:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Esoterik > Unser Leben: Schicksal oder Zufall?

Unser Leben: Schicksal oder Zufall? Ist unser Leben überwiegend eine Aneinanderreihung von Zufällen oder eher schicksalhaft vorherbestimmt? Gibt es einen Sinn dahinter?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.01.2004, 13:03   #1
Skandanog
Gast
 
Beiträge: n/a
Ausrufezeichen G E N I E

Es gibt ein Genie unter zehntausend, wie es scheint.

Es entwickeln sich gerne Emotionen wie Neid und Bewunderung vor den großen Genies. Sie scheinen unerreichbar und herausragend. Doch ist das wirklich so?


Ich möchte euch von Walter Russel erzählen.

Er wurde am 19. Mai 1871 in Boston geboren. Die Dorfschule besuchte er nur, bis er fast zehn war, dann wurde er aufgrund familiärer Umstände arbeiten geschickt.

Er bekam eine Anstellung als Kassierjunge in einem Textilwarenladen, erhielt den großzügigen Verdienst von 2,50 Dollar pro Woche und hatte jeden Tag sechs Meilen Weg zur Arbeit und wieder zurück.

Er hatte von Kindesbeinen an Musik gemacht, sicherte sich mit dreizehn Jahren eine Organistenstelle und ging zu einer Kunstschule. Seit damals hat er seinen Unterhalt vollständig selbst bestritten und sich autodidaktisch ausgebildet.
Als er aus der Schule genommen wurde. machte ihn dies nicht bitter. Er betrachtete es sogar als einen der größten Glücksfälle, die ihm je geschehen sind. Denn auf diese Weise entkam er den enzyklopädischen Ausbildungssystemen von Büffelei und Auswendiglernen, die das Leben anderer Kinder erfüllten, bis sie fünfundzwanzig waren. Er benutzte seine kostbare Jugend dazu, die geheimen Mysterien seines inneren Selbst zu enträtseln. Sein ganzes Leben war eine Suche nach dem wahren Selbst und der Beziehung dieses wahren Selbstes zu dem Universum des Wählens, dem er sich als lebendiger Teil zugehörig weiß.

Er befasste sich später äußerst erfolgreich mit (unter anderem) Musik, Literatur, Architektur, Malerei, Bildhauerei, Naturwissenschaft, Philosophie, war ein hervorragender Reiter und Eiskunstläufer und gründete zusammen mit seiner Frau Lao im amerikanischen Swannanoa eine private Fernuniversität, die heute noch besteht und bereits vielen Menschen geholfen hat, ihr Genie zu entfalten.
Die Liste seiner Werke offenbart eine Vielseitigkeit, Qualität und einen Umfang, der als Lebenswerk von mindestens fünf Männern glaubwürdig wäre, und das gilt ebenso für die sportliche und vergnügliche Seite des Lebens wie für seine Arbeit.

Er sagt: "Ja. Ich glaube einfach, dass jeder Mensch vollendetes Genie in sich trägt. Manche scheinen nur deshalb mehr davon zu besitzen, weil sie sich dieser Tatsache mehr bewusst sind als andere, und das Wissen oder Nichtwissen darum ist es, was jeden einzelnen zum Meister macht oder in der Mittelmäßigkeit gefangenhält.

Ich glaube das Mittelmaß selbst gewählt ist und Genie selbst errungen. Alle erfolgreichen Menschen, die ich je kennengelernt habe, und ich habe sehr viele kennengelernt, tragen in sich den Schlüssel, der dieses Bewusstsein entriegelt und die universale Kraft einlässt, die sie zu Meistern gemacht hat.

Dieser Schlüssel ist der Wunsch , wenn er freigesetzt wird in die große ewige Energie des Universums."


Dieser Mann wusste wahrlich um das Genie in sich.

Hast du dein Genie auch schon entdeckt, und wenn ja, wie bringst du es zum Ausdruck?


P.S.: "Vielfalt im Einklang" und "Das Genie steckt in jedem" von Walter Russel - zwei wirklich lesenswerte Bücher (jedes Buch hat ungefähr 100 Seiten und ist im Taschenbuchformat).
  Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2004, 14:20   #2
Amorph
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2002
Beiträge: 323
Standard

Ich denke schon, dass jeder Mensch die Kompetenz zum Genie hat. Es liegt nur an den menschen bzw an seiner Umwelt, dieses zu fördern. Und das geschieht hier in Deutschland leider nicht (Pisa). Dennoch glaube ich nicht, dass es möglich ist, das Genie eines Erwachsenen zu befreien. Das muss im Kindesalter passieren.
Amorph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2004, 15:09   #3
Skandanog
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Amorph
Ich denke schon, dass jeder Mensch die Kompetenz zum Genie hat.
Gut erkannt.

Zitat:
Es liegt nur an den menschen bzw an seiner Umwelt, dieses zu fördern.
Erstes ja.

