:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien

Verschwörungstheorien Bilderberger, New World Order, Schattenregierungen, Weltregierung oder gar Weltdiktatur?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.04.2017, 02:17   #51
Zett eL
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2014
Beiträge: 130
Standard

^"nach wie vor"
Zett eL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 14:58   #52
Venkman
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 482
Standard

Zitat:
Zitat von Zett eL Beitrag anzeigen
Und wer ist bei dem Sprichwort nun der Wald?
Das weiß ich doch nicht! Sag du es mir. Ich hab nebenbei auch noch ein Privatleben und deshalb nicht die Zeit hunderte von 9/11 Seiten hier zu durchforsten um zu ergründen wer "den ersten Stein geworfen hat"... Wozu auch?

Zitat:
Zitat von Zett eL Beitrag anzeigen
Venkman…

...
Basti hat sich der hier gestellten Forderung nach einem Beleg für seine Behauptung nach wie nicht gestellt, nicht ansatzweise, NULL NIENTE NADA ZERO!!!
Na zumindest hat er eine wissenschaftlich anmutende Videoanalyse "Deines" Freifalls erstellt, die Du ja auch nicht weiter anerkennst sondern einfach weiter "rummotzt"... Warum?

Zitat:
Zitat von Zett eL Beitrag anzeigen

Venkman, die deutsche VT-Forenlandschaft wird überwältigend dominiert von machtmissbrauchenden Mods ...
Das mag/kann ja sein, ich kenn mich in der VT-Forenlandschaft aber nicht so aus, da dieses Board hier das Einzigste ist welches ich aktiv nutze.

Im TV kam mal ein interessanter Bericht über "Putins Forentrolle" (bezahlte Systemschreiber), kann schon sein das es das auch in Deutschland gibt, aber beweisen kann ich es natürlich nicht.

__________________
"Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht."
-Abraham Lincoln-
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2017, 00:42   #53
Zett eL
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2014
Beiträge: 130
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Das weiß ich doch nicht!
Dann war Deine Antwort auf meine ursprüngliche Frage also tatsächlich doch ausschließlich ausweichend...

Ich wiederhole meine Frage also und bitte Dich ausdrücklich, nicht daran vorbeizuschwurbeln:

Magst Du mich grad mal darüber aufklären, was Du von dem Umgangston von Lupo hältst, in dem er mich anlasslos als VT-Spinner bezeichnete, obwohl von uns beiden er derjenige ist, der eine bestimmte Verschwörungstheorie vertritt?
Zett eL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2017, 10:51   #54
Venkman
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 482
Standard

Zitat:
Zitat von Zett eL Beitrag anzeigen
Dann war Deine Antwort auf meine ursprüngliche Frage also tatsächlich doch ausschließlich ausweichend...
Inwiefern war welche Antwort ausweichend?

Zitat:
Zitat von Zett eL Beitrag anzeigen
Ich wiederhole meine Frage also und bitte Dich ausdrücklich, nicht daran vorbeizuschwurbeln:

Magst Du mich grad mal darüber aufklären, was Du von dem Umgangston von Lupo hältst, in dem er mich anlasslos als VT-Spinner bezeichnete, obwohl von uns beiden er derjenige ist, der eine bestimmte Verschwörungstheorie vertritt?
Also erstmal ich "schwurbel" hier gar nichts!

Zweitens, warum soll ich es mögen, Dich über Deinen Zwist mit Lupo aufzuklären? Ist das nicht Eure Sache?

