:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > UFO-Sichtungen

UFO-Sichtungen Meldungen über UFO-Sichtungen - Diskussion der Erklärungen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.11.2014, 16:41   #1
Donatra
Benutzer
 
Benutzerbild von Donatra
 
Registriert seit: 12.11.2014
Beiträge: 33
Standard Die Thesen von Erich von Däniken

Die Thesen von Erich von Däniken werden gerne missverstanden oder falsch Interpretiert, Ich spreche von einem Typ der soll vor der grossen Sintflut gelebt haben und hiess Hezekiel oder so Henoch die Araber nannten den in Ihren schrîften Saurit, Der hat im Buch Hesekiel ein Erlebnis geschildert das er von Ausseridischen mit in das Mutterraumschiff genommen wurde und da die Sprache der fremden gelernt habe. Er habe es so geschreiben als hätte dieser Henoch das so erlebt, Natürlich hatte er so beschrieben wie er es konnte, so wie das Getöse eines Heerlager und so weiter. Was haltet ihr davon?
Donatra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2014, 18:13   #2
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.667
Standard

Zitat:
Zitat von Donatra Beitrag anzeigen
Die Thesen von Erich von Däniken werden gerne missverstanden oder falsch Interpretiert,
Was könnte man da mißverstehen.

Das Problem ist eher, daß der gute Erch meist seine eigenen Behauptungen revidieren muß (Stichwort:Höhlenlatein) oder es einfach nicht mit den archäologischen Befunden zusammenpaßt (Nazca).

Manchmal klappt es auch nicht mit den Vorhersagen (Ende des Maya-Kalenders - Aliens sollen sich zeigen)

Zitat:
Zitat von Donatra Beitrag anzeigen
Ich spreche von einem Typ der soll vor der grossen Sintflut gelebt haben und hiess Hezekiel oder so Henoch die Araber nannten den in Ihren schrîften Saurit,
Man kann das anders interpretieren, aber das war nicht Däniken, sondern Blumberg. Wie auch das meiste bei Däniken schon vorher wo anders veröffentlich war.

Kreativ ist Däniken allenfalls bei der Vermarktung und er findet immer noch Trottel, die ihm sein Astronautenlatein abnehmen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2014, 18:23   #3
Donatra
Benutzer
 
Benutzerbild von Donatra
 
Registriert seit: 12.11.2014
Beiträge: 33
Standard

So viel ich weiss stimmt der Mayakalender nur unserer stimmt nicht da niemand weiss wann Jesus von Nazareth wirklich geboren ist . Ergo kann es 70 oder 30 Jahre früher oder später 7 oder 5 Jahre früher oder später. Also, der Beginn unseres Kalenders.
Donatra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2014, 19:30   #4
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.667
Standard

Zitat:
Zitat von Donatra Beitrag anzeigen
So viel ich weiss stimmt der Mayakalender nur unserer stimmt nicht da niemand weiss wann Jesus von Nazareth wirklich geboren ist . Ergo kann es 70 oder 30 Jahre früher oder später 7 oder 5 Jahre früher oder später. Also, der Beginn unseres Kalenders.
Die Kopplung des Maya-Kalenders hat überhaupt nichts mit der fiktiven Geburt eines fiktiven Jesus zu tun. Die Kopplung kam nachweislich erst zustande, als die Kultur der Maya entdeckt wurde, lange nach den Erzählungen des Neuen Testaments, die etwas vage datiert sind.


Der Einwand scheint mit nur dazu zu dienen, einen kollosalen Irrtum des Herrn Däniken zu entschuldigen. Aber er wird wieder behaupten "sooo" hätte er es nicht gemeint.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2014, 19:52   #5
Donatra
Benutzer
 
Benutzerbild von Donatra
 
Registriert seit: 12.11.2014
Beiträge: 33
Standard

Irrtum? Mit Verlaub aber Erich von Däniken Veröffentlich Fakten die er gesammelt hat und und niemand sich einen reim machen kann was oder wer es erstellt oder erbaut hat oder wie und warum
Donatra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2014, 21:02   #6
Nobby Nobbs
Foren-As
 
Benutzerbild von Nobby Nobbs
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 571
Standard

