:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Religion

Religion Von Animismus bis Zen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.03.2017, 09:08   #11
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.259
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Ist das jetzt ein Argument dafür oder eines dagegen?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 17:31   #12
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.777
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Na dann frohes Selbstbeweihräuchern und Tanzbeinschwingen.

Ich finde es nur ziemlich erbärmlich, dass eine angeblich humanistisch "gebildete" Gemeinschaft, die sich auch noch "tolerant" meint nennen zu dürfen, sowas in Gegnerschaft von großen Teilen der Gesellschaft und Gemeinschaft in diesem Land abzieht.
Aber ihr werden euch schon genügend Begründungen zurufen.
Es steht dir (und jedem anderen, der etwas dagegen hat, am Karfreitag zu tanzen) selbstverständlich absolut frei, dieser Veranstaltung fern zu bleiben und nicht daran teilzunehmen.

Umgekehrt muss ja auch niemand an Gottesdiensten teilnehmen, während es religiös orientierten Menschen frei steht, diese zu veranstalten und daran teilzunehmen.

Fazit: Humanismus beinhaltet, dass jede Gruppe gleichermaßen ihre Veranstaltungen durchführen und daran teilnehmen kann, unabhängig von anderen Gruppen, und dass keine Gruppe einer anderen dabei Vorschriften machen kann, so lange es ihrer eigenen Veranstaltungen nicht beeinträchtigt.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 19:09   #13
Venkman
Foren-As
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 542
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
10 Jahre verboten – jetzt erlaubt: Einladung zur „Heidenspaß-Party am Karfreitag“ in München
Für mich nichts Außergewöhnliches in unserer Multikulti- Zeit/Gesellschaft.
Man will hat für jede Bevölkerungsgruppe den "Feiertag" so angenehm wie möglich gestalten...

Die Fassade des "erzkatholischen" Bundeslandes ist ja eh schon längere Zeit am zerbröseln...
Ich als Christ (evangelisch), begehe diesen Tag, wie ich es für angemessen halte.
__________________
„Wir werden von Desinformation und Halbwahrheiten geradezu überschüttet.“
- Jack Nicholson - (Süddeutsche Zeitung 23. Januar 2008)
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 20:11   #14
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.190
Standard

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Es steht dir (und jedem anderen, der etwas dagegen hat, am Karfreitag zu tanzen) selbstverständlich absolut frei, dieser Veranstaltung fern zu bleiben und nicht daran teilzunehmen.

Umgekehrt muss ja auch niemand an Gottesdiensten teilnehmen, während es religiös orientierten Menschen frei steht, diese zu veranstalten und daran teilzunehmen.

Fazit: Humanismus beinhaltet, dass jede Gruppe gleichermaßen ihre Veranstaltungen durchführen und daran teilnehmen kann, unabhängig von anderen Gruppen, und dass keine Gruppe einer anderen dabei Vorschriften machen kann, so lange es ihrer eigenen Veranstaltungen nicht beeinträchtigt.
Das tue ich, ich nehme nicht an sowas teil, allerdings feiere ich Karfreitag nicht gegen eine Gruppe von Menschen, so wie das in der "Einladung" propagiert wird.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 23:13   #15
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.777
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Das tue ich, ich nehme nicht an sowas teil, allerdings feiere ich Karfreitag nicht gegen eine Gruppe von Menschen, so wie das in der "Einladung" propagiert wird.
Es wird nicht gegen eine Gruppe von Menschen gefeiert, sondern dagegen, dass besagte Gruppe anderen das Feiern untersagen will.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2017, 09:38   #16
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.190
Standard

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Es wird nicht gegen eine Gruppe von Menschen gefeiert, sondern dagegen, dass besagte Gruppe anderen das Feiern untersagen will.
Das lässt sich beim Lesen des Eingangstextes und der geladenen "Partygäste" beim besten Willen nicht als Hauptgrund sagen.
Zitat:
Blasphemiepreis
Zitat:
Karfreitagssause
Es geht darum, sich selbst zu erhöhen und zugleich andere zu erniedrigen und zu verachten - und das finde ich erbärmlich und weit von dem entfernt, was Humanismus eigentlich wohl sein sollte.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2017, 11:00   #17
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.777
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Das lässt sich beim Lesen des Eingangstextes und der geladenen "Partygäste" beim besten Willen nicht als Hauptgrund sagen.