Drittens, ich versuch aber, da Du mich so nett bittest, Dir meinen Standpunkt ein letztes Mal zu erläutern.
Anfangs bin ich dir zur Seite gesprungen, da Dir mit Sperre gedroht wurde, obwohl Du nur ein paar Fragen von 2 Moderatoren erhalten wolltest.
Das fand ich persönlich (da ich es selbst schon erfahren habe) etwas überzogen.
Moderator "Lupo" erklärte mir daraufhin (siehe seine Antwort) das Du u.a. (sinngemäß) mit Deiner arroganten und überheblichen Art für diese Drohung gesorgt hast.
Dann erfolgte Deine Sperre und kurz darauf Deine Entsperrung.
Und was machst Du? Du gehst sofort erneut in verbalen Angriffsmodus, anstatt die Chance zu nutzen und sachlich Dein Thema hier weiter zu diskutieren.
Daraufhin folgte meine öffentliche Entschuldigung an den Moderator, zu der ich auch weiterhin stehe!

Falls Du nun meinst das ich ein "Stiefellecker" der Moderatoren bin, so bitte ich Dich Dir mal meine anderen Themen/Antworten durchzulesen.

Mehr werde ich an dieser Stelle zu diesem Thema nicht sagen!
__________________
"Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht."
-Abraham Lincoln-
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2017, 02:03   #55
Zett eL
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2014
Beiträge: 130
Standard

Venkman, Du hast Dir ein Urteil über meinen Umgangston erlaubt.

Seit mehreren Beiträgen bitte ich Dich um nichts anderes, als selbiges auch bezüglich Lupos Umgangston zu tun, Stichwort "VT-Spinner" z.B.
Zett eL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2017, 09:24   #56
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.132
Standard

Zitat:
Zitat von Zett eL Beitrag anzeigen
Der offiziellen Seite ist - im Gegensatz zur Gegenseite - keinerlei Erklärung oder auch nur Erklärungsansatz für die Freifallphase beim WTC7-Einsturz gelungen. Aber vielleicht möchtest Du Physiker und Rationalist das ja mal eben nachholen?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2017, 14:50   #57
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 10.05.2002
Beiträge: 886
Standard

Zitat:
Zitat von Zett eL Beitrag anzeigen
Magst Du mich grad mal darüber aufklären, was Du von dem Umgangston von Lupo hältst, in dem er mich anlasslos als VT-Spinner bezeichnete, obwohl von uns beiden er derjenige ist, der eine bestimmte Verschwörungstheorie vertritt?
Würde ich Großmut walten lassen, hat eh keinen Wert und man kann fantastisch seine Gelassenheit kultivieren.
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2017, 18:40   #58
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.132
Standard

Disclaimer: ich bin Markus Kompa persönlich begegnet und hielt seine Aktivitäten innerhalb der Piratenpartei immer für Sabotage und seine Motivation für bösartig oder inkompetent.

Markus Kompa scheint demselben Phänomen auf der Spur zu sein wie ich, kämpft aber jenseits des Grabens und scheint sich, jetzt, da seine Parteikarriere gescheitert ist, zu den Bullshittern zu begeben.

https://www.heise.de/tp/features/Ver...r-3740632.html

Zitat:
Als der ohnehin skeptische Groden das Material sah, erkannte er, dass der tödliche Schuss von vorne gekommen sein musste
...eine Hypothese, die schon damals und heute noch widerlegt werden kann und muss.

Was man da sieht ist, dass nach dem Kopfschuss Blut und Gewebe nach vorn (in Richtung Windschutzscheibe) spritzt, und dass der Kopf nach hinten geworfen wird. Das ist erstens der rekonstruierbare Normalfall und zweitens ist Das auch noch geläufig, wie hier von Penn & Teller rekonstruiert wurde:

https://www.youtube.com/watch?v=yzyw7AcHbuY

Zitat:
Zwar beendete das Komitee das unumstößliche Dogma der Alleintätertheorie, blieb jedoch konkrete Antworten schuldig.
Bis heute konnte kein einziges Argument, dass es mehr als einen Schützen gegeben hätte, aufgestellt und gehalten werden.

Zitat:
Der Wettstreit um die Wahrheit zwischen dem Museum und dem "Verschwörungstheoretiker" brachte Groden über 80 Verwarnungen der Stadt Dallas ein.
Es war nicht der Wettstreit um die Wahrheit, sondern um sein Verhalten währenddessen. Kompa hätte das als Jurist wissen können.

