:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.07.2016, 04:25   #21
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.117
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Ja, völlig richtig.
So redet der Mann ja auch in Bezug auch die Flüchtlingsproblematik.
Man könnte kotzen.
Ach, wenn jemand berechtigte Kritik an der Flüchtlingspolitik übt und diese offen ausspricht, findest Du zum kotzen? Warum denn? Weil Du offensichtliche Tatsachen lieber leugnen willst?
Palma ist wenigstens mal jemand, dazu noch von den Grünen, der weder sich selbst, noch seine Wähler verarscht und belügt, sondern Missstände konstruktiv und gerade heraus offen legt - so wie man es von Politikern eigentlich erwarten sollte.

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Es ist eine Beleidigung für jeden denkenden Menschen, was ihr hier versucht.
Eine Beleidigung für jeden denkenden Menschen ist Dein Selbstbetrug, in dem Du klare Tatsachen leugnest und denen, die solche offensichtlichen Wirklichkeiten beim Namen benennen, widerliche Hetze unterstellst! Sei es in der Flüchtlingsdebatte oder dem Islam (siehe unten)...

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Kritik am Türkei Deal wird sicher nicht sofort in die rechte/Afd Ecke gesteckt.
Kritik an Hartz IV wird auch nicht in die rechte Ecke gestellt.

[...]

Es wird nur die Kritik in die rechte Ecke gesetellt, die von der Position her dorthin gehört.

[...]

Dieses Märchen (Kritik wird immer gleich in die rechte Ecke gestellt)kann man sich dort erzählen, wo niemand mehr nachdenkt.
Aber jegliche Kritik an der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung, egal in welcher Form, wird sogleich diffamiert, stigmatisiert und ins rechte Lager geschoben (Boris Palmer ist ein treffendes Beispiel). Das weiss fast ganz Deutschland, nur Du komischer Weise nicht. Du belügst Dich nur selbst.
Nenn doch mal ein paar Beispiele, wo offene Kritik an der Flüchtlingspolitik NICHT an den rechten Rand gedrängt wird. Ich bezweifle nämlich, dass Du solche Beispiele nennen kannst! Insofern ist meine Aussage - die ich von Anfang an als Vorwurf äusserte -, dass jegliche Kritik an der Flüchtlingskrise sofort und reflexartig in die rechte Ecke geschoben wird, absolut zutreffend!

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Die Überlegung, dass in so einer Situation (die deutschlandweite Bekanntheit Sarrazins und seiner Meinung)hauptsächlich Sarrazin Fans sein neues Buch kaufen und ein entsprechend hoher Prozentsatz mit den Thesen dann einverstanden ist, ist alles andere als abwegig.
Kannst Du das belegen? Ansonsten ist das reine Spekulation, stell diese bitte nicht als erwiesene Tatsache dar.

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Das ist nur widerliche Hetze - lass so was bitte.
Widerliche Hetze? Offensichtliche Tatsachen sind für Dich widerliche Hetze? Ich schrieb ja, liess den Koran und die Hadithen, da steht alles wortwörtlich drinn, was die wahre Intension des Islam ist, und was die von Mohammed definierten Pflichten eines jeden WAHREN Moslem sind! Ob Du's nun wahr haben willst oder nicht bzw. ob Du's zur Kenntnis nimmst oder nicht. Wahrscheinlich wirst Du das auch noch leugnen, wenn Du es schwarz auf weiss mit eigenen Augen liest.

Probleme Nichtgläubiger und den Gläubigen anderer Religionen mit dem Islam wird es so lange geben, wie der Islam noch nicht die Weltherrschaft hat, oder er nicht mehr existiert.
Wie erklärst Du Dir, dass es überall dort, wo der Islam einzug hält, riesige Probleme mit den Autochthonen gibt? Schau mal beispielsweise nach Schweden und vergleiche Schweden vor 20 Jahren mit dem heutigen Schweden. Oder Birmingham, Paris etc., da ist die Islamisierung einen grossen Schritt weiter, als bei uns in Deutschland. Oder willst Du auch diese Tatsachen leugnen?

