:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Afrika

Afrika Die Wiege des Homo sapiens?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.10.2017, 11:11   #1
Franklin1157
Grünschnabel
 
Registriert seit: 02.10.2017
Beiträge: 2
Standard Gen-Studien Homo Sapiens

Im heutigen Grewi-Aktuell wird über Gen-Studien berichtet, die belegen, dass sich der Homo-Sapiens in verschiedenen Regionen gleichzeitig vom Stammbau der Ur-Menschen-Arten abgespalten hat. Ist das nicht ein Indiz dafür, dass manipulativ in die menschliche DNA eingegriffen wurde, von wem auch immer?
Franklin1157 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2017, 14:24   #2
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.102
Standard

Zitat:
Zitat von Franklin1157 Beitrag anzeigen
Im heutigen Grewi-Aktuell wird über Gen-Studien berichtet, die belegen, dass sich der Homo-Sapiens in verschiedenen Regionen gleichzeitig vom Stammbau der Ur-Menschen-Arten abgespalten hat. Ist das nicht ein Indiz dafür, dass manipulativ in die menschliche DNA eingegriffen wurde, von wem auch immer?
Nein, ist es nicht. Da sich eine Art nur dann aus mehreren Unterarten entwickeln kann, wenn sich die Unterarten paaren, würde ein solches Ergebnis eher auf ein Überlappen von Lebensräumen hinweisen.

Aber was ist denn das für eine Studie? Gibt es die irgenwo zu lesen, bevor wir über die Implikationen spekulieren?
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2017, 14:35   #3
Franklin1157
Grünschnabel
 
Registriert seit: 02.10.2017
Beiträge: 2
Standard Studie

http://www.grenzwissenschaft-aktuell...dacht20171002/
Franklin1157 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2017, 10:36   #4
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.102
Standard

Ah, danke dafür.

Das ist etwas anderes. Die Studie hat genetische Hinweise dafür gefunden, dass die genetisch diversen Unterarten von Homo Sapiens, die man heute noch auf dem afrikanischen Kontinent findet (die genetische Diversität zwischen afrikanischen Völkern ist erheblich grösser als jene zwischen allen europäischen und asiatischen), unterschiedlich spät voneinander getrennt worden waren. Einzelne sogar weit vor der bisher angenommenen Abspaltung des Homo Sapiens.
Das würde bedeuten, dass der letzte gemeinsame Vorfahr aller heute lebenden Menschen deutlich früher gelebt hat, als angenommen.

Dass sich der moderne Mensch aus unterschiedlichen Vorfahren entwickelt hat, wird aber in der Studie explizit ausgeschlossen. Alle heute lebenden Menschen stammen von einer Linie ab.

Das eigentlich neue an dieser Studie ist, dass die Khoe-San im Süden Afrikas sich gut 100'000 Jahre vor der Trennung der anderen afrikanischen und Linien abgespalten hat. Damit stellt sich ein interessantes aber eher philosophisches Problem: Soll der erste Homo Sapiens vor 350kya gelebt haben, so dass auch die Khoe-San zu dieser Spezies gehören oder nimmt man weiterhin an, dass der erste Homo Sapiens 250kya gelebt hat und würde dieses Volk dann zu den Homo Heidelbergensis zählen. Damit gäbe es heute lebende Nachfahren der Vormenschen.

Anders als bei der Admixtur von Vormenschen in den Gen-Pool einzelner afrikanischer Völker um 30-40kya, die man bereits nachweisen konnte, wäre dies dann tatsächlich eine reine Linie, die auf Vormenschen zurückgeht.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2017, 14:36   #5
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.121
Standard

Zitat:
Zitat von Tarlanc Beitrag anzeigen
Das eigentlich neue an dieser Studie ist, dass die Khoe-San im Süden Afrikas sich gut 100'000 Jahre vor der Trennung der anderen afrikanischen und Linien abgespalten hat.
Interessant daran: Die Sprachen in diesen Gruppen gelten als nicht verwandt mit anderen Sprachen Afrikas, und sogar mitunter als nicht miteinander verwandt. In Europa gibt es da einzig den Fall Baskisch - alle anderen in Europa gesprochenen Sprachen haben lebende Verwandte, und die Zusammenhänge sind gut nachweisbar.

Das heißt, der Befund über die Sprachen dieser Menschen unterstützt die Hypothese, dass sie eine besonders alte Gruppe bilden. Andererseits, bei der Vergänglichkeit von Sprachen ("Protoindoeuropäisch", der gemeinsame Vorfahre der europäischen und indischen Sprachen, wurde vor etwa 6000 Jahren gesprochen) sprechen wir auch wieder über ganz andere Zeiträume.

https://de.wikipedia.org/wiki/Khoisansprachen
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
genmanipulation, homo-sapiens

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Archaischer Homo sapiens ElLobo1 Außergewöhnliche Funde 6 13.02.2017 10:25
Früher Homo sapiens mochte keine Wälder Zeitungsjunge scienceticker.info 0 20.12.2016 13:31
Homo sapiens hatte wohl Sex mit einer mysteriösen Spezies Acolina Außergewöhnliche Funde 0 07.12.2013 21:48
Homo sapiens: Zügig nach Asien Zeitungsjunge scienceticker.info 0 20.08.2012 21:00
Studien und Alternativmedizin Acolina Alternative Heilverfahren 0 03.03.2011 16:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:57 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.