:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Naher Osten

Naher Osten Archäologische Funde & News aus Israel, Jordanien, Irak, Iran...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.01.2017, 15:26   #11
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Zitat:
Wer sich nicht weiterbilden will, braucht sich auch nicht weiterbilden, und sich auch keine neueren Erkenntnisse anschauen oder selber suchen
Wenn du dich nicht weiterbilden willst, warum diskutierst du dann hier? Wäre dann nicht ein Blog viel besser für dich?
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2017, 17:19   #12
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 467
Standard

Zitat:
Zitat von Spöckenkieker Beitrag anzeigen
Wenn du dich nicht weiterbilden willst, warum diskutierst du dann hier? Wäre dann nicht ein Blog viel besser für dich?
Das könnte man ja auf uns alle anwenden
Ich bin jedenfalls nicht an irgendwelchen Justamentstandpunkten interessiert(auch nicht an meinen eigenen), sondern erhoffe mir hier eigentlich fruchtbare Diskussionen, aus denen man eventuell neue Erkenntnisse durch Ideen anderer Forenmitglieder mitnehmen kann...
Mit sturen Behauptungen und genauso sturen Gegenbehauptungen ist ja in Wirklichkeit niemandem gedient.
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2017, 18:31   #13
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Zitat:
Mit sturen Behauptungen und genauso sturen Gegenbehauptungen ist ja in Wirklichkeit niemandem gedient.
Das stimmt.

Also was ist deine Begründung zu deiner Aussage
Zitat:
Ein Pharao X soll eine eigene Pyramide erhalten? Kein Problem, nehmen wir eine der Größten, und behaupten wir einfach das sie unter der Herrscherzeit dieses Pharaonen gebaut wurde! Fertig.
Beweise...?
Oder war das nur eine sture Behauptung von dir?
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2017, 21:19   #14
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 467
Standard

Nein, das war keine sture Behauptung von mir, sondern eine Beobachtung aus der Realität
Und das ist ein wesentlicher Unterschied...
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2017, 22:49   #15
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Gut, das war mein letzter Versuch. Du trollst nur.
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2017, 23:31   #16
Frank D
Foren-As
 
Registriert seit: 03.11.2007
Beiträge: 876
Standard

Lobo, ich würde das Dummtubiversum nicht als Realität betrachten
Frank D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2017, 23:53   #17
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 467
Standard

Ja, auf Frank D's tolle Bemerkung habe ich nur gewartet

Also ein paar dieser wissenschaftlichen Behauptungen im Detail:
http://www.zeit.de/2000/47/Cheops'_Kompass/seite-2
Meine Anmerkung dazu: Es ist doch sinnlos zu streiten, ob dieses Bauwerk 100 Jahre früher oder später gebaut worden ist. Ich meine. dieses bauwerk ist sicherlich zwei bis dreimal so alt, wie geschätzt, oder noch älter. Denn ich gehe davon aus, dass die großen Pyramiden zeitgleich mit der Sphinx erbaut wurden, und an ihr kann man ja sehr schön sehen, wie sie durch andauernde Regenfälle erodiert ist. Die Pyramiden waren ja selbst geschützt durch eine oder mehrere Abdeckungen.
Cheops hat sie sich lediglich"unter den Nagel gerissen", oder auch erst durch die Ägyptologen.
Auf jeden fall steht fest: je mehr man sich ins Detail verirrt, desto mehr erkennt man wie selbst die Fachwelt gespalten ist zu diesem Thema!
Man sieht: Nicht ich behaupte, es gäbe Diskepanzen. Es existiert schlichtweg keine Einigkeit, eben weil es so fragwürdig ist...
Sich diese Uneinigkeit und das Nichtwissen jedoch einzugestehen - soweit wollen die Ägyptologen nicht gehen.

http://www.wissenschaft.de/kultur-ge...gel%C3%BCftet/
Zitat daraus:
"2.467 vor Christus - Altersgeheimnis der großen Cheopspyramide gelüftet

Astronomische Berechnungen reduzieren den Unsicherheitsfaktor in der Datierung von plus/minus 100 auf 5 Jahre
Präziser als je zuvor hat eine britische Forscherin das Alter der berühmten großen Cheops-Pyramide bestimmen können: Mit dem Bau begannen die Ägypter im Jahr 2467 vor Christus - plus minus fünf Jahre."


http://www.pyramiden-jelitto.de/pup-...scher-zus.html
Zitat daraus:
"Während die Ägyptologen den Bauzeitpunkt anhand der überlieferten Königslisten auf etwa 2600 bis 2500 v. Chr. festlegen, ergaben vor einigen Jahren Messungen mit einer verfeinerten Radiokarbon-Methode (Beschleuniger-Massen-Spektroskopie bzw. AMS, Accelerator mass spectrometry) den Zeitraum 3030 bis 2905 v. Chr. für den Bau der Cheops-Pyramide mit einer Wahrscheinlichkeit von 95%. Das ist eine Diskrepanz von immerhin ca. 400 Jahren. Diese Messungen stellen eine der modernsten und genauesten physikalischen Methoden zur Altersbestimmung dar [9, 10]."

http://info.kopp-verlag.de/neue-welt...von-gizeh.html
Zitat daraus:
"Für die allermeisten Ägyptologen steht unumstößlich fest, dass das Graffito authentisch ist, und dass es belege, Cheops sei der Bauherr der großen Pyramide von Gizeh gewesen. Diese Kartusche mit dem Namen des Pharaos ist als vermeintlich definitiver Beweis für die Bauherrenschaft des Cheops quasi der »Heilige Gral« der Ägyptologen."