Du sollst das auch nicht gleich wieder so verstehen, dass hier alle Moslems angeprangert werden. Nur, die Masse der friedliebenden Moslems sind gegenüber den Extremen irrelevant, die Extremen, wie bspw. die Salafisten, werden sich gerade im Islam immer durchsetzen, und wenn die die Oberhand gewinnen, werden sich die Massen der irrelevanten dem Diktat beugen.
Am 11. September 2001 bspw. haben 19 Extremisten ausgereicht, 3.000 Menschen zu ermorden. Die Abermillionen anderen Moslems waren dabei völlig irrelevant. Ähnlich wie 50 Millionen Deutschen irrelevant waren, als die Nazis den Holocaust verbrochen haben...

Vier treffende Artikel dazu:

(1) "Der Islam – und nicht ein vorgeblich „politischer Islamismus“, den es nicht gibt, weil er genau das ist, was Mohamed vor 1.400 Jahren als Islam in sein totalitäres Werk geschrieben hat – ist die Bedrohung der europäischen Kultur. Nicht nur mit seinem offenen Terror, sondern mehr noch mit seiner stetigen Unterwanderung unserer kulturellen Werte und Errungenschaften.
Wer unter solchen Voraussetzungen dem Volk vormacht, Terroristen wie jener Pseudo-Afghane von Würzburg hätten nichts mit Islam zu tun, der belügt das Volk vorsätzlich."
http://www.rolandtichy.de/kolumnen/s...von-wuerzburg/

(2) „Linke wollen kritische Muslime mundtot machen“
Der arabische Israeli Ahmad Mansour lebt seit zwölf Jahren in Deutschland. In einem Essay der Tageszeitung taz kritisiert er, dass Linksliberale die Muslime vor Islam-Kritikern wie ihm schützen wollen. Er fordert eine offene Debatte über die Probleme in muslimischen Gemeinschaften.
http://www.pro-medienmagazin.de/gese...-machen-96782/

(3) Der europäische Islam und andere Irrtümer.
http://www.wienerzeitung.at/meinunge...Irrtuemer.html

(4) "Die Heilige Inquisition der katholischen Kirche hat unermessliches Leid über die Menschheit gebracht. Hat Menschen zu Tode gefoltert, verbrannt, verstümmelt, hat ganze Familien und Generationen ins Unglück gestürzt, manche Urteile wurden erst in letztem Jahrhundert aufgehoben. Kein Mensch käme heute auf die Idee zu behaupten, dies hätte alles nichts mit der katholischen Kirche zu tun. Die Heilige Inquisition WAR die katholische Kirche, WAR der Katholizismus.
So wie der IS der Islam IST, nicht nur dem Namen nach, sondern in der wahren Auslegung des Koran."
http://heckticker.blogspot.de/2016/0....html?spref=fb

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Mach dir lieber Sorgen wegen deiner mordenden Volksdeutschen.
Wieder so eine perfide Entgleisung Deinerseits! Und das als Moderator? Lass das, ich kann auch anders...

Wegen Deiner wiederholten Impertinenz werde ich auf Deine Kommentare nicht mehr eingehen. Sollten noch weitere solcher Anmassungen und Beleidigungen folgen, statt einer Entschuldigung (!), lernst Du mich mal richtig kennen!
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"
Frank Zappa

Geändert von Torsten Migge (26.07.2016 um 04:53 Uhr).
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2016, 04:30   #22
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.117
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Diese Hetze ist leider weit verbreitet. Es gibt eine ganze Reihe von Websites, die "Argumente" liefern, warum der Islam und alle Moslems minderwertig sind und allesamt nichts anderes im Hirn haben, als den "Westen" zu übernehmen.
Dafür tarnt sich der türkische Gemüsehändler als freundlicher Nachbar, während er heimlich das Dönermesser wetzt um den Ungläubigen die Kehle durchzuschneiden.
Schöne Polemik ... und völlig undifferenziert! Oder hast Du bspw. von mir jemals gelesen, das ich Moslem als minderwertig ansehe? Oder das mit meiner Islamkritik der Gemüsehändler gemeint ist? Du stellst alles so vereinfacht dar, als wäre jede Islamkritik unberechtigt, als wäre jede Warnung vor einer Islamisierung ein Gehirngespinst - und bedienst Dich dabei den gleichen propagandistischen Methoden wie die Nazispinner, die nicht nur Du verabscheust.
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"
Frank Zappa
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2016, 04:35   #23
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.117
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Du meinst vermutlich das "Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge"? Fürwahr, das Grundgesetz und dieses Abkommen lassen keine Fragen offen.
Ich meinte das Asylrecht, und das weisst Du auch ganz genau. So langsam habe ich Deinen Diskussionsstil durchschaut ...

