:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Überwachungsstaat > Kryptographie & Computersicherheit

Kryptographie & Computersicherheit Verschlüsselung und Untersuchung verschlüsselter Texte, Computerviren und Malware, Sicherheitslücken, Datenschutz, Verkehrsüberwachung, Mautbrücken, Kameras (CCTV etc.), RFID

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.2017, 17:34   #1
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.153
Standard NSA manipuliert Netzwerkhardware

Die NSA fängt per Post verschickte Netzwerkhardware ab, um darauf Spyware zu installieren. Das heißt, das ist die effizientere Version der Stasi. In einem Rechtsstaat würden die Verantwortlichen für mehrere Jahre ins Gefängnis gehen müssen.

https://www.heise.de/newsticker/meld...k-2187858.html
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2017, 12:12   #2
Venkman
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 495
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Die NSA fängt per Post verschickte Netzwerkhardware ab, um darauf Spyware zu installieren. Das heißt, das ist die effizientere Version der Stasi. In einem Rechtsstaat würden die Verantwortlichen für mehrere Jahre ins Gefängnis gehen müssen.
Und? Was willst du dagegen tun? Auf die Straße gehen und demonstrieren?

Kann ich mir bei dir, ehrlich gesagt, nicht so richtig vorstellen...

btw: Deutschland hat übrigends auch so etwas wie die "NSA" die nennen sich nur anders...
__________________
"Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht."
-Abraham Lincoln-
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2017, 14:47   #3
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.153
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Und? Was willst du dagegen tun? Auf die Straße gehen und demonstrieren?
Nein, erst einmal den Missstand und das Versagen der zuständigen Behörden öffentlich protokollieren. In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass die Aufarbeitung solcher Missstände durchaus Jahrzehnte dauern kann. Hier gereicht es zum Vorteil, dass es ein mittlerweile für die Ewigkeit angelegtes Archiv gibt.

Zitat:
Kann ich mir bei dir, ehrlich gesagt, nicht so richtig vorstellen...
Hmm. Ich sag's mal so. Du "erlebst" mich ja immer nur vor dem PC sitzend.

Zitat:
btw: Deutschland hat übrigends auch so etwas wie die "NSA" die nennen sich nur anders...
Ja. Und? Bekommen die deutschen Behörden mehr hin als die US-amerikanischen? Oder geht es Dir einfach darum, Angst zu schüren?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2017, 15:26   #4
Venkman
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 495
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Hmm. Ich sag's mal so. Du "erlebst" mich ja immer nur vor dem PC sitzend.
Das ist richtig!

Aber deine ganze Art und Weise läßt für mich eigentlich nur den Schluß zu, das du zwar Missstände erkennst und dies mit neuen Themen hier veröffentlichst und disskutieren möchtest, wenn es aber darum gehen würde die "Fäuste zu ballen" und auf die Straße zu gehen, dann doch lieber hinter deinem PC hocken bleiben würdest... Richtig? Dies zuzugeben ist übrigends keine Schande! Das sagt dir jemand der in der DDR großgeworden ist und die Wendezeit live miterlebt hat! Was die Menschen von damals auf sich genommen haben, kann kein "Wessi" wirklich nachvollziehen. Was wir letztendlich bekommen haben, steht auf einem anderen Blatt. Vielen dürfte die Entwicklung die sich danach vollzogen hat, aus heutiger Sicht, nicht sonderlich gefallen (haben).

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Ja. Und? Bekommen die deutschen Behörden mehr hin als die US-amerikanischen? Oder geht es Dir einfach darum, Angst zu schüren?
Mir geht es nicht darum Ängste zu schüren, sondern darauf hinzuweisen das wir auch einen internen Staatsschutz haben und dieser arbeitet unter Garantie nicht schlechter als die "NSA".
__________________
"Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht."
-Abraham Lincoln-
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2017, 16:04   #5
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.153
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Das ist richtig! Aber deine ganze Art und Weise läßt für mich eigentlich nur den Schluß zu, das du zwar Missstände erkennst und dies mit neuen Themen hier veröffentlichst und disskutieren möchtest, wenn es aber darum gehen würde die "Fäuste zu ballen" und auf die Straße zu gehen, dann doch lieber hinter deinem PC hocken bleiben würdest...
Warum versuchst Du mich jetzt zum Demonstrieren zu überreden? Gehörst Du nicht eher zu der Fraktion, die für Demokratie bestenfalls zynische Worte übrig haben und in der man davon ausgehen würde, dass Demonstrationen generell nutzlos wären?

