:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Die Suche nach außerirdischer Intelligenz

Die Suche nach außerirdischer Intelligenz Methoden, Ergebnisse & Konsequenzen, falls wir fündig werden oder gefunden werden...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.12.2014, 16:54   #11
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.342
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Frage an die anderen: welchen charakterlichen/sozialen Antrieb bräuchte man denn, um ins All und in andere Sonnensysteme fliegen zu wollen?
Große Verzweifelung, keine andere Möglichkeit zu überleben.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2014, 18:33   #12
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.861
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Frage an die anderen: welchen charakterlichen/sozialen Antrieb bräuchte man denn, um ins All und in andere Sonnensysteme fliegen zu wollen?
Große Verzweifelung, keine andere Möglichkeit zu überleben.
Waren die Entdecker Amerikas so verzweifelt und sahen keine andere Möglichkeit zu überleben? Oder die Amis beim Flug zum Mond?

Ich denke, es braucht nur den typischen menschlichen Entdecker- und Wissensdrang
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2014, 18:53   #13
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.342
Standard

Ich dachte weniger an "einzelne" Individuen, wie Forscher und Entdecker, sondern eher an eine Umsiedelung von Familien oder so.

Für Forscher etc, reicht sicher eine gute Kombination von Neugier und Todesverachtung.


Du ahnst es schon: Diese Art von Neugier kann ich bestenfalls theoretisch nachvollziehen.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2014, 19:06   #14
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.861
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Ich dachte weniger an "einzelne" Individuen, wie Forscher und Entdecker, sondern eher an eine Umsiedelung von Familien oder so.
Naja, auch die fand ja nach Amerika auch ohne Lebensbedrohung statt. Auch wenn sehr viele aus Not dorthin gingen.

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Du ahnst es schon: Diese Art von Neugier kann ich bestenfalls theoretisch nachvollziehen.
Es muss solche und solche geben Sonst wird's ja öd
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2014, 05:02   #15
alarich
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von alarich
 
Registriert seit: 24.10.2014
Beiträge: 371
Standard

Zitat:
Angenommen es gibt da draußen eine weit entwickelte Zivilisation, dann würde ich es auch für plausibel halten, dass es nicht nur diese eine gibt (kann aber natürlich sein). Ist Leben und Intelligenz im Universum nun aber keine Ausnahme sondern die Regel, dann könnte das "beobachtete" Verhalten schon Sinn machen. In dem Fall würden wir uns nämlich vielleicht einfach zu wichtig nehmen. Da denke ich an Expeditionen um z.B. Gorillas zu beobachten. Da würden die wenigsten auf die Idee kommen "Kontakt aufzunehmen", man würde sich bedeckt halten aber nicht größten Wert auf Tarnung legen. Vielleicht verhält es sich ja mit uns und den Außerirdischen ähnlich.
Mit der universellen Logik magst du recht haben, gleichzeitig würde ich aber auch nicht ausschließen, dass es einfach außerhalb völlig andere Denk-, Werte- und Verhaltensmuster gibt. Natürlich können wir Logik und Verhalten momentan nicht anders denken: Weil wir nichts anderes kennen. Vielleicht gibt es da draußen keine Individuen, sondern meinetwegen Kollektiv- oder Schwarmintelligenz. Da könnte das alles doch wieder ein bisschen anders aussehen (abgesehen von den ganz essentiellen Prinzipien, wie die Sache mit deinen zwei Äpfeln).
Wenn es so viele Zivilisationen gibt bleibt natürlich die Frage wieso wir überhaupt so interessant sind. Immerhin reden wir hier laut der Aussage der meisten Gläubigen in diesem Thema ja nicht über einzelne Erscheiungen, sondern über einen riesigen Dauerauflauf von Ufos hier.

Mit den Gorillas sehe ich das ein wenig anders. Wenn man sie in ihrer natürlichen Umgebung beobachten will, achtet man darauf das sie einem keine große Beachtung schenken, meinethalben weil sie es schon gewohnt sind das irgendwelche dummen Touristen mit ihren Kameras Fotos machen.
Das Ufo-Phänomen ist aber nicht statisch, diejenigen die es beobachten ignorieren es ja nicht einfach. Somit werden die Menschen hier nicht in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet, sondern es erfolgt ein Eingriff. Die einzige Erklärung die dann noch bleibt ist Alienhumor. Das sieht dann in etwa so aus:





Zitat:
Waren die Entdecker Amerikas so verzweifelt und sahen keine andere Möglichkeit zu überleben?
Columbus entdeckte Amerika ja nicht aus Neugier. Er tat es mehr zufällig, eigentlich wollte er ja nach Indien. Es war also vielleicht keine Verzweiflung, aber auch nicht nur Neugier sondern der Wunsch seinen Reichtum zu mehren.

