:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Die Suche nach außerirdischer Intelligenz

Die Suche nach außerirdischer Intelligenz Methoden, Ergebnisse & Konsequenzen, falls wir fündig werden oder gefunden werden...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.02.2016, 09:57   #1
Gontuslamitec
Jungspund
 
Benutzerbild von Gontuslamitec
 
Registriert seit: 09.02.2016
Beiträge: 14
Standard Eine These zu außerirdischer Intelligenz

Hallo an alle,
nachdem man derzeit sehr viel darüber liest das die Menschheit außerirdisches Leben sucht und darüber vemutungen aufstellt, sie waren oder sind schon da, sie waren nicht da oder es gibt sie nicht, habe ich mal darüber nachgedacht.

Ich persönlich vermute das aufgrund der wahrscheinlichkeit es schon Intelligentes Leben geben muss. Der grund warum wir noch keine Kenntnis von ihnen haben ist uns selbst zuzuschreiben. Ich kann mir gut vorstellen das es schon interplanetaren Handel gibt, aber die Erdlinge keinen zugang zu diesem Markt haben. Wir sind nun mal eine Spezies die den Bibeltext "macht euch alles untertan" falsch versteht. Wir töten uns gegenseitig für einen hauch von nichts und schaffen es sogar einen Planeten eventuell zu zerstören. Zumindest ihn für uns unbewohnbar zu machen. Daher vermute ich das der Plante Erde mit einem großen Sicherheitsradius ein Quarantäne-Gebiet ist. Wer macht schon gern Piknik direkt neber einem haufen Feuerameisen? Wir werden nichts finden weil sie nicht gefunden werden wollen. Und wenn sie uns eines tages aufsuchen dann sicher nicht mit den Worten "wir kommen in Frieden". Eher um dem Planeten Erde die normalität zu schenken, was bedeutetn ohne Menschen.

Ich möchte mich noch für meine schlechte Rechtschreibung entschuldigen aber ich habe es nie besser gelernt. Ich denke mir immer es ist nicht wichtig wie was geschrieben steht sondern was drin steht, mir bleibt auch nichts anderes übrig. Nachdem ich schon einige Jahre hier mitlese und sehen konnte wie einige in der luft zerissen wurden, hatte ich nicht den Mut mich zu beteiligen obwohl es einige Themen gab die mich interessieren.

Es grüßt euch Gontus
Bitte seid nicht zu hart mit mir ^^
Gontuslamitec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2016, 10:54   #2
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Zitat:
Zitat von Gontuslamitec Beitrag anzeigen
Ich persönlich vermute das aufgrund der wahrscheinlichkeit es schon Intelligentes Leben geben muss.
Da wir nur von genau einem Planeten wissen, dass er Leben hervor gebracht hat, gibt es aus meiner Sicht keine Wahrscheinlichkeit für oder gegen. Wir wissen ja noch nicht einmal, welche "Zutaten" und welche Rezepturen wirklich benötigt werden.


Zitat:
Zitat von Gontuslamitec Beitrag anzeigen
Wir töten uns gegenseitig für einen hauch von nichts und schaffen es sogar einen Planeten eventuell zu zerstören. Zumindest ihn für uns unbewohnbar zu machen.
Daran sehe ich nichts Besonderes, andere Lebewesen töten auch für fast nichts und in unserer grauen Vorzeit haben Bakterien unsere Atmosphäre völlig umgekrempelt.
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2016, 11:20   #3
Monasteriker
Jungspund
 
Registriert seit: 13.11.2015
Beiträge: 16
Standard

Hallo Gontuslamitec,

Zitat:
Ich persönlich vermute das aufgrund der wahrscheinlichkeit es schon Intelligentes Leben geben muss.
Aufgrund welcher Wahrscheinlichkeit gelangst Du zu dieser Schlussfolgerung?

Zitat:
Ich kann mir gut vorstellen das es schon interplanetaren Handel gibt, aber die Erdlinge keinen zugang zu diesem Markt haben.
"Interplanetar" würde bedeuten "zwischen den Planeten" - also innerhalb des Sonnensystems bzw. - wenn man Exosysteme berücksichtigt - innerhalb von Exosystemen, aber eben nicht interstellar, also nicht zwischen den Sternen und folglich dann auch nicht zwischen Sonnensystem und Exosystemen.

