:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Rund um Naturwissenschaft

Rund um Naturwissenschaft Neue Technologien, Physik, Chemie, Neue Energien, Tesla & Co ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.01.2017, 14:12   #1
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.784
Standard Atombetriebenes Auto

Es wird gern unter dem Teppich gekehrt, aber es gibt ein atombetriebenes Auto und zwar den Marsrover "Curiosity", der von Elektromotoren angetrieben wird, die ihren Strom von Isotopenbatterien beziehen. Isotopenbatterien beziehen ihre Energie aus dem Zerfall hochradioaktiver Stoffe und je nach Art des Stoffes ist die Strahlung mehr oder weniger leicht abschirmbar. Hierbei sind reine Alphastrahler am optimalsten, da ihre Strahlung schon von dünnen Wänden vollständig absorbiert wird.

Atombetriebenes Auto mit Isotopenbatterie prinzipiell realisierbar

In den 1950er Jahren hatte Ford aber die Idee gehabt ein Auto mit einem Kernreaktor anzutreiben, den sogenannten "Ford Nucleon". Ich bezweifle, ob es möglich gewesen ist, einen abgeschirmten Reaktor so klein zu bauen, daß er in einen PKW paßt, denn die bei der Kernspaltung entstehende Neutronenstrahlung ist viel durchdringender als Alpha-, Beta- und Gammastrahlung und zudem noch gefährlicher. Sie folgt auch anderen Gesetzen: so durchdringt sie sehr gut, daß sonst für Strahlungsabschirmungen häufig verwendete Schwermetall Blei!

Aber könnte die Abschirmung mit Hafnium und Seltenerdmetallen gelingen?
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2017, 20:55   #2
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.737
Standard

Um Neutronen abzuschirmen, eignet sich am besten Wasser. Ein Neutron verliert am meisten Energie, wenn es mit einem gleich schweren Partner kollidiert - idealerweise also mit einem Proton oder Neutron. Wasser hat eine hohe Dichte von Protonen.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2017, 09:31   #3
SchwarzerFuerst
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von SchwarzerFuerst
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 1.647
Reden

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
.....................

In den 1950er Jahren hatte Ford aber die Idee gehabt ein Auto mit einem Kernreaktor anzutreiben, den sogenannten "Ford Nucleon". Ich bezweifle, ob es möglich gewesen ist, einen abgeschirmten Reaktor so klein zu bauen, daß er in einen PKW paßt, denn die bei der Kernspaltung entstehende Neutronenstrahlung ist viel durchdringender als Alpha-, Beta- und Gammastrahlung und zudem noch gefährlicher. Sie folgt auch anderen Gesetzen: so durchdringt sie sehr gut, daß sonst für Strahlungsabschirmungen häufig verwendete Schwermetall Blei!
...............
Ich denke, für irdische Zwecke schließt sich das schon wegen der Katastrophe aus, die im Falle eines Unfalls auftreten könnte
__________________
AMEN
SchwarzerFuerst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2017, 09:44   #4
querdenkerSZ
Foren-As
 
Registriert seit: 27.02.2009
Beiträge: 848
Standard

Das aren damals die Zeiten und der Fortschrittsglaube.
Man wollte ja alles mögliche atomar betreiben , Schiffe, Lokomotiven, Flugzeuge usw.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kernenergieantrieb

Man glaubte auch dass man Atomkraftwerke von der Grösse eines Koffers bauen könnte und wir in unserer Zeit den Mond schon lange besiedelt , und Astronauten den Mars , den Asteoridengürten und die Ringe des Saturn erreicht hätten........hat alles irgendwie nicht so funktioniert .
Überigens waren nicht nur die 50ziger so....denkt mal an die 80ziger und " Zurück in die Zukunft " ich sehe weder Hooverboards noch fliegende Autos oder " Mister Fusion ".

Die Isotopenbatterie scheint mir für irdische Anwendungen auch nicht so recht geeignet....100-300 METER am TAG.......
querdenkerSZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2017, 11:16   #5
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Zitat:
Zitat von querdenkerSZ Beitrag anzeigen
Man wollte ja alles mögliche atomar betreiben , Schiffe, Lokomotiven, Flugzeuge usw.
Jep, schau mal dort nach: http://www.mosafilm.de/CF/heftbespre...leben1975.html oder "baut Moskau das erste Atomauto": http://www.castor.de/technik/atomkraft/8_1955/16.html

Tschernobyl auf 4 Rädern? Lieber nicht.
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Auto die Klima Heizung lars willen Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 24 31.10.2007 19:53
(Um-) Bauplan für ein wasserbetriebenes Auto Acolina Rund um Naturwissenschaft 30 11.10.2006 19:00
Fliegendes Auto gesichtet! Acolina Kurioses 14 31.01.2006 18:34
Druckluftbetriebenes Auto spacetrax Rund um Naturwissenschaft 5 26.05.2005 12:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:41 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.