Zitat:
Richtig? Dies zuzugeben ist übrigends keine Schande!
Hmm. Wieviele Stunden Straßenerfahrung müsste ich bei Dir glaubhaft machen, damit Du wenigstens aufhörst, mich auf diese Art und Weise anzugreifen?

Ausdrücklich: ich bin lange Jahre vermutlich einer der aktivsten Aktivisten der Republik gewesen (u.A. Beteiligung am AStA Marburg mit ca. 10-20 Stunden Engagement wöchentlich über ein Jahr hinweg), da aber meine Arbeit immer eher im Hintergrund stattfindet (ich stehe eher ungern im Rampenlicht), hat man mich kaum wahrgenommen. Das war durchaus auch meine bewusste Entscheidung. Mir ist klar, wieviel Anstoß die Menschen damals genommen hätten. Mittlerweile ist das etwas anders, d.h. von mir wird man vermutlich bald mehr hören.

Zitat:
Das sagt dir jemand der in der DDR großgeworden ist und die Wendezeit live miterlebt hat!
Hmm ok. Ich zweifele etwas daran, aber ich nehme das mal so hin.

Zitat:
Was die Menschen von damals auf sich genommen haben, kann kein "Wessi" wirklich nachvollziehen.
Das stimmt.

Zitat:
Was wir letztendlich bekommen haben, steht auf einem anderen Blatt.
Warum ist die "Wende" (aus Ostsicht) gescheitert?

Zitat:
Vielen dürfte die Entwicklung die sich danach vollzogen hat, aus heutiger Sicht, nicht sonderlich gefallen (haben).
Ich sag's mal so: Der Westen hat schon vorher angesagt, dass man den Osten so schnell über den Tisch ziehen würde, dass sie die Reibungshitze als Nestwärme empfinden würden. Dass es da nicht zu Lynchmorden an Galeonsfiguren gekommen ist, wundert mich bis heute.

Zitat:
Mir geht es nicht darum Ängste zu schüren, sondern darauf hinzuweisen das wir auch einen internen Staatsschutz haben und dieser arbeitet unter Garantie nicht schlechter als die "NSA".
Meine Meinung ist da differenziert.
  1. Gerüchtehalber hat der eine Gerontenquote von 95%, so dass die technische Kompetenz deutlich unter dem Gefrierpunkt zu verorten ist.
  2. Das führt dann dazu, dass man schlicht alles abhört und dann keine keine Möglichkeit hat, mit diesen Datenmengen etwas sinnvolles anzufangen.
  3. Dazu kommt noch, dass die heutigen Gesetze zwar 1870 sinnvoll gewesen wären, heutzutage aber nur Makulatur sind ("Unrechtsstaat").
  4. Das führt dann alles wiederum dazu, dass die Geheimdienste zwar jede Menge Geld verheizen, aber keine nennenswerte Wirkung haben.
Es fällt z.B. schwer, zu erklären, wie der NSU agieren konnte, wie gewerblich organisierte Kinderfickerei funktionieren kann, wie offensichtliche Korruption stattfinden kann usw., wenn man nicht die Hypothese vom defekten Geheimdienst akzeptiert.


Da kann man übrigens als Beispiel auch diesen türkischen Wahlkampf auf deutschem Boden nehmen. Es wäre legal gewesen (und damit ein billiges Mittel), wenn z.B.:
  • die Bundesregierung vorher auf diplomatischem Wege eingeschritten wäre (Botschafter einbestellen, "Persona Non Grata" ggü. den Wahlwerbern aussprechen etc.)
  • die Bundesregierung (oder auch die Landesregierungen) vorher auf polizeilichem Wege eingeschritten wäre/n (Verfassungsfeindlichkeit des Erdogan-Regimes unterstellen, Ordnungsämter instruieren, die Versammlungen nicht zuzulassen, bzw. die Redner auszuladen)
  • Wenn die Ordnungsämter "aus (scheinbar) freien Stücken" entsprechend entschieden hätten
Es ist nicht davon auszugehen, dass deutsche Geheimdienste schlechter informiert sind als ein Durchschnittsbürger. Dennoch scheinen alle Behörden so reagiert zu haben, als ob es gar keinen Geheimdienst gäbe, oder aber dieser nicht die Interessen verfolgt, die die Bundesregierung als die ihren ausgibt (was dann heißen würde, der Geheimdienst hätte Verrat begangen - !).


