:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Rund um Naturwissenschaft

Rund um Naturwissenschaft Neue Technologien, Physik, Chemie, Neue Energien, Tesla & Co ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.12.2016, 17:32   #1
BecomeWiser
Benutzer
 
Benutzerbild von BecomeWiser
 
Registriert seit: 10.12.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 50
Standard 2045 Initiative - Mögliche Übernahme der Evolution durch die Menschheit

Moin, ihr Lieben!

Als auch einer der Neulinge hier im Forum konnte ich bisher keinen Thread zu der 2045 Initiative finden.
Tatsächlich ist diese m.M.n. stark unterrepräsentiert.

Für jeden der noch nichts bisher darüber gehört hat:

Ich zitiere mal deren Beschreibung auf der Homepage-
"The main goals of the 2045 Initiative: the creation and realization of a new strategy for the development of humanity which meets global civilization challenges; the creation of optimale conditions promoting the spiritual enlightenment of humanity; and the realization of a new futuristic reality based on 5 principles: high spirituality, high culture, high ethics, high science and high technologies.

The main science mega-project of the 2045 Initiative aims to create technologies enabling the transfer of a individual’s personality to a more advanced non-biological carrier, and extending life, including to the point of immortality. We devote particular attention to enabling the fullest possible dialogue between the world’s major spiritual traditions, science and society"



Kurz zusammengefasst:
Eine Gruppe von Wissenschaftlern, Philosophen/Theologen usw. arbeitet einem "Mega"-Projekt, laut eigner Aussage, das die Menschheit revolutionieren soll. Vorangetrieben wird das ganze von ein paar Milliardären.
Dabei gehts darum, das menschlische Bewusstsein von dem protein-basierten Körper zu lösen und auf einen anderen Körper zu übertragen.


Dazu gibt es auch einen Zeitplan auf deren Website und in deren "Satzung" zu finden. Der finale Teil soll, passend zum Namen, im Jahr 2045 Realität werden.

Was daraus philosophisch, wissenschaftlich und im Alltag sich verändern, oder überhaupt noch existieren würde, wurde in diversen Vorträgen, Diskussionen und Informationstexten sowie -Videos behandelt und wird weiterhin behandelt.

So weit dazu ich Informationen finden konnte, die mir begründet schienen, stehen dabei selbst Harvard-Professoren und der Dalai Lama dahinter.


Da ich selbst als Nicht-Wissenschaftler mir darüber kein Urteil darüber erlauben möchte, durchaus aber großes Interesse an dem Thema habe, bitte ich euch um Hilfe zu Fragen wie, ob es realisierbar ist ? ,was ihr schon zu diesem Thema gelernt habt? ,was eure persönliche (wissenschaftliche, oder (logisch) philosophische) Meinung dazu ist?

Alles weitere folgt in der hoffentlich aufkommenden Diskussion.

Dazu noch ein paar Links für weitere Informationen.
http://2045.com/about/
https://helix.northwestern.edu/blog/...-past-lifetime
http://www.telegraph.co.uk/tv/2016/0...orizon---revi/


Großes Interesse finde ich natürlich an Verknüpfung von Wissenfschaft mit (begründeter) Spiritualität.

Liebe Grüße aus dem Norden!
BecomeWiser
__________________
________
Spread hope and compassion
BecomeWiser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 19:55   #2
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.260
Standard

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Transhumanismus
  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Mem, https://de.wikipedia.org/wiki/Genetik
  3. Da Ideologien schon seit Ewigkeiten verhandelt werden, damit es überhaupt zu erkennbaren Fortschritten innerhalb der Ideologie kommt (Beispiele: Religion: keine Verhandlung, kein Fortschritt, keine Ethik; Geisteswissenschaft: jede Menge Verhandlung, jede Menge Bewegung, keine Ergebnisse, Ethik; Naturwissenschaft: jede Menge Verhandlung, Ergebnisse, keine Ethik; Strukturwissenschaft: kaum Verhandlung, Ergebnisse, keine Ethik; Rechtswissenschaft: jede Menge Verhandlung, Ergebnisse, keine Ethik), kann man das erzählte in das bisherige System einfügen. Meiner Meinung nach unter "Geisteswissenschaft".
  4. 2045 wäre es viel zu spät. Wenn die Herrscher nicht deutlich vorher (z.B. 2017) sich den Stock aus dem Arsch ziehen (oder eben halt gezogen bekommen), wird irgendwo Blut fließen. Die Frage ist dann nur noch, wieviel, warum, und wo.
  5. Das hindert die genannten Leute natürlich nicht daran, entsprechende Ankündigungen zu verbreiten. Das hat den großen Vorteil, dass, wenn es irgendwo knallt, die als "berechtigte Kassandren" dastehen können und dennoch weitermachen wie bisher. So kann man Reformen vermeiden - zwei Vorteile: Prüfung weit in der Zukunft, für eventuelle Zuhörer keine Aktivität nötig.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2016, 09:41   #3
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.779
Standard