EvD mißzuverstehen ist nicht möglich, denke ich, da er seine Überlegungen ja ziemlich klar formuliert.
Allerdings kommst du mit deinen Gedanken dazu etliche Jahre, oder besser Jahrzehnte, zu spät. Nichts was du hier vorbringen kannst, ist nicht bereits schon widerlegt worden, denke ich. Der Erich ist ziemlich durch.
Perfidulo hat ja schon mal kurz was zu deinen ersten Fragen gesagt. In den einschlägigen Foren, und ich denke auch hier, wirst du Unmengen an Diskussionen finden, in denen jedes Detail der Dänikenschen "Fakten" beleuchtet und zerpflückt worden ist. Von Hesekiel und dem Blumrichschen Ruamschiff über die Ruinen in Machu Picchu bis hin zu seinen "Maya-Erkenntnissen".
Für viele von uns war das damals auch eine herbe Enttäuschung, diese Dinge als das zu erkennen, was sie sind: Spinnereien ohne Grundlage.
Nobby Nobbs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2014, 03:51   #7
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.667
Standard

Zitat:
Zitat von Donatra Beitrag anzeigen
Irrtum? Mit Verlaub aber Erich von Däniken Veröffentlich Fakten die er gesammelt hat und und niemand sich einen reim machen kann was oder wer es erstellt oder erbaut hat oder wie und warum
Der gute Erich hat keine "Fakten" gesammelt, sondern erbarmungslos bei früheren Autoren abgeschrieben, die er aber in seinen Literaturangaben nicht erwähnt.

Das fiel in Deutschland nicht weiter auf Ende der 1960er, da diese Autoren nur zu einem Bruchteil in deutschen Übersetzungen vorlagen.

Er hat dann angebliche "Rätsel der Archäologie" ausgeschlachtet und überall Raumfahrer sehen wollen. Raumfahrer im Stil der Mercury, Gemini- und Apollo-Mission mit klobigen Helmen, dicken Raumanzügen und feuerspeienden Raumschiffen. Dieser Gedanke ist absurd, da eine hochentwickelte Zivilisation kaum solchen Kinderkram einsetzen wird.

Aber er verschaffte sich eine Fangemeinde, zu der auch ich gezählt habe, bis ich anfing seine Angaben zu überprüfen. Das hätte ich nicht tun sollen, denn das schöne Konstrukt löste sich in nichts auf. Andere verzichten bis heute auf die Überprüfung und texten Foren zu.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2014, 06:07   #8
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.106
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Aber er verschaffte sich eine Fangemeinde, zu der auch ich gezählt habe, bis ich anfing seine Angaben zu überprüfen. Das hätte ich nicht tun sollen, denn das schöne Konstrukt löste sich in nichts auf.
Kommt mir bekannt vor Däniken habe ich zwar nie gelesen (bis Heute nicht!), so konnte ich auch nie einer "seiner" Jünger/Verehrer werden, mein "Prophet" (wenn ich mal dieses Wort benutzen darf) war damals - in den 80ern des vergangenen Jahrhunderts - Charles Berlitz ...


Saludos!
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"!.
Frank Zappa
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2014, 09:21   #9
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.143
Standard

Ich fand Däniken hat interessante Phänomene oder Funde beschrieben und zumindestens anfänglich analysiert.
Leider bricht er an entscheidenden Stellen ab, verfolgt die Forschungslage nicht weiter oder forscht selbst und kommt mit seinen Aliens.

Dabei sind wir doch schon der beste Beleg für Leben im Weltraum.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2014, 10:44   #10
Donatra
Benutzer
 
Benutzerbild von Donatra
 
Registriert seit: 12.11.2014
Beiträge: 33
Standard

Wir wissen nicht was wirklich vor 1000 den von Jahren auf der Erde Los war.

Aber die Ideen von jemanden wie Erich von Däniken sind schon Toll.

Wenn schon in Indien Uralte Schriften Existieren die Gebilde am Firmament beschreiben Zubringerraumschiffe für die es sogar ein Indisches Wort gibt Wimanas oder so ähnlich, dann gibt auch mir das zu denken.

Auch die anderen Rätsel . Ihr kennt doch bestimmt die Sendung Alien Acident oder so ähnlich da ist genau so was das Thema.
Donatra ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erich von Däniken interaktiv via Social Talk bei RedeMit.net am 27. Juli 2013 Redemit.net Werbung 7 26.08.2013 18:40
Erich von Däniken auf DVD! Stian Biete... Suche... 2 30.04.2010 09:52
Erich von Däniken lebte 4 Wochen mit einem Außerirdischen Zwirni Paläo-SETI 81 16.04.2009 14:01
Erich von Däniken juniorII UFOs - Die außerirdische Hypothese 19 22.06.2004 10:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:11 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.