:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Sterbeforschung

Sterbeforschung Reinkarnation, Nahtoderlebnisse und Vergleichbares sind hier an der richtigen Stelle.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.11.2014, 14:28   #11
Sajuuk
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sajuuk
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Aachen
Beiträge: 2.527
Standard

Du wirst lachen. Ich habe seit der Geburt eine Erinnerung wo mich jemand 'ungreifbares und doch presentes' gefragt hat welches Geschlecht ich für dieses Leben haben wollte. Ich traf meine Entscheidung und so ward ich geboren.

Ich hatte diese Erinnerung schon als ich noch in Windeln auf dem Boden rumgesabbert hatte. Ich spreche da aber kaum mehr drüber da ich darauf verzichten kann schief angeschaut zu werden. Aus dem Alter bin ich raus.
__________________
Sei frei wie ein Vogel, sei stolz ein wie ein Adler, und geniesse das Leben.
So wie du bist, denn jeder ist für sich ganz was besonderes.
Sajuuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2014, 11:09   #12
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 10.05.2002
Beiträge: 886
Standard

Zitat:
Zitat von Sajuuk Beitrag anzeigen
Du wirst lachen. Ich habe seit der Geburt eine Erinnerung wo mich jemand 'ungreifbares und doch presentes' gefragt hat welches Geschlecht ich für dieses Leben haben wollte. Ich traf meine Entscheidung und so ward ich geboren.

Ich hatte diese Erinnerung schon als ich noch in Windeln auf dem Boden rumgesabbert hatte. Ich spreche da aber kaum mehr drüber da ich darauf verzichten kann schief angeschaut zu werden. Aus dem Alter bin ich raus.
Oh ich habe so etwas schon öfters gehört und spotten tun nur die darüber, denen es so unverständlich ist, das sie nicht anders reagieren können.
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2014, 11:25   #13
Skarabäus
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Skarabäus
 
Registriert seit: 26.04.2011
Beiträge: 363
Standard

Ich hab es mir mal angetan, den Jenseits-Trip von Eben Alexander zu lesen. Es ist schon seltsam was in der Phase des allmählichen Hirnsterbens im Gedächtnis noch aktiviert und abgespeichert wird. Seine bakterielle Meningitis muss ja schon in einem fortgeschrittenem Stadium gewesen sein.

Was sind eigentlich Träume, sie sind doch nichts anderes als real erlebte abgespeicherte Erlebnisse in etwas durcheinander geratener Weise wiedergegeben. Wenn ein werdender Mensch zum ersten mal bewusst das Licht der Welt erblickt beginnt seine biologische "Kamera" zu laufen.

Ohne diesen abgespeicherten Informationsfluss wären visuelle Träume undenkbar, hinzu kommen natürlich noch alle anderen Sinneseindrücke. Wird der Mensch im Laufe seines Lebens noch religiös geprägt, spielen auch noch diese Dinge eine ausschlaggebende Rolle.

Nach seinem Erwachen spricht er von einem Zentrum in dem er sich befunden haben und wo er in Kontakt mit engelartigen Wesen gekommen sein will. Einen Engel im Traum zu sehen, kann eigentlich nur bedeuten, wenn er ihn in der Realität in Form von Darstellungen auch schon mal gesehen hat.

Auch wenn Leute mit so genannter "Nahtod-Erfahrung" ihren längst verstorbenen Verwanden begegnet sein wollen, spricht es doch nur dafür, dass unterdrückte visuelle Eindrücke aus dem Langzeitgedächtnis wieder neu aktiviert wurden, warum auch immer das geschieht.

Wenn ein Mensch die Empfindung wahrnimmt, das es mit ihm zu Ende geht, vielleicht durch einen ungesicherten Sturz von einer Felswand oder andersartiger Natur, dann werden in seinem Unterbewusstsein Reaktionen ausgelöst, die das Auslöschen seines Lebens verhindern könnten.

Es ist das Unterbewusstsein was diese Gefahr erkennt und schüttet dementsprechende Botenstoffe aus. Das dürfte aber noch lange nichts damit zu tun haben das man in eine andere unbekannte Welt schaut. Das Gehirn ist nach wie vor intakt und spielt nur seinen Lebensfilm in fiebrig rasanter Geschwindigkeit ab in der Hoffnung einen Ausweg aus dieser Situation zu finden.

