:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Bildung und Schulen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.10.2016, 18:12   #21
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.257
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Einzig basti79 entscheidet das.
Er sagt, sie sind schlüssig, also ist das so
Stimmt nicht. Ich präsentiere meine Argumente in unserer gemeinsamen Sprache. Schlüssig oder nicht ergibt sich da aus der überlieferten Bedeutung und im Zweifelsfall und auch bei juristischen Fragestellungen (die ja immer Zweifelsfälle sind) aus Kodizes (z.B. könnte man einen "Duden" oder die "Wikipedia" verwenden, um ein ungewöhnliches Wort zu klären, und Gesetzbücher, Kommentare und Urteile im Fall juristischer Fragestellungen).
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2016, 19:03   #22
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.384
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Stimmt nicht. Ich präsentiere meine Argumente in unserer gemeinsamen Sprache. Schlüssig oder nicht ergibt sich da aus der überlieferten Bedeutung....
Dann haben also alle (hier im Forum außer dir natürlich) keine Ahnung von der deutschen Sprache, da dir ja niemand folgen wollte?
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2016, 14:06   #23
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.257
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Dann haben also alle (hier im Forum außer dir natürlich) keine Ahnung von der deutschen Sprache, da dir ja niemand folgen wollte?
Nö. Ca. 100 Mio. Sprecher nehmen hier ja nicht Teil. Und diejenigen, die sich hier entsprechend geäußert haben, haben sich deutlich dazu bekannt, dass sie selber ohne eine gewaltsam durchgesetzte Schulpflicht nicht klarkommen würden. Was alle anderen denken, wissen wir nicht. Ich denke, es wäre nützlich, diese Antworten offen zu lassen.

Falls es Dich beruhigt: dass meine Argumente schlüssig sind, könnte man mechanisch (also ohne Möglichkeit zur Befangenheit) überprüfen, das würde aber derzeit noch voraussetzen, dass man sie in eine entsprechende Formelsprache übersetzt. Ich denke aber, dass auch diese Aufgabe demnächst automatisiert werden kann.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2016, 21:14   #24
SchwarzerFuerst
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von SchwarzerFuerst
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 1.646
Reden

Irgendwie drängt sich mir bei dieser Diskussion immer wieder der einfache Gedanke auf, hätten meine Eltern mich geschult,hätte dabei nur eine Katastrophe raus kommen können.
Meine Frau Mutter fühlte sich bis zur dritten Klasse befugt, meine Hausaufsätze zu verschlimmbessern, einfach nur grausig.
__________________
AMEN
SchwarzerFuerst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2016, 07:58   #25
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Was alle anderen denken, wissen wir nicht. Ich denke, es wäre nützlich, diese Antworten offen zu lassen.
Dann solltest du hier bitte nicht den Eindruck erwecken, als ob du für die anderen 100 Millionen die segensreiche Lösung aller Lösungen hättest.
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2016, 13:55   #26
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.257
Standard

Zitat:
Zitat von SchwarzerFuerst Beitrag anzeigen
Irgendwie drängt sich mir bei dieser Diskussion immer wieder der einfache Gedanke auf, hätten meine Eltern mich geschult,hätte dabei nur eine Katastrophe raus kommen können.
Das tut mir leid, ist aber kein Argument, anderen Leuten dieses Recht zu nehmen.

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Dann solltest du hier bitte nicht den Eindruck erwecken, als ob du für die anderen 100 Millionen die segensreiche Lösung aller Lösungen hättest.
Von mir aus können Eltern gerne ihre Kinder diesen Schulen aussetzen. Wenn sie auch die Verantwortung tragen für solche Entscheidungen. Befehlsnotstand gilt nicht.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2016, 14:27   #27
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Von mir aus können Eltern gerne ihre Kinder diesen Schulen aussetzen.
Das machen die Eltern von 8,3 Millionen Schulkindern an allgemeinbildenden Schulen tagtäglich. Wie grausam ...


Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Wenn sie auch die Verantwortung tragen für solche Entscheidungen.
Man möge sich den Artikel 6 unseres GG zu Gemüte führen https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_6.html
Zitat:
Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 6
(1) Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung.
(2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.
(3) Gegen den Willen der Erziehungsberechtigten dürfen Kinder nur auf Grund eines Gesetzes von der Familie getrennt werden, wenn die Erziehungsberechtigten versagen oder wenn die Kinder aus anderen Gründen zu verwahrlosen drohen.
(4) Jede Mutter hat Anspruch auf den Schutz und die Fürsorge der Gemeinschaft.
(Hervorhebung des Absatzes 4 extra von mir, besonders "Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft." mögest du verstehen lernen. Oder auch nicht, was letztlich auch egal ist.)

Die Frage nach der Verantwortung stellt sich somit nicht, sie ist im Grundgesetz verankert Aber da wäre ja noch der Artikel 7 https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_7.html
Zitat:
(1) Das gesamte Schulwesen steht unter der Aufsicht des Staates.

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Befehlsnotstand gilt nicht.
Das klingt äußerst eindrucksvoll und ist einfach nur Bullshit.
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2016, 15:41   #28
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.384
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Nö. Ca. 100 Mio. Sprecher nehmen hier ja nicht Teil.
Hübscher Strohmann - heb doch bis zum Frühjahr auf und schenk ihn einem Öko Bauern.


Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Und diejenigen, die sich hier entsprechend geäußert haben, haben sich deutlich dazu bekannt, dass sie selber ohne eine gewaltsam durchgesetzte Schulpflicht nicht klarkommen würden.
Für jemanden, der behauptet, die Sprache wäre eindeutig, liest du aber immer ziemlich viel Falsches aus den Aussagen der User.

Das was du da behauptest, hat (so) niemand hier gesagt.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2016, 17:44   #29
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.257
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Das machen die Eltern von 8,3 Millionen Schulkindern an allgemeinbildenden Schulen tagtäglich. Wie grausam ...
Etwa nicht? Ich denke, die Pfeiffer-Studie gibt hier einen verwertbaren Querschnitt wieder. Ironie halte ich nicht für angebracht.

Zitat:
(Hervorhebung des Absatzes 4 extra von mir, besonders "Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft." mögest du verstehen lernen. Oder auch nicht, was letztlich auch egal ist.)
Es stellt sich selbstverständlich die Frage, welches Ausmaß diese "Wache" annehmen darf. Konkret:
  1. Darf ein Normenkonflikt (anderes Grundrecht ggü. dieser "Wache") pauschal zuungunsten des anderen Grundrechts entschieden werden?
  2. Da die "Mütter und Väter des Grundgesetzes" keine Möglichkeit hatten, die heutigen technischen Möglichkeiten vorherzusehen: ist es erforderlich, die Schranken dieser "Wache" neu zu verhandeln?
  3. Was bedeutet "Verhältnismäßigkeit" in diesem Kontext?
Zitat:
Die Frage nach der Verantwortung stellt sich somit nicht, sie ist im Grundgesetz verankert.
https://de.wikipedia.org/wiki/Verantwortung

Eltern wie Lehrer haben keine Konsequenzen zu befürchten, wenn sie falsch erziehen. Das einzige wesentliche "Delikt" ist und bleibt "Ketzerei", d.h. Verweigerung gegenüber der Schule. Alles andere - ob die immerwährenden Mißhandlungen nun dazu führen, dass jemand zur hirnlosen Systemdrohne wird oder dazu, dass das Opfer ewig unter Seelenqualen leidet - ist für die Institutionen völlig irrelevant.

Man kann das z.B. daran erkennen, dass vieles, was die Psychatrie als "Persönlichkeitsstörung" bezeichnet, seine Ursache in Kindesmißhandlung der einen oder anderen Art hat. Selbst in solchen Fällen wird das Opfer oft noch stigmatisiert und ausgegrenzt. Ethisches Handeln wäre, die Opfer als Mensch ernstzunehmen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Victim_blaming

Zitat:
Das klingt äußerst eindrucksvoll und ist einfach nur Bullshit.
https://de.wikipedia.org/wiki/Befehlsnotstand

Dass sich Militär und Schulwesen nicht viel nehmen, was die Emanzipation der Teilnehmer angeht, wurde schon so oft durchdekliniert, dass wir uns die Debatte hier sparen können.

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Für jemanden, der behauptet, die Sprache wäre eindeutig, liest du aber immer ziemlich viel Falsches aus den Aussagen der User.

Das was du da behauptest, hat (so) niemand hier gesagt.
Dann läge es doch nahe, die gewaltsam durchgesetzte Schulpflicht abzuschaffen, und stattdessen für eine menschenrechtskonforme Lösung der Bildungsproblematik einzutreten. Genau das tue ich.

Man kann natürlich die beklagten Mißstände auch dulden (wahlweise: bis zur "nächsten Bildungsreform", oder bis jemand "ein besseres System vorschlägt" etc.). Dann setzt man sich halt den entsprechenden Vorwürfen aus.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2016, 18:29   #30
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.384
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Für jemanden, der behauptet, die Sprache wäre eindeutig, liest du aber immer ziemlich viel Falsches aus den Aussagen der User.
Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Dann läge es doch nahe, die gewaltsam durchgesetzte Schulpflicht abzuschaffen, und stattdessen für eine menschenrechtskonforme Lösung der Bildungsproblematik einzutreten. Genau das tue ich.
Wenn ich mir Zitat und deine Antwort auf das ZItat anschaue, muss ich sagen, dass du mit beinahe jedem post den Beweis erbringst, dass Sprache alles andere als eindeutig ist.

Oder anders formuliert: Ich habe keine Ahnung, was ich mit deiner Reaktion auf mein Zitat gemeint hast, was das noch mit meinem Zitat zu tun hat.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Das Märchen vom Recht des Richters, gegen das Grundgesetz zu entscheiden" basti_79 Justiz 43 18.03.2016 18:43
"Der Westen": "Neonazi muss dreiseitigen Aufsatz schreiben" basti_79 Bildung und Schulen 3 31.03.2014 13:11
Warum denken Menschen so "dual"? Groschenjunge Psychologie & Parapsychologie 6 18.02.2013 22:23
Was ist der Unterschied zwischen "Bilanz" und "Gewinn & Verlust-Rechnung"? basti_79 Ökonomie - BWL & VWL 11 17.08.2011 22:11
Gravitation Beweis gegen "Schöpfergott"? Toby Rund um Naturwissenschaft 29 25.10.2010 14:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:15 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.