:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Naturphänomene

Naturphänomene Kurioses und Rekorde aus der Tier- und Pflanzenwelt, atmosphärische und andere Naturschauspiele, verändertes Verhalten von Tieren ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.11.2014, 20:22   #21
SchwarzerFuerst
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von SchwarzerFuerst
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 1.646
Blinzeln

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
Noch mal zurück zu der Echse:
Hat man eigentlich sicher unterschieden, ob sich da wirklich etwas Neues entwickelt hat oder ob alle Echsen dieser Art schon genetisch die Fahigkeit klebrige Füße zu entwickeln
in sich tragen, diese zu nutzen aber erst erlernen müssen?
__________________
AMEN
SchwarzerFuerst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2014, 07:45   #22
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Tarlanc Beitrag anzeigen
Tatsächlich hat man herausgefunden, dass Individualismus, Konservativismus und Radikalismus so tief im Gehirn verankert sind, dass man Unterschiede in den Gehirnströmen von Menschen mit unterschiedlicher Ideologie messen kann.
Danke. Ich habe anatomisch zu eng gefasst und eher an Merkmale des Körperbaus gedacht (bezw. die Lehre davon), die in unserer Vergangenheit eine mehr als betrübliche Rolle gespielt haben. Irgendwo hier wurde ja auch der Begriff "Rassenlehre" erwähnt.


Zitat:
Zitat von Tarlanc Beitrag anzeigen
Dass diese Unterschiede erblich sind, halte ich allerdings für ziemlich unwahrscheinlich. Das wird eher die Sozialisation sein als Genetik.
Jep, vermute ich auch. Die Behauptung ging ja schließlich in Richtung Adel sei genetisch vererbbar.

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2014, 09:19   #23
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.107
Standard

Zitat:
Zitat von SchwarzerFuerst Beitrag anzeigen
Hat man eigentlich sicher unterschieden, ob sich da wirklich etwas Neues entwickelt hat oder ob alle Echsen dieser Art schon genetisch die Fahigkeit klebrige Füße zu entwickeln
Nein, hat man nicht. Es ist auch möglich, dass ein Teil der Echsen schon immer diese Füsse hatte und diese nur über 15 Jahre einen kleinen Vorteil hatten.
Oder dass es epigenetische Faktoren sind, welche die Fussform innert einer Generation anpassen können, wenn die Echse viel klettert.

Die Körpergrösse des Menschen verändert sich auch je nach Nahrungsangebot in einer Region. Das muss noch keine Evolution sein, sondern kann auch eine feste Eigenschaft sein, deren Wirkung man hier mal in situ beobachten konnte.

Die Forscher müssten nun in einem weiteren Schritt Mutationen nachweisen können, welche nur bei diesen Echsen aufgetreten sind und deren Diffusion im Gen-Pool aufzeigen. Ohne gesicherten genetischen Background würde ich hier noch nicht von Evolution sprechen.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2014, 09:27   #24
targ3t
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von targ3t
 
Registriert seit: 16.09.2013
Ort: Ruppert
Beiträge: 227
Beitrag

moin

sichelzellenanaemie ist eine degenerationskrankheit mit einer niedrigen lebenserwartung..

und nach blackmore(o.dawkins): sind die memes(mehrzahl), im themeszeitalter angekommen(die 3 uns bekannten replikatoren:gene,meme,themes)
via internet verbreiten sich die meme als themes noch schneller und koennen von noch mehr aufgenommen werden

wollte das nur loswerden ,evtl wisst ihr das schon oder ich habs in der eile einfach ueberlesen

gruss michl
targ3t ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2014, 12:19   #25
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 11.05.2002
Beiträge: 887
Standard

Zitat:
Zitat von Torsten Migge Beitrag anzeigen
'könnte' sicher, aber da es weder dafür, noch darüber, ob überhaupt auf anderen Planeten Leben (und darüber hinaus auch intelligentes Leben) existiert, gesicherte Erkenntnisse gibt, bleibt das letztendlich individuelle Spekulation



