:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen > Justiz

Justiz Richter und ihre Eigenarten, Strafrecht, Äußerungsrecht, die Gültigkeit der Verfassung hier und anderswo

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.10.2017, 11:54   #11
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.235
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Wie Es ging dem Westermann nicht darum, dass alle Welt deutsch wird, sondern darum, dass der Rest der Welt (gemeint ist natürlich der benachteiligte Rest, gemeinhin dritte Welt genannt) unseren Wohlstand und unsere Freiheiten bekommen sollten.
"Freiheiten" wie die barbarische Variante der Schulpflicht, ein ungerechtes Steuersystem und die Möglichkeit, sich jederzeit okkupifizieren zu lassen (die "wir", d.h. die Elite, derzeit ja Griechenland angedeihen lassen)?

Zitat:
Das hatte nicht das geringste mit Deutschtümelei zu tun
Nicht? Aber mit Ethnopluralismus?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2017, 12:37   #12
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.378
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen

Nicht? Aber mit Ethnopluralismus?
Ich sehe da eher Paranoia bei dir als Ethnopluralismus bei ihm
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2017, 11:32   #13
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.235
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Ich sehe da eher Paranoia bei dir als Ethnopluralismus bei ihm
Zitat:
Das ist schon wieder so ein Pauschalurteil. Ja, wir lebe auf größerem Fuß auf diesem Planeten, als uns zusteht.
Offensichtlich zugrundeliegende Vorstellungen:
  • Es gibt eine Gruppe ("Wir", "die Deutschen")
  • Dieser Gruppe "steht" ein gewisser Teil des Planeten "zu"
  • Dabei nehmen die Mitglieder dieser Gruppe mehr, als ihnen zusteht

Da könnte man natürlich erst einmal die Frage stellen, was uns von benachbarten Gruppen (z.B. von Polen oder Franzosen) oder von Fernen (Syrern meinetwegen) unterscheidet, und auch jene, welche Rolle da die Staaten spielen. Auffälligerweise taugen Staaten ja recht gut dafür, Leute auszubeuten, nicht aber dafür, diese Ausbeutung irgendwie zu begrenzen ("zustehen").

Ich denke, ohne die Vorstellung, dass es eine Grenze gibt, an der willkürlich darüber entschieden wird, wer hier leben darf und damit auch ausbeuten, also ohne Ethnopluralismus ("wir schreiben hier unsere eigenen Gesetze, und wer damit ein Problem hat, darf gerne irgendwo anders seinen eigenen Staat gründen"), wird das geäußerte sinnlos.

Zitat:
Aber deutsche Unternehmen zahlen relativ zu vielen anderen Industrienationen ziemlich ehrlich für die Produkte aus Entwicklungsländern.
Diese Behauptung ist z.B. so grotesker Unsinn, dass ich mir schon die Frage nach dem Beleg verkniffen habe. Das ist einfach nur eine verzerrte Wiedergabe der Überzeugung, dass an der bundesdeutschen (oder bei Bedarf auch: Europäischen) Variante des "freien Markts" irgend etwas weniger kriminell wäre als an den Ausbeutungssystemen anderswo.

http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-0...fluegel-afrika

Zitat:
Jo, frag' Dich mal, warum so viele explizit nach Deutschland wollen. Weil's hier so unglaublich Scheisse ist?
Ich würde, ehrlich gesagt, darauf tippen, dass tägliche Bombardements und mangelnde Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs eine noch viel schlechtere Alternative darstellen als der hiesige Obrigkeitsstaat.

Zitat:
Würden alle Menchen auf diesem Planeten unsere Freiheiten und Versorgtheit geniessen, hätten wir schon einen ganzen Haufen gewuppt.
Auf die Frage, worin denn diese "Freiheiten und Versorgheit" bestünde, kam übrigens auffälligerweise noch gar keine Antwort...
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 17:33   #14
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.378
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Auf die Frage, worin denn diese "Freiheiten und Versorgheit" bestünde, kam übrigens auffälligerweise noch gar keine Antwort...
Weil die Antwort so offensichtlich ist, hat wahrscheinlich bisher niemand geantwortet.