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Abstrakt betrachtet, scheinen Nazis verlässlich verschiedene Symptome psychiatrischer Erkrankungen zu zeigen, z.B. Paranoia, Derealisation, Projektion und Identifikation mit dem Aggressor. Im direkten Gespräch findet man auch recht schnell den Kern der Dinge: Der Nazi hat Angst. Davor, dass sich etwas ändert oder dass er überrsacht wird, davor, dass er Fremden begegnet (er "fremdelt", wie man so sagt), und letztendlich auch vor seiner eigenen Freiheit.
Versuch Dich nicht als Psychologe, dazu taugst Du nicht, das geht nur in die Hose.
Und da Du permanent (sogar in dem Schule-Thread) von Nazis faselst, ist es am Besten, gar nicht darauf einzugehen, da Du irgendwie 'ne Naziparanoia zu haben scheinst. Wie schrieb mal jemand trefflich auf Facebook zu einem Deiner Kommentare?: (sinngemäss) Basti sieht überall Nazis, sogar unter seinem Bett.


Saludos!
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"
Frank Zappa
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2016, 05:58   #24
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.117
Standard

Na, ich hab's mehr oder weniger voraus gesagt (aber unsere links-grünen Gutmenschen wollen solche simplen Tatsachen einfach nicht Wahr haben):

BKA meldet steigende Zahl von Flüchtlingen unter Terrorverdacht:
"Das BKA meldet einen signifikanten Anstieg von Personen unter Terrorverdacht, die sich unter die Flüchtlinge gemischt haben. Darunter sollen sich auch „islamistisch motivierte Kriegsverbrecher“ befinden."
http://deutsche-wirtschafts-nachrich...nd-bedrohlich/
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"
Frank Zappa

Geändert von Torsten Migge (26.07.2016 um 06:07 Uhr).
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2016, 09:31   #25
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.696
Standard

Zitat:
Zitat von Torsten Migge Beitrag anzeigen
Aber jegliche Kritik an der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung, egal in welcher Form, wird sogleich diffamiert, stigmatisiert und ins rechte Lager geschoben (Boris Palmer ist ein treffendes Beispiel). Das weiss fast ganz Deutschland, nur Du komischer Weise nicht.
"Offene Kritik" kommt leider immer mit rechtem Zungenschlag daher und Deine weiteren Ausführungen belegen das in erschreckender Weise.

Du führst genau die Gründe aus dem rechten Lager auf, warum man sich die Flüchtlinge vom Leib halten und am besten überhaupt nicht ins Land lassen soll.

Es stimmt schon "linke" Kritik hat kein Forum.
Das betrifft zum Beispiel die Frage, warum man die Leute hier auf Teufel komm 'raus "integrieren" soll. D.h. an deutsche Verhältnisse adaptieren.

Dabei würden viele lieber wieder in ihre Heimat zurück gehen, wenn der Krieg vorbei ist. Aber dafür gibt es kein Konzept.

Die Idee, die Unterbringung in Griechenland zu finanzieren, war schnell vom Tisch. Die Griechen sind ja bekanntlich völlig unfähig, aber Erdogan ist ein verlässlicher Partner. Der kann sich so tyrannisch gebärden, wie er will, immer noch besser als die Kommunistenfreunde Tsipras und Varoufakis.

Kein deutscher Politiker stört sich daran, dass in der Türkei der laizistische Staat zerlegt und dem Islamismus der Weg bereitet wird. Von der direkten Unterstützung des IS (Medizinische Versorgung im Grenzgebiet) mal ganz abgesehen.