Meine Anmerkung dazu: Es interessiert mich eigentlich nicht, ob dieses Graffiti echt oder gefälscht ist, denn es spielt in Wahrheit keine Rolle.
Selbst wenn es echt ist, kann es ja zu Cheops Zeit aufgemalt worden sein, ohne dass Cheops auch zwangsläufig der Bauherr gewesen sein muss! Versteht ihr das Problem?
Daher fällt ja auch dieser angeblich so wichtige "Beweiß" als tatsächlicher Beweiß aus...
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2017, 06:48   #18
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Zitat:
Ich meine. dieses bauwerk ist sicherlich zwei bis dreimal so alt, wie geschätzt, oder noch älter. Denn ich gehe davon aus, dass die großen Pyramiden zeitgleich mit der Sphinx erbaut wurden, und an ihr kann man ja sehr schön sehen, wie sie durch andauernde Regenfälle erodiert ist.
Meinungen sind wie Arschlöcher, jeder hat eins. Was in der Wissenschaft aber zählt sind nicht Meinungen sondern Fakten.
Das kann ja nicht sein. Als die Chephrenpyramide und der Taltempel gebaut wurden hat man ja Steine aus dem Steinbruch, der die SPhinx damals noch war verwendet, einige Lagen in der Cheopspyramide wurden auch daraus verwendet. Man ließ aber dann aber die minderwertigen Schichten stehen. Nachzulesen bei den Klemms. Dieser minderwertige Rest wurde dann mit dem Gesicht des Chephren versehen und verwitterte natürlich auch schneller als die hochwertigen Gesteinsschichten. Ich weiß, die Dokus schweigen darüber, weil passt nicht so ins Konzept des Mystery und Wissenschaftsschelte.

Btw hast du wahrscheinlich eine falsche Vorstellung wie das Klima in Ägypten vor 10.000 Jahren war. Das war das Ende der Eiszeit, die Savanne, die da auch nicht gerade unglaublich viel Regen erfuhr trocknete gerade aus. Wo soll also dein vieler Regen hergekommen sein? Natürlich wird dir sowas in deinen Dokus nicht erzählt. Aber du darfst ja mal drüber nachdenken.

Zitat:
"Während die Ägyptologen den Bauzeitpunkt anhand der überlieferten Königslisten auf etwa 2600 bis 2500 v. Chr. festlegen, ergaben vor einigen Jahren Messungen mit einer verfeinerten Radiokarbon-Methode (Beschleuniger-Massen-Spektroskopie bzw. AMS, Accelerator mass spectrometry) den Zeitraum 3030 bis 2905 v. Chr. für den Bau der Cheops-Pyramide mit einer Wahrscheinlichkeit von 95%. Das ist eine Diskrepanz von immerhin ca. 400 Jahren.
Tja und wie von Jelietto zu erwarten, lügt er hier einfach und hofft, keiner seiner Schäfchen kommt auf die Idee das nachzuprüfen. Warum hinterfragst du die Aussage nicht mal? Abgesehen davon, dass sie ja nicht zu deinem gewünschten Pyramidenalter passt, hast du doch groß getönt, du würdest alles hinterfragen, warum nicht hier?

Zitat:
"Für die allermeisten Ägyptologen steht unumstößlich fest, dass das Graffito authentisch ist, und dass es belege, Cheops sei der Bauherr der großen Pyramide von Gizeh gewesen. Diese Kartusche mit dem Namen des Pharaos ist als vermeintlich definitiver Beweis für die Bauherrenschaft des Cheops quasi der »Heilige Gral« der Ägyptologen."
Das ist totaler Quark, aber was will man von Kopp erwarten?

Zitat:
Selbst wenn es echt ist, kann es ja zu Cheops Zeit aufgemalt worden sein, ohne dass Cheops auch zwangsläufig der Bauherr gewesen sein muss!
Nein, es kann nur zur Bauzeit aufgemalt worden sein, da ein nachträgliches Anbringen nicht möglich war. Es ist schließlich durch den angrenzenden Stein verdeckt. Du kennst offensichtlich aber nichtmal Sitchins behauptung darüber warum es nicht echt sein soll, denn Cheops hatte kein Schwarzpulver und Vyse hätte sich also nicht seinen Weg dorthin durchsprengen müssen.

Zitat:
Versteht ihr das Problem?
Japp, du weißt eben nicht wovon du redest und plapperst alles schön nach was man dir da vorsetzt ohne es zu hinterfragen.
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2017, 06:55   #19
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Hier übrigens das Teil, dass Jelitto seinen Epogonen präsentiert hat, allerdings nur so, dass man nur Einzelteile daraus sehen konnte.
https://journals.uair.arizona.edu/in...File/3874/3299

Wenn du mal vor hast was über die Pyramiden zu erfahren, dann empfehle ich dir mal Franks Seite http://pyramidengeheimnisse.de/
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2017, 07:22   #20
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Hier mal der LInk zu Djedi Project. Da wurden auch Hieroglyphen gefunden. Aber in den aufgeklärten Kreisen ist man sich Sicher Pharao Cheops hatte 130m lange Arme und hätte das einfach da rein pinseln können.
http://emhotep.net/2012/03/07/locati...c-archaeology/
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorbildlich! Zeit zu "Nafri" und "Racial Profiling" anlässlich Silvester 16/17 Köln basti_79 Medien 30 14.01.2017 14:56
"Zionist" ist ein antisemitischer Code für "Jude" basti_79 Justiz 7 11.09.2016 18:17
"Der Westen": "Neonazi muss dreiseitigen Aufsatz schreiben" basti_79 Bildung und Schulen 3 31.03.2014 12:11
Was ist der Unterschied zwischen "Bilanz" und "Gewinn & Verlust-Rechnung"? basti_79 Ökonomie - BWL & VWL 11 17.08.2011 21:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:17 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.