:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Medizin & Alternative Heilverfahren > Alternative Heilverfahren

Alternative Heilverfahren Akupunktur, Ayurveda, Bach-Blüten, Homöopathie etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.11.2015, 12:48   #1
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.234
Standard Homöopathin gibt ihren Beruf auf

Zitat:
G. hatte den Glauben an die Homöopathie unwiederbringlich verloren. In letzter Konsequenz schloss die Doktorin sogar ihre eigene Praxis.
http://www.stern.de/tv/umstrittene-h...s-6570812.html
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2015, 14:14   #2
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.107
Standard

Gegenteilige Geschichten gibt es auf einschlägigen Seiten auch genug. Ärzte, die nicht mehr an die Schulmedizin glauben und deswegen jetzt Bachblüten verticken.

Ganz zu schweigen von all den Priestern, die Atheisten wurden. Und Atheisten, die Priester wurden. Oder Männer die Frauen wurden, Ex-Nazis, die sich der Antifa anschlossen, Prostituierte, die Nonnen wurden...

Dass es solche Geschichten gibt, ist weder überraschend noch in irgend einer Weise relevant.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2015, 10:07   #3
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.158
Standard

Außer man wechselt zu der Sichtweise der eigenen Richtung.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2015, 08:32   #4
SchwarzerFuerst
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von SchwarzerFuerst
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 1.646
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Außer man wechselt zu der Sichtweise der eigenen Richtung.
Aber grade das(!) hört sich doch sehr nach Beliebigkeit an, es passiert wohl meist dann, wenn man die anderen Sichtweisen nicht an sich heran läßt:
Man nennt es auch "engstirnig"
__________________
AMEN
SchwarzerFuerst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 01:36   #5
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.158
Standard

Zitat:
Zitat von SchwarzerFuerst Beitrag anzeigen
Aber grade das(!) hört sich doch sehr nach Beliebigkeit an, es passiert wohl meist dann, wenn man die anderen Sichtweisen nicht an sich heran läßt:
Man nennt es auch "engstirnig"
DU sagst es...
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 16:39   #6
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.234
Standard

https://de.wikipedia.org/wiki/Tu_quoque
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2015, 00:38   #7
nächstenliebe
Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2014
Beiträge: 35
Standard

Zitat:
Zitat von SchwarzerFuerst Beitrag anzeigen
Aber grade das(!) hört sich doch sehr nach Beliebigkeit an, es passiert wohl meist dann, wenn man die anderen Sichtweisen nicht an sich heran läßt:
Man nennt es auch "engstirnig"
Du sagst es - diese Engstirnigkeit ist bei gewissen Nutzern dieses Forums leider chronisch zu beobachten

b2t: der Gedanke der Homöopathie basiert auf einem (aus heutiger Sicht) außerwissenschaftlichen Denkmuster, das vom Mainstream (natürlich) abgelehnt wird. Hängt aber imho nur mit dem materialistischen Weltbild der Moderne zusammen, wonach es immaterielles Sein einfach nicht gibt und geben kann.
nächstenliebe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2015, 21:47   #8
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.880
Standard

Zitat:
Zitat von nächstenliebe Beitrag anzeigen
b2t: der Gedanke der Homöopathie basiert auf einem (aus heutiger Sicht) außerwissenschaftlichen Denkmuster
Der Gedanke der Homöopathie beruht auf einem Irrtum Hahnemanns. Ihm mag man das noch nachsehen, er konnte es nicht besser wissen. Wir heute aber schon

Zu Hahnemanns Zeiten war H. durchaus ein Fortschritt. Im Gegensatz zu den damals üblichen Therapien wie Aderlass & Co (frei nach dem Motto: "Wenn kein Blut mehr kommt, hat auch das Leiden ein Ende!" ) bot die H., wenn auch unwirksam, so wenigstens nicht schädlich, zumindest dem Körper die Chance, sich selbst zu heilen.

Wenn H. tatsächlich funktionierte, hätten wir ein gewaltiges Problem: Dann würde sich Wasser tatsächlich an alles "erinnern", mit dem es je in Berührung kam und diese Informationen an uns weitergeben, wenn wir es zu uns nehmen. Keine leckere Vorstellung

Und bisher konnte mir auch noch kein Homöopath nachvollziehbar erklären, wieso beim sogenannten "Potenzieren" nicht alle im Wasser enthaltenen Stoffe ihre Informationen weitergeben, sondern nur der gewünschte.

Wenn H. funzt, ist unsere komplette Physik komplett falsch. Wenn ich mir nun ansehe, wie viele Belege es für unsere Physik gibt und wie viele für die Homöopathie (nämlich keine), dann tendiere ich doch eher dazu, dass unsere Physik sicher noch nicht der Weisheit letzter Schluss, aber doch ganz sicher nicht komplett falsch ist

Kleiner Buchtipp am Rande: http://www.amazon.de/Irrt-die-Physik.../dp/3406494692

Zitat:
Zitat von nächstenliebe Beitrag anzeigen
das vom Mainstream (natürlich) abgelehnt wird.
Wieso "natürlich"? Du bist aber nicht sehr ergebnisoffen

Zitat:
Zitat von nächstenliebe Beitrag anzeigen
Hängt aber imho nur mit dem materialistischen Weltbild der Moderne zusammen, wonach es immaterielles Sein einfach nicht gibt und geben kann.
Natürlich kann es solches geben, allerdings gibt es dafür bisher keine Belege. Und bisher erwies es sich auch nicht als notwendig, um unsere Welt zu erklären. Und da kommt dann der gute Ockham mit seinem scharfen Messer wieder ins Spiel
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2015, 11:51   #9
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.107
Standard

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
Der Gedanke der Homöopathie beruht auf einem Irrtum Hahnemanns. Ihm mag man das noch nachsehen, er konnte es nicht besser wissen. Wir heute aber schon
Naja, eigentlich sind es drei kolossale Irrtümer.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2015, 18:51   #10
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.880
Standard

Zitat:
Zitat von Tarlanc Beitrag anzeigen
Naja, eigentlich sind es drei kolossale Irrtümer.
Da hast du Recht! Aber den einen will ja schon keiner begreifen...
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rosetta hat ihren Zielkometen erreicht Zeitungsjunge scienceticker.info 0 06.08.2014 12:40
Delfine reagieren auf ihren Namen Zeitungsjunge scienceticker.info 0 22.07.2013 22:11
Wie die Blase ihren Füllstand misst Zeitungsjunge scienceticker.info 0 10.08.2009 16:20
Sonne streift ihren Magnetfeld ab wie ... Selena Die Sonne 2 25.11.2003 19:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:46 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.