:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Die Suche nach außerirdischer Intelligenz

Die Suche nach außerirdischer Intelligenz Methoden, Ergebnisse & Konsequenzen, falls wir fündig werden oder gefunden werden...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.12.2015, 03:37   #1
universumkeeper
Grünschnabel
 
Registriert seit: 06.12.2015
Beiträge: 5
Standard Das wird der galaktischen Presse gar nicht gefallen!

Ausserirdische gibt es. Punkt.

Der Beitrag wird etwas länger und ich hoffe ihr seid euch dessen bewusst, dass was ich schreibe, sicher wieder in die Schublade geschoben wird = "Einstein hatte Unrecht" oder "Der gedankenverworrene Schreiber hier hat keine Ahnung!"

Gerne nur zu! Aber vorest meine Analyse ohne Faktum:

1. Dinosaurier lebten einst auf der Erde.

Konnten die ausserirdisches Leben ausmachen? Wir Menschen sind dann nach den Dinos gekommen.

2. Weil wir Menschen wissen wie man einen Kuchen backt und auch reden und pupsen können, sind wir intelligent.

Aber was ist, wenn wir mit unseren Abhörversuchen ins Weltallt DINOSAURIER erreichen wollen? Sie können schließlich keinen Kuchen backen oder antworten.

3. Das Muhgeräusch und seine Auswirkung.

Gehen wir davon aus, es gibt irgendwas, irgendwen dort ausserhalb unserer Erde und es hätte eine Intelligenz eines Dinos, dann könnten wir maximal ein Signal empfangen was Kau- oder Muhgeräusche enthielte.

4. Diese Laute oder Signale können wir aber nicht einmal empfangen.

Warum? Weil es einfach zuviele Störgeräusche im Weltall gibt. So ein Muh von einem pflanzenfressenden Dino wäre zu schwach, gegenüber einer nuklearen Explosion eines Sterns.

5. Kann man Feingefühl nicht hineinbringen?

Klar geht das! Stelle man sich eine Torte aus Sahne vor in der eine Nuss liegt. Die Nuss ist das Signal an das wir ranwollen. Also müssen wir uns Stück für Stück der Nuss nähern, indem wir alle Störfaktoren ausmerzen. In diesem Falle die Sahne und evtl. halt den Kuchenteig, Stück für Stück entfernen. Eine klare Operation am System der Kotzbarkeit.

6. Fazit Nr. 1:

Einige Novaexplosionen dürften lauter sein, als der Schmatzsound eines Dino-Aliens oder von mir aus auch eines Aliens das reden kann, falls es schon weiterentwickeltes Leben in der von der Signalantenne ausgerichteten Richtung gibt.

7. Die Wahrheit über alles:

Falls es intelligenteres Leben gäbe, als unseres, hätte man uns schon lange gefunden.

8. Es gibt gleichwertig intelligentes Leben.

Die Menschen versuchen den Alien zu erreichen. Der Alien die Menschen. Beide haben aber die zuständige Telefonnummer nicht.

9. Es gibt gleichwertiges intelligentes Leben wie der Menschen

Jedoch haben die gar kein Interesse an Forschung. - Okay das ist sehr unglaubhaft -gehört aber zur Theorie dazu

10. Es gibt höherinteligentes Leben, sie kennen uns, wir sie aber nicht.

Dennoch wohnen sie zu weit entfernt, um uns besuchen zu kommen, - Kann nicht vorkommen, sonst hätten sie uns ein Signal auf unsere Ebene geschickt. Also fast ausschliessbar.

11. Es gibt nur uns

Vollkommen unmöglich. Da es immer irgendeine Form des Lebens im Weltall gibt. Egal ob als Wurm, als undefinierbares Einzellerdings oder sonstiges. Da brauch man nur Kinder zu befragen, die werden bessere Antworten liefern, als die Wissenschaft.

12. Es gibt mehrere Universen

Sehr wahrscheinlich. Kann man sich vorstellen, wie die seltenen Seifenblasenpaare die einen Zusammenschnitt in sich bilden.

13. Wir sind nicht intelligent und erkennen nicht alles

Bezüglich unserer eigenen Regeln stimmt das. Also niemals bei Rot über die Straße laufen, weil mans eilig hat. Denn Grün kommt irgendwann! Irgendwann kommt das Signal, aber wir werden es verpassen oder nicht deuten können.