Saludos!
Ich würde da eher auf Statistik und Wahrscheinlichkeit setzen.
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2014, 13:17   #26
targ3t
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von targ3t
 
Registriert seit: 16.09.2013
Ort: Ruppert
Beiträge: 227
Standard

huhu nik

du weist aber auch, was die probleme bei drakes-formel sind und das es ja spekulativ damit bleibt
wenn man variablen abschaetzt , kann die wahrscheinlichkeit die daraus errechnet wird , leider nur bedingt gelten

der unterschied ist um welten
das eine ist eine geschaezte wahrscheinlichkeit
das andere eine errechnete . .

gruss michl
targ3t ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2014, 15:31   #27
sunray
Foren-As
 
Registriert seit: 08.09.2013
Beiträge: 724
Standard

Zitat:
Zitat von targ3t Beitrag anzeigen
huhu nik
du weist aber auch, was die probleme bei drakes-formel sind und das es ja spekulativ damit bleibt
wenn man variablen abschaetzt , kann die wahrscheinlichkeit die daraus errechnet wird , leider nur bedingt gelten
der unterschied ist um welten
das eine ist eine geschaezte wahrscheinlichkeit
das andere eine errechnete . .

gruss michl
Das Spekulativ wird immer bleiben, selbst wenn ein Wissenschaftler mit seinem neusten Superzoom ein Bild eines Mänchens in 200Millionen Lichtjahrenentfernung schiesst und dann behauptet es gäbe Ausserirdisches Leben.
Interessanterweise werden Wahrscheinlichkeitsannahmen bei dem der Wissenschaft "nützlichen" Ansichten erreicht werden können dann doch sehr gerne gebraucht, ansonsten darf auch gerne mal der Zufall herhalten wenns gad damit passend gemacht werden kann.
LG

Zum Thema: Da ich eine Bioniete bin, was gibts für direkte Beweise für die Evolution? Also mal ohne Arten interne Mutation.
__________________
Kann mich nicht so gut ausdrücken, habe dafür wenig Probleme mit Verständnis.
Die Energie ist tatsächlich der Stoff, aus dem alle Elementarteilchen, alle Atome und daher überhaupt alle Dinge gemacht sind, und gleichzeitig ist die Energie auch das Bewegende.
Werner Heisenberg, Physiker
sunray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 21:55   #28
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.107
Standard

Zitat:
Zitat von sunray Beitrag anzeigen
Interessanterweise werden Wahrscheinlichkeitsannahmen bei dem der Wissenschaft "nützlichen" Ansichten erreicht werden können dann doch sehr gerne gebraucht,
Ja, das werden sie. Allerdings müssen sie dann nachvollziehbar und richtig berechnet sein, so dass auch andere mit denselben Daten auf dieselben Wahrscheinlichkeiten kommen. Und dann muss mit Experimenten die Verlässlichkeit dieser Wahrscheinlichkeit getestet werden.
Bei den Aliens haben wir aber das Problem, dass es genau einen Planeten gibt, der uns bekannt ist und auf dem Leben entstanden ist. Wir kennen noch viele andere Planeten, wissen aber nichtmal von den uns nächstgelegenen, ob sich dort jemals Leben entwickelte. Das heisst, wir haben genau einen Datenpunkt. Daraus lässt sich nie und nimmer eine Wahrscheinlichkeit für irgendwas berechnen. Natürlich kann man ein bisschen Schwadronieren und mit grossen Zahlen mit ganz vielen Nullen rumwurschteln bis es gar nicht mehr so unwahrscheinlich tönt, aber es bleibt die Tatsache, dass von "Genau auf einem Planet gibt es Leben" bis zu "Auf 100% der felsigen Planeten hat sich Leben entwickelt" alles möglich ist. Es gibt keinen Weg, da genaueres zu sagen. Ausser natürlich, systematisch einen Planeten nach dem anderen zu besuchen und zu untersuchen. Nach so 100-1000 Planeten müssten wir langsam eine Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung von Leben berechnen können.