Was unser Sonnensystem betrifft, gibt es keinen interplanetaren Handel. Ob es in Exosystemen so etwas gibt, ist derzeit unbekannt. Da es uns nicht möglich ist, zu Exosystemen zu reisen, haben wir naturgemäß keinerlei Zugang zu interplanetarem Handel - falls es diesen in Exosystemen geben sollte. Die Gründe dafür lassen sich problemlos auf die mit interstellarem Reisen einhergehenden Probleme zurückführen. Irgendwelche Zoo-Theorien sind daher nicht nötig.

Zitat:
Und wenn sie uns eines tages aufsuchen dann sicher nicht mit den Worten "wir kommen in Frieden". Eher um dem Planeten Erde die normalität zu schenken, was bedeutetn ohne Menschen.
Auch hier stellt sich die Frage, woher Du diese Sicherheit nimmst. Weiterhin stellt sich die Frage, wie Du "Normalität" definierst, um sie als Geschenk würdigen zu können.

Zitat:
Ich möchte mich noch für meine schlechte Rechtschreibung entschuldigen aber ich habe es nie besser gelernt.
Dann wird es Zeit, das nachzuholen, denn es gehört sich nicht, in einer sachlichen Diskussion mit einer schlampigen Schriftsprache zu Werke zu gehen. Also künftig bitte mehr Wert auf Rechtschreibung legen.

Danke.
Monasteriker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2016, 12:16   #4
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Zitat:
Zitat von Monasteriker Beitrag anzeigen
...denn es gehört sich nicht, in einer sachlichen Diskussion mit einer schlampigen Schriftsprache zu Werke zu gehen.
Bleib einfach mal locker. Ob schlampig oder nicht, es kommt auf den Inhalt an und ob es sich gehört oder nicht, ist völlig irrelevant. Jemand, der so seine Fehler eingesteht und offen damit umgeht, ist mir allemal lieber als jemand mit geschliffenen und völlig inhaltslosen Worthülsen.
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2016, 12:55   #5
Monasteriker
Jungspund
 
Registriert seit: 13.11.2015
Beiträge: 16
Standard

@ Groschenjunge:

So wie ich das überblicke, hapert es bei der Groß- und Kleinschreibung (die übrigen Schreibfehler ordne ich mal schlichten Tippfehlern zu) - wobei mir dieselbe recht willkürlich "verfälscht" vorkommt. Wenn es sich also nicht um eine vorsätzlich verfälschte Rechtschreibung handelt (aufgrund welcher Motivation auch immer - darüber müssen wir hier nicht spekulieren), dann ist es lediglich eine mangelhafte Konzentration. Und die kann man trainieren, indem man sich schlicht zusammenreißt, wenn man weiß, dass Substantive groß geschrieben werden.

Was den Inhalt betrifft - nun ja, dazu hatten wir beide ja bereits schon etwas geschrieben. Dann wollen wir mal hoffen, dass es sich nicht um eine Eintagsfliege handelt ...
Monasteriker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2016, 07:57   #6
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Zitat:
Zitat von Monasteriker Beitrag anzeigen
So wie ich das überblicke, hapert es bei der Groß- und Kleinschreibung (die übrigen Schreibfehler ordne ich mal schlichten Tippfehlern zu) - wobei mir dieselbe recht willkürlich "verfälscht" vorkommt.
Wenn ich auf meinem 7 Zoll Tablett schreibe, passiert mir das auch und eine Korrektur der Wortvorschläge ist echt mühsam. Daher lasse ich das meist bleiben und nutze für schriftliche Diskussionen einen kleinen Laptop.
Aber genug der Spekulationen.

Zitat:
Zitat von Monasteriker Beitrag anzeigen
Dann wollen wir mal hoffen, dass es sich nicht um eine Eintagsfliege handelt
Rischtisch! Wer ein echtes Interesse hat, der sollte wiederkommen.
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2016, 13:10   #7
Gontuslamitec
Jungspund
 
