:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Raumfahrt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.09.2016, 13:02   #11
Venkman
Foren-As
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 522
Standard

Zitat:
Zitat von Tarlanc Beitrag anzeigen
Wenn es ein Insekt ist, fliegt es nahe an der Kamera und ist nicht im Fokus. Deswegen ist es ein runder, verschwommener Blob. Wie alle 'Orbs', die man auf Fotos kriegt.

Wenn du dir mal die anderen Punkte anschaust, die vor und nach der Explosion in anderen Flugbahnen vor der Kamera vorbeiflitzen, wirst du dabei die gleiche Unschärfe sehen.
Ich hab mir deinen Videolink mal Sekunde für Sekunde angeschaut, da taucht das Objekt gar nicht auf! Also irgendjemand hat was weg- oder hinzuretuschiert. In Anbetracht der Tatsache, das ihr die Seite "Veterans Today" eh als "Spinnerseite" betrachtet und enttarnt habt, denk ich das sich jede weitere Spekulation hier erübrigt.

Danke nochmals!

@perfidulo: Da geb ich dir in Bezug auf Internetseiten, die seriöses Wissen mit Verschwörungsideologien mischen, recht. Ist schwierig dort eine Grenze zu ziehen um tatsächlich Beweisbares von frei Erfundenem zu trennen.
__________________
„Wir werden von Desinformation und Halbwahrheiten geradezu überschüttet.“
- Jack Nicholson - (Süddeutsche Zeitung 23. Januar 2008)

Geändert von Venkman (07.09.2016 um 13:12 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2016, 16:05   #12
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Vorallen Dingen:

Es braucht nun nicht wirklich eine Drohne, die auch noch auffällt.

Der Space X Bahnhof auf Canaveral ist am unteren Ende, etwa 50 m vom Wasser entfernt.

Eine Rakete ist praktisch eine Colabüchse. Es reichen schon gefrorene Eisbrocken beim Start um die Hülle kaputt zu machen.

Jemand der z.b einfach aus 1km Entfernung aus einem Schlauchboot auf die Rakete schiessen würde, könnte ein winziges Loch in den Feststoffbooster dengeln. Das Ding ist gross genug um es zu treffen.

Sobald die Rakete startet, schweisst sich die Hochdruckgase durch die Hülle, BÄNG, Rakete explodiert und niemand ist in der Nähe...

Einziger Fehler: Klingt scheisslangweilig. Taugt also nicht als Verschwörungstheorie.
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2016, 19:26   #13
Venkman
Foren-As
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 522
Standard

Zitat:
Zitat von Llewellian Beitrag anzeigen
...
Jemand der z.b einfach aus 1km Entfernung aus einem Schlauchboot auf die Rakete schiessen würde, könnte ein winziges Loch in den Feststoffbooster dengeln. Das Ding ist gross genug um es zu treffen...
Da würd ich die Theorie mit dem Laser aus dem All (wird Eingangs auch erwähnt) eher in Erwägung ziehen... Einen Schuss aus nem Schlauchboot aus 1km Entfernung ist mir als Erklärung etwas sehr wackelig...
__________________
„Wir werden von Desinformation und Halbwahrheiten geradezu überschüttet.“
- Jack Nicholson - (Süddeutsche Zeitung 23. Januar 2008)
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2016, 01:06   #14
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.106
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Da würd ich die Theorie mit dem Laser aus dem All eher in Erwägung ziehen...
Da würd ich mal vermuten, dass du nicht wirklich weisst, was ein Laser genau ist und dass du etwas viel fernsiehst.

Aber ja, es gibt einfachere Wege, eine Rakete zum explodieren zu bringen, als eine Drohne. Auch wenn ich eine vorgängige Sabotage am Tanksystem für gangbarer halte als ein Schütze auf einem Schlauchboot. Selbst ein Softwarefehler wäre im Stande, eine Rakete beim Betanken zu zerstören.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2016, 13:11   #15
Venkman
Foren-As
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 522
Standard

Zitat:
Zitat von Tarlanc Beitrag anzeigen
Da würd ich mal vermuten, dass du nicht wirklich weisst, was ein Laser genau ist und dass du etwas viel fernsiehst.
Deine Vermutung ist leider falsch. Ich weiss wozu ein Laser eingesetzt wird und eingesetzt werden kann. Ich bin natürlich kein Wissenschaftler und weiss auch nicht wo Du dein Wissen herbeziehst, sagt dir eigentlich der Begriff "SDI" noch was? Das war zu Zeiten des kalten Krieges der 80er Jahre. Nun kannst Du dir ja ausrechnen was im Jahre 2016 alles möglich ist... Und glaub jetzt nicht alles was im Mainstream verbreitet wird. Keine Regierung veröffentlicht wirklich geheime Dinge im Internet oder den Medien...

https://de.wikipedia.org/wiki/Weltraumwaffe

Ich will mich aber nicht in weiteren Spekulationen verlieren, da ihr ja gewisse Regeln für Behauptungen und Beweisführung habt. Und da ich nicht beweisen kann ob ein UFO, Drohne, Scharfschütze, Laser, Saboteur oder ein technischer Defekt die Rakete zerstört hat, bin ich hier raus!
__________________
„Wir werden von Desinformation und Halbwahrheiten geradezu überschüttet.“
- Jack Nicholson - (Süddeutsche Zeitung 23. Januar 2008)

Geändert von Venkman (08.09.2016 um 13:41 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2016, 13:54   #16
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.106
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Ich weiss wozu ein Laser eingesetzt wird und eingesetzt werden kann.
Aber wahrscheinlich nicht, wie es aussieht, wenn ein Laserstrahl über grosse Entfernung eingesetzt wird, um Metall zu schmelzen. Da hast du Streulicht und eine Erwärmung der Luft zwischen Laser und Loch, die den Strahl von Auge sichtbar machen. Einen versteckten Angriff kann man damit nicht ausführen. Insbesondere nicht auf eine Weltraumorganisation, die den Vektor ausrechnen und den Satelliten, der geschossen hat, innert Minuten ausfindig machen kann.
Man würde es auch auf dem Video sehen und es würde nicht wie ein Unfall aussehen.

