:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.07.2016, 16:16   #1
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.229
Standard Habermas: "Reformen vortäuschen, weiter wie bisher!"

Die Zeit bietet dem ehemaligen Jungvolk-Mitlied, Jürgen Habermas, oft zu unrecht als "links" verschrien, eine Bühne, um dessen zentralistische, antirealistische Gedanken zu verbreiten.

Nicht genug damit, dass er autoritäres und gewaltverherrlichendes Gedankengut im Ausland "kritisiert" (nicht etwa in Deutschland, womit er genaugenommen sagt: "das Problem haben [nur?] die anderen!"). Argumentativ bewegt er sich fast nur in Bahnen, die vor 10 Jahren schon "altes Eisen" bzw. gedankliches Gemeingut waren. Vermutlich versucht er, den Lesern etwas "beizubringen". Dumm, dass er ungefähr 50 Jahre zu spät kommt damit.

Gegenüber den Nazis rät er zu einer Beschwichtigungspolitik, seine Sprache strotzt nur so vor den Frames der Bürokraten, er verwechselt ständig Zuständigkeiten und faselt von einem "Kerneuropa". Die Zeit fragt dann allen ernstes, ob er tatsächlich Merkels "weiter so" kritisieren dürfte. Da fehlt nicht mehr viel bis zur Hexenjagd.

Enttäuschend. Warum veröffentlicht der eigentlich nicht bei Springer?

http://www.zeit.de/2016/29/eu-krise-...omplettansicht
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2016, 16:40   #2
Altfrid II.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Altfrid II.
 
Registriert seit: 20.02.2010
Ort: die schönste Stadt der ganzen Welt
Beiträge: 3.617
Standard

Zitat:
Warum veröffentlicht der eigentlich nicht bei Springer?
Springer nimmt auch nicht jeden ...
__________________
Lehrer haben vormittags recht und nachmittags frei. Also Augen auf bei der Berufswahl!
Altfrid II. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2016, 18:40   #3
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.696
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Die Zeit bietet dem ehemaligen Jungvolk-Mitlied, Jürgen Habermas, oft zu unrecht als "links" verschrien, eine Bühne, um dessen zentralistische, antirealistische Gedanken zu verbreiten.
Wen interessiert es, was der alte Sack erzählt.
Schon im ersten Satz gibt er zu, dass er sich getäuscht hat.
Was will man von so einem an Wegweisendem erwarten?
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2016, 14:30   #4
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.229
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Wen interessiert es, was der alte Sack erzählt.
Schon im ersten Satz gibt er zu, dass er sich getäuscht hat.
Was will man von so einem an Wegweisendem erwarten?
Naja... Sich zu täuschen, gehört ja bei der Geisteswissenschaft zum Konzept. Dann kann man was von Popper erzählen und demonstrativ eine Änderung der eigenen Position vorführen. Solange sonst alles beim Alten bleibt...

Ich denke, von Habermas persönlich werden wir noch was hören. Was ich nicht verstehe, ist, warum sich die "Zeit", die sich ja immerhin vage "mittig-progressiv" zu positionieren versucht, so einen Schnitzer leistet. Vermutlich will man die Leserschaft in der Gruppe "über 50, 9-to-5-Job, Mietwohnung auf dem Dorf, Kleinwagen, Hobby Karnickelzucht" ausbauen, oder sowas. Oder man vermutet ebenfalls, dass Habermas noch ein paar Gedanken auf Lager hat, und versucht, sich den "warmzuhalten".
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Zionist" ist ein antisemitischer Code für "Jude" basti_79 Justiz 7 11.09.2016 19:17
"Der Westen": "Neonazi muss dreiseitigen Aufsatz schreiben" basti_79 Bildung und Schulen 3 31.03.2014 13:11
Was ist der Unterschied zwischen "Bilanz" und "Gewinn & Verlust-Rechnung"? basti_79 Ökonomie - BWL & VWL 11 17.08.2011 22:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:00 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.