Benutzerbild von Gontuslamitec
 
Registriert seit: 09.02.2016
Beiträge: 14
Standard

Erstmal guten Tag an alle,

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Da wir nur von genau einem Planeten wissen, dass er Leben hervor gebracht hat, gibt es aus meiner Sicht keine Wahrscheinlichkeit für oder gegen. Wir wissen ja noch nicht einmal, welche "Zutaten" und welche Rezepturen wirklich benötigt werden.
Zitat:
Zitat von Monasteriker Beitrag anzeigen
Aufgrund welcher Wahrscheinlichkeit gelangst Du zu dieser Schlussfolgerung?
Aber genau das ist der Grund für mich zu glauben das es weiteres leben gibt. Gäbe es kein leben auf der Erde würde ich es auch so sehen bzw. könnte ich das gar nicht. Doch wenn ich mir die Explosion des Lebens auf der Erde anschaue, unabhängig davon wie es entstanden ist, Schöpfung, Design oder Zufall mit anschließender Evolution. Ich habe mal gelesen das Wissenschaftler glaubten das es 1000 Meter tief in der Erde kein Leben mehr gebe. Nachdem sie das überprüften fanden sie auch da Leben, sei es auch in einer primitiven Form. Ein weiteres Beispiel wie zäh das Leben ist findet man in der Tiefsee. Wenn dort Lebewesen sich um vulkanische Raucher tummeln. Ich will darauf hinaus das das Leben mit wesentlich unwirklicheren Bedingungen umgehen kann. Und da es schon einmal passiert ist steigt die Wahrscheinlichkeit für ein weiteres mal wesentlich, so finde ich.

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Daran sehe ich nichts Besonderes, andere Lebewesen töten auch für fast nichts und in unserer grauen Vorzeit haben Bakterien unsere Atmosphäre völlig umgekrempelt.
Ich beziehe mich da auf die „intelligenteste“ Lebensform, den Menschen. Ausgestattet mit Verstand und freiem Willen. Wenn eine intelligente Lebensform den Planeten ausspähen würde, ist es nicht die Tierwelt die einen schlechten Eindruck macht. Es ist auch nicht die Tierwelt die Anspruch auf den Planeten erhebt, als Besitzer. Zumindest geschieht das nicht bewusst.

Zitat:
Zitat von Monasteriker Beitrag anzeigen
"Interplanetar" würde bedeuten "zwischen den Planeten" - also innerhalb des Sonnensystems bzw. - wenn man Exosysteme berücksichtigt - innerhalb von Exosystemen, aber eben nicht interstellar, also nicht zwischen den Sternen und folglich dann auch nicht zwischen Sonnensystem und Exosystemen.

Was unser Sonnensystem betrifft, gibt es keinen interplanetaren Handel. Ob es in Exosystemen so etwas gibt, ist derzeit unbekannt. Da es uns nicht möglich ist, zu Exosystemen zu reisen, haben wir naturgemäß keinerlei Zugang zu interplanetarem Handel - falls es diesen in Exosystemen geben sollte. Die Gründe dafür lassen sich problemlos auf die mit interstellarem Reisen einhergehenden Probleme zurückführen. Irgendwelche Zoo-Theorien sind daher nicht nötig.
Ich halte es lediglich für möglich und bin mir da natürlich nicht sicher, ob es interplanetaren Handel gibt. Was ich aber sicher weiß ist das es bis vor paar Wochen gedauert hat Planet Nine zu entdecken. Daher kann man nicht ausschließen das es so etwas auch in unserem Sonnensystem gibt oder nur eine Handelsroute hindurch geht. Ein Handelsschiff zu entdecken ist so denke ich, wesentlich schwieriger als einen Planeten.

Zitat:
Zitat von Monasteriker Beitrag anzeigen
Auch hier stellt sich die Frage, woher Du diese Sicherheit nimmst. Weiterhin stellt sich die Frage, wie Du "Normalität" definierst, um sie als Geschenk würdigen zu können.
Mir ist natürlich bewusst das Normalität relativ ist. Normalität ist individuell und beurteilt jeder für sich je nach Emotion. Ich beziehe mich da auf die Erdgeschichte und die Geschichte der Menschheit. Erdgeschichtlich ist das Menschenzeitalter nur ein Wimpernschlag. Daher würde ich einen Planeten Erde ohne Menschen als Normalität ansehen.

Ich wünschte ich würde meine Rechtschreibung willkürlich richtig setzen. Um im Fluss zu bleiben schreibe ich schnell vor und korrigiere mich dann später. Nun schreibe ich sogar im LibreOffice vor, weil dort einiges schon als falsch angezeigt wird. Neben der Schreibweise der Worte sind Satzzeichen für mich ein Graus. Gerade das Komma setzen geschieht bei mir rein intuitiv.