14. Die Signalortung, die auf der Erde betrieben wird ist zwecklos!

Das Arecibo-Teleskop macht einen Fehler. Oder zumindest die Ideengeber und Ingenieure! Sie haben Einstein nicht richtig verstanden. Gravitationskanäle im Umkehrschluss, die Radiosignale transferieren, müssen nicht nach aussen hin eingefangen werden, sondern auskristalliersiert werden und nach innen wie ein Trichter ausgewertet werden. Wie ein inneres Ohr, nicht wie eine Ohrmuschel! Das Radio-Teleskop muss also umgedreht aufgebaut werden, um einen Schnarchlaut eines Dino-Aliens zu erhalten, um dies mal salopp zu sagen.

15. Aliens gibt es, die intelligenter sind als wir

Sie kennen uns, wir sie aber nicht. Aber sie können doch nicht zu uns, weil sie keine Raumschiffe dafür haben. Sie haben halt nur ein umgedrehtes Arecibo-Teleskop was es ihnen ermöglicht uns zuzuhören, auch etwas zu senden, aber wir es so nicht empfangen können aufgrund dessen, da wir die Technologie ja nicht umgedreht haben.

16. Das Problem mit der Technik

Unsere Mikrofone und Teleskope sind so ausgerichtet oder technisch so mühseelig, das man sich vorstellen kann, man läge in einer Badewanne und wolle eine Rede ans Volk halten und dabei würde weiter lautes Wasser aus dem Wasserhahn in die Badewanne plätschern. Es kommen nur Blubberblasen und man versteht kein Wort. Würde man aber einen Strohhalm nehmen und dadurch reden, hätte man eine Chance, das jemand einen verstünde.

17. Und letzter Punkt.

Es gibt keine Dinge, die man nicht sieht. Entweder der Mensch sieht oder hört Dinge oder nicht. Die Tatsache dass es Dinge gäbe, die ausserhalb der menschlichen Physik liegen, wird es immer geben. Aber nicht für den Mensch ansich. Also gibt es für den Menschen nur eine kleine Schwelle an Möglichkeiten zu erforschen ob er alleine ist oder nicht.

17a. Entweder er wartet auf das Signal.
17b. Oder er ist das Signal.

Selbst wenn es eine Möglichkeit für Aliens gebe, unseren Planeten zu erreichen. Würden wir die überhaupt wahrnehmen oder die uns? Gibt es auf der Erde Schätze die wir gar nicht kennen und gar nicht erkennen, die aber für einen Alien von hoher Bedeutung ist? z.b. ein Gas, das wir nie riechen, sehen oder diskutieren können? Oder andere Materialien die für unser menschliches Auge nicht sichtbar sind?

Einsteinisch gesehen muss man zeitlich noch anmerken: Ist es eigentlich immernoch derselbe Supermarkt, den ich heute besuche, wo ich gestern schon war? Die Annahme ist falsch! Es ist niemals derselbe Supermarkt. Er hat sich einsteinisch verändert. Nicht in seiner physischen Form, aber in einer zeitlichen. Wie wir Menschen, die sich tagtäglich minimal verändern.

Mein Fazit:

Aliens gibt es, wie anfangs schon geschrieben. Wir sind Aliens für Aliens. Uns gibt es ja auch. Doch wir werden niemals einer anderen Spezies gegenübertreten können. Dafür ist die Zeit der Menschheit zu kurz bestimmt im gesamten Dasein des Universums.

Beste Grüße

Der UniversumKeeper
universumkeeper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2015, 08:00   #2
SchwarzerFuerst
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von SchwarzerFuerst
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 1.646
Reden

Was hast du dir rein getan, um zu solchen Erkenntnissen zu kommen?
__________________
AMEN
SchwarzerFuerst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2015, 10:20   #3
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.384
Standard

Zitat:
Zitat von universumkeeper Beitrag anzeigen
Es gibt keine Dinge, die man nicht sieht. Entweder der Mensch sieht oder hört Dinge oder nicht. Die Tatsache dass es Dinge gäbe, die ausserhalb der menschlichen Physik liegen, wird es immer geben. Aber nicht für den Mensch ansich.

