:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Medizin & Alternative Heilverfahren > Medizin

Medizin Aktuelle Ereignisse, Forschungsergebnisse etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.05.2002, 20:21   #1
UrsulaU
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Gesundheit - aufs Huhn gekommen?

Angesichts der neuen "Gift-Enthüllungen" stellt sich für mich wieder einmal die Frage, ob es für den Einzelnen wirklich möglich ist, einen Sonderweg, einen "Bio-Weg" einzuschlagen, um sich vor dem, was sonst in der Welt gelebt (und gegessen)wird, zu schützen.

Ich habe mehr und mehr den Eindruck, daß wir doch alle im selben Boot sitzen, und daß es eine Illusion ist zu glauben, man könne sich vom Mainstream erfolgreich abgrenzen. Zwar wird man in Nuancen einen eigenen Weg finden können, z.B. kann man entscheiden, ob man raucht, trinkt, Hunde ißt oder Hühner und ob man seinen Körper etwas wohlwollend behandelt oder ihn völlig vergißt.

Aber es hat für mich den Anschein, daß es eine Illusion ist, in dem globalen Rahmen, der ja nun einmal da ist, und der offen ist für alle Arten von Einwirkungen und Zielsetzungen (u.a. Profit), sich eine Art geschützten, ganz individuellen Raum zu bewahren. Alles ist mit Allem verbunden.

Was bedeutet das? Ein gemeinsames Schicksal, ob man nun will oder nicht, auch im Negativen - die Notwendigkeit eines großen, globalen, gemeinsamen Handelns hin zum Besseren in einer enorm komplexen Welt?

Und wieder müssen zigtausende von Tieren umgebracht werden. Hinterläßt das eigentlich keine Spuren? Gerade wurde der Schutz des Tieres als einer der Grundwerte unseres Staatswesens in die Verfassung aufgenommen, und schon wird wieder eine Massentötung von 60.000 Hühnern notwendig!

Das Ei des Kolumbus wurde noch nicht gefunden.

Liebe Grüße, UrsulaU
  Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2002, 14:40   #2
kera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Das liebe Geld...

Ich schließ mich ganz deiner Meinung an. Wirklich bioligisch zu leben, würde bedeuten, daß jeder Mensch für sich selbst einen eigenen bauernhof halten müsste. Nur dann hätte man diese Gewissheit.
Wir können nicht aus. Die Reichen können es sich leisten nur das Beste zu kaufen, was ist mit den Ärmeren unter uns. Sie haben nicht viel möglichkeiten, und gerade deswegen kommt es zu solchen Vorfällen. Es geht doch immer nur uns Geld. Damit die Preise niedrig gehalten werden können wird auf vieles in de Konzernen verzichtet. Nebenbei wollen sie doch noch viel Profit schlagen, was wiederum dazu beiträgt daß es zu solche tragischen "Gift-Enthüllungen" kommt.
Die Tiere sind die ärmsten...
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gesundheit als Chance von Martin Frischknecht Heike Biete... Suche... 35 17.04.2010 15:25
Kubanisches Huhn legt grösstes Ei der Welt Zwirni Kurioses 1 21.02.2004 03:21
Haustiere gut für die Gesundheit Desert Rose Medizin 0 17.02.2004 10:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:29 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.