:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Medizin & Alternative Heilverfahren > Was Oma noch wusste...

Was Oma noch wusste... Bewährte Hausmittel rund um das tägliche Leben...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.01.2017, 16:41   #11
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Ist sowas dann mehr nach deinem Geschmack?
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/13435755
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/13223203
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/13499136
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2017, 16:46   #12
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Oder das hier?
https://www.thieme-connect.com/produ...?device=mobile
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2017, 17:09   #13
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.235
Standard

Es geht hier nicht um "meinen Geschmack", sondern um die Frage, ob Senföl (bzw. Präparate von Pflanzen, die welche enthalten) tatsächlich bei Blasenentzündung hilft. Im übrigen wären die folgenden Behauptungen keine Antwort darauf:
  • Senföle zeigen "in vitro" antibiotische Wirkung (Gegenargument: das tut auch Alkohol, und Alkohol hilft z.B. nicht gegen Tuberkulose oder Blasenentzündung).
  • Senföle zeigen diuretische Wirkung (Gegenargument: das mag sein und hat etwas mit der Blase zu tun, deswegen ist das vielleicht noch lange keine kluge Idee bei Blasenentzündung)
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2017, 20:03   #14
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Bin halt Archäologe und kein Mediziner, da weiß ich halt nicht direkt wo ich sowas nachschauen kann. Hab mal nachgefragt. Ist leider so nicht im Netz zugänglich aber es gab mehrere Multicenter Studien UA bei der Uni Freiburg http://www.apotheke-adhoc.de/branche...-der-senfoele/

Und bei Blasenentzündung erhöht man als erstes die Harnmenge um die Bakterien auszuschwemmen. Oftmals reicht sowas schon aus bei leichten Infekten.
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2017, 20:05   #15
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Hier gibts den Text mit den Quellenangaben
http://www.europressmed.de/2015/06/t...ndungsprozess/

Und jetzt doch die Studie. https://www.researchgate.net/profile...blication_list

Geändert von Spöckenkieker (16.01.2017 um 20:09 Uhr).
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2017, 20:09   #16
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.235
Standard

Zitat:
Und bei Blasenentzündung erhöht man als erstes die Harnmenge um die Bakterien auszuschwemmen. Oftmals reicht sowas schon aus bei leichten Infekten
Das mag sein. Ich hatte aber auch danach gefragt, ob das sinnvoll wäre. Das wäre auch mein erster Eindruck.

Ich bin selber auch kein Mediziner, und hier sicherlich in der "einfacheren" Rolle. Das zeigt allerdings, dass es einfacher ist, möglicher Quacksalberei zu begegnen, als über alle Details Bescheid zu wissen. Das heißt, die gegebene Strategie ist korrekt. Tut mir leid, aber man muss sowas immer wieder in Frage stellen.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2017, 20:15   #17
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Zitat:
Tut mir leid, aber man muss sowas immer wieder in Frage stellen.
Ist ja auch ok, grundsätzlich stelle ich als Laie die Aussagen der Kommissionen nicht mehr in Frage, die machen ja daher die Multistudien um wissenschaftlich haltbare Aussagen zu erhalten. Ist quasi so, wenn es bei HMPC ne positiv Monografie gibt, ist die Wirkung bewiesen. Man kann sich dann durch seitenweise Quellen lesen, bei der Archäologie wüsste ich dann wie man weiter kommt, bei der Medizin reicht mir aber hier der Punkt, dass die Aussagen wissenschaftlich abgesichert sind. Auf welche Studien sich das dann beruft ist mir nicht mehr ganz so spannend. Ich sehe auch eher das Heilpflanzensammeln als mein Hobby, weniger das Anwenden.
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2017, 20:24   #18
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.235
Standard