Ich finde, das bringt es gut auf den Punkt.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2015, 13:46   #4
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Zitat:
Zitat von universumkeeper Beitrag anzeigen
"Der gedankenverworrene Schreiber hier hat keine Ahnung!"
Das halte ich für eine vorbildliche Selbstbeschreibung.
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2015, 13:57   #5
universumkeeper
Grünschnabel
 
Registriert seit: 06.12.2015
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Das halte ich für eine vorbildliche Selbstbeschreibung.
So wird man hier als Neuankömmling also begrüsst!
universumkeeper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2015, 13:59   #6
universumkeeper
Grünschnabel
 
Registriert seit: 06.12.2015
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von SchwarzerFuerst Beitrag anzeigen
Was hast du dir rein getan, um zu solchen Erkenntnissen zu kommen?
Ehrlich mal, was hab ich mir dabei gedacht? Ich muss selbst heute drüber staunen, was ich unter Drugs für gequirlten Unsinn schreibe.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit
universumkeeper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2015, 14:01   #7
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Zitat:
Zitat von universumkeeper Beitrag anzeigen
Ehrlich mal, was hab ich mir dabei gedacht?
Keine Ahnung, aber wer ansagt, dass er keine Diskussion braucht "Ausserirdische gibt es. Punkt." und die hiesigen Regeln missachtet, der sollte sich nicht über einen solchen würdigen Empfang beklagen. Punkt.
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2015, 15:16   #8
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.261
Standard

Heutzutage fragt man übrigens:

"Wie heißt das Zeug, was Du nimmst oder vergessen hast, zu nehmen?"
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2015, 17:37   #9
universumkeeper
Grünschnabel
 
Registriert seit: 06.12.2015
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Heutzutage fragt man übrigens:

"Wie heißt das Zeug, was Du nimmst oder vergessen hast, zu nehmen?"
Klare Aussage zu meinem geistigen Versagen. Punkt. Danke schön

Evtl. haben mich auch Aliens entführt und misshandelt. Wer weiß, was es war!
universumkeeper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2015, 16:57   #10
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.107
Standard

Zitat:
Zitat von universumkeeper Beitrag anzeigen
Ausserirdische gibt es. Punkt.
Ein Fragezeichen wäre angesichts der Beweislage eher angebracht.
Zitat:
1. Dinosaurier lebten einst auf der Erde.Konnten die ausserirdisches Leben ausmachen? Wir Menschen sind dann nach den Dinos gekommen.
Dinosaurier sind irdischen Ursprungs. Das lässt sich an der Fossiliengeschichte wunderschön zeigen. Ihre irdische Abstammung ist sauber dokumentiert.
Zitat:
2. Weil wir Menschen wissen wie man einen Kuchen backt und auch reden und pupsen können, sind wir intelligent.
Weder Artikulation noch Flatulenz sind Definitionsbestandteile von Intelligenz. Entscheidend ist die Fähigkeit zum abstrakten Denken und zum Verknüpfen und Verallgemeinern von Beobachtungen. Das ermöglicht in letzter Instanz auch so komplexe Vorgänge wie Kuchenbacken, allerdings würde es für einen Nachweis von Intelligenz schon genügen, ein Werkzeug zu verwenden oder eine Ressourcenquelle zu kennzeichnen.
Zitat:
Aber was ist, wenn wir mit unseren Abhörversuchen ins Weltallt DINOSAURIER erreichen wollen? Sie können schließlich keinen Kuchen backen oder antworten.
Dass Dinosaurier die Erde jemals verlassen haben, ist unwahrscheinlich. Aber falls das einzige Leben auf anderen Planeten tatsächlich keine Radiosignale versendet, dann hilft alles Horchen nichts. Dann helfen nur Expeditionen. Ärgerlich wäre es aber, wenn andere Zivilisationen Radiosignale senden würden, die wir auf der Erde empfagen könnten und wir würden nicht hinhören.
Offenbar haben Leute, die darüber bestimmen dürfen, entschieden, dass der Aufwand für SETI betrieben werden soll, auch wenn die Erfolgschancen relativ gering sind. Offenbar ist für diese Leute das Risiko einer verpassten Kontaktaufnahme teurer als der materielle Aufwand des Programms.
Darüber lässt sich sicher vorzüglich streiten.
Zitat:
Gehen wir davon aus, es gibt irgendwas, irgendwen dort ausserhalb unserer Erde und es hätte eine Intelligenz eines Dinos, dann könnten wir maximal ein Signal empfangen was Kau- oder Muhgeräusche enthielte.
Nein, könnten wir nicht. Denn Schallwellen werden nicht durch's All übertragen. Das liegt nicht an Störgeräuschen, sondern an der Physik des Schalls.
Zitat:
irgend ein Geschwurbel von Torten
Genau deswegen sollte man, wenn man solche Posts auf Gras schreibt, bis zum nächsten Morgen mit dem Abschicken warten.
Zitat:
6. Fazit Nr. 1: Einige Novaexplosionen dürften lauter sein, als der Schmatzsound eines Dino-Aliens
Nein, eben nicht. Siehe oben.
Zitat:
7. Die Wahrheit über alles: Falls es intelligenteres Leben gäbe, als unseres, hätte man uns schon lange gefunden.
Nicht notwendigerweise. Googel mal nach dem Fermi Paradoxon und die diversen Erwiderungen darauf.
Zitat:
8. Es gibt gleichwertig intelligentes Leben.
Die Menschen versuchen den Alien zu erreichen. Der Alien die Menschen. Beide haben aber die zuständige Telefonnummer nicht.
Darum senden und horchen die Leute von SETI auf unterschiedlichen Frequenzen.
Zitat:
9. Es gibt gleichwertiges intelligentes Leben wie der Menschen
Jedoch haben die gar kein Interesse an Forschung. - Okay das ist sehr unglaubhaft -gehört aber zur Theorie dazu
Dann halt nicht. Dann finden wir die so nicht.
Zitat:
10. Es gibt höherinteligentes Leben, sie kennen uns, wir sie aber nicht.
Dennoch wohnen sie zu weit entfernt, um uns besuchen zu kommen, - Kann nicht vorkommen, sonst hätten sie uns ein Signal auf unsere Ebene geschickt. Also fast ausschliessbar.
Das ist sehr gut möglich. Die Erde sendet schon eine Weile Signale ins All. Beabsichtigt und unbeabsichtigt. Wenn die jemand empfangen hat, weiss er von unserer Existenz. Bis zu einer Antwort (die noch 50 Jahre dauern kann) werden wir von seiner aber nichts wissen.
Zitat:
11. Es gibt nur uns
Vollkommen unmöglich. Da es immer irgendeine Form des Lebens im Weltall gibt. Egal ob als Wurm, als undefinierbares Einzellerdings oder sonstiges.
Da noch nie anderes Leben gefunden wurde, ist das eine unbelegte und sehr gewagte Aussage. Es ist gut möglich, dass nur auf der Erde Leben entstanden ist. Genauso ist es möglich, dass auch anderswo Leben entstanden ist oder dass überall ständig Leben entsteht. Fakt ist: Wir wissen es nicht und brauchen mindestens eine weitere Datenquelle, bis wir darüber etwas sagen können.
Zitat:
Da brauch man nur Kinder zu befragen, die werden bessere Antworten liefern, als die Wissenschaft.
Das ist eine eher Dumme Aussage. Nur weil dir das Ergebnis einer fundierten Überlegung nicht zusagt, flüchtest du dich zu der Meinung möglichst undurchdachter Leute.