Ich mache es mal kurz: In Deutschland braucht man keine angst zu haben, dass einem das Haus weggebombt wird, dass man nachts von Regierungstruppen entführt und verschleppt wird oder dass man verhungert.

Hartz IV ist mit deutschen Aigen betrachtet sicher eine Schweinerei.
Wenn man sich das aber mit den Augen von jemandem anschaut, der in Indien auf einer Müllkippe sein Leben fristet oder in Syrien in zerbombten Häusern, für den mag das wie das Paradies aussehen.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2017, 15:00   #15
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.235
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Ich mache es mal kurz: In Deutschland braucht man keine angst zu haben, dass einem das Haus weggebombt wird, dass man nachts von Regierungstruppen entführt und verschleppt wird oder dass man verhungert.
Das ist richtig. Allerdings: wie kommt das denn? Doch sicherlich nicht daher, dass man so erbarmungslos abschiebt, oder daran, dass die Polizei so saubere Arbeit macht.

Zitat:
Hartz IV ist mit deutschen Aigen betrachtet sicher eine Schweinerei.
Das ist auch mit ägyptischen, russischen oder algerischen Augen betrachtet sicher eine Schweinerei.

Zitat:
Wenn man sich das aber mit den Augen von jemandem anschaut, der in Indien auf einer Müllkippe sein Leben fristet oder in Syrien in zerbombten Häusern, für den mag das wie das Paradies aussehen.
Ist es möglich, dass Du da Äpfel mit Birnen vergleichst? Ich würde z.B. denken, dass in Syrien 400 € im Monat aureichen, nicht nur eine passable Wohnung zu bezahlen, sondern auch Dienstboten und gut bewaffnete Leibwachen... Und wenn dann erst einmal ein ganzer Stadtteil 400 € im Monat pro Nase bekommt...

Ich habe die Frage schon so gemeint, wie ich sie geschrieben habe, nicht so, wie Du sie gelesen hast (als Konkurrenzprinzip). Was nutzt es, vor Bomben geschützt zu sein, wenn man stattdessen als Sklave leben muss? Ausserdem stellt sich mir nicht dar, inwiefern es ein Argument sein kann, dass es anderen Leuten noch schlechter gehen würde als uns.

Was ich mich auch immer wieder frage ist, wie man so ostentativ die Verfassung überlesen kann (Verbot der Zwangsarbeit ggü. "SGB II-Maßnahmen" z.B.) - die war ja immerhin in der Absicht geschrieben worden, "Frieden und Gerechtigkeit" in die Welt zu bringen.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2017, 17:50   #16
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.378
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Ist es möglich, dass Du da Äpfel mit Birnen vergleichst?
Nein, ich wollte dir etwas erklären.
Aber du hältst dir mal wieder Augen und Ohren zu.....
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2017, 16:11   #17
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.235
Standard

Ein Ausfluss des (auch von Granzin beklagten) Missstands findet sich hier:

https://www.teckbote.de/nachrichten/...id,204198.html

Das Gegenargument lautet: der (mangelnde) Wille des Opfers muss für den Täter erkennbar gewesen sein - damit ist §177 StGB qualifiziert, und das hier kommentierte Urteil offene Rechtsbeugung.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Niema Movassat hat den Fehler gefunden basti_79 Politik & Zeitgeschehen 25 07.09.2017 10:53
Fehler gefunden. Neutrinos doch nicht schneller als Licht Llewellian Rund um Naturwissenschaft 9 29.02.2012 14:25
Fehler in Spielfilmen HaraldL Kurioses 6 18.01.2005 21:03
Chronologie-Fehler Dragonhoard Verschwörungstheorien 2 16.09.2002 03:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:04 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.