Interessantes Projekt, und endlich mal wieder ein Thema hier im Forum, das wirklich in den Bereich "Grenzwissenschaft" passt.

Basti hat ja schon auf das Stichwort "Transhumanismus" verwiesen, das mir auch spontan als erstes in den Sinn gekommen ist, um weitere Informationen zum Themenbereich zu finden. In der Richtung gibt es ja einiges.

Was mich bei der 2045 Webseite etwas wundert: Viele der Info-Seiten haben ein Datum von 2012 als letztes Update oben stehen. Und mir ist nicht ganz klar, welchen Effekt es haben soll, Mitglied der Initiative zu werden / sich über die Webseite anzumelden (abgesehen davon, dass dann vielleicht der Zähler für die Zahl der Mitglieder um 1 steigt und man in der Liste erscheint). Und der aktuelle Status der Initiative wird mir auch nicht ganz klar.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2016, 10:49   #4
BecomeWiser
Benutzer
 
Benutzerbild von BecomeWiser
 
Registriert seit: 10.12.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 50
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Transhumanismus
  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Mem, https://de.wikipedia.org/wiki/Genetik
  3. Da Ideologien schon seit Ewigkeiten verhandelt werden, damit es überhaupt zu erkennbaren Fortschritten innerhalb der Ideologie kommt (Beispiele: Religion: keine Verhandlung, kein Fortschritt, keine Ethik; Geisteswissenschaft: jede Menge Verhandlung, jede Menge Bewegung, keine Ergebnisse, Ethik; Naturwissenschaft: jede Menge Verhandlung, Ergebnisse, keine Ethik; Strukturwissenschaft: kaum Verhandlung, Ergebnisse, keine Ethik; Rechtswissenschaft: jede Menge Verhandlung, Ergebnisse, keine Ethik), kann man das erzählte in das bisherige System einfügen. Meiner Meinung nach unter "Geisteswissenschaft".
  4. 2045 wäre es viel zu spät. Wenn die Herrscher nicht deutlich vorher (z.B. 2017) sich den Stock aus dem Arsch ziehen (oder eben halt gezogen bekommen), wird irgendwo Blut fließen. Die Frage ist dann nur noch, wieviel, warum, und wo.
  5. Das hindert die genannten Leute natürlich nicht daran, entsprechende Ankündigungen zu verbreiten. Das hat den großen Vorteil, dass, wenn es irgendwo knallt, die als "berechtigte Kassandren" dastehen können und dennoch weitermachen wie bisher. So kann man Reformen vermeiden - zwei Vorteile: Prüfung weit in der Zukunft, für eventuelle Zuhörer keine Aktivität nötig.
Danke für die Links, genau an diesen Themen sitze ich zur Zeit, zum Basic-Verständnis des Ganzen.

Zu der Ideologie:

Ich habe das Projekt bisher so verstanden, dass das Problem der Ideologien bereits Teil der Arbeit ist und um mal kurz "rein zu philosophieren" :

Nehmen wir doch mal an, dass unser Bewusstsein von einem Körper zu einem Anderen übertragen werden kann. Früher oder später werden wir die Technologie besitzen dies regelmäßig zu tun. Da wir dann nicht mehr nur unsere persönliche Perspektive auf das Leben besitzen, sondern quasi jede, an jedem Ort auf der Welt (im Universum?).
Das würde uns von dem "Einkörper-Typ" Mensch zu einer "Mehrkörper-Form" Mensch machen.