Es grüßt euch Gontus
Gontuslamitec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2016, 14:06   #8
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Zitat:
Zitat von Gontuslamitec Beitrag anzeigen
Doch wenn ich mir die Explosion des Lebens auf der Erde anschaue, unabhängig davon wie es entstanden ist, Schöpfung, Design oder Zufall mit anschließender Evolution. Ich habe mal gelesen das Wissenschaftler glaubten das es 1000 Meter tief in der Erde kein Leben mehr gebe.
Wir sollten besser unterscheiden zwischen der Entstehung des Lebens und seiner Ausbreitung. Es gibt sehr viele Orte, an denen das Leben unmöglich erscheint, dennoch hat es sich bis dorthin ausgebreitet. Aber an solchen Orten kann das Leben an sich nicht entstanden sein.


Zitat:
Zitat von Gontuslamitec Beitrag anzeigen
Ich will darauf hinaus das das Leben mit wesentlich unwirklicheren Bedingungen umgehen kann.
Das ist mir klar, es beseitigt aber nicht das Problem der Entstehung.
Du darfst gerne für dich hoffen und glauben, aber mit einer Wahrscheinlichkeit solltest du bitte nicht hantieren. Die hilft nicht weiter, denn wie groß ist die Gesamtmenge der Ergebnisse, wenn man mal die klassische Definition benutzt?
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2016, 14:47   #9
Gontuslamitec
Jungspund
 
Benutzerbild von Gontuslamitec
 
Registriert seit: 09.02.2016
Beiträge: 14
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Wir sollten besser unterscheiden zwischen der Entstehung des Lebens und seiner Ausbreitung. Es gibt sehr viele Orte, an denen das Leben unmöglich erscheint, dennoch hat es sich bis dorthin ausgebreitet. Aber an solchen Orten kann das Leben an sich nicht entstanden sein.
Stimmt, da sollte ich deutlich einen Unterschied machen in meiner Formulierung. Ich wollte damit nur sagen das nach der Entstehung das Potential gewaltig ist. Und meine vermutung ist, das es Lebensformen geben könnte, die auf anderen Wegen entstanden sind als wir. Selbst wenn ich nur von den möglichen Planeten ausgehe die ähnliche bedingungen bieten wie die Erde, gäbe es noch eine Menge Möglichkeiten die ich nicht im stande bin zu erfassen.

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Das ist mir klar, es beseitigt aber nicht das Problem der Entstehung.
Du darfst gerne für dich hoffen und glauben, aber mit einer Wahrscheinlichkeit solltest du bitte nicht hantieren. Die hilft nicht weiter, denn wie groß ist die Gesamtmenge der Ergebnisse, wenn man mal die klassische Definition benutzt?
Ja die fällt mager aus, das ist mir auch bewusst. Und ja das hat sehr viel mit glauben zu tun, es ist ja schließlich nur eine These von mir ohne fundierte beweise. Aber ich denke ich bleib dabei, da ich existiere steigt für mich die Wahrscheinlichkeit einer Wiederholung, ob mit ähnlichen Rahmenbedingungen oder auf für uns neuen Wegen.
Mit hoffen hat es in meinem Fall nichts zu tun, ich kann in diesem Fall gut damit Leben nicht Recht zu behalten. Denn sollte ich Recht haben werde ich nie einen Beweis dafür erhalten.
Gontuslamitec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2016, 15:26   #10
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Zitat:
Zitat von Gontuslamitec Beitrag anzeigen
Selbst wenn ich nur von den möglichen Planeten ausgehe die ähnliche bedingungen bieten wie die Erde, gäbe es noch eine Menge Möglichkeiten die ich nicht im stande bin zu erfassen.
Genau das empfinde ich als Gedankenfehler. Wir wissen nicht, ob es reicht, in einer habitablen Zone Wasser und Aminosäuren zu haben, damit von ganz alleine Leben entsteht.
Erdähnliche Bedingungen helfen uns nicht weiter, da möglicherweise Kochrezepte notwendig sind oder bestimmte tektonische Vorgänge oder oder oder ...
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie würde eine kriegerische Invasion Außerirdischer wirklich ablaufen? HaraldL Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 30 16.05.2017 07:56
Elvis - Ein Außerirdischer? Indianer Verschwörungstheorien 9 27.05.2008 00:38
Video: Außerirdischer? ;-) krassNICK Kurioses 1 14.02.2007 21:52
Außerirdischer in Altamira gefilmt? Acolina Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 3 10.10.2005 22:24
Außerirdischer aus Österreich? Zwirni Außergewöhnliche Funde 4 06.05.2003 10:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:10 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.