Zitat:
12ff
Langsam wird's repetititv und mir zu blöd.

Zitat:
Aliens gibt es, wie anfangs schon geschrieben.
Unbelegte Behauptung.
Zitat:
Wir sind Aliens für Aliens.
Sinnleere Trivialität
Zitat:
Uns gibt es ja auch.
Irrelevanter Fakt.
Zitat:
Doch wir werden niemals einer anderen Spezies gegenübertreten können
Unbegründete Prognose
Zitat:
Dafür ist die Zeit der Menschheit zu kurz bestimmt im gesamten Dasein des Universums.
Schlussfolgerung ohne Herleitung irgend einer Prämisse.

Mein Fazit:
Du scheinst dich schon mindestens 2 Wochen mit dem Thema befasst zu haben und fühlst dich im Moment gut informiert. Vielleicht solltest du dich etwas intensiver damit auseinandersetzen (dann fühlst du dich etwas weniger informiert), dich dann gezielt mit den Punkten auseinandersetzen, die du dann nicht verstehst (dann geht es wieder etwas besser aber die Überheblichkeit sinkt auf ein erträgliches Niveau) und dann versuchen, strukturierte Gedanken dazu zu formulieren. Möglichst während du nüchtern bist.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
aliens, ausserirdische, dinos, ortung, raumschiffe

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Seite, die Däniken nicht gefallen wird perfidulo Paläo-SETI 144 18.01.2017 22:16
Warum wird im Religionsunterricht nicht Religion gelehrt? basti_79 Religion 13 19.03.2012 15:01
keine Beachtung in der Welt-Presse!!! MICHIK UFOs - Die irdische Hypothese 3 08.03.2012 21:43
die presse zum thema nane Verschwörungstheorien 0 17.02.2003 06:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:38 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.