Es ist der Selbsterhaltungstrieb welcher zu übermenschlichen Fähigkeiten führen kann und das ist historisch zigmal bewiesen. Warum soll es bei einem in Gefahr schwebenden Gehirn anders sein?
Skarabäus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2014, 14:26   #14
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Zitat:
Zitat von Skarabäus Beitrag anzeigen
Wenn ein Mensch die Empfindung wahrnimmt, das es mit ihm zu Ende geht, vielleicht durch einen ungesicherten Sturz von einer Felswand oder andersartiger Natur, dann werden in seinem Unterbewusstsein Reaktionen ausgelöst, die das Auslöschen seines Lebens verhindern könnten.

Es ist das Unterbewusstsein was diese Gefahr erkennt und schüttet dementsprechende Botenstoffe aus. Das dürfte aber noch lange nichts damit zu tun haben das man in eine andere unbekannte Welt schaut. Das Gehirn ist nach wie vor intakt und spielt nur seinen Lebensfilm in fiebrig rasanter Geschwindigkeit ab in der Hoffnung einen Ausweg aus dieser Situation zu finden.

Es ist der Selbsterhaltungstrieb welcher zu übermenschlichen Fähigkeiten führen kann und das ist historisch zigmal bewiesen. Warum soll es bei einem in Gefahr schwebenden Gehirn anders sein?
Jau, so sehe ich das auch. Das Hirn sucht fieberhaft nach Lösungen, nach vergleichbaren Situationen im Gedächtnis usw. Durch körpereigene Drogen, die zum einen Schmerz vermindern (der würde bei Flucht oder Selbstrettung etc. nur stören, für den ist später Zeit), durchaus aber auch kreativer machen, Unorthodoxes könnte ja auch aus der Situation helfen usw. wird versucht, alles für die Rettung zu mobilisieren.

Im Krankenhaus kommen dann evtl. auch noch Medikamente dazu, die auch wiederum auf das Hirn einwirken.

Im Traum sehen wir, wie du auch schon sagtest, auch oft merkwürdige Sachen, wild zusammengewürfelt aus Erinnerungen usw., wobei dann neue kreative Schöpfungen entstehen

Erwartungen spielen bei dem, was wir sehen, natürlich auch eine große Rolle. Ob nun in Not oder nicht, also ganz normal im Alltag. Selbst da wird unsere Wahrnehmung ja bereits durch Erwartungen gefiltert. Und man darf nie vergessen, dass ein sehr großer Teil unserer Wahrnehmung, anderer Hirnprozesse unbewusst abläuft.

Wie auch immer, was da passiert, hat sich in der Evolution als sinnig erwiesen, sonst würde es wohl so bei uns nicht passieren
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2016, 23:47   #15
säntis
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von säntis
 
Registriert seit: 07.02.2011
Beiträge: 210
Standard Der dicke Panzer der Alligatoren

Für den physischen Verstand würde das Anerkennen einer geistigen Welt das Gleiche bedeuten, wie wenn wir unseren Henker bejahen würden. Als materielles Bewusstsein geboren mit dem Körper, ahnt er seine Vernichtung mit dem sterben des Körpers und kann nicht für eine Beurteilung über das Sein oder Nichtsein der geistigen Welt herangezogen werden. Erkenntnisse darüber können nur in einem überwachen Bewusstsein des "geistigen Schauens" (anderswo "heiliger Geist") in tiefer Meditation, durch paranormale Veranlagung oder eben durch Nahtoderlebnisse gewonnen werden. Mit dem überschreiten der Schwelle einen sich auch die drei Offenbarungsformen der Zeit und für Geübte eröffnet sich die Möglichkeit, Einblicke in zukünftige Abläufe zu erkennen. Diesen Punkt vermisse ich bei Alexander. Denn die Tatsache dass auch von zukünftigen Ereignissen berichtet werden kann, entkräftigt das Argument, dass in Träumen, Visionen, Meditationen usw. nur bereits Bekanntes wahrgenommen werden kann.
Der Spagat jedoch, der nötig ist, um mit aus der mineralischen Welt entlehnten harten Worten vor Alligatoren Einsichten aus der geistigen Welt wiederzugeben, hält die meisten Eingeweihten vorausschauend davon ab.

