kraweel, kraweel! Taubtrüber Ginst am Musenhain, trübtauber Hain am Musenginst. Kraweel, kraweel!"
- "Lothar Frohwein" - (Pappa ante Portas)
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Island, Teenager und Drogen basti_79 Bildung und Schulen 0 25.01.2017 21:16
Jocelyn Bell Burnell im Interview Nik Astronomie 0 02.04.2015 14:56
Mehr Treibhausgase durch Biokraftstoff-Boom Zeitungsjunge Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 18 11.02.2008 20:44
Sonic Boom, Sound Barrier, and Condensation Clouds Ken Unbekannte Flugobjekte - Die physikalischen Phänomene 9 27.03.2007 16:40
montauk - long island quest Das Philadelphia-Experiment 5 17.08.2003 06:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:39 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.