Zitat:
Ist quasi so, wenn es bei HMPC ne positiv Monografie gibt, ist die Wirkung bewiesen.
  1. HMPC = "Ausschuss für pflanzliche Arzneimittel".
  2. Damit ist nicht die Wirkung bewiesen (es sei denn, Du meinst "Beweis" im soziologischen Sinne), noch nicht einmal die Wirksamkeit, sondern bestenfalls die Ungefährlichkeit und vielleicht auch, dass manche Leute denken, das Mittel sei wie geplant wirksam einsetzbar.
  3. Wie es in Wirklichkeit ist, würde man nur erfahren, indem man eine entsprechende Studie durchführt (in vivo, Doppelblind!, Auswirkungen auf die Symptomatik prüfen).
  4. Die genannten Kriterien werden von gewissen Leuten regelmäßig bei "Schulmedizin" bemängelt, bei "alternativer Medizin" jedoch nicht.
  5. Das ganze hat mitunter dazu geführt, dass die "Schulmedizin" (näheres zur Verwendung des Wortes s.o.) unter anderem solche Standards anlegt. Besteht eine Therapie die beschriebene Prüfung, wird sie integriert und damit "Schulmedizin".
  6. Das scheint viele Leute zu verwirren.
Zitat:
Man kann sich dann durch seitenweise Quellen lesen, bei der Archäologie wüsste ich dann wie man weiter kommt, bei der Medizin reicht mir aber hier der Punkt, dass die Aussagen wissenschaftlich abgesichert sind.
Mir reicht das eben nicht. Die Aussagen müssten schon zuerst klar getätigt werden (hier hatte ich - sicherlich vorsätzlich - gelesen: "Senföle helfen bei Blasenentzündung) und dann auch klar durch eine entsprechende Studie bestätigt werden (woran es hier, meiner Meinung nach, mangelt). Das hatte mich dazu verleitet, von Quacksalberei zu sprechen.

Zitat:
Auf welche Studien sich das dann beruft ist mir nicht mehr ganz so spannend.
Strenggenommen ist das auch Wurst. Der Knackpunkt ist, dass in den Studien die Behauptung bewiesen wird (bzw. nicht ausgeschlossen wird - vgl. Popper!), und dass die Behauptung auch nicht in der Zwischenzeit verändert wurde. Wie man sieht, ist das hier in einer gewissen Hinsicht der Fall gewesen.

Zitat:
Ich sehe auch eher das Heilpflanzensammeln als mein Hobby, weniger das Anwenden.
Das ist auch gut so. Das "Anwenden" von "Heilpflanzen" kann mitunter den Tatbestand der schweren Körperverletzung erfüllen. Gerade deswegen muss man da besonders strenge Kriterien anlegen.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2017, 20:31   #19
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.761
Standard

Ich bin zwar auch kein Mediziner, aber kenne einige sehr gut, die im urologischen Bereich tätig sind. Generell und insbesondere im Falle eines Harnwegsinfektes empfehlen Urologen eine größere Trinkmenge und damit verbunden eine höhere Harnproduktion. Medikamente für letztere sind an und für sich nicht erforderlich, da die Nieren automatisch die Harnproduktion erhöhen, wenn man mehr trinkt und sich dadurch die Mineralienkonzentration im Blut verringert, um die zusätzliche Wasseraufnahme auszugleichen. Durch die höhere Harnmenge können bei einem leichten Infekt tatsächlich schon die Bakterien so weit ausgeschwemmt werden, dass das Immunsystem sie komplett in den Griff bekommt. Außerdem erschwert ein konstanter Fluss von den Nieren in die Blase ein Aufsteigen der Infektion in die Nieren und schützt damit letztere vor einer Infektion (die potentiell schädlicher für den Organismus wäre).
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2017, 20:33   #20
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Zitat:
Damit ist nicht die Wirkung bewiesen
Nein, die Kommission sammelt die verschiedenen Beweise aus Studien und wertet sie aus. Wenn die "well established" sagen, dann ist eine Wirkung gut belegt. Die entsprechenden Studien nennen die dann in Ihren Ausführungen.

Zitat:
Die genannten Kriterien werden von gewissen Leuten regelmäßig bei "Schulmedizin" bemängelt, bei "alternativer Medizin" jedoch nicht.
Phytotherapie gehört aber nicht zur alternativem Medizin sondern zur Schulmedizin. Sie ist quasi der Ursprung davon. Daher sind manche Wirkungen zB bekannt, ohne dass man bis jetzt genau erklären kann woher die Wirkung überhaupt kommt. Was mit modernen Studien abgeklopft wird, sind aber diverse weniger gut belegte Behauptungen und da fallen dann manchmal Pflanzen wie der Heilziest komplett durch und bekam eine negativ Monographie, da kaum eine der behaupteten Wirkungen in einer Studie nachgewiesen werden konnte.
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gene für Senföl-Transport entdeckt Zeitungsjunge scienceticker.info 0 07.08.2012 17:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:52 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.