"Man kann sich auf zwei Arten irren. Indem man glaubt, was nicht wahr ist. Oder indem man sich weigert zu glauben, was wahr ist." ....
säntis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2016, 08:16   #16
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.353
Standard

Zitat:
Zitat von säntis Beitrag anzeigen
Für den physischen Verstand würde das Anerkennen einer geistigen Welt das Gleiche bedeuten, wie wenn wir unseren Henker bejahen würden.Als materielles Bewusstsein geboren mit dem Körper, ahnt er seine Vernichtung mit dem sterben des Körpers und kann nicht für eine Beurteilung über das Sein oder Nichtsein der geistigen Welt herangezogen werden.
Wenn dieser Satz wahr ist.

Zitat:
Zitat von säntis Beitrag anzeigen
Erkenntnisse darüber können nur in einem überwachen Bewusstsein des "geistigen Schauens" (anderswo "heiliger Geist") in tiefer Meditation, durch paranormale Veranlagung oder eben durch Nahtoderlebnisse gewonnen werden. Mit dem überschreiten der Schwelle einen sich auch die drei Offenbarungsformen der Zeit und für Geübte eröffnet sich die Möglichkeit, Einblicke in zukünftige Abläufe zu erkennen. .
kann dies hier nicht stimmen, da es immer noch der gleiche physische Verstand/materielles Bewußtsein ist
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2016, 10:53   #17
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Zitat:
Zitat von säntis Beitrag anzeigen
"Man kann sich auf zwei Arten irren. Indem man glaubt, was nicht wahr ist. Oder indem man sich weigert zu glauben, was wahr ist." ....
3. Art: man glaubt einem, der anderen einredet, er wisse, was wahr sei und man daher ihm glauben müsse.
to be continued ...
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2016, 11:43   #18
sunray
Foren-As
 
Registriert seit: 08.09.2013
Beiträge: 724
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
3. Art: man glaubt einem, der anderen einredet, er wisse, was wahr sei und man daher ihm glauben müsse.
to be continued ...
4. Art: man glaubt einem, der anderen einredet er wisse was nicht war sei, und daher müsse man ihm glauben.
So oder so bleibt es erst mal beim glauben.
__________________
Kann mich nicht so gut ausdrücken, habe dafür wenig Probleme mit Verständnis.
Die Energie ist tatsächlich der Stoff, aus dem alle Elementarteilchen, alle Atome und daher überhaupt alle Dinge gemacht sind, und gleichzeitig ist die Energie auch das Bewegende.
Werner Heisenberg, Physiker
sunray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2016, 12:14   #19
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Zitat:
Zitat von sunray Beitrag anzeigen
4. Art: man glaubt einem, der anderen einredet er wisse was nicht war sei, und daher müsse man ihm glauben.
Damit spricht er aber die Wahrheit, denn es gibt ja keine belastbaren Belege. Dazu braucht es dann keinen Glauben.
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2016, 12:32   #20
sunray
Foren-As
 
Registriert seit: 08.09.2013
Beiträge: 724
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Damit spricht er aber die Wahrheit, denn es gibt ja keine belastbaren Belege. Dazu braucht es dann keinen Glauben.
Na wenn es dich beruhigt so nicht glauben zu müssen, darfst du das gerne so sehen.
Die einzige Wahrheit in dem Belangen ist für mich: bislang haben wir keine Ahnung.
__________________
Kann mich nicht so gut ausdrücken, habe dafür wenig Probleme mit Verständnis.
Die Energie ist tatsächlich der Stoff, aus dem alle Elementarteilchen, alle Atome und daher überhaupt alle Dinge gemacht sind, und gleichzeitig ist die Energie auch das Bewegende.
Werner Heisenberg, Physiker
sunray ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nahtod aus Unwissenheit Der Phoenizier Sterbeforschung 0 02.09.2013 15:31
Ufo - Entführung & Nahtod claus53 UFOs - Die außerirdische Hypothese 7 30.08.2012 19:36
NASA Verhalten - Brookings Report Akuma Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 6 26.05.2007 13:52
Liegt Alexander der Große in Ägypten begraben? Desert Rose Ägypten 0 25.01.2005 11:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:08 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.