Diese Hypothese ist absurd. Demzufolge bleibt nur noch, entweder Inkompetenz oder bösen Willen zu unterstellen. In solchen Situationen soll man (das ist so eine Faustregel) Inkompetenz wählen. Ich bin aber durchaus geneigt, Belege für bösen Willen zu untersuchen.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2017, 17:18   #6
Venkman
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 495
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Warum versuchst Du mich jetzt zum Demonstrieren zu überreden? Gehörst Du nicht eher zu der Fraktion, die für Demokratie bestenfalls zynische Worte übrig haben und in der man davon ausgehen würde, dass Demonstrationen generell nutzlos wären?
1. Keiner versucht dich hier zu irgendetwas zu überreden. Ich wollte nur damit ausdrücken, das du eher der Theoretiker denn der Praktiker bist (mMn).
Das war aber in keinster Weise böse gemeint, da schon etwas "Mut" dazugehört sich unter irgendeine Gruppe zu mischen und auf der Straße seinen Unmut über was auch immer kund zu tun. [Wobei 1989 dies mit Sicherheit riskanter war als heute. Wenn der "Russe" mit Herrn Honecker einer Meinung gewesen wäre, diese Revolution wär alles andere als unblutig verlaufen! Ein Kumpel (Freund/Spezi) mußte 1989 seinen Armeedienst bei der NVA ableisten. Der fand diese Zeit nicht besonders lustig. Bewaffnet und aufmunitioniert, bei Alarm rauf auf den LKW und hin zum "Brennpunkt".]

2. Wie kommst du darauf das ich der Demokratie zynisch gegenüberstehe? Wenn Demokratie funktioniert ist das eine feine Sache. Ich habs nur leider bisher nicht erleben dürfen... Die DDR hat sich nur so genannt und die BRD ist erst recht kein Musterbeispiel dafür.

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Hmm. Wieviele Stunden Straßenerfahrung müsste ich bei Dir glaubhaft machen, damit Du wenigstens aufhörst, mich auf diese Art und Weise anzugreifen?
Gar keine und ich greif dich auch deshalb nicht an!

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Hmm ok. Ich zweifele etwas daran, aber ich nehme das mal so hin.
Du kannst das gern bezweifeln, aber die Tatsache ist nunmal so, das ich ein einfacher Ossi bin. Beweisen brauch und werd ich es dir nicht, obwohl ich dir z.B. meine Zeugnisse von der 1. - 10. Klasse der Polytechnischen Oberschule faxen könnte. Aber warum?

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Warum ist die "Wende" (aus Ostsicht) gescheitert?
Das kann man pauschal nicht so einfach beantworten.
Auch hier hat es von Ostseite Gewinner und Verlierer gegeben.
Die Rentner z.B. die kurz nach der Wende in Rente gegangen sind, sind Gewinner (volle Rentenbezüge).
Viele Ex-Stasi, Armeeangehörige (höhere Ränge) wurden nicht zur Verantwortung gezogen, sondern haben sich in irgendwelche Behörden retten können, das sind auch Gewinner... usw. usw.

Im Gegenzug wurden Armeeangehörige die ihren Pflichtdienst z.B. an der Grenze absolvieren mußten zur Rechenschaft gezogen... das sind dann für mich Verlierer oder Bauernopfer.

Viele Betriebe wurden unter der Treuhand verramscht/abgewickelt, gingen pleite und die Arbeiter wurden auf die Straße geworfen bzw. in dubiose Umschulungen gesteckt... auch Verlierer usw. usw.

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Dass es da nicht zu Lynchmorden an Galeonsfiguren gekommen ist, wundert mich bis heute.
Mich ebenfalls!
__________________
"Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht."
-Abraham Lincoln-
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2017, 17:48   #7
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.153
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
1. Keiner versucht dich hier zu irgendetwas zu überreden. Ich wollte nur damit ausdrücken, das du eher der Theoretiker denn der Praktiker bist (mMn).
Das ist der Fall. Gehöre ich als solcher ("Kader in die Produktion"!) auch zu denjenigen, die unberechtigterweise von anderer Menschen Arbeit profitieren?