Da dieser Wandel der Perspektive auch unglaubliche Einflüsse auf alle anderen Bereiche des Lebens haben würde, ist die Idee von Herrn Itskov auch darüber hinaus sehr interessant.

Das Projekt besteht ja nicht nur aus dem letzten Teil, der Übertragung des Bewusstseins auf einen neuen "Körper", sondern beinhaltet noch Vorschritte:

"1.Avatar A
Anthropomorphic Robot Controlled Through a Brain-Computer Interface

2.Avatar B (Body B)
Support Systems for Vital Brain Functions

3.Avatar C (Rebrain)
Synthetic Carriers of Personality and Consciousness

4.Avatar D
A hologram-like avatar"

Das klingt dann einfach gesagt auch so, dass es doch nicht unbedingt zu spät sein muss, der Wandel also früher einsetzen könnte, bei Erfolg des Projekts.


Zu der Prüfung:

Nur, dass es durch eine spätere Prüfung erst bestätigt/widerlegt werden kann, ist ein wenig wacklig als Grund, es in die Schublade "unwichtig" zu legen.
Das Projekt bietet m.M.n. viele Ansätze zu realistischen Neuerungen, und Moores Gesetz geht mit dem Ganzen auch völlig konform !

lg.
BecomeWiser
__________________
________
Spread hope and compassion
BecomeWiser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2016, 11:09   #5
BecomeWiser
Benutzer
 
Benutzerbild von BecomeWiser
 
Registriert seit: 10.12.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 50
Standard

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Was mich bei der 2045 Webseite etwas wundert: Viele der Info-Seiten haben ein Datum von 2012 als letztes Update oben stehen. Und mir ist nicht ganz klar, welchen Effekt es haben soll, Mitglied der Initiative zu werden / sich über die Webseite anzumelden (abgesehen davon, dass dann vielleicht der Zähler für die Zahl der Mitglieder um 1 steigt und man in der Liste erscheint). Und der aktuelle Status der Initiative wird mir auch nicht ganz klar.
Schön, dass dir das Thema gefällt!

Die Anmeldung auf dieser Website hat glaube ich einen rein repräsentativen Effekt.
Eine zusätzliche Anmeldungsmöglichkeit besteht darin, dass man einen eigenen Avatar "vorbestellt", quasi als Support der Entwicklung.
Das kommt aber eher einem effektiven Weg der Geldgewinnung gleich bei Mindestsummen im Bereich von 3Mio. Euro.

Der interessanteste Weg, der aber noch in der Entwicklung steht, ist ein soziales Netzwerk unter deren Dach.
Das Ganze soll "immortal.me" heissen und alle Menschen dazu auffordern, an dem Projekt mit zu arbeiten.
Ob Wissenschaftler, der direkten Einfluss auf die Avatar-Forschung haben kann, bis hin zu dem Jugendlichen, der einfach unvorbelastete "frische Ideen" mitbringt.
Das klingt schon wieder nach transparenter Arbeit für die Menschen.
Mir gefällt's

Zu den Updates:

Das hat mich auch schon gewundert. Auf eigentlich allen Kanälen war bis Ende 2015 noch rege Aktivität vorhanden. Vor allem auf Youtube haben Sie sich einen eigenen "Science-Ticker" aufgebaut. Seit ein paar Monaten Funkstille.
Ich könnte mir das so erklären, dass das Projekt erst, seit 2012/2013, also der Gründung, in einer eher Marketing-Schiene zu Gange war und jetzt, wo wichtige Köpfe erreicht wurden, die internen Strukturen ausarbeitet.
Soll heißen, es wird weniger Energie in Öffentlichkeitsarbeit gesteckt, sondern mehr an der Veröffentlichung des sozialen Netzwerks, Gelderverteilung, Patentfreigaben /-anmeldungen, usw. gearbeitet.

Da wurde sich ja ein über die Wissenschaft hinaus gehendes Ziel gesetzt, wo die Planung bestimmt auch ein wenig unterschätzt wurde.

Also das könnte ich mir so erklären.


