:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Paläo-SETI

Paläo-SETI Waren die Götter Astronauten? Haben Außerirdische in ferner Vergangenheit maßgeblichen Einfluss auf die menschliche Entwicklung genommen? Cargo-Kulte, Dogon-Mythologie, Erich von Däniken...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.12.2016, 00:11   #11
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.144
Standard

Als Author einer Geschichte steht dir natürlich alles frei, dennoch möchtest du, wie ich hier den Eindruck habe, in deiner Geschichte zugleich deiner Theorie einen Rahmen geben.
Was natürlich auch OK ist.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2016, 00:41   #12
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 467
Standard

Ein neuer Denkansatz kann nie schaden.
In manchen Dingen verhärten sich mit der Zeit die alten Theorien, und man wird blind für neue Überlegungen aus Angst, dass alte lieb gewonnene Thesen über den Haufen geworfen werden könnten.
Meiner Theorie einen Rahmen geben?
Querdenken trifft es besser. Im Gegensatz zu anderen Denkern bestehe ich nicht auf "meine" Theorie und sage so oder so wird und muss es gewesen sein. Das sollte niemand über Dinge sagen, die nicht mehr überprüft werden können, selbst wenn sie im Schulbuch stehen
Ich sage nur, dass scheinbar Gesichertes überhaupt nicht sicher ist!
Und alleine das genügt doch schon um wieder Themen interessant zu machen, die man vorher schon im Geiste abgehakt hat...
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2016, 10:37   #13
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.144
Standard

Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
Ein neuer Denkansatz kann nie schaden.
In manchen Dingen verhärten sich mit der Zeit die alten Theorien, und man wird blind für neue Überlegungen aus Angst, dass alte lieb gewonnene Thesen über den Haufen geworfen werden könnten.
Meiner Theorie einen Rahmen geben?
Querdenken trifft es besser. Im Gegensatz zu anderen Denkern bestehe ich nicht auf "meine" Theorie und sage so oder so wird und muss es gewesen sein. Das sollte niemand über Dinge sagen, die nicht mehr überprüft werden können, selbst wenn sie im Schulbuch stehen
Ich sage nur, dass scheinbar Gesichertes überhaupt nicht sicher ist!
Und alleine das genügt doch schon um wieder Themen interessant zu machen, die man vorher schon im Geiste abgehakt hat...
Auf jeden Fall!
Hast du nicht dennoch eine Theorie im Hintergrund, wenn du ein solches Werk verfasst?
Oder wie möchtest du es offen lassen?
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2016, 11:32   #14
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.132
Standard

Sollte es nicht ein Roman werden? Dann wäre "die Wahrheit" wohl das falsche Kriterium. Vgl. auch meine Signatur.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2016, 16:52   #15
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.144
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Sollte es nicht ein Roman werden? Dann wäre "die Wahrheit" wohl das falsche Kriterium. Vgl. auch meine Signatur.
Ist ein Roman nicht auch eine Wahrheit, die sich im Kopf abspielt und mit Ideen, Phantasie und kombinierten Wissen gewürzt ist?
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2016, 17:08   #16
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.132
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Ist ein Roman nicht auch eine Wahrheit, die sich im Kopf abspielt und mit Ideen, Phantasie und kombinierten Wissen gewürzt ist?
Doch sicherlich. Problematisch wird das dann, wenn man z.B. aus so einem Roman ethische Grundsätze zu entnehmen versucht, oder ihn mit Berichterstattung über die Realität verwechselt.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2016, 19:07   #17
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.144
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Doch sicherlich. Problematisch wird das dann, wenn man z.B. aus so einem Roman ethische Grundsätze zu entnehmen versucht, oder ihn mit Berichterstattung über die Realität verwechselt.
So hat eben jeder auch irgendwie seinen "Lebensroman"
Und die Problematik ist trefflich erkannt...
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott

Geändert von Lawrence P. W. (27.12.2016 um 19:16 Uhr).
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2016, 22:26   #18
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 467
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Auf jeden Fall!
Hast du nicht dennoch eine Theorie im Hintergrund, wenn du ein solches Werk verfasst?
Oder wie möchtest du es offen lassen?
Also ich schreibe an einer bewusst fiktiven Geschichte, welche die gesamte antike Welt einschließt. Es beginnt mit dem Sturm einer Armee aus dem ersten Reich von Uruk(im heutigen Mesopotamien) gegen das legendäre Aratta(heutiger Iran).
Die Flüchtlinge nehmen einen Weg quer durch das urukidische Reich, und erleben dann im heutigen Ägypten die Geburt einer neuen antiken Supermacht live mit. Danach gibt es einen Abstecher ins heutige Europa, wo sogar ein Augenzeuge lebt, den wir dort gefunden haben(Ötzi, der Similaunmann!).
Und weiter geht die phantastische Reise über den heutigen Atlantik mit Hilfe eines Volkes aus Seenomaden.
Reiseziel ist das heutige Südamerika. Dabei müssen die Menschen Seite an Seite mit geschlagenen "Göttern" gegen neue Eindringlinge bestehen.

Das nur auf die Frage nach meiner Hintergrund-Theorie.
Ich vermische dort im Roman absichtlich Fantasie mit Fakten, um neue mögliche Verbindungen einer längst untergegangenen Welt aufzuzeigen, die uns heute fremd erscheinen würde.
Es soll ein neues Gedankenspiel sein, welches zum Nachdenken anregt, indem sehr viele heute bekannte Orte besucht werden, die so ganz anders aussehen, als man sie sich gemeinhin vorstellt.
Um ein solches Werk überhaupt in Angriff nehmen zu können, ist jahrelange Recherche notwendig. Und genau im Zuge dieser Recherchen bin ich auf viele Ungereimtheiten gestoßen, die weltweit ihre Spuren hinterlassen haben...

Anstatt einen Wälzer aus unendlichen Zitaten und modernen wissenschaftlich mehr oder weniger belegten Deutungen zu verfassen, schreibe ich meine Gedanken dazu lieber in Form eines Romanes nieder. Der Interessierte wird dort viele geistige Anregungen finden, um unsere eigene Geschichte möglicherweise ein wenig besser verstehen zu können, denn wir alle sind nur ein Produkt unserer gemeinsamen Vergangenheit...
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2016, 02:52   #19
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.144
Standard

Das klingt spannend.
Machst du im Anhang dann noch klar auf welchen Fakten deine Weiterführungen basieren?
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2016, 14:54   #20
jokokomunis
Grünschnabel
 
Registriert seit: 28.12.2016
Beiträge: 2
Standard

Kennst du da inzwischen die Hintergründe der Nazca Linien?

jokokomunis ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ägypten, ausserirdische, sarkophage

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Ausserirdischen - Die AI basti_79 Werbung 6 10.04.2016 08:19
Zusammenhang von Gott/Göttern und Aliens? KitFisto Religion 28 15.01.2013 08:31
Von Göttern und Designern Björni Religion 1 17.09.2008 22:24
Von aufständischen Ausserirdischen Zwirni Kurioses 1 08.03.2004 22:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:33 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.