Zitat:
Das war aber in keinster Weise böse gemeint, da schon etwas "Mut" dazugehört sich unter irgendeine Gruppe zu mischen und auf der Straße seinen Unmut über was auch immer kund zu tun.
Ja, in der stalinistischen DDR zumal noch mehr als in der BRD. Du brauchst übrigens gar nicht versuchen, die Anliegen von Demonstranten generell als unverständlich darzustellen. Bei denjenigen Demos, an denen ich teilgenommen habe, wusste ich immer, warum und wofür man da demonstrierte.

Denkst Du, es mangelt uns (oder mir) vor allem an "Mut"? Warum übrigens die Anführungzeichen?

Wobei 1989 dies mit Sicherheit riskanter war als heute. Wenn der "Russe" mit Herrn Honecker einer Meinung gewesen wäre, diese Revolution wär alles andere als unblutig verlaufen![/quote]Welcher Russe denn?

Und naja, meines Wissens (und hier erstmal ohne Beleg) wurde die Bewegung zur Abspaltung der DDR bzw. zur Wiedervereinigung von der russischen Führung wenigstens geduldet. Du glaubst doch wohl nicht ernsthaft, dass es in der DDR jemals Demonstrationen gegeben hätte, hätte die Spitze da nicht gesagt bekommen, dass man das dulden würde?

Zitat:
Ein Kumpel (Freund/Spezi) mußte 1989 seinen Armeedienst bei der NVA ableisten. Der fand diese Zeit nicht besonders lustig.
Selbstverständlich nicht. Glaubst Du, Armeedienst ist bei der Bundeswehr "lustiger"?

[quote]Bewaffnet und aufmunitioniert, bei Alarm rauf auf den LKW und hin zum "Brennpunkt".
So ist das eben.

Zum Glück ist so etwas in der BRD nicht möglich. Obwohl immer mal wieder jemand danach schreit.

Zitat:
2. Wie kommst du darauf das ich der Demokratie zynisch gegenüberstehe? Wenn Demokratie funktioniert ist das eine feine Sache. Ich habs nur leider bisher nicht erleben dürfen...


Mal im Ernst: was denkst Du, was die Demokratie in der BRD da gerade tut?

Zitat:
Die DDR hat sich nur so genannt und die BRD ist erst recht kein Musterbeispiel dafür.
Was müsste es geben, damit Du mit unserem politischen System zufrieden wärest?

Zitat:
Du kannst das gern bezweifeln, aber die Tatsache ist nunmal so, das ich ein einfacher Ossi bin. Beweisen brauch und werd ich es dir nicht, obwohl ich dir z.B. meine Zeugnisse von der 1. - 10. Klasse der Polytechnischen Oberschule faxen könnte. Aber warum?
Was ist das Gegenteil eines "einfachen" Ossi? Ein "komplizierter" Ossi?

Was spielt die Herkunft überhaupt für eine Rolle?

Zitat:
Das kann man pauschal nicht so einfach beantworten. Auch hier hat es von Ostseite Gewinner und Verlierer gegeben.
Dann ist doch alles in Butter, oder?

Also meiner Meinung nach wurden vor allem Bemühungen, die DDR zu demokratisieren oder auch dort einen Rechtsstaat einzuführen, vereitelt. D.h. die breite Mehrheit der k.A., 18 Millionen Einwohner sind de facto Verlierer.

Zitat:
Im Gegenzug wurden Armeeangehörige die ihren Pflichtdienst z.B. an der Grenze absolvieren mußten zur Rechenschaft gezogen...
Ja, das ist echt das letzte. Dabei haben die doch einfach die Befehle ausgeführt, die man ihnen gegeben hat. Das befreit einen doch von Verantwortung für das, was man tut, oder?

Zitat:
Viele Betriebe wurden unter der Treuhand verramscht/abgewickelt, gingen pleite und die Arbeiter wurden auf die Straße geworfen bzw. in dubiose Umschulungen gesteckt...
Ja, genauso dubios wie Hartz-IV-Maßnahmen heute. Man kann also sagen, dass das "Westsystem" der DDR übergestülpt wurde und dort die zu erwartende Vernichtungswirkung entfaltet hat, zum Nutzen einiger weniger. Wie im Faschokapitalismus eben üblich.