Wie so oft könnte man fragen: Was wäre, wenn die (eine) Verschwörungstheorie zuträfe? Was würde das an unserem Leben ändern?

Meiner Meinung nach auch hier wieder: überhaupt nichts. Kennedy war ein guter Präsident, der zudem noch kurz vor seinem Tod Anzeichen gab, dass er verstanden hatte, wie das System funktioniert:

Zitat:
Today no war has been declared--and however fierce the struggle may be, it may never be declared in the traditional fashion. Our way of life is under attack. Those who make themselves our enemy are advancing around the globe. The survival of our friends is in danger. And yet no war has been declared, no borders have been crossed by marching troops, no missiles have been fired.
Zitat:
Heute wurde kein Krieg erklärt - und wie schwer unser Kampf auch sein mag, er wurde nie öffentlich erklärt. Unsere Art zu leben wird angegriffen. Diejenigen, die sich zu unseren Feinden machen [Sowjetrussland] rücken rund um die Welt herum vor. Das Überleben unserer Freunde ist in Gefahr. Und doch wurde kein Krieg erklärt, keine Grenzen wurden überschritten, kein Geschoss abgefeuert.
Diese Rede über Pressefreiheit und Regierungsgeheimnisse (Kennedy war übrigens überzeugt von einer Idee, die wir heute "Transparenz" nennen) wird oft als Ursache für den Mord an Kennedy dargestellt. Das liegt nahe, da er sich in der Rede ausdrücklich gegen Verschwörungen wendet, und da der Mord ja unterstelltermaßen per Verschwörung geplant und durchgeführt wurde. Dazu wird behauptet, er hätte die Rede kurze Zeit vor seinem Tod gehalten. Das ist nicht der Fall. Die Rede hat er am 27.4.1961 gehalten, der Mord geschah am 22.1.1963.

Am meisten beeindruckt mich an der Rede, dass Kennedy deutlich sagt, dass er von den Vertretern der Presse, vor denen er da gesprochen hat, Kritik wünscht und dass er eine informierte Öffentlichkeit für ein Fundament seiner Amtsführung gehalten hat. Die heutigen Politiksimulatoren in den Spitzenämtern würden sich vermutlich hüten, so etwas zu sagen. Thilo Jung ("Jung & Naiv") führt immer wieder die Resultate solcher Feigheit vor, zum Gaudium der Allgemeinheit. Kennedy hätte solche Regierung vermutlich zutiefst verachtet.

Die Rede zeigt die Zeichen der Zeit: Kennedys Präsidentschaft fiel in den Höhepunkt des "kalten Krieges" (Stichwort Kubakrise), des Blockkonflikts zwischen dem (unter Chruchtschow noch) stalinistischen Sowjetrussland und den USA und den jeweils angeschlossenen Staaten. Anstatt die "Feinde" anzugreifen oder zu verurteilen, lobt Kennedy die Vorzüge seines eigenen Systems: die freie Presse, Demokratie und die Verbindung seiner mit der Bevölkerung. Solche Politiker (bzw. solche Mitarbeiter - Kennedy wird die Rede nicht selber geschrieben haben) gibt es heutzutage wohl gar nicht mehr.

Da es nicht (allein) Kennedys Entscheidung war, den "kalten Krieg" fortzuführen, hätte sich vermutlich daran wenig geändert, wäre er nicht erschossen worden. Die nachfolgenden Präsidenten haben wenig besser gemacht und viel schlechter. Wenn nun Oswald nicht oder nicht allein der Täter war (wofür vieles spricht - mitunter sein Motiv und seine politische Situation), ändert das auch nichts daran. Was wäre denn geschehen, hätte man eine etwaige Verschwörung kurz nach Kennedys Tod aufgedeckt?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verschwörung ? Björni Verschwörungstheorien 189 29.06.2008 20:09
Verschwörungs theorien atlaner Verschwörungstheorien 51 02.12.2003 20:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:05 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.