Bei der Umwelt kann man mehr oder weniger Glück haben. Und ja, ich denke, dass unsere Gesellschaft den Kindern einen gesunden Verlauf enorm erschwert.

Zitat:
Dennoch glaube ich nicht, dass es möglich ist, das Genie eines Erwachsenen zu befreien. Das muss im Kindesalter passieren.
Muss nicht. Aber umso älter, desto schwieriger.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2004, 16:54   #4
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.496
Standard

davon weiss ich selbst noch was.auch wenn es schon eine weile her ist das ich in der schule war erinnert man sich noch daran.
bei uns in der klasse war ein junge der war ein absoulutes mathegenie.
unglücklicherweise war er in sport aber sagen wir eine null genau wie ich.
deswegen wurde er nicht zur prüfung zugelassen.
damirt war sein ganzes leben versaut.er konnte sein studium vergessen und das alle nur wegen einer armseligen sprotnote.

was er heute macht weiss ich leider nicht.
aber das hier ist schon ne weile her.und heute sieht es noch schlechter aus.heute wird alles nur unter druck gemacht.du musst das tun weill du sonst nichts wirst.
das ist kein klima um zu leren und hier kann sich kein genie mehr entwickeln.
es ist schon traurig.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2004, 17:50   #5
Skandanog
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Sereck
du musst das tun weill du sonst nichts wirst.
Das wird behauptet. Ob es stimmt, ist fraglich.
Am schlimmsten ist es, sich damit abzufinden!

Zitat:
das ist kein klima um zu leren und hier kann sich kein genie mehr entwickeln.
es ist schon traurig.
Es wird den Kindern/Leuten nur immer schwieriger gemacht, ihr Genie zu entwicklen.
Aber zu behaupten, dass es nicht mehr möglich ist, ist definitiv falsch. Und wer resigniert, hat schon vor dem Versuch verloren.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2004, 20:04   #6
Amorph
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2002
Beiträge: 323
Standard

Ich wage sogar so weit zu gehen, dass die Genies in unserer Gesellschaft unterdrückt werden. Unser Schulsystem birgt etliche Mängel, eigentlich besteht es nur aus Mängel. Alleine durch unsere Fächerorientiertes Unterrichtssystem werden den Kindern nur die Dinge beigebracht, die unser Staat für richtig hält. Liegt ein Fach einem Kind nicht, ist es gearscht, weil sich diese Note auf fast alles auswirkt. Auch werden etliche Begabungen sehr stark unterdrückt, da dem Kind die Fächer vorgegeben werden, die es lernen muss. Ein Beispiel wäre das des Schulkollegen von Serrek. Einen Ausweg gibt es nicht wirklich, zumindest nicht von Seiten der Schüler her. Dazu muss unser Schulsystem endlich mal reformiert werden. Es gibt zwar bisher Privatschulen, aber leider noch zuwenige und zu teuere.
Amorph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2004, 20:18   #7
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

solange alles vom geld abhängt .. chance zur entfaltung minimal bis null.
wahren allroundern ist zwar egal was sie verdienen ..
aber zumindest zum leben muss es reichen.

alles andere .. von schule angefangen ..
hat "meiner meinung nach" absolut nichts mit wahrer
entfaltung zu tun.

das ist eine traurige durchleuchtung unserer gesellschaft.
ein gesetz (fort(schritt)) das sich selbst (zu(fall)) bringt - ein trost

man muss fortschritt und zufall nur richtig verstehen ..

wieder hab ich alles nur im telegrammstil angerissen ..
versteht eh nur wer willens ist zu verstehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2004, 21:15   #8
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.496
Standard

da zur zeit auch noch versucht wird eine wenige eliteunis aufzubauen macht diese probleme noch deutlicher.nur damit deutschland im vergleich wieder ganz nach oben zu kommen wird den einfachen staatlichen schulen die das geld wirklich gebrauchen könnten aussen vor gelassen.
hier wird schon deutlich das alles sogar die bildung langsam zu einem zwei-klassensystem wird.die einen die es sich leisten können bekommen das sonderpaket die anderen nur das standartsotiment.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2004, 00:40   #9
Amorph
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2002
Beiträge: 323
Standard

Und jetzt ratet mal, was ihr braucht, um an diese Eliteunis zu kommen: mal eben kurz 15000 Euro...pro Jahr.
Also ist nix mit Eliteunis für Genies. Nur für reiche Genies.
Ist zwar ein schöner Gedanke, eine Eliteuni in Deutschland. Aber was ist jetzt mit Elite gemeint?
Amorph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2004, 01:47   #10
Skandanog
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: G E N I E

Zitat:
Original von Skandanog
Die Dorfschule besuchte er nur, bis er fast zehn war
Ich bin der Meinung, dass alles Wissen bereits in einem sogenannten Überbewusstsein vorhanden ist und man auch ohne Auswendiglernen sein Genie voll entfalten kann.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:12 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.