Zitat:
auch Verlierer usw. usw. Mich ebenfalls!
Schlimm. Und, warum willst Du, dass alles weitergeht wie bisher?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2017, 17:49   #8
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.153
Standard

Huch, da hab' ich kursiv-Tags übersehen... Ist ja trotzdem noch lesbar... (Edit funktioniert immer noch nicht richtig)
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 11:37   #9
Venkman
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 495
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Glaubst Du, Armeedienst ist bei der Bundeswehr "lustiger"?
Der "Dienst" bei der Bundeswehr (mal davon abgesehen das die Armeepflicht ja abgeschafft wurde) gegenüber der (ehemaligen) NVA ist "Kindergeburtstag". Die Auswärtigen fahren jedes Wochenende heim zu Mutti... Das hättest du bei der NVA mal deinen "Spieß" fragen sollen: "Darf ich nach Hause fahren?" Auch hier merkt man einmal mehr, das du von einigen Dingen keine Ahnung hast oder eben dein Wissen nur aus Büchern oder dem Internet beziehst!
Die NVA hätte auf die eigenen Leute geschossen/schiessen müssen (Frauen/Kinder usw.) wenn der Befehl bei den Demonstrationen 1989 gekommen wäre!
Eh, heut ein Bundeswehrsoldat oder Polizist überhaupt seine Waffe ziehen darf, "muß er doch vorher seitenlange Anträge ausfüllen", übertrieben formuliert.


Bewaffnet und aufmunitioniert, bei Alarm rauf auf den LKW und hin zum "Brennpunkt".
Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
So ist das eben.
Du behauptest also die Bundeswehr wird auch gegen Zivilisten im eigenen Land eingesetzt?

Nenn mir bitte mal ein Beispiel!

Du hast wirklich nicht viel Ahnung von einigen Dingen, kaschierst das aber vortrefflich mit deinen dir eigenen "Kauderwelsch".
__________________
"Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht."
-Abraham Lincoln-
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 12:10   #10
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.153
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Der "Dienst" bei der Bundeswehr (mal davon abgesehen das die Armeepflicht ja abgeschafft wurde) gegenüber der (ehemaligen) NVA ist "Kindergeburtstag".
Aha. Trifft Dich das sehr? Falls ja, warum?

Zitat:
Die Auswärtigen fahren jedes Wochenende heim zu Mutti... Das hättest du bei der NVA mal deinen "Spieß" fragen sollen: "Darf ich nach Hause fahren?"
Warum hätte ich das tun sollen?

Zitat:
Auch hier merkt man einmal mehr, das du von einigen Dingen keine Ahnung hast oder eben dein Wissen nur aus Büchern oder dem Internet beziehst!
Ja, ich bin ja auch ein Zivi-Weichei.

Zitat:
Die NVA hätte auf die eigenen Leute geschossen/schiessen müssen (Frauen/Kinder usw.) wenn der Befehl bei den Demonstrationen 1989 gekommen wäre!
Ist schon witzig, wie diejenige institutionelle Form, die Nationalismus, Autoritarismus, Machiavellismus, Sadismus und Narzissmus scheinbar am besten vereinigt, die Militärische, zu unauflösbaren inneren Widersprüchen führen kann.

Wer hätte denn und warum so einen Befehl geben sollen? Und was würde das für uns heute heißen?

Zitat:
Eh, heut ein Bundeswehrsoldat oder Polizist überhaupt seine Waffe ziehen darf, "muß er doch vorher seitenlange Anträge ausfüllen", übertrieben formuliert.
Das ist inhaltlich nicht richtig.

Zitat:
Du behauptest also die Bundeswehr wird auch gegen Zivilisten im eigenen Land eingesetzt?
Beim "Bundeswehreinsatz im inneren" geht es um nicht viel anderes. Man könnte sogar noch sagen: sollte dadurch ein Zivilist zu Schaden kommen, muss es sich um einen Kollateralschaden handeln.

Was für eine Art von Einsatz wäre das denn bei der NVA gewesen? Wäre das Krieg gewesen? "Sicherheit und Ordnung"? Darf man denn Armeen im eigenen Land einsetzen?

Zitat:
Du hast wirklich nicht viel Ahnung von einigen Dingen, kaschierst das aber vortrefflich mit deinen dir eigenen "Kauderwelsch".
Was hätte ich denn hier übersehen? Dein Militärtrauma?

Denkst Du ernsthaft, wenn ich das wirklich übersehen hätte, hätte ich solche Fragen stellen können?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Werden Umfragen manipuliert? HaraldL Verschwörungstheorien 1 13.04.2011 14:30
Calcium manipuliert die Zunge Zeitungsjunge scienceticker.info 0 11.01.2010 14:20
WIR WERDEN MANIPULIERT!!! Peitscher Verschwörungstheorien 20 27.11.2008 21:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:53 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.