:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Medizin & Alternative Heilverfahren > Alternative Heilverfahren

Alternative Heilverfahren Akupunktur, Ayurveda, Bach-Blüten, Homöopathie etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.04.2015, 18:32   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Daumen hoch Petition im Bundestag gegen Homöopathie-Erstattung

https://epetitionen.bundestag.de/pet..._58168.nc.html

Zitat:
Gesetzliche Krankenversicherung - Leistungen - - Keine Kostenübernahme von homöopathischen Behandlungsmethoden als Satzungsleistungen der Krankenkassen vom 26.03.2015

Text der Petition

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass homöopathische Behandlungsmethoden nicht mehr als Satzungsleistung von gesetzlichen Krankenkassen gezahlt werden dürfen.

Begründung

Es gibt keinen Wirkungsnachweis für homöopathische Behandlungen.

Im Gegenteil: über 150 methodisch akkurate klinische Studien der letzten 15 Jahre haben gezeigt, dass homöopathische Mittel Scheinmedikamente sind. Die behauptete Wirkweise steht mit der heutigen naturwissenschaftlichen Erkenntnis in krassem Widerspruch.

Die Übernahme der Kosten für homöopathische Behandlungen als Satzungsleistungen widerspricht somit §2 Absatz 1 der Allgemeinen Vorschriften des SGB 5. Dort steht: „Qualität und Wirksamkeit der Leistungen haben dem allgemein anerkannten Stand der medizinischen Erkenntnisse zu entsprechen und den medizinischen Fortschritt zu berücksichtigen.”

Die Übernahme homöopathischer Behandlungen als Satzungsleistungen widerspricht somit dem Solidaritätsgedanken der gesetzlichen Krankenversicherung. Im §1 SGB5 steht: „Die Krankenversicherung als Solidargemeinschaft hat die Aufgabe, die Gesundheit der Versicherten zu erhalten, wiederherzustellen oder ihren Gesundheitszustand zu bessern.”

Die Übernahme der Kosten für homöopathische Behandlungen widerspricht somit dem Wirtschaftlichkeitsgebot (§ 12 SGB5): „Die Leistungen müssen ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein; sie dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten. Leistungen, die nicht notwendig oder unwirtschaftlich sind, können Versicherte nicht beanspruchen, dürfen die Leistungserbringer nicht bewirken und die Krankenkassen nicht bewilligen.”

Die Homöopathie entspricht diesen gesetzlichen Anforderungen an ein Arzneimittel nachweislich nicht.
Über eine Mitzeichnung würde ich mich freuen!
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2015, 09:55   #2
SchwarzerFuerst
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von SchwarzerFuerst
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 1.647
Standard

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
https://epetitionen.bundestag.de/pet..._58168.nc.html



Über eine Mitzeichnung würde ich mich freuen!
Gute Idee. Mein Hausarzt, der aus welchem Grunde auch immer, nicht gerne verschreibt, wollte mir vor kurzem bei einer hartnäckigen Erkältung ein von mir privat zu bezahlendes Rezept für ein homöophatisches Medikament andrehen.
Als ich ihm sagte, daß ich nicht an Homöophatie glaube, war sein Statement: Ja, dann wird ihnen das nicht helfen.

Werde diese Petition natürlich unterzeichnen, das ist keine Frage.
__________________
AMEN

Geändert von SchwarzerFuerst (07.04.2015 um 10:01 Uhr).
SchwarzerFuerst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2015, 08:45   #3
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.149
Standard

Hier findet sich eine Liste Homöopathiefreier Krankenkassen. Das wären:

  • AOK Sachsen-Anhalt
  • BKK Vital
  • Debeka BKK
  • Salus BKK
  • SIEMAG BKK
Meines Wissens kann man auch ohne im Jeweiligen Betrieb zu arbeiten bei Betriebskrankenkassen ("BKK") Mitglied werden. Wie das bei einer Regional-AOK aussieht, weiß ich nicht.

https://buggisch.wordpress.com/2015/...kasse-gesucht/
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2015, 00:28   #4
derwestermann
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von derwestermann
 
Registriert seit: 26.08.2008
Beiträge: 143
Standard

Abtreibungen und Geschlechtsumwandlungen will ich mit meiner Krankenkasse auch nicht mitbezahlen!
__________________
Der sicherste Beweis für Ausserirdisches Leben ist, daß noch niemand versucht hat mit uns Kontakt aufzunehmen....
derwestermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2015, 06:26   #5
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
Über eine Mitzeichnung würde ich mich freuen
Wenn du mir eine Zeitmaschine[1] bauen würdest, gerne. Denn
Zitat:
Mitzeichnungsfrist 01.04.2015 - 29.04.2015
und sie befindet sich in der Prüfung. Habe ich was überlesen?

