:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.02.2018, 19:32   #51
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.834
Standard

Zitat:
Zitat von derwestermann Beitrag anzeigen
Zu meinem Erstaunen [kann ich] nicht [begründen, dass Deutschland ohne Agenda 2010 eine ähnliche Krise erlebt hätte wie Portugal]. Die Gegenargumente sind dagegen recht gut belegt:
Da muss ich gerade mal auf der Metaebene einhaken... Wie kommt man dazu, eine Meinung zu vertreten, die man nicht begründen kann?!

Was den Vergleich mit z.B. Portugal angeht, der hinkt halt von vorn bis hinten - zum einen haben die BRD und Portugal völlig unterschiedliche Wirtschaftsstrukturen (und auch, wenn auch nicht arg, unterschiedliche Kostenstrukturen), zum Anderen spricht die Auffassung, dass man nur durch Ausweitung der Zwangsarbeit "die Wirtschaft in den Griff" bekäme, für ein feindseliges und ethisch zweifelhaftes Menschenbild. Oder, um es mit Heiner Geißler zu sagen: "Geld ist genug da - es haben nur die falschen Leute". Das pro-Kopf-BIP von Deutschland liegt bei mehr als 40.000 € - das wäre das Jahresgehalt eines jeden Einzelnen (Kinder und Greise mitgezählt), bei völliger Gleichverteilung der Löhne. Alles, was jemand weniger verdient, geht in die Taschen der Reichen. Dazu kommt dann noch, dass die Euro-Krise auch schon wieder Jahre her ist.

Dann geistert da noch ein Spruch durchs Netz, der so schön ist, dass ich ihn hier mal abschreibe:

Zitat:
Portugal lehrte die EU mit folgenden Maßnahmen das Grauen:
  • Rückkehr zur 35-Stunden-Woche im öffentlichen Dienst
  • Lohnerhöhungen
  • höherer Mindestlohn
  • familienfreundliche Einkommensteuer
  • Sozialtarif bei den Strompreisen
  • mehr Geld für öffentliche Schulen
  • Erhöhung des Etats für Bildung, Gesundheit und Kultur
  • Privatisierungsstopp

Doch statt der erwarteten Schuldenkatastrophe blühte das Land auf. Die portugiesische Regierung ist bei den Menschen sehr beliebt, ein aggressiver Rechtspopulismus ist kaum bekannt und selbst die EU kommt bei den Bürgern gut weg.

Warum gehen nicht alle Länder diesen Weg?
Das zeigt meiner Meinung nach deutlich, dass man einem (vermutlich ideologisch erzeugten) Zerrbild von Portugal aufsitzt, wenn man von Portugal als einem "Pleite-Staat" denkt.

Die Wirtschaft liegt nicht am Boden, nicht in Deutschland und nicht in Portugal. Es werden hier "nur" flächendeckend Hungerlöhne bezahlt. Grauenerregend: hier in Marburg gibt es einen Laden, der seinen gesamten Mitarbeiterstamm - wohl über 100 Leute - "über Hartz-IV-Maßnahmen deckt". Das heißt: unbezahlte Arbeit. Und so machen die 2 Mio. € Umsatz. Das würde etwa dem Mindestlohn entsprechen, wenn er denn ausbezahlt werden würde...
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2018, 19:36   #52
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.834
Standard

Ehrlich, ich bin verwundert, dass für den obigen Informationsaustausch (Stichwort Auswirkungen "eines Niedriglohnsektors") Bedarf besteht, Quellen zu finden und abzugleichen. Ich hätte nicht einmal daran gezweifelt, dass es sich so verhält. Das ergibt sich mMn schon aus den Grundlagen.