Das ist ein eher dummer Plan. Dann noch lieber das Gummiboot.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2016, 13:58   #17
Venkman
Foren-As
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 522
Standard

Zitat:
Zitat von Tarlanc Beitrag anzeigen
Aber wahrscheinlich nicht, wie es aussieht, wenn ein Laserstrahl über grosse Entfernung eingesetzt wird, um Metall zu schmelzen. Da hast du Streulicht und eine Erwärmung der Luft zwischen Laser und Loch, die den Strahl von Auge sichtbar machen. Einen versteckten Angriff kann man damit nicht ausführen. Insbesondere nicht auf eine Weltraumorganisation, die den Vektor ausrechnen und den Satelliten, der geschossen hat, innert Minuten ausfindig machen kann.
Man würde es auch auf dem Video sehen und es würde nicht wie ein Unfall aussehen.

Das ist ein eher dummer Plan. Dann noch lieber das Gummiboot.
Wie schon geschrieben, ich verliere mich hier nicht weiter in Spekulationen. Wenn Du das Wissen über den Laser hast glaub ich dir das mal, obwohl du mir den Beweis dafür schuldig bleiben wirst. Aber ich bin kein Moderator oder Admin und somit bist du auch nicht in der Beweispflicht. LG Venkman

PS: Lies dir das mal durch! Ist schon ein paar Jahre alt der Artikel...genauer von 2004!
http://www.spiegel.de/wissenschaft/w...-a-295954.html

Zitat: ... Eine weitere futuristische Waffe sind zylindrische Hyperschall-Geschosse aus Wolfram ("Rods from God"), die aus dem Orbit auf die Erde geschossen werden und dank ihrer ungeheuren Geschwindigkeit selbst tief eingegrabene Bunkeranlagen zerstören sollen. Für die Durchsetzung militärischer Dominanz sind auf Satelliten stationierte Waffen geradezu ideal: Sie können blitzschnell Ziele in aller Welt angreifen, ohne Luftraum-Grenzen zu verletzen...
__________________
„Wir werden von Desinformation und Halbwahrheiten geradezu überschüttet.“
- Jack Nicholson - (Süddeutsche Zeitung 23. Januar 2008)

Geändert von Venkman (08.09.2016 um 14:10 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2016, 15:47   #18
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.824
Standard

Bezüglich der Sichtbarkeit von Laserstrahlen: zahlreiche Hochleistungslaser arbeiten im Infrarotbereich. Somit müßte ein derartiger Laserstrahl unsichtbar sein, es sei denn er ist so stark, daß er die Luft auf hohe Temperaturen erwärmt, was aber ungünstig wäre, weil Energieverlust.
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2016, 16:12   #19
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.106
Standard

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
es sei denn er ist so stark, daß er die Luft auf hohe Temperaturen erwärmt, was aber ungünstig wäre, weil Energieverlust.
So stark müsste er aber sein, da er die Ionosphäre und Atmosphäre durchdringen müsste, um von einem Satelliten aus Metall zu schmelzen. Insbesondere, da er auf diese Distanz nicht so eng fokussiert bleibt.

Ein IR-Laser ist eine gute Idee, wäre aber sinnlos, wenn es Wolken hat. Der würde die dunstige Morgenluft über dem Sumpf auch aufheizen.

Bei einer Raketenabwehr auf wenige Kilometer, für die ein HEL eingesetzt werden kann, ist das sicher sinnvoll. Für eine satellitenbasierte Waffe bräuchte man gröberes Geschütz, das entsprechend heizt. Ausserdem braucht man eines, das die Rakete seitlich treffen kann, also nicht den kürzesten Weg senkrecht durch die Atmosphäre, sondern aus einem flachen Winkel nimmt.

Was die oben erwähnten Wolfram Geschosse angeht, die hätten die Rakete nicht nur explodieren lassen, sondern zerfetzt und danach ein Loch in den Boden geschlagen.

Ich will nicht in Abrede stellen, dass es bewaffnete Satelliten geben könnte. Aber sie für diese Art von Sabotage einzusetzen, wäre einfach nur dämlich. Zu viele Spuren und zu viel Aufwand. Es würde nicht mehr so schön nach einem Unfall aussehen, sondern nach einem Angriff. Und da könnte man genausogut mit einem Panzer auf die Rampe fahren und "Aloha, eine Snackbar!" rufen. Oder von Llewellians Gummiboot aus das Feuer eröffnen.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2016, 17:47   #20
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.824
Standard

Welche Wellenlänge im Infrarotbereich wird eigentlich von der Luft am wenigsten absorbiert?
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ufo-Sichtung, Bielefeld 26.08.2016 PeterD UFO-Sichtungen 7 30.08.2016 16:27
UFO Sichtung auf dem ISS Livestream [19.02.2016] kabze UFO-Sichtungen 4 20.08.2016 14:32
Dokumentation zu Verschwörungstheorien 28. 6. 2016 21:00 Sakslane Verschwörungstheorien 0 28.06.2016 20:12
Abiturfeier 2016 basti_79 Bildung und Schulen 69 03.05.2016 10:59
Marsrover Opportunity: Spektakulärer Blick von Cape Tribulation Zeitungsjunge astronews.com 0 09.01.2015 19:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:15 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.