Allenfalls Frau Wagenknecht deutet mal so etwas an und wirde von einer kläffenden Meute übertönt.

Von der Bekämpfung der Fluchtursachen ganz zu schweigen. Wer hat denn den IS hochgepäppelt (unsere amerikanischen Freunde) und unterstützt (unsere saudischen Geschäftsfreunde für Waffen und Öl).

Wenn man den Islam grundsätzlich kritisiert, sollte man bei den islamistischen Geschäftspartnern anfangen, die diese angeblich neolithische Kultur verinnerlicht und zur Grundlage ihrer Gesellschaft gemacht haben.

Aber die stehen unter Biotop-Schutz. Das relativ "westliche" Syrien wird zerstört. Schon merkwürdig.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2016, 09:40   #26
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.696
Standard

Zitat:
Zitat von Torsten Migge Beitrag anzeigen
(4) "Die Heilige Inquisition der katholischen Kirche hat unermessliches Leid über die Menschheit gebracht. Hat Menschen zu Tode gefoltert, verbrannt, verstümmelt, hat ganze Familien und Generationen ins Unglück gestürzt, manche Urteile wurden erst in letztem Jahrhundert aufgehoben. Kein Mensch käme heute auf die Idee zu behaupten, dies hätte alles nichts mit der katholischen Kirche zu tun. Die Heilige Inquisition WAR die katholische Kirche, WAR der Katholizismus.
Wunderschönes Beispiel, wie die Verwirrungsstrategie arbeitet.

Man gibt zu, dass das mit der Inquisition ein Fehler war. Ein Fehler der allerdings überwunden sei.

Zwar nicht durch die Selbstreinigungskraft der katholischen Kirche, sondern durch die Ausbreitung der Aufklärung, und die Aufklärung wird dann sofort in das christliche Abendland integriert.

Aber den Muslimen fehlt das alles angeblich. Deshalb sind im günstigsten Fall, wie unerzogene Kinder, denen man auf die Finger klopfen muss und nur hoffen kann, dass sie es lernen.

Linke Kritik am Islam ist nicht von Kritik an Kirche und Religion zu trennen. Aber genau das wird mit der genannten These systematisch unterlaufen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2016, 11:01   #27
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.233
Standard

Zitat:
Zitat von Torsten Migge Beitrag anzeigen
Ich meinte das Asylrecht, und das weisst Du auch ganz genau. So langsam habe ich Deinen Diskussionsstil durchschaut ...
Das freut mich zu hören.

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_16a.html

Möchtest du dem etwas hinzufügen oder etwas davon wegnehmen?

Zitat:
Und da Du permanent (sogar in dem Schule-Thread) von Nazis faselst, ist es am Besten, gar nicht darauf einzugehen, da Du irgendwie 'ne Naziparanoia zu haben scheinst.
Naja, es ist ja so, dass ich meine Behauptungen da (bezüglich z.B. der Geschichte der heutigen Schulgesetze) belege und auch erkläre. Viel mehr kann ich da kaum tun. Wie wäre es, wenn Du im Detail rückfragen stellst, statt zu mosern?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2016, 15:09   #28
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.696
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Linke Kritik am Islam ist nicht von Kritik an Kirche und Religion zu trennen. Aber genau das wird mit der genannten These systematisch unterlaufen.
Ich habe mir die Seiten angeschaut, die ein Dezifit an Distanz bei der "linken" Kritik des Islamismus bemängeln.

Meist beziehen sie sich auf die "taz" und unstellen, dass das eine "linke" Tageszeitung sei. Entweder sie wissen es nicht besser oder sie versuchen bewusst Verwirrung zu stiften.

Wirklich linke Medien, wie "Junge Welt" oder "Neues Deutschland" kommen nicht vor.