Es geht darum, sich selbst zu erhöhen und zugleich andere zu erniedrigen und zu verachten - und das finde ich erbärmlich und weit von dem entfernt, was Humanismus eigentlich wohl sein sollte.
An Wörtern wie "Karfreitagssause" kann ich definitiv nicht negatives finden. Es ist eine Party, die am Karfreitag stattfindet. Analog zu Fastnachtsparty oder Geburtstagsfeier.

Was du als "sich selbst erhöhen" bezeichnest, sehe ich eher als Protest dagegen, von einer anderen Gruppe herabgestuft zu werden. Sei es nun dagegen, dass (nur um ein paar Beispiele zu bringen, es ist sicher keine komplette Liste) z.B. von christlichen Kirchen oder auch anderen Glaubensgemeinschaften die Meinung vertreten wird "wir haben an diesem Tag einen Trauertag, also dürft ihr auch nicht feiern und tanzen" oder "wir sind gläubig, beten, tun Buße und kommen ins Paradies, ihr seid sündig und bekommt dieses Privileg nicht". Solche Dogmen klingen für mich weitaus mehr nach Selbsterhöhung als eine Tanzparty. Ganz konkret dagegen zu protestieren und dies auch kundzugeben finde ich daher auch durchaus gerechtfertigt.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2017, 11:48   #18
Venkman
Foren-As
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 542
Standard

@Lawrence P. W.

Ich kann deinen Unmut als religiösen Menschen durchaus nachempfinden.

ABER:

Egal was das Gericht entschieden hat. Dieser Tag wird doch von jedem anders begangen, ohne das du/man Kontrolle darüber hat. Will damit sagen, wie viele feiern vielleicht privat 'ne Party, saufen, grölen, kiffen, tanzen usw.
Du als gläubiger Mensch hast darauf keinen Einfluß.
Viele essen auch Fleisch an diesem Tag, die einen aus Unkenntnis die anderen aus Ignoranz diesen besonderen Tag gegenüber. Stört mich nicht im geringsten!

Wie viele kennen nicht einmal die Bedeutung von Weihnachten, Ostern, Pfingsten, Himmelfahrt usw. Sie "nehmen die freien Tage gerne mit" und das wars dann auch schon.
__________________
„Wir werden von Desinformation und Halbwahrheiten geradezu überschüttet.“
- Jack Nicholson - (Süddeutsche Zeitung 23. Januar 2008)
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2017, 13:48   #19
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.190
Standard

Zitat:
"wir sind gläubig, beten, tun Buße und kommen ins Paradies, ihr seid sündig und bekommt dieses Privileg nicht".
So einen Blödsinn habe ich in den letzten 27 Jahren, wo ich Gottesdienste besuchen darf, nicht einmal von den Geistlichen gehört.
Da wird ein "Gegner" aufgebaut, gehyped und bekämpft, der so gar nicht existiert, zur Selbstbeweihräucherung von Leutz wie Schmidt-Salomon ...

Zitat:
Wie viele kennen nicht einmal die Bedeutung von Weihnachten, Ostern, Pfingsten, Himmelfahrt usw. Sie "nehmen die freien Tage gerne mit" und das wars dann auch schon.
Das nenne ich selbstgewählte Bildungslücke.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2017, 15:39   #20
Venkman
Foren-As
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 542
Standard

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Solche Dogmen klingen für mich weitaus mehr nach Selbsterhöhung als eine Tanzparty. Ganz konkret dagegen zu protestieren und dies auch kundzugeben finde ich daher auch durchaus gerechtfertigt.
Na wenn das so ist, wie wär's denn mal damit gegen die menschenverachtende Religion "Islam" zu protestieren, die ist mMn weitaus gefährlicher als das Christentum.

Oder wann war (als Beispiel) gleich nochmal der "letzte Christ" absichtlich mit dem Auto in eine Menschenmenge gefahren, um seine Religion als die einzig Wahre zu huldigen...
__________________
„Wir werden von Desinformation und Halbwahrheiten geradezu überschüttet.“
- Jack Nicholson - (Süddeutsche Zeitung 23. Januar 2008)

Geändert von Venkman (24.03.2017 um 15:44 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
LADEE: Einschlag auf dem Mond am Karfreitag Zeitungsjunge astronews.com 0 22.04.2014 14:23
PID erlaubt Acolina Politik & Zeitgeschehen 1 08.07.2011 00:59
Heidenspaß-Party am Karfreitag perfidulo Religion 20 07.04.2007 23:45
Wer kennt die "Party Levitation"? DerWissende Rund um Naturwissenschaft 7 27.12.2004 14:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:32 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.