Das ist der Kern der Gründe, aus denen heraus ich "Agenda 2010" und andere Verarmungsprogramme, sowie die Parteien, die sie tragen, kritisiere...
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2018, 19:58   #53
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.529
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
..... gibt es einen Laden, der seinen gesamten Mitarbeiterstamm - wohl über 100 Leute - "über Hartz-IV-Maßnahmen deckt".
Ich erinnere mich noch an die Zeit, als diese Massnahmen bekannt wurden.

Gerade die SPD-nahe Hilfeszene hat sich gefreut endlich billig zu Massen von Leuten zu kommen, die sie dann in feste Arbeit bringen wollten.

So der Plan. Tatsächlich wurden Aufgaben übernommen, die vorher ordentliche Arbeitskräfte gemacht haben, etwa Pflege der Grünanlagen.

Oft haben die Hartzer das mühsam gepflegte Grünzeug herausgerupft, weil sie ja keine Ahnung hatten. Auch das FDP-Unternehmen "Duales System" profitierte. "Abfallberater" wurden in die KiTas und Schulen geschickt oder sollten Öffentlichkeitsarbeit für die "Deutsche Trennwut" machen. Hat ja irgendwie geklappt.

Ich weiss von vielen ehrlichen Firmen, die dankend abgewinkt haben.

Nicht das erste Beispiel, wo die Einflüsterungen eines merkwürdigen Beraters gegen alle Alarmsignale durchgezogen werden.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2018, 20:09   #54
derwestermann
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von derwestermann
 
Registriert seit: 26.08.2008
Beiträge: 347
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Da muss ich gerade mal auf der Metaebene einhaken... Wie kommt man dazu, eine Meinung zu vertreten, die man nicht begründen kann?!
Irgendwann aufgeschnappt und nie wirklich hinterfragt, weil's mir logisch erschien.
Dass die Agenda2010-Reformen nicht das gelbe vom Brot sind war mir klar, nur dass es tatsächlich keinen Nachweis für eine Wirksamkeit gibt, hätte ich nicht gedacht.
Bin ich der einzige, der mal eine Meinung vertritt, die nie konkret hinterfragt wurde? Dann bin ich halt der Depp der Woche.
__________________
Der sicherste Beweis für Ausserirdisches Leben ist, daß noch niemand versucht hat mit uns Kontakt aufzunehmen....
derwestermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2018, 21:18   #55
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.834
Standard

Zitat:
Zitat von derwestermann Beitrag anzeigen
Irgendwann aufgeschnappt und nie wirklich hinterfragt, weil's mir logisch erschien.
Ohne es böse zu meinen: solche Informationen würde ich - angesichts der potentiellenTragweite - ungeprüft niemals weitergeben.

Zitat:
[...] nur dass es tatsächlich keinen Nachweis für eine Wirksamkeit gibt, hätte ich nicht gedacht.
Da muss ich jetzt ein bisschen Schmunzeln. Politik (in der heutigen Form) ist - zugegebenermaßen etwas zugespitzt formuliert - eine Kulturtechnik, die keinen anderen Zweck erfüllt, als irreführende Informationen über wirtschaftliche oder gesellschaftliche Sachverhalte und Vorgänge zu verbreiten.

Zitat:
Bin ich der einzige, der mal eine Meinung vertritt, die nie konkret hinterfragt wurde? Dann bin ich halt der Depp der Woche.
Zweimal ganz deutlich: nein. Ich freue mich, dass Du Deinen Fehler zugibst. Dazu gehört einmal Mut, und auch nur auf diesem Wege können wir die Sache auch öffentlich diskutieren, was vorher wohl unmöglich gewesen wäre. Also, dickes Lob, Gratulation und weiter so!
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erwägungen zu KI und Politik basti_79 Künstliche Intelligenz 13 29.10.2017 13:13
Was ist Politik? Sajuuk Kurioses 8 21.01.2006 18:56
chinesische Politik Caput Verschwörungstheorien 13 26.10.2004 13:19
"Kerrys Politik" Caput Verschwörungstheorien 13 16.07.2004 13:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:54 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.