Den zur recht beanstandeten Schmusekurs mit den Religionen findet man in erster Linie bei den abgehalfterten Grünen. Wer den Islam kritisieren will, darf die christlichen Kirchen nicht aussparen, denn in ihrem innersten Wesen sind alle Religionen ähnlicher als manchen lieb ist. Manche huldigen eben dem Zeitgeist.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2016, 15:21   #29
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.378
Standard

Zitat:
Zitat von Torsten Migge Beitrag anzeigen
Aber jegliche Kritik an der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung, egal in welcher Form, wird sogleich diffamiert, stigmatisiert und ins rechte Lager geschoben (Boris Palmer ist ein treffendes Beispiel).
Kritik am Türkei-Deal wird in die rechte Ecke gesteckt?
Wo?

Zitat:
Zitat von Torsten Migge Beitrag anzeigen
Widerliche Hetze? Offensichtliche Tatsachen sind für Dich widerliche Hetze?
Du kannst in die Zukunft sehen?
Die Zukunft ist für dich eine "offensichtliche Tatsache"?

Zitat:
Zitat von Torsten Migge Beitrag anzeigen
Wirst Du aber in naher Zukunft garantiert bekommen - und wenn nicht mehr Du persönlich, dann aber spätestens Deine Kinder: wenn sie sich nämlich entscheiden müssen, zum Islam zu konvertieren oder Kopf ab!
Denn darauf läuft die schleichende Islamisierung Europas letztendlich hinaus. Man lese mal den Koran und die Hadithen, um sich darüber zu informieren, was die tatsächliche Intension des Islam ist!
Warum gibt es dann in vielen muslimischen Ländern christliche Minderheiten?



Zitat:
Zitat von Torsten Migge Beitrag anzeigen
Wieder so eine perfide Entgleisung Deinerseits! Und das als Moderator? Lass das, ich kann auch anders...

Wegen Deiner wiederholten Impertinenz werde ich auf Deine Kommentare nicht mehr eingehen. Sollten noch weitere solcher Anmassungen und Beleidigungen folgen, statt einer Entschuldigung (!), lernst Du mich mal richtig kennen!
Da wo ich herkomme, würde man das als mehr oder weniger subtile Androhung körperlicher Gewalt verstehen.......


Noch eine kleine Anmerkung zum "in die rechte Ecke stellen" von irgendwelchen Aussagen.

Ich denke alle Menschen haben ein persönliches politisches Koordinaten- und Wertesystem. Ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber ich denke in dem Fall wird es vielen so gehen.
Wenn ich eine Aussage als "rechts" bezeichne, dann ist die für mich rechts.
Du solltest vielleicht verstehen/akzeptieren, dass viele Menschen bestimmte Aussagen als "rechts" empfinden, die du vielleicht noch "mittig" siehst.

Und letztlich ist es doch egal, ob ich die Aussage rechts, links oder Hermann nenne.
Der Inhalt der Aussage ist es, der vielen Menschen unangenehm aufstößt.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2016, 10:04   #30
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.696
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Warum gibt es dann in vielen muslimischen Ländern christliche Minderheiten?
Damit kannst Du dem gestandenen Islamophoben nicht beikommen.

Die Christen sind ja unterdrückt und nicht so frei, wie die Muslime bei uns. In der Türkei dürfen christliche Gemeinden keinen Grundbesitz erwerben und keine Kirchtürme bauen.

Sofort kommt die Forderung, wenn die Muslime hier Moscheen bauen, müssen die Christen auch Kirchen bauen dürfen. Oder umgekehrt, solange das nicht so ist, keine Moscheen erlauben. Jedenfalls nicht sichtbar im Stadtbild. Synagogen und Budhistische Tempel sind allerdings willkommen.

Die islamophobe Leier ist eben selektiv, ausgrenzend und rassistisch. Eben das was die christliche Lehre ausmacht, bevor sie die Infusion der Aufklärung absorbiert hat.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!

Geändert von perfidulo (27.07.2016 um 10:08 Uhr).
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Zionist" ist ein antisemitischer Code für "Jude" basti_79 Justiz 7 11.09.2016 19:17
"Der Westen": "Neonazi muss dreiseitigen Aufsatz schreiben" basti_79 Bildung und Schulen 3 31.03.2014 13:11
Was ist der Unterschied zwischen "Bilanz" und "Gewinn & Verlust-Rechnung"? basti_79 Ökonomie - BWL & VWL 11 17.08.2011 22:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:08 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.