Zitat:
Oder die Amis beim Flug zum Mond?
Auch hier ging es wohl eher darum die Überlegenheit der 1. gegenüber der 2. Welt klar zu stellen.
__________________
Die Köpfe rollen, die Ärsche bleiben!

Geändert von alarich (23.12.2014 um 05:04 Uhr).
alarich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2014, 07:24   #16
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.283
Standard

Hi,

(Drang zum Flug ins All)
Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Große Verzweifelung, keine andere Möglichkeit zu überleben.
Nicht nur. Ich denke da auch ein wenig an die lokalen Gegebenheiten. In einem alten SciFi wurde mal eine These vorgebracht, die sinngemäß lautete: "Es wäre für die Entwicklung wichtig, in akzeptabler Nähe des bewohnten Planeten einen Mond zu haben, der die Neugier und den Wunsch beflügelt, dorthin zu reisen und eine bemannte Reise dorthin auch technisch durchführbar erscheinen lässt."
Das mag sicherlich aus unserem Blickwinkel gedacht sein, aber ich finde es schon wichtig, eine Art von "Weltraum-Sandkasten" zu nutzen, um die ersten tapsigen Schritte ins All durchführen zu können. Dazu kommen noch Neugier und der Wunsch (oder auch der Druck) zu Veränderungen.
-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2014, 08:39   #17
targ3t
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von targ3t
 
Registriert seit: 16.09.2013
Ort: Ruppert
Beiträge: 227
Standard

also irgendwo hab ich mal gelesen das der schluessel zu allen scifi-theorien der supraleiter(materialen mit super leitenden eigenschaften)ist

haette wir welche ,koennte man generatoren baun die mit extrem hohen energien spieln und ende soll sogar sowas wie schilde theoretisch moeglich sein
z.b. alle tollen scifi-spielsachen gehen von hohen energien aus ;hyperraum-feldgenerator(zur oeffnung eines hyperraumfensters)mueste man aus supraleitern baun,usw

also mueste man realistisch sagen,..wenn uns die erfindung von vernuempfigen supraleitern gelingt ,kommen wir endlich einen schritt naeher in diese zukumpft

gruss michl

Geändert von targ3t (23.12.2014 um 08:45 Uhr).
targ3t ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2014, 10:40   #18
Skarabäus
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Skarabäus
 
Registriert seit: 26.04.2011
Beiträge: 363
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Flögen wir zu unserem Nachbarstern http://de.wikipedia.org/wiki/Alpha_Centauri , dann wäre eine komplette Reisezeit von minimalst 8,6 Jahren denkbar, mit Beschleunigung und Abbremsen sagen wir mal 20 Jahre (nur mal aus dem Bauch heraus geschätzt 10 Jahre hin und 10 zurück). Eine solche Entfernung wäre aus meiner Sicht doch mehr ein Problem der Ingenieure, die Mengen an Energie bereit zu stellen und ein stabiles Fahrzeug zu bauen.

Wobei ich unsere Lebenserwartung dabei als groben Anhaltspunkt nutze. Dazu zähle ich die Zeiten einer guten Ausbildung und die aktive Schaffenszeit. Mit 30 Jahren ab ins All, dann wäre man 50 Jahre alt bei der Rückkehr. Das wäre noch gut denkbar.
Alpha Centauri ist 4,43 Lichtjahre von unserem Sonnensystem entfernt. Wie soll man denn in zehn Erdenjahren dorthin gelangen und dazu noch mit einem bemannten Raumschiff? Dann müsste man ja mit fast halber Lichtgeschwindigkeit reisen, physikalisch undenkbar!!!

Schon bei einem hundertstel der LG legt man bereits unvorstellbare 3000 Km/s zurück, das ist eine ungeheuer hohe Geschwindigkeit, welche kaum beherrschbar sein dürfte, denkt man nur an vagabundierende Asteroiden welchen man ausweichen müsste um nicht zu einer Atombombe im Falle einer Kollision zu werden.