Ich bin gerade dabei brauchbare Kontakte zu der Initiative zu finden, um eventuell selbst ein paar News zu ergattern.
__________________
________
Spread hope and compassion
BecomeWiser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2016, 13:11   #6
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.779
Standard

Zitat:
Zitat von BecomeWiser Beitrag anzeigen
Ich könnte mir das so erklären, dass das Projekt erst, seit 2012/2013, also der Gründung, in einer eher Marketing-Schiene zu Gange war und jetzt, wo wichtige Köpfe erreicht wurden, die internen Strukturen ausarbeitet.
Soll heißen, es wird weniger Energie in Öffentlichkeitsarbeit gesteckt, sondern mehr an der Veröffentlichung des sozialen Netzwerks, Gelderverteilung, Patentfreigaben /-anmeldungen, usw. gearbeitet.

Da wurde sich ja ein über die Wissenschaft hinaus gehendes Ziel gesetzt, wo die Planung bestimmt auch ein wenig unterschätzt wurde.

Also das könnte ich mir so erklären.
Wäre natürlich denkbar - wenn denn überhaupt etwas geschieht und das Projekt nicht einfach "ruht", aus welchen Gründen auch immer. Wenn sich im Hintergrund irgendwas tun sollte, wäre es auf jeden Fall sinnvoll, das auch nach außen zu zeigen, bevor eben diese Frage aufkommt, ob sich beim Projekt noch etwas tut, und den eventuell vorhandenen Fortschritt oder Entwicklungsprozess nach außen hin mitzuteilen.
Zitat:
Ich bin gerade dabei brauchbare Kontakte zu der Initiative zu finden, um eventuell selbst ein paar News zu ergattern.
Gute Idee!
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2016, 13:29   #7
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.260
Standard

Zitat:
Zitat von BecomeWiser Beitrag anzeigen
Nehmen wir doch mal an, dass unser Bewusstsein von einem Körper zu einem Anderen übertragen werden kann.
Hmm. Ich frage mich da immer: woher dieser Wunsch, wenn es doch schon mit Worten und Taten möglich ist, das eigene Bewußtsein auf andere auszudehnen?

Zitat:
Früher oder später werden wir die Technologie besitzen dies regelmäßig zu tun.
Konkret gesprochen, würde ich vermuten, dass in wenigen Jahren KI-Systeme bereit stehen werden, die den eigenen Ausdruck täuschend ähnlich imitieren können. Es wird also vermutlich Websites oder Apps oder etwas ähnliches geben, denen man Zugriff geben könnte auf das gesamte eigene Leben, und die dann in kurzer Zeit lernen, eine täuschend ähnliche Kopie des Anwenders darzustellen. Bis auf die physische Repräsentation (einen "Roboter" zu bauen, der z.B. mir täuschend ähnlich sieht) sehe ich da nicht einmal wesentliche Hindernisse.

Solch ein "Abbild" würde dann von einem bestimmten Zeitpunkt an gewissermaßen ein eigenes Leben führen. Probleme kann es überhaupt nur geben, wenn jemand die Kopie mit der Vorlage verwechselt.

Zitat:
Da wir dann nicht mehr nur unsere persönliche Perspektive auf das Leben besitzen, sondern quasi jede, an jedem Ort auf der Welt (im Universum?).
Hmm. Nach meiner Ansicht ist das Leben bzw. die Realität ohnehin allgegenwärtig. "Das Leben" ist jetzt eine gewisse Einschränkung der Realität - es wird ja eine Zeit geben, in der die Sonne so groß und heiß wird, dass die Erde zu einem leblosen Felsen verbrannt werden wird. Die Realität wird weitergehen, auch wenn die Menschheit dann schon längst ausgestorben ist. Wir können nur hoffen, dass die Menschen in der Zwischenzeit Frieden finden, und dass sie möglicherweise sogar vorher auswandern können zu anderen Planeten.

Theoretisch könnte man jetzt eine solche "Kopie" eines Astronauten in eine Raumsonde einbauen, mit unmißverständlichen Hinweisen auf die Inbetriebnahme des entsprechenden technischen Systems, und diese Raumsonde ins Weltall starten, in der Hoffnung, dass irgendjemand "da draußen" sie eines Tages finden und aufsammeln würde. Emotional betrachtet, hielte ich es für eine gute Sache, wenn "jemand" eines Tages von uns erzählen könnte - selbst, wenn die Menschheit aussterben sollte. Intelligentes Leben auf anderen Sternen vorausgesetzt, hätten die dann immerhin etwas zu lachen. Gesetzt den Fall, sie würden in den Weiten des Alls so etwas wie eine mickrige Raumsonde überhaupt finden können.