Zitat:
Zum Thema: Da ich eine Bioniete bin, was gibts für direkte Beweise für die Evolution? Also mal ohne Arten interne Mutation.
Nein.
Es gibt keine Evolution ohne Mutation. Mutation ist Teil des Grundmechanismus' von Evolution und ist zwingend nötig, damit sich der Gen-Pool einer Art vergrössert.
Aber es gibt sehr viele Beweise für Evolution. Es gibt Arten, die sich neuen Umgebungen anpassen und dabei neue Genotypen entwickeln, welche es in der ursprünglichen Art nie gab. Es gibt graduelle genotypische Veränderungen, die man in sich ausbreitenden Arten beobachten kann, es gibt beobachtete Makro-Evolution bei Mikroorganismen, es gibt phylogenetische Bäume, welche sich wunderbar mit Fossilienfunden und Umweltveränderungen decken und es gibt zig Anwendungen von Evolutionären Algorithmen, welche der biologischen Evolution nachempfunden sind und wunderbar funktionieren.
Evolution funktioniert also und wurde beobachtet und die Aussagen der Evolutionstheorie haben sich bislang ausnahmslos bestätigt. Also ist diese Theorie offenbar sehr nah an der Realität.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 12:46   #29
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 11.05.2002
Beiträge: 887
Standard

Zitat:
Zitat von targ3t Beitrag anzeigen
huhu nik

du weist aber auch, was die probleme bei drakes-formel sind und das es ja spekulativ damit bleibt
wenn man variablen abschaetzt , kann die wahrscheinlichkeit die daraus errechnet wird , leider nur bedingt gelten

der unterschied ist um welten
das eine ist eine geschaezte wahrscheinlichkeit
das andere eine errechnete . .

gruss michl
Du weißt aber schon, das sich 95,5 % des Universums unserer direkten Beobachtung entziehen? Wo fließen sie denn ich deine Annahmen und Drakes Berechnungen ein?
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 10:21   #30
targ3t
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von targ3t
 
Registriert seit: 16.09.2013
Ort: Ruppert
Beiträge: 227
Standard

moin nik

echt? ich dachte es sind 99,5%

ich weiss nicht genau was du mir damit sagen willst
ich glaub das iss die erste gabelung und ich weiss noch nicht wo hin mich der weg fuehrt

mir gings darum
wenn man die variablen nimmt und sie benennt ,dann gibts die optimistische variante und die pessimistische
erstere " glaubt gern" mehr arten pro milchstrasse
also z.b. "p"(population pro gal)= X

zweiteres geht vom wissenden fakten aus
wir kennen nur eine art pro gal und das ist eigentlich schon gewagt, denn es ist ja nicht ausgeschlossen ,das wir die ersten oder einzigen sind

also drakes formel ist maxiamal gut ,eine wahrscheinlichkeit anzugeben die selbst nicht wenig variiert mehr nicht
man kann mit drakes formel genauso sagen , " wir sind die einzigen"!
drakesformel beweist sogesehn gar nichts
schaut euch mal die variablen an
du kannst rechnen das 1 art rauskommt oder du kannst das so umbaun das 100te rauskommen (wie optimistisch man ist)

wie sollten 95%? inderekt beobachtbare materie in drakes-formel da einspieln
also dafuer kenn ich keine variable aus der formel und begreife nicht was das damit zu tun hat
bitte hilf mir auf die spruenge ,ich hab dich anscheinend total falsch verstanden bzw ich zweifel das wir von der selben sache sprechen

gruss michl

Geändert von targ3t (18.11.2014 um 10:26 Uhr).
targ3t ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bakterieller Turbo in Pflanzenschädlingen Zeitungsjunge scienceticker.info 0 07.04.2011 21:10
Künstliches Hormon: Turbo-Bräune aus der Spritze Desert Rose Medizin 6 13.06.2010 10:55
Zur Evolution... Moses Lundwerq Rund um Naturwissenschaft 9 12.11.2009 14:06
Sex, Riesenspermien und Evolution Zeitungsjunge Fischblog 0 16.07.2009 18:21
Evolution und Komplexität Zeitungsjunge Fischblog 0 28.03.2008 02:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:37 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.