Sollte man dennoch mit dieser utopischen Geschwindigkeit ungeschoren zum Alpha Centauri gelangen, dann wäre unser Raumschiff über 500 Jahre unterwegs gewesen mit abbremsen und beschleunigen über 1000 Jahre für Hin und Rückflug! Otto der Große lässt grüßen, denn zu seiner Zeit wäre in etwa der Starttermin gewesen!

Um diese Zeit in einem Raumschiff zu verbringen müsste dieses eine Größe unvorstellbaren Ausmaßes haben um mehre Generationen an Menschen gebären, versorgen und sterben zu lassen. Bei allem Optimismus, machen wir uns doch nichts vor, bemannte interstellare Reisen sind und bleiben eine Utopie.

Theoretische Phantastereien über die Machbarkeit in die Welt zu setzen ist ja auch weiter kein Problem, man brauch sie ja nicht zu realisieren!
Skarabäus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2014, 11:13   #19
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.283
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Skarabäus Beitrag anzeigen
Dann müsste man ja mit fast halber Lichtgeschwindigkeit reisen, physikalisch undenkbar!!!
LG wäre physikalisch undenkbar, die halbe LG nicht. Allenfalls technisch schwer zu realisieren.

Zitat:
Zitat von Skarabäus Beitrag anzeigen
das ist eine ungeheuer hohe Geschwindigkeit, welche kaum beherrschbar sein dürfte, denkt man nur an vagabundierende Asteroiden welchen man ausweichen müsste um nicht zu einer Atombombe im Falle einer Kollision zu werden.
Wenn, dann wären die Änderungen der Geschwindigkeit eine echte Herausforderung, aber keinesfalls unmöglich. Sorry, aber es ging um die prinzipielle Machbarkeit, die sehe ich nicht gefährdet. Die LG ist die uns momentan einzig bekannte Unmöglichkeit.

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2014, 15:03   #20
Skarabäus
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Skarabäus
 
Registriert seit: 26.04.2011
Beiträge: 363
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Sorry, aber es ging um die prinzipielle Machbarkeit, die sehe ich nicht gefährdet.
Ich aber schon.

Natürlich, ein Jules Verne hatte auch Visionen, aber hätte er diese nach seinen Ideen realisieren können, ich glaube nicht. Das man letztendlich auf dem Mond gelandet ist, ist kein Verdienst eines Jules Verne, sondern der technischen und finanziellen Machbarkeit. Die physikalischen Gesetze ließen das zu und so konnte diese Herausforderung realisiert werden, eine Reise zum Erdmittelpunkt jedoch nicht!

Was die Zukunft an Entdeckungen auch bringen mag, eine Realisierbarkeit wird immer an die Gesetze der Physik gebunden sein. Weiterhin darf man bei solchen Visionen nicht den gesellschaftlichen Aspekt aus den Augen verlieren. Die Menschheit wird in Zukunft ganz andere Probleme zu bewältigen haben als an die Energieverschwendung für Super-Raumschiffe.

Machbarkeit hin, Machbarkeit her, es ist letztendlich alles machbar was die physikalischen Gesetze nicht verletzt, es ist nur eine Frage der Durchführbarkeit und da sollte man schon auf den Boden der Realität bleiben. So verschlang die ISS bereits über 150 Milliarden Dollar und weitere Kosten in Millionenhöhe für deren Wartung und Versorgung sind vorprogrammiert. Aus diesen Gründen wurde schon erwogen die Station aufzugeben.

Schon ein so verhältnismäßig kleines Projekt wie die ISS stößt bereits an die Grenzen ihrer Finanzierung. Der Bau von Super-Raumschiffen dürfte daher eher belächelt werden. Aber wer es mag, den sollten die Märchenbücher für Erwachsene nicht die Illusion nehmen und da gibt es in der Sciencefiction Literatur genug davon.

Geändert von Skarabäus (23.12.2014 um 15:07 Uhr).
Skarabäus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag astronews.com: Welche Voraussetzungen braucht man, um Astronom oder Kosmologe zu Zeitungsjunge astronews.com 0 18.05.2010 16:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:50 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.