[1]
eine hochpontenzierte Rolex, ich Chanel Nr.5 geschüttelt, könnte doch ...
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2015, 12:09   #6
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Lieber Groschenjunge, guck mal, wann ich meinen Beitrag geschrieben habe derwestermann buddelt hier uraltes Zeug aus

Zitat:
Zitat von derwestermann Beitrag anzeigen
Abtreibungen und Geschlechtsumwandlungen will ich mit meiner Krankenkasse auch nicht mitbezahlen!
Im Gegensatz zur Homöopathie haben Abtreibung und Geschlechtsumwandlung einen eindeutigen Wirknachweis erbracht. Deshalb zahle ich auch gern für Beides.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2015, 12:22   #7
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.147
Standard

Und wieder einmal eine idiologischer Manifestationsversuch vermeintlicher "Tatsachen".
In meinem Umfeld erlebe ich oft, dass homöopatische Behandlung anschlägt und zur Genesung führt.
Alles nur Einbildung alles nur Manipulation?
Gibt es die Garantie dafür, dass diese Menschen ohne diese Behandlung auch geheilt wären?
Ein Labortest ist ein Labortest, eine Umfrage eben auch nur eines solche, aber sie spiegeln nur ein Abbild des Geschehenen wieder, das man versucht normativ festzulegen.
Und wie es bei Abbildern so ist (1.&2. Gebot) - man sollte sie nicht anbeten und für einzig gültig deklarieren, das gilt auch und besonders für "Atheisten"...
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2015, 12:52   #8
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
Lieber Groschenjunge, guck mal, wann ich meinen Beitrag geschrieben habe derwestermann buddelt hier uraltes Zeug aus

Ich sollte mich vielleicht mit der Kulturfertigkeit des Kalenderlesens noch einmal gründlich auseinandersetzen.

@Lawrence
Zitat:
In meinem Umfeld erlebe ich oft, dass homöopatische Behandlung anschlägt und zur Genesung führt.
Es geht aber um die Frage, ob solch ein Mittel an sich wirkt. Antwort: nein.

Zitat:
Alles nur Einbildung alles nur Manipulation?
Auch nein, aber der Mechanismus ist im eigenen Kopf beheimatet, nicht in den Zuckerkügelchen.

Zitat:
Gibt es die Garantie dafür, dass diese Menschen ohne diese Behandlung auch geheilt wären?
Die eigentliche Frage heißt: wären die Symptome auch ohne homöopathische Behandlung in gleicher Schnelligkeit/Weise verschwunden? Beim Medikament musst du die Wirkung nachweisen, bei den Höm gilt
https://www.test.de/medikamente/begr...hische_mittel/
Zitat:
Für Mittel mit verschreibungsfreien Inhaltsstoffen und für solche, deren verschreibungspflichtiger Inhaltsstoff in einer Verdünnungsstufe ab D4 eingesetzt wird, genügt es, wenn der Hersteller Qualität, Unbedenklichkeit und die Herstellung nach dem Homöopathischen Arzneibuch nachweist. Ein Nachweis der Wirksamkeit wird nicht gefordert. Die Mittel werden registriert, Indikationsangaben darf es nicht geben. Nur Mittel mit verschreibungspflichtigen Inhaltsstoffen bis D3 sowie solche, die Angaben zu ihrer Indikation machen, müssen zugelassen werden. Das sind vor allem Produkte, in denen mehrere Einzelstoffe in meist niedriger Verdünnungsstufe miteinander kombiniert sind. Für die Zulassung müssen auch sie ihre Wirksamkeit plausibel machen.
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2015, 15:26   #9
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Und wieder einmal eine idiologischer Manifestationsversuch vermeintlicher "Tatsachen".
Nein, in fast schon unzähligen Studien belegte Tatsachen, sind keine "vermeintlichen "Tatsachen"", das sind einfach Tatsachen. Aber: "Wer an Gott glaubt, muss gelernt haben, Tatsachen der Realität zu ignorieren"

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
In meinem Umfeld erlebe ich oft, dass homöopatische Behandlung anschlägt und zur Genesung führt.
Alles nur Einbildung alles nur Manipulation?
Gibt es die Garantie dafür, dass diese Menschen ohne diese Behandlung auch geheilt wären?
Gibt es eine Garantie dafür, dass es die Homöopathie war, die da heilte? Nein. Homöopathika sind nicht wirksamer als Placebos.

Eine Kommilitonin schwörte auf einen ganz bestimmten Talisman bei Prüfungen. Tatsächlich, als sie ihn einmal vergaß, versemmelte sie die Prüfung. Gibt es eine Garantie dafür, dass Stofftiere nicht bei Prüfungen helfen?

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Ein Labortest ist ein Labortest, eine Umfrage eben auch nur eines solche, aber sie spiegeln nur ein Abbild des Geschehenen wieder, das man versucht normativ festzulegen.
Und wie es bei Abbildern so ist (1.&2. Gebot) - man sollte sie nicht anbeten und für einzig gültig deklarieren, das gilt auch und besonders für "Atheisten"...
Offenkundiger kann man kaum noch darstellen, dass man Wissenschaft nicht mal ansatzweise verstanden hat.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2015, 16:36   #10
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Und wie es bei Abbildern so ist (1.&2. Gebot) - man sollte sie nicht anbeten und für einzig gültig deklarieren, ...
Es ging aber, you remember, um Kausalität. Aber viele haben ja wohl Probleme damit, eine rein zeitliche Abfolge sauber von einer kausalen Abfolge zu trennen.
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Homöopathie ist Irrtum Acolina Alternative Heilverfahren 111 25.07.2017 15:28
Homöopathie für Pflanzen Groschenjunge Alternative Heilverfahren 9 29.02.2012 17:16
Petition gegen die Sperrung von Websites Llewellian Politik & Zeitgeschehen 95 30.08.2009 09:42
Wahlen zum 16. deutschen Bundestag Tylion Politik & Zeitgeschehen 13 28.08.2005 17:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:27 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.