Zitat:
Das würde uns von dem "Einkörper-Typ" Mensch zu einer "Mehrkörper-Form" Mensch machen.
Ich bitte um Verzeihung. Mit solcher Technologie werden tatsächlich einige überraschende Anwendungen möglich.

https://www.heise.de/tp/features/Was...m-3408862.html

Zitat:
Da dieser Wandel der Perspektive auch unglaubliche Einflüsse auf alle anderen Bereiche des Lebens haben würde, ist die Idee von Herrn Itskov auch darüber hinaus sehr interessant.
Das ist, glaube ich, ein bißchen wie mit der Religion: wenn Du Religion brauchst, um ein guter Mensch zu sein, dann hat es Dir vorher sicher nicht nur an Religion gemangelt.

Was würde sich für Dich persönlich ändern?

Versuchst Du, Deinen Tod zu überwinden?

Was würde das nützen, falls?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2016, 15:08   #8
Nobby Nobbs
Foren-As
 
Benutzerbild von Nobby Nobbs
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 578
Standard

Mal abgesehen davon, daß die Relevanz des Themas für mich gegen Null geht, wenn ich mir ansehe, auf welch unterschiedlichen Entwicklungsstufen sich Mitglieder der menschlichen Spezies derzeit noch – bunt über den Globus verstreut – befinden, sehe ich spontan zwei Hauptrichtungen, die es zu beleuchten gälte:

Das wäre einerseits die Frage ob ein von der physischen Existenz trennbares Bewußtsein überhaupt existiert und wenn ja, wie es technisch möglich gemacht werden kann, dieses auf einen anderen Träger zu expedieren.
Woraus sich die nächste Frage ergibt: Ist es dann überhaupt noch das Ursprungsbewußtsein, da es ja seiner einzigartigen Kommunikationsverbindung (des physischen Teils der Person) beraubt worden ist. Es ist ja nicht wie in Futurama, wo zumindest noch die Köppe in Weckgläsern stecken.

Andererseits könnte trefflich gestritten werden, welche Konsequenzen daraus für den Fortbestand der menschlichen Population, die gesellschaftlichen Strukturen - welche ethischen, kommerziellen oder politischen Folgen für einzelne Personen oder Gruppen auf bestimmten Ebenen gesellschafticher Integration (Ausstattung mit Finanzen, religiöse Ausrichtung, Geschlecht, Alter etc.)diese Überführung denn hätte, nur um zu klären, ob solch eine Idee überhaupt umsetzbar wäre ohne das Ende der menschlichen Zivilisation oder deren jämmerliche Degeneration einzuleiten.

Also das sind so die ersten Fragen, die mir dazu einfallen.

Achso: Welchen Sinn soll das Ganze haben?
Nobby Nobbs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2016, 15:59   #9
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.260
Standard

Zitat:
Zitat von Nobby Nobbs Beitrag anzeigen
Mal abgesehen davon, daß die Relevanz des Themas für mich gegen Null geht, wenn ich mir ansehe, auf welch unterschiedlichen Entwicklungsstufen sich Mitglieder der menschlichen Spezies derzeit noch – bunt über den Globus verstreut – befinden, sehe ich spontan zwei Hauptrichtungen, die es zu beleuchten gälte:
Naja, das ist ja rechtes Wunschdenken, dass man da irgendwie von aussen "Entwicklungsstufen" ausmachen könnte, die da über irgendwelche Berechtigungen oder deren Mangel Auskunft geben könnten.

Die Zeit wird es zeigen. Meiner Meinung nach sind das alles einfach nur nationalistische bzw. xenophobe Zuschreibungen.

Zitat:
Das wäre einerseits die Frage ob ein von der physischen Existenz trennbares Bewußtsein überhaupt existiert und wenn ja, wie es technisch möglich gemacht werden kann, dieses auf einen anderen Träger zu expedieren.
  1. Das, was wir Individualität oder Person nennen, ist sicher im "Synapson" codiert, d.h. letztendlich abstrakt abseits der physischen Grundlage darstellbar.
  2. Die Vorgänge, die unser jeweiliges Bewußtsein ausmachen, sind an die physische Grundlage gekoppelt. "Hirntod ist der Tod des Menschen". Möglicherweise wird man das in Zukunft in Frage stellen können.
  3. Im Augenblick ist es, und wird auch für lange Zeit unmöglich sein, die unter 1 gemeinten Informationen vollständig zu "extrahieren". Man wird allerdings vermittels 2 genug Informationen über 1 erhalten können, um frappierend genau täuschen zu können. D.h. eine solche "Kopie" könnte andere Menschen potentiell sehr lange Zeit täuschen.
Zitat:
Woraus sich die nächste Frage ergibt: Ist es dann überhaupt noch das Ursprungsbewußtsein, da es ja seiner einzigartigen Kommunikationsverbindung (des physischen Teils der Person) beraubt worden ist.
Man nennt das Problem gemeinhin "intrinsische und extrinsische Äquivalenz". Wenn etwas watschelt wie eine Ente und quakt wie eine Ente, ist es dann eine Ente?

Wenn man die Informationen unter 1 fehlerfrei extrahieren kann, kann man keinen Unterschied mehr von aussen machen. Handelt es sich dann um "dieselbe Person" oder "dasselbe Individuum"?

Als viel Lebensnäher empfinde ich die Frage, ob Menschen z.B. nach einer Episode einer Geisteskrankheit, oder nach einem schweren Schlaganfall "dieselben wären". Unterstelltermaßen wird dadurch das "Synapson" verändert, so dass eben auch die Persönlichkeit sich verändert. Als nächstes kommt dann die Frage, wie man damit umgehen sollte.

Zitat:
Andererseits könnte trefflich gestritten werden, welche Konsequenzen daraus für den Fortbestand der menschlichen Population, die gesellschaftlichen Strukturen - welche ethischen, kommerziellen oder politischen Folgen für einzelne Personen oder Gruppen auf bestimmten Ebenen gesellschafticher Integration (Ausstattung mit Finanzen, religiöse Ausrichtung, Geschlecht, Alter etc.)diese Überführung denn hätte, nur um zu klären, ob solch eine Idee überhaupt umsetzbar wäre ohne das Ende der menschlichen Zivilisation oder deren jämmerliche Degeneration einzuleiten.
Nein, das sind nur paranoide Wahnvorstellungen der Rechten.
  1. Welche Auswirkungen sollte die Möglichkeit, "jemanden zu kopieren", auf die Population haben?
  2. Oder auch auf "gesellschaftliche Strukturen"? (gemeint ist wohl: Herrschaft, Diktatur, Militär und ähnliche Institutionen) - viel schlimmere als menschliche Gedanken wird wohl kein Computer jemals haben können.
  3. Dasselbe gilt für Politik: Wenn jetzt irgendeine AI in 400 Instanzen die Direktmandate des Bundestages gewinnt, was ist das Problem dabei? Also ausser, dass die blassen Geronten, die dieses Verfassungsorgan derzeit besetzen, damit endgültig ihre Untauglichkeit nachgewiesen bekommen hätten?
  4. Warum sollte davon die Welt untergehen oder degenerieren?
Zitat:
Also das sind so die ersten Fragen, die mir dazu einfallen.
Naja.

Zitat:
Achso: Welchen Sinn soll das Ganze haben?
Das weiß ich auch nicht. Ich schließe mich dieser Frage an.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2016, 16:00   #10
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.260
Standard

Achja, Embodiment. Und wehe, irgendeine Pappnase sagt jetzt "freier Wille". Dann knallts.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
2045, bewusstsein, evolution, technologie, zukunft

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Evakuierung der Menschheit basti_79 Kurioses 7 20.01.2017 10:00
Abzocker-Initiative kfir007 Politik & Zeitgeschehen 28 08.03.2013 11:58
Die Wiege der Menschheit Zwirni Diverses 14 04.02.2008 11:57
Übernahme von Akupunkturkosten radikal eingeschränkt basti_79 Alternative Heilverfahren 9 15.05.2006 15:46
Ist die Menschheit nur ein experiment? The_Truth Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